Tolperison Orion 150 mg | Schweiz

Tolperison Orion 150 mg

Hersteller: ORION PHARMA

Wirkstoff(e)
Tolperison
Suchtgift
Nein
Zulassungsland Schweiz
Pharmakologische Gruppe Muskelrelaxanzien, zentral wirkende Mittel

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

ORION PHARMA

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Tolperison Orion 150 mg Filmtabletten ist ein muskelrelaxierendes Arzneimittel.

Tolperison Orion 150 mg Filmtabletten wird angewendet auf Verschreibung des Arztes oder der Ärztin bei Muskelspasmen, z.B. als Folge von neurologischen Erkrankungen wie z.B. Schlaganfällen, Rückenmarksverletzungen und Multipler Sklerose.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Tolperison Orion darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Tolperison oder einem der sonstigen Bestandteile von Tolperison Orion 150 mg Filmtabletten sind, wenn Sie an Myasthenia gravis leiden sowie während der Stillperiode.


Bei gleichzeitiger Anwendung von anderen Arzneimitteln, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

In einer Studie mit dem Wirkstoff von Tolperison Orion (Tolperison) wurde keine Beeinträchtigung festgestellt hinsichtlich Reaktionsfähigkeit, Fahrtüchtigkeit und der Fähigkeit, Werkzeuge und Maschinen zu bedienen. Allerdings ist aufgrund gelegentlich auftretender Nebenwirkungen, wie z.B. Schläfrigkeit und Schwindelgefühl, eine Beeinträchtigung der Reaktionsfähigkeit, der Fahrtüchtigkeit und der Fähigkeit, Werkzeuge und Maschinen zu bedienen, in Einzelfällen nicht auszuschliessen. Daher ist erhöhte Vorsicht geboten.

Bisher sind keine negativen Erfahrungen bei gleichzeitiger Einnahme von Tolperison Orion 150 mg Filmtabletten mit anderen Arzneimitteln berichtet worden.

Informieren Sie jedoch Ihren Arzt oder Apotheker, bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte) einnehmen oder äusserlich anwenden, da dies eine Anpassung der Tagesdosis erforderlich machen könnte.


Da keine kontrollierten Studien mit Tolperison beim Menschen vorliegen, sollte Tolperison Orion 150 mg Filmtabletten in der Schwangerschaft nicht angewendet werden, es sei denn, dies ist eindeutig erforderlich.

Es ist nicht bekannt, ob der Wirkstoff Tolperison und seine Abbauprodukte in die Muttermilch übergehen. Daher sollte eine Anwendung von Tolperison Orion 150 mg Filmtabletten in der Stillperiode unterbleiben.

Wie wird es angewendet?

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ärztin oder Apothekerin.

Nehmen Sie die Filmtabletten unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit (z.B. einem Glas Wasser) ein. Dies fördert den Wirkungseintritt. Die Filmtabletten sollten nach den Mahlzeiten eingenommen werden.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Einzeldosis für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren 1

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Tolperison Orion 150 mg Filmtabletten gelegentlich auftreten:

Störungen des Nervensystems: Schwindel, Gleichgewichtsverlust, Zittern und körperliche Missempfindungen.

Funktionsstörungen des Herzens: Herzklopfen und Blutdruckabfall.

Durchblutungsstörungen: Arterienhypotonie.

Störungen des Verdauungstraktes: Mundtrockenheit, Magenschmerzen, Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen und Blähungen.

Funktionsstörungen der Haut: Schwitzen, Nesselsucht und Rötung.

Selten treten bei der Einnahme von Tolperison Orion 150

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichnetem Datum verwendet werden.

Arzneimittel sollen ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.

Tolperison Orion 150 mg Filmtabletten sollen in der Originalverpackung nicht über 25 °C aufbewahrt werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Weitere Informationen

Tolperison Orion Filmtabletten enthalten als Wirkstoff 150