Autor: STREULI PHARMA


Langinformationen

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Hydrocortison ist entzündungshemmend und stillt den Juckreiz. Die Hydrocortison Streuli 1? Crème wird angewendet bei nicht infizierten, entzündlichen oder allergischen Hauterkrankungen, Ekzemen verschiedener Ursache sowie bei kleinen, leichten Verbrennungen.

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie auf Kortikosteroide oder auf die in Hydrocortison Streuli 1? Crème enthaltenen Hilfsstoffe überempfindlich reagieren, sollten Sie Hydrocortison Streuli 1? Crème nicht anwenden.

Hydrocortison Streuli 1? Crème darf nicht angewendet werden bei Impfreaktionen und frischen Virusinfektionen wie z.B. Gürtelrose, Fieberbläschen, Windpocken, bei offenen Wunden, Akne, Pilzinfektionen und bakteriellen Infektionen.

Hydrocortison Streuli 1? Crème darf nicht in die Augen gebracht werden.


Wenn eine Hautkrankheit nicht innert 2 Wochen auf die Behandlung anspricht oder sich sogar verschlimmert, konsultieren Sie den Arzt bzw. die Ärztin.

Eine grossflächige Anwendung sowie eine Anwendung auf verstärkt resorbierenden Hautarealen wie: offene Wunden, geschädigte Haut, Hautfalten (intertriginöse Bereiche), in Gelenkbeugen sowie zwischen den Fingern bzw. Zehen, an Haut/Schleimhautgrenzen und um die Augen ist zu vermeiden.

Bei Verwendung im Gesicht ist der Hautbereich um die Augen auszusparen.

Bei Kindern unter 2 Jahren ist das Arzneimittel nur auf Anweisung und unter Kontrolle eines Arztes bzw. einer Ärztin anzuwenden. Falls Sie Hydrocortison Streuli 1? Crème am Kindergesäss anwenden, nur Stoffwindeln (d.h. keine Wegwerfwindeln) und darüber keine Gummi- oder Plastikhosen verwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!


Hydrocortison soll in der Schwangerschaft nur auf ausdrückliche Anweisung und unter Kontrolle eines Arztes bzw. einer Ärztin angewendet werden.

In der Stillzeit sollten Sie das Arzneimittel nicht anwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren

Wenn vom Arzt oder der Ärztin nicht anders verordnet, 1?2

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Lokale unerwünschte Wirkungen wie Reizungen der Haut, Brennen, Jucken und Trockenheit sowie Überempfindlichkeitsreaktionen können auftreten.

Bei Langzeitanwendung kann es zu starker Verdünnung der Haut, Erweiterungen kleiner, oberflächlicher Hautgefässe, Bildung von blaurötlichen Streifen und Akne, ausgelöst durch den Wirkstoff, kommen. Begünstigung von Infektionen, Überempfindlichkeits-reaktionen auf Hydrocortison oder einen Hilfsstoff, Hautatrophien im Gesicht, selten Akne.

Wenn Nebenwirkungen beobachtet werden, ist die Behandlung abzubrechen und der Arzt bzw. die Ärztin zu benachrichtigen.

Bei Kindern, besonders Säuglingen und Kleinkindern ist zu beachten, dass der Wirkstoff vermehrt in die Blutbahn aufgenommen wird, so dass u.a. Wachstumsstörungen bei längerer Anwendung auftreten.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Für Kinder unerreichbar aufbewahren.

Geben Sie das Arzneimittel nicht an andere Personen weiter.

Bei Raumtemperatur (15?25 °C) lagern.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Weitere Informationen

Hydrocortison Streuli 1? Crème

1 g Crème enthält den Wirkstoff: 1 mg Hydrocortisonacetat.

Hilfsstoffe: Wollwachsalkohole; Propylenglykol; Konservierungsmittel: E 218 (Methylparaben) und weitere Hilfsstoffe.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK