Wirkstoff(e) Hydrocortison
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Ursapharm Schweiz GmbH
Suchtgift Nein
ATC Code S01BA02
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antiphlogistika

Zulassungsinhaber

Ursapharm Schweiz GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Sanadermil® Hydrocortison VERFORA SA
Hydrocortone Tabletten Hydrocortison Mepha Pharma AG
Locoid Hydrocortisonbutyrat ASTELLAS PHARMA
Hydrocortison Streuli 1‰ Crème Hydrocortison STREULI PHARMA
Hydrocortison Galepharm Hydrocortison Galepharm AG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Hydrocortison-POS 1% ist ein entzĂĽndungshemmendes Augenarzneimittel (Glukokortikoid).

Hydrocortison-POS 1% wird angewendet bei allergischen und nicht infektiösen entzündlichen Erkrankungen der Bindehaut und der Augenlider (z.B. Lidrandentzündung).

Wenn Sie sich nach 3-5 Tagen nicht besser oder gar schlechter fĂĽhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Ă„rztin.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wann darf Hydrocortison-POS 1% nicht angewendet werden?

Hydrocortison-POS 1% darf nicht angewendet werden

  • bei Augentuberkulose
  • bei oberflächlicher Herpes-simplex-Infektion der Hornhaut (Herpes corneae superficialis)
  • in der akuten Phase anderer viraler Infektionen am Auge
  • bei Pilzerkrankungen des Auges
  • bei bakteriellen Infektionen des Auges
  • bei Verletzungen und GeschwĂĽren der Hornhaut
  • bei Augeninnendruckerhöhung (Eng- und Weitwinkelglaukom)
  • wenn Sie ĂĽberempfindlich (allergisch) gegen Hydrocortisonacetat oder einen der sonstigen Bestandteile von Hydrocortison-POS 1% sind

Wann ist bei der Anwendung von Hydrocortison-POS 1% Vorsicht geboten?

Während der Anwendung von Hydrocortison-POS 1% wird Ihr Augenarzt in kurzen Abständen Kontrollen durchführen (und z.B. den Augeninnendruck kontrollieren).

Während der Behandlung mit Hydrocortison-POS 1% sollten Sie keine Kontaktlinsen tragen. Nach der Anwendung von Hydrocortison-POS 1% kommt es infolge des Salbenfilms auf der Hornhaut vorübergehend zu Schleiersehen, wodurch die Verkehrsfähigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Es muss daher von entsprechenden Tätigkeiten abgesehen werden, bis sich das Sehvermögen wieder normalisiert hat.

Wenn bei Ihnen verschwommenes Sehen oder andere Sehstörungen auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Kinder von Müttern, die während der Schwangerschaft mit Hydrocortison-POS 1% behandelt wurden, sollten sorgfältig nach Anzeichen für eine Unterfunktion der Nebennierenrinde (Hypoadrenalismus) untersucht werden. 

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Darf Hydrocortison-POS 1% während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Während der Schwangerschaft und der Stillzeit soll Hydrocortison-POS 1% nur auf ausdrückliche Verordnung Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin angewendet werden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Erwachsene:

Wenden Sie Hydrocortison-POS 1% immer genau nach der Anweisung des Arztes bzw. der Ă„rztin an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ĂĽbliche Dosis:

2 bis 3-mal täglich einen Salbenstrang von ca. 1 cm Länge in den Bindehautsack des erkrankten Auges einbringen bzw. auf das erkrankte Augenlid auftragen. Verteilen Sie die Anwendung gleichmässig über den Tag.

Nach Einsetzen der gewünschten Wirkung sind 1-2 Anwendungen täglich ausreichend. Die Behandlung sollte in der Regel 2 Wochen nicht überschreiten. Halten Sie sich an die Vorschrift Ihres Arztes oder Ihrer Ärztin. Bei länger andauernden Beschwerden bzw. fehlender Besserung sollte umgehend ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden. 

Kinder und Jugendliche:

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Hydrocortison-POS 1% Augensalbe wurde ausschliesslich an Erwachsenen untersucht. Eine Anwendung bei Patienten unter 18 Jahren wird daher nicht empfohlen.

Augensalben sollten grundsätzlich so angewendet werden, dass ein Kontakt der Tubenspitze mit Auge oder Gesichtshaut vermieden wird. Schrauben Sie die Schutzkappe ab, legen Sie den Kopf etwas zurück, ziehen Sie das Unterlid etwas vom Auge ab und bringen Sie durch leichten Druck auf die Tube einen kleinen Salbenstrang in den Bindehautsack ein. Schliessen Sie langsam die Augenlider. Nach Gebrauch soll die Tube wieder sorgfältig verschlossen werden.

Ă„ndern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ă„rztin oder Apothekerin.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Selten:

  • allergische Reaktionen wie HautentzĂĽndung und/oder BindehautentzĂĽndung (Kontaktdermatitiden, Dermatokonjunktivitiden) und HautentzĂĽndung des Augenlides (Lidekzem), Hervortreten des Augapfels, grauer Star, Stechen bzw. Brennen, Infektionen des Auges (z.B. durch Viren, Pilze oder Bakterien) oder nässende Bläschen bei Anwendung nach Staroperationen.
  • schlechtere Nährstoffversorgung der Hornhaut, die in seltenen Fällen zu Hornhautschäden fĂĽhrt.

Gelegentlich:

Verstärkte Durchblutung der Bindehaut mit Rötung, gesteigerter Tränenfluss, Erhöhung des Augeninnendruckes. 

Häufigkeit nicht bekannt:

  • Verzögerung der Wundheilung, Herabhängen des Oberlides, Weitstellung der Pupille, verschwommenes Sehen. 

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ă„rztin oder Apothekerin informieren.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Um die Sterilität der Augensalbe zu erhalten, berühren Sie die Tubenspitze weder mit den Händen noch mit dem Auge. Verschliessen Sie die Tube nach Gebrauch sofort und fest.

Hydrocortison-POS 1% darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «Exp.» bezeichneten Datum verwendet werden.

Nach Anbruch der Tube sollten Sie die Augensalbe nicht länger als 28 Tage verwenden.

Bewahren Sie Hydrocortison-POS 1% in der verschlossenen Originalverpackung bei Raumtemperatur (15–25 °C) und ausser Reichweite von Kindern auf. Wenn nach Beendigung der Behandlung die Tube noch nicht leer sein sollte, bringen Sie es Ihrer Abgabestelle (Arzt/Ärztin oder Apotheker/Apothekerin) zum fachgerechten Entsorgen zurück.

Weitere AuskĂĽnfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ă„rztin oder Apothekerin. Diese Personen verfĂĽgen ĂĽber die ausfĂĽhrliche Fachinformation.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in Hydrocortison-POS 1% enthalten?

1 g Augensalbe enthält 10 mg Hydrocortisonacetat als Wirkstoff sowie die weiteren Hilfsstoffe weisses Vaselin, dickflüssiges Paraffin und Wollwachs.

Zulassungsnummer

63125 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Hydrocortison-POS 1%? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Hydrocortison-POS 1% Augensalbe gibt es in Tuben zu 2,5 g.

Zulassungsinhaberin

Ursapharm Schweiz GmbH, 9325 Roggwil.

Diese Packungsbeilage wurde im Januar 2018 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Anzeige

Wirkstoff(e) Hydrocortison
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Ursapharm Schweiz GmbH
Suchtgift Nein
ATC Code S01BA02
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antiphlogistika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden