Orladeyo¬ģ 150 mg Hartkapseln

Abbildung Orladeyo¬ģ 150 mg Hartkapseln
Wirkstoff(e) Berotralstat
Zulassungsland Schweiz
Hersteller
Suchtgift Nein
ATC Code B06AC06
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Hämatologika

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Orladeyo ist ein Arzneimittel zum Einnehmen, das den Wirkstoff Berotralstat enthält. Es wird zur Vorbeugung von Angioödem-Attacken bei Erwachsenen und Jugendlichen ab einem Alter von 12 Jahren mit hereditärem Angioödem angewendet.

Das hereditäre Angioödem ist eine Erkrankung, die oft in Familien weitergegeben wird. Es kann Sie in Ihren Alltagsaktivitäten einschränken, indem es Attacken von Schwellungen und Schmerzen in verschiedenen Teilen Ihres Körpers verursacht, darunter:

‚Ė™H√§nde und F√ľsse

‚Ė™Gesicht, Augenlider, Lippen oder Zunge

‚Ė™Kehlkopf (Larynx), was zu Atembeschwerden f√ľhren kann

‚Ė™Genitalien

‚Ė™Magen und Darm.

Beim heredit√§ren Angio√∂dem enth√§lt Ihr Blut zu wenig von einem Protein (Eiweissstoff) namens C1-Inhibitor, oder dieses Protein funktioniert nicht richtig. Dies f√ľhrt dazu, dass zu viel des Enzyms Plasma-Kallikrein vorhanden ist, wodurch wiederum der Bradykininspiegel in Ihrem Blutkreislauf ansteigt. Zu viel Bradykinin f√ľhrt zu den Symptomen des heredit√§ren Angio√∂dems. Berotralstat, der Wirkstoff in Orladeyo, hemmt die Aktivit√§t von Plasma-Kallikrein und reduziert dadurch das Bradykinin. Dadurch wird den Schwellungen und Schmerzen vorgebeugt, die das heredit√§re Angio√∂dem verursachen kann.

Auf Verschreibung des Arztes oder der √Ąrztin.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wann ist bei der Einnahme von Orladeyo Vorsicht geboten?

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer √Ąrztin oder Apothekerin, bevor Sie Orladeyo einnehmen, wenn:

‚Ė™Sie eine mittelschwere oder schwere Leberfunktionsst√∂rung haben, die dazu f√ľhren kann, dass die Konzentrationen von Berotralstat im Blut ansteigen

‚Ė™Sie eine schwere Nierenfunktionsst√∂rung haben

‚Ė™bei Ihnen das Risiko f√ľr eine bestimmte Herzrhythmusst√∂rung besteht, die als QT-Verl√§ngerung bezeichnet wird.

Behandeln Sie eine Attacke des heredit√§ren Angio√∂dems mit Ihrem √ľblichen Bedarfsmedikament, ohne zus√§tzliche Orladeyo-Dosen einzunehmen. Es ist nicht bekannt, ob Orladeyo bei unmittelbarer Behandlung von Attacken des heredit√§ren Angio√∂dems wirksam ist.

Kinder und Jugendliche

Orladeyo wird bei Kindern unter 12¬†Jahren nicht empfohlen. Der Grund daf√ľr ist, dass Orladeyo in dieser Altersgruppe nicht untersucht worden ist.

Orladeyo wurde bei Jugendlichen mit einem Gewicht von weniger als 40 kg nicht untersucht.

Einnahme von Orladeyo zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.

Informieren Sie insbesondere Ihren Arzt vor der Einnahme von Orladeyo, wenn Sie folgende Arzneimittel anwenden:

‚Ė™Thioridazin oder Pimozid, Arzneimittel zur Behandlung psychischer St√∂rungen

‚Ė™Amlodipin, ein Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck oder einer Art von Brustschmerz namens Angina

‚Ė™Ciclosporin, ein Arzneimittel zur Unterdr√ľckung des Immunsystems sowie zur Behandlung schwerer Hauterkrankungen und schwerer Augen- oder Gelenkentz√ľndungen

‚Ė™Dabigatran, ein Arzneimittel zur Blutgerinnungshemmung

‚Ė™Rifampicin, ein Arzneimittel zur Behandlung von Tuberkulose oder bestimmten anderen Infektionen

‚Ė™Desipramin, Johanniskraut und sogenannte trizyklische Antidepressiva, Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen

‚Ė™Dextromethorphan, ein Arzneimittel zur Hustenlinderung

‚Ė™Digoxin, ein Arzneimittel zur Behandlung von Herzproblemen und unregelm√§ssigem Herzschlag

‚Ė™Fentanyl, ein starkes Schmerzmittel

‚Ė™Midazolam, ein Arzneimittel zur Behandlung von Schlafst√∂rungen und zur An√§sthesie

‚Ė™Tolbutamid, ein Arzneimittel zur Senkung des Blutzuckerspiegels

‚Ė™Orale Kontrazeptiva, Empf√§ngnisverh√ľtungsmittel zum Einnehmen

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Orladeyo hat keinen oder einen zu vernachl√§ssigenden Einfluss auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin oder Apothekerin, wenn Sie

‚Ė™an anderen Krankheiten leiden,

‚Ė™Allergien haben oder

‚Ė™andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen.

Darf Orladeyo während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Es liegen nur begrenzte Informationen zur Anwendung von Orladeyo w√§hrend der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Aus Vorsichtsgr√ľnden wird empfohlen, die Anwendung von Orladeyo w√§hrend der Schwangerschaft und Stillzeit m√∂glichst zu vermeiden. Ihr Arzt wird den Nutzen und die Risiken der Einnahme dieses Arzneimittels mit Ihnen besprechen.

Frauen im geb√§rf√§higen Alter m√ľssen w√§hrend der Behandlung und mindestens 1¬†Monat lang nach der letzten Dosis eine zuverl√§ssige Verh√ľtungsmethode anwenden. Die Anwendung von Orladeyo bei Frauen im geb√§rf√§higen Alter, die keine Empf√§ngnisverh√ľtung anwenden, wird nicht empfohlen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Empfohlene Dosis

Die empfohlene Dosis f√ľr Erwachsene und Jugendliche ab einem Alter von 12¬†Jahren mit einem Gewicht von mindestens¬†40¬†kg betr√§gt eine Kapsel einmal t√§glich.

Orladeyo wird bei Patienten mit mittelschwerer oder schwerer Leberfunktionsst√∂rung nicht empfohlen. Aus Vorsichtsgr√ľnden gilt dies auch f√ľr dialysepflichtige Patienten.

Art der Anwendung

Nehmen Sie die Kapsel jeden Tag zur gleichen Zeit mit einer Mahlzeit und einem Glas Wasser ein. Dies kann jede beliebige Tageszeit sein.

Kinder und Jugendliche

Die Anwendung und Sicherheit von Orladeyo bei Kindern und Jugendlichen unter 12¬†Jahren und mit einem K√∂rpergewicht unter 40¬†kg ist bisher nicht gepr√ľft worden.

Wenn Sie eine grössere Menge von Orladeyo eingenommen haben, als Sie sollten

Informieren Sie unverz√ľglich Ihren Arzt, wenn dies der Fall ist.

Wenn Sie die Einnahme von Orladeyo vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Nehmen Sie eine vergessene Dosis ein, sobald es Ihnen einfällt; nehmen Sie jedoch nicht mehr als eine Dosis pro Tag ein.

Wenn Sie die Einnahme von Orladeyo abbrechen

Es ist wichtig, dieses Arzneimittel regelmässig und so lange einzunehmen, wie Ihr Arzt es Ihnen verschreibt. Brechen Sie die Einnahme des Arzneimittels nicht ohne Zustimmung Ihres Arztes ab.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

√Ąndern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer √Ąrztin oder Apothekerin.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wann darf Orladeyo nicht eingenommen werden?

Orladeyo darf nicht eingenommen werden,

‚Ė™wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff (Berotralstat) oder einen der Hilfsstoffe dieses Arzneimittels sind (siehe Kapitel ¬ęWas ist in Orladeyo enthalten?¬Ľ).

Welche Nebenwirkungen kann Orladeyo haben?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Nebenwirkungen können mit den folgenden Häufigkeiten auftreten:

Sehr häufig (betrifft mehr als einen von 10 Anwendern)

‚Ė™Kopfschmerzen

‚Ė™Magenschmerzen, einschliesslich Bauchbeschwerden, Druckschmerzen im Bauchbereich

‚Ė™Durchfall und h√§ufiger Stuhlgang.

Häufig (betrifft 1 bis 10 von 100 Anwendern)

‚Ė™Erbrechen

‚Ė™Sodbrennen

‚Ė™Bl√§hungen

‚Ė™Erh√∂hte Konzentrationen der Leberenzyme ALT und AST in Bluttests

‚Ė™Ausschlag.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin oder Apothekerin. Dies gilt insbesondere auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Beh√§lter mit ¬ęEXP¬Ľ bezeichneten Datum verwendet werden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Lagerungshinweis

Nicht √ľber 30¬įC lagern.

Ausser Reich- und Sichtweite von Kindern aufbewahren.

Weitere Hinweise

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Ausk√ľnfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin oder Apothekerin. Diese Personen verf√ľgen √ľber die ausf√ľhrliche Fachinformation.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in Orladeyo enthalten?

Orladeyo-Kapseln haben einen weissen, undurchsichtigen Kapselk√∂rper mit dem Aufdruck ¬ę150¬Ľ und eine hellblaue, undurchsichtige Kapselkappe mit dem Aufdruck ¬ęBCX¬Ľ (19,4¬†mm¬†√ó¬†6,9¬†mm).

Wirkstoffe

Der Wirkstoff ist: Berotralstat. Jede Kapsel enthält 150 mg Berotralstat (als Dihydrochlorid).

Hilfsstoffe

Vorverkleisterte Stärke, Crospovidon (Typ A) (E 1202), hochdisperses Siliciumdioxid (E 551), Magnesiumstearat (E 470b).

Kapselh√ľlle: Gelatine, Titandioxid (E¬†171), Indigotin (E¬†132), schwarzes Eisenoxid (E¬†172), rotes Eisenoxid (E¬†172).

Essbare Drucktinte: schwarzes Eisenoxid (E 172), Kaliumhydroxid (E 525), Schellack (E 904), Propylenglycol (E 1520).

Zulassungsnummer

68464 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Orladeyo? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Sie sind in Blisterpackungen aus Kunststoff/Aluminium in einem Karton mit 7 Kapseln pro Blisterpackung verpackt.

Packungsgrösse: 28 Hartkapseln

Zulassungsinhaberin

BioCryst Schweiz GmbH, 6300 Zug

Diese Packungsbeilage wurde im Januar 2023 letztmals durch die Arzneimittelbeh√∂rde (Swissmedic) gepr√ľft.

Anzeige

Wirkstoff(e) Berotralstat
Zulassungsland Schweiz
Hersteller
Suchtgift Nein
ATC Code B06AC06
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Hämatologika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden