Wirkstoff(e) CromoglicinsÀure
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Hexal Aktiengesellschaft
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 17.06.1998
ATC Code S01GX01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und Antiallergika

Zulassungsinhaber

Hexal Aktiengesellschaft

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Pentacrom CromoglicinsÀure Penta Arzneimittel GmbH
Pentatop 200 mg Granulat CromoglicinsÀure PÀdia GmbH
DNCG Augentropfen Stulln CromoglicinsÀure Pharma Stulln GmbH
Crom-Ophtal sine CromoglicinsÀure Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik Gesellschaft mit beschrÀnkter Haftung
Allergocrom Nasenspray CromoglicinsÀure Ursapharm Arzneimittel GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

CromoHEXAL Augentropfen UD ist ein Arzneimittel gegen allergisch bedingte BindehautentzĂŒndungen.

CromoHEXAL Augentropfen UD wird angewendet bei

allergisch bedingter, akuter und chronischer BindehautentzĂŒndung (Konjunktivitis), z. B. Heuschnupfen-BindehautentzĂŒndung oder FrĂŒhlingskatarrh [(Kerato-)Konjunktivitis vernalis].

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

wenn Sie allergisch gegen Natriumcromoglicat oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie CromoHEXAL Augentropfen UD anwenden.

Bei Verdacht auf eine allergische Reaktionslage gegen CromoHEXAL Augentropfen UD ist ein erneuter Kontakt unbedingt zu vermeiden.

Nach dem Eintropfen von CromoHEXAL Augentropfen UD in den Bindehautsack des Auges kann sich die SehschĂ€rfe fĂŒr einige Minuten verschlechtern. Dies ist dadurch bedingt, dass sich nach dem Eintropfen eine relativ große Menge FlĂŒssigkeit auf dem Auge befindet, die zu Verschwommensehen fĂŒhren kann. Wegen der EinschrĂ€nkung der SehschĂ€rfe empfehlen wir Ihnen, nach dem Eintropfen von CromoHEXAL Augentropfen UD einige Minuten lang nicht ohne sicheren Halt zu arbeiten und nicht am Straßenverkehr teilzunehmen

Bei EntzĂŒndungen, auch bei allergischer BindehautentzĂŒndung, ist der Augenarzt zu befragen, ob trotz der Beschwerden weiterhin Kontaktlinsen getragen werden dĂŒrfen. Wenn der Augenarzt das Tragen von Kontaktlinsen gestattet, ist Folgendes zu beachten: Nehmen Sie die Kontaktlinsen vor dem Eintropfen heraus, und setzen Sie diese frĂŒhestens 15 Minuten nach dem Eintropfen wieder ein.

Anwendung von CromoHEXAL Augentropfen UD zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.

FortpflanzungsfÀhigkeit, Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Anhaltspunkte fĂŒr eine fruchtschĂ€digende Wirkung von Natriumcromoglicat liegen sowohl aus Tierstudien als auch aus den bisherigen Erfahrungen am Menschen nicht vor, jedoch

reichen die vorhandenen Erfahrungen fĂŒr eine endgĂŒltige AbschĂ€tzung des Risikos nicht aus. CromoHEXAL Augentropfen UD sollte daher im ersten Drittel der Schwangerschaft aus SicherheitsgrĂŒnden nicht oder nur unter sorgfĂ€ltiger Nutzen-Risiko-AbschĂ€tzung angewendet werden. Auch im weiteren Schwangerschaftsverlauf darf eine Anwendung von CromoHEXAL Augentropfen nur nach sorgfĂ€ltiger Nutzen-Risiko-AbschĂ€tzung durch den behandelnden Arzt erfolgen.

Stillzeit

Der Wirkstoff wird in geringen Mengen in die Muttermilch ausgeschieden. Daher dĂŒrfen Sie CromoHEXAL Augentropfen UD wĂ€hrend der Stillzeit nur nach sorgfĂ€ltiger Nutzen-Risiko- AbschĂ€tzung durch den behandelnden Arzt anwenden.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Da es bei diesem Arzneimittel unmittelbar nach der Anwendung zu einer kurzfristigen BeeintrĂ€chtigung deR Sehleistung kommt, sollten Sie in dieser Zeit nicht am Straßenverkehr teilnehmen, ohne sicheren Halt arbeiten oder Maschinen bedienen.

CromoHEXAL Augentropfen UD enthÀlt Phosphate

CromoHEXAL Augentropfen enthÀlt 0,97 mg Phosphate pro Ein-Dosis-BehÀlter entsprechend 1,94 mg Phosphate pro ml.

Wenn Sie an einer schweren SchĂ€digung der Hornhaut (durchsichtige Schicht an der Vorderseite des Auges) leiden, können Phosphate wĂ€hrend der Behandlung in sehr seltenen FĂ€llen TrĂŒbungen (wolkige Flecken) der Hornhaut durch Kalkablagerungen verursachen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da CromoHEXAL Augentropfen sonst nicht richtig wirken kann.

Die empfohlene Dosis betrÀgt

Kinder und Erwachsene tropfen 4-mal tÀglich je 1 Tropfen in den unteren Bindehautsack des betroffenen Auges ein.

Die Tagesdosis kann durch Erhöhung der ApplikationshÀufigkeit auf 6-mal tÀglich je 1 Tropfen gesteigert und auch auf 8-mal tÀglich je 1 Tropfen verdoppelt werden.

Der Therapieeffekt ist regelmĂ€ĂŸig zu kontrollieren. Die Dosierungsintervalle können aber auch nach Erreichen der therapeutischen Wirkung verlĂ€ngert werden, solange die Beschwerdefreiheit aufrechterhalten wird.

Art der Anwendung

Zur Anwendung am Auge.

Öffnen Sie den Ein-Dosis-BehĂ€lter, indem Sie den oberen beschrifteten Teil abdrehen.

Tropfen Sie die Augentropfen in den Bindehautsack des Auges. Dazu beugen Sie den Kopf leicht nach hinten, blicken nach oben und ziehen das Unterlid etwas vom Auge ab. Durch Druck auf den BehĂ€lter tropfen Sie einen Tropfen in den unteren Bindehautsack. Bringen Sie die Tropföffnung nicht mit dem Auge in BerĂŒhrung. Nach dem Eintropfen schließen Sie langsam das Auge.

Der Inhalt eines Ein-Dosis-BehĂ€lters ist ausreichend fĂŒr die gleichzeitige Anwendung an beiden Augen.

FĂŒr jede Anwendung ist ein neuer Ein-Dosis-BehĂ€lter zu verwenden.

Dauer der Anwendung

Die regelmĂ€ĂŸige tĂ€gliche Anwendung ist erforderlich, da CromoHEXAL Augentropfen UD keinen Soforteffekt hat. Sie sollten auch nach dem Abklingen der Beschwerden die Behandlung mit CromoHEXAL Augentropfen UD so lange fortfĂŒhren, wie Sie den allergisierenden Substanzen (Hausstaub, Tierhaare, Pilzsporen, Pollen usw.) ausgesetzt sind.

Wenn Sie CromoHEXAL Augentropfen UD ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum anwenden wollen, sollten Sie die Notwendigkeit der Behandlung vom Arzt feststellen lassen.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von CromoHEXAL Augentropfen UD zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge CromoHEXAL Augentropfen UD angewendet haben, als Sie sollten

Es sind keine spezifischen Überdosierungsreaktionen bekannt und bei dieser Art der Anwendung auch nicht zu erwarten.

Wenn Sie die Anwendung von CromoHEXAL Augentropfen UD vergessen haben

Es sind keine speziellen Maßnahmen erforderlich. Setzen Sie die Therapie mit der gleichen Dosierung zum nĂ€chsten vorgesehenen Zeitpunkt fort. Bei Bedarf können Sie CromoHEXAL Augentropfen UD auch zwischen zwei vorgesehenen Zeitpunkten anwenden.

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie die Anwendung von CromoHEXAL Augentropfen UD abbrechen

Die Behandlung mit CromoHEXAL Augentropfen UD sollte nach Möglichkeit solange regelmĂ€ĂŸig erfolgen, wie Sie den Allergie-auslösenden Stoffen ausgesetzt sind.

Sollten Sie die Anwendung von CromoHEXAL Augentropfen UD unterbrechen, so mĂŒssen Sie damit rechnen, dass sich bald wieder die typischen Symptome Ihrer Erkrankung zeigen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Bei den HĂ€ufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr hÀufig: kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen HÀufig: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen Selten: kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen Sehr selten: kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen

Nicht bekannt: HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar

Mögliche Nebenwirkungen

Selten kann es zu Augenbrennen, Bindehautschwellung (Chemosis), FremdkörpergefĂŒhl sowie einer gesteigerten Durchblutung der Bindehaut (konjunktivale HyperĂ€mie) kommen.

Sehr selten wurden nach Behandlung mit Natriumcromoglicat allergische Reaktionen beobachtet. In einem Einzelfall wurde ĂŒber eine schwere, den ganzen Körper umfassende Überempfindlichkeitsreaktion mit KrĂ€mpfen der Atemwege berichtet.

In sehr seltenen FĂ€llen entwickelten Patienten mit ausgeprĂ€gten HornhautschĂ€digungen unter der Behandlung mit phosphathaltigen Augentropfen TrĂŒbungen der Hornhaut durch Kalkablagerungen.

Bei stĂ€rkeren Beschwerden, insbesondere bei Verdacht auf Überempfindlichkeit gegen CromoHEXAL Augentropfen UD, ist ein Arzt aufzusuchen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3

D-53175 Bonn

Website: www.bfarm.de

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton, dem Aluminiumbeutel und dem Ein- Dosis-BehĂ€lter nach „verwendbar bis“ bzw. „verw. bis“ angegebenen Verfallsdatum nicht mehr

verwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals ĂŒber das Abwasser (z.B. nicht ĂŒber die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Aufbewahrungsbedingungen

FĂŒr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Öffnen des Aluminiumbeutels

Verwenden Sie CromoHEXAL Augentropfen UD nach Öffnen des versiegelten Aluminiumbeutels nicht lĂ€nger als 1 Jahr.

Die Ein-Dosis-BehĂ€lter sind zum einmaligen Gebrauch bestimmt und unmittelbar nach dem Öffnen anzuwenden.

Anzeige

Weitere Informationen

  • Der Wirkstoff ist Natriumcromoglicat (Ph.Eur.).
    1 Ein-Dosis-BehÀlter mit 0,5 ml Augentropfen enthÀlt 10 mg Natriumcromoglicat (Ph.Eur.).
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid, Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat, Natriumedetat (Ph.Eur.), Natriummonohydrogenphosphat-Dodecahydrat (Ph.Eur.), Sorbitol (Ph.Eur.), Wasser fĂŒr Injektionszwecke

Wie CromoHEXAL Augentropfen UD aussieht und Inhalt der Packung

CromoHEXAL Augentropfen UD ist eine klare, farblose bis leicht gelbliche Lösung in Ein-Dosis- BehÀltern aus transparentem Polyethylen. Die Ein-Dosis-BehÀlter sind in Aluminiumbeutel verpackt.

CromoHEXAL Augentropfen UD ist in Packungen mit 20 und 50 Ein-Dosis-BehÀltern mit je 0,5 ml Augentropfen erhÀltlich.

Pharmazeutischer Unternehmer

Hexal AG Industriestraße 25 83607 Holzkirchen Telefon: (08024) 908-0

Telefax: (08024) 908-1290 E-Mail: service@hexal.com

Hersteller

Salutas Pharma GmbH

Otto-von-Guericke-Allee 1

39179 Barleben

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im Oktober 2019.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 20.08.2022

Quelle: Cromohexal Augentropfen UD - Beipackzettel

Wirkstoff(e) CromoglicinsÀure
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Hexal Aktiengesellschaft
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 17.06.1998
ATC Code S01GX01
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus nicht verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und Antiallergika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden