Donepezil-HCl Zentiva 10 mg Filmtabletten

Abbildung Donepezil-HCl Zentiva 10 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Donepezil
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Zentiva Pharma GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 05.09.2011
ATC Code N06DA02
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antidementiva

Zulassungsinhaber

Zentiva Pharma GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Donepezilhydrochlorid-EGIS 5 mg Filmtabletten Donepezil Egis Pharmaceuticals PLC
Donepezil-Hydrochlorid Winthrop 10 mg Filmtabletten Donepezil Zentiva Pharma GmbH
Donepezilhydrochlorid-Actavis 5 mg Filmtabletten Donepezil Actavis Group PTC ehf
Donepezilhydrochlorid Pfizer 5 mg Schmelztabletten Donepezil Eisai GmbH
Mazil 5 mg Schmelztabletten Donepezil KRKA, tovarna zdravil, d.d. NOVO mesto

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Donepezil-HCl Zentiva (Donepezilhydrochlorid) gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Acetylcholinesterasehemmer genannt werden.

Donepezil erhöht die Konzentration einer Substanz (Acetylcholin) im Gehirn, die an den Erinnerungsfunktionen beteiligt ist, durch Verlangsamung des Abbaus von Acetylcholin.

Donepezil-HCl Zentiva ist zur symptomatischen Behandlung von Symptomen der Demenz bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Alzheimer-Demenz bestimmt. Die Symptome schließen zunehmenden Gedächtnisverlust, Verwirrtheit und Verhaltensänderungen ein. Als Folge davon empfinden es Patienten, die an Alzheimer-Demenz erkrankt sind, als zunehmend schwierig, die normalen täglichen Aufgaben zu bewältigen.

Donepezil-HCl Zentiva ist nur zur Anwendung bei Erwachsenen bestimmt.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Donepezil-HCl Zentiva darf nicht eingenommen werden,

wenn Sie allergisch gegen Donepezilhydrochlorid, Piperidinderivate oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Donepezil-HCl Zentiva einnehmen, besonders wenn Sie an nachfolgend aufgef√ľhrten Erkrankungen leiden oder bereits fr√ľher gelitten haben:

  • Magen- oder Darmgeschw√ľr,
  • Anf√§lle oder Krampfanf√§lle,

1

  • Herzerkrankung (unregelm√§√üiger oder sehr langsamer Herzschlag),
  • Asthma oder andere chronische Lungenerkrankungen,
  • Leberfunktionsst√∂rungen oder Hepatitis,
  • Blasenentleerungsst√∂rungen oder leichte Nierenfunktionsst√∂rungen,
  • unwillk√ľrliche oder unnormale Bewegungen der Zunge, des Gesichtes oder des K√∂rpers (extrapyramidale Symptome). Donepezil-HCl Zentiva kann zu extrapyramidalen Symptomen f√ľhren oder diese verst√§rken.

Sprechen Sie bitte auch mit Ihrem Arzt, falls Sie schwanger sind oder vermuten, dass Sie schwanger sein könnten.

Kinder und Jugendliche

Donepezil-HCl Zentiva wird nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen (unter 18 Jahren) empfohlen.

Einnahme von Donepezil-HCl Zentiva zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen.

Das ist wichtig, da andere Arzneimittel die Wirkung von Donepezil-HCl Zentiva verringern oder verstärken können.

Vor allem ist es wichtig Ihren Arzt dar√ľber zu informieren, falls Sie eine der folgenden Arten von Arzneimitteln verwenden:

  • andere Arzneimittel zur Behandlung der Alzheimer-Demenz, z. B. Galantamin,
  • Schmerzmittel oder Arzneimittel zur Behandlung von Arthritis, z. B. Acetylsalicyls√§ure, nicht steroidale Antirheumatika (NSAR), wie Ibuprofen oder Diclofenac,
  • Anticholinergika, z. B. Tolterodin,
  • Antibiotika, z. B. Erythromycin, Rifampicin,
  • Antimykotika, z. B. Ketoconazol,
  • Antidepressiva, z. B. Fluoxetin,
  • Antikonvulsiva, z. B. Phenytoin, Carbamazepin,
  • Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen, z. B. Chinidin, Betablocker (Propranolol und Atenolol),
  • Muskelrelaxanzien, z. B. Diazepam, Succinylcholin,
  • Allgemeinan√§sthetika,
  • nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel, z. B. pflanzliche Arzneimittel.

Wenn bei Ihnen eine Operation mit Vollnarkose ansteht, informieren Sie Ihren Arzt und den An√§sthesisten dar√ľber, dass Sie Donepezil-HCl Zentiva einnehmen. Das ist wichtig, da Ihre Medikation die ben√∂tigte Menge des An√§sthetikums beeinflussen kann.

Donepezil-HCl Zentiva kann bei Patienten mit einer Nierenkrankheit oder mit leichter bis mittelschwerer Leberkrankheit angewendet werden. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, ob Sie an einer Nieren- oder Leberkrankheit leiden.

Patienten mit schweren Lebererkrankungen sollten Donepezil-HCl Zentiva nicht einnehmen.

Nennen Sie Ihrem Arzt oder Apotheker den Namen Ihres Betreuers. Ihr Betreuer wird Ihnen helfen, Ihre Arzneimittel bestimmungsgemäß einzunehmen.

Einnahme von Donepezil-HCl Zentiva zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Nahrungsaufnahme beeinflusst die Wirkung von Donepezil-HCl Zentiva nicht.

2Donepezil-HCl Zentiva sollte nicht zusammen mit Alkohol eingenommen werden, da dies die Wirkung beeinflussen kann.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Donepezil-HCl Zentiva sollte nicht während der Stillzeit eingenommen werden.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Alzheimer-Demenz kann zu einer Beeintr√§chtigung der Verkehrst√ľchtigkeit und der F√§higkeit, Maschinen zu bedienen, f√ľhren. Sie d√ľrfen deshalb diese Aktivit√§ten nicht ausf√ľhren, au√üer Ihr Arzt erlaubt es Ihnen ausdr√ľcklich.

Dar√ľber hinaus kann Ihr Arzneimittel M√ľdigkeit, Schwindel und Muskelkr√§mpfe verursachen. Wenn Sie einen dieser Effekte bei sich beobachten, d√ľrfen Sie kein Fahrzeug f√ľhren oder Maschinen bedienen.

Donepezil-HCl Zentiva enthält Lactose.

Wenn Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt hat, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden, informieren Sie bitte zuerst Ihren Arzt, bevor Sie dieses Medikament einnehmen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wie viel Donepezil-HCl Zentiva Sie einnehmen sollten

Am Anfang betr√§gt die empfohlene Dosis 5 mg Donepezilhydrochlorid (eine ¬Ĺ Filmtablette Donepezil-HCl Zentiva 10 mg) jeden Abend vor dem Schlafengehen. Nach einem Monat k√∂nnte Ihr Arzt die Dosis auf 10 mg Donepezilhydrochlorid (1 Filmtablette Donepezil-HCl Zentiva 10 mg) jeden Abend vor dem Schlafengehen erh√∂hen.

Die Dosierung Ihres Arzneimittels kann sich aufgrund der Einnahmedauer und auf Empfehlung des Arztes ändern.

Die empfohlene Maximaldosis beträgt 10 mg Donepezilhydrochlorid jeden Abend.

Halten Sie sich immer an die Anweisungen Ihres Arztes oder Apothekers zum Zeitpunkt und zur Art der Einnahme Ihres Arzneimittels. Verändern Sie die Dosierung nicht eigenmächtig ohne ärztliche Anweisung.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Dieses Arzneimittel wird f√ľr die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen (j√ľnger als 18 Jahre) nicht empfohlen.

Wie Sie Donepezil-HCl Zentiva einnehmen sollten

Zum Einnehmen.

Nehmen Sie die Filmtablette mit einem Glas Wasser ein, bevor Sie abends ins Bett gehen.

Wie lange sollten Sie Donepezil-HCl Zentiva einnehmen?

3Ihr Arzt oder Apotheker wird Ihnen sagen, wie lange Sie Ihre Filmtabletten einnehmen sollen. Sie werden in regelm√§√üigen Abst√§nden von Ihrem Arzt nachuntersucht werden, um Ihre Behandlung und Ihre Symptome zu √ľberpr√ľfen.

Wenn Sie eine größere Menge von Donepezil-HCl Zentiva eingenommen haben, als Sie sollten

Nehmen Sie nicht mehr als die empfohlene Dosis täglich ein. Bitte setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung, wenn Sie mehr eingenommen haben, als Sie sollten.

Wenn Sie Ihren Arzt nicht erreichen k√∂nnen, kontaktieren Sie unverz√ľglich die Notaufnahme des n√§chsten Krankenhauses. Nehmen Sie die Tabletten und den Umkarton mit in das Krankenhaus, damit der behandelnde Arzt wei√ü, was Sie eingenommen haben.

Symptome einer Überdosierung können sein: Übelkeit, Erbrechen, vermehrter Speichelfluss, Schwitzen, niedriger Puls, niedriger Blutdruck (Benommenheit oder Schwindel im Stehen), Atemprobleme, Bewusstlosigkeit und Anfälle oder Krampfanfälle.

Wenn Sie die Einnahme von Donepezil-HCl Zentiva vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme einer Dosis vergessen haben, nehmen Sie einfach am nächsten Tag die nächste Dosis wie empfohlen zur gewohnten Uhrzeit ein. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben..

Wenn Sie die Einnahme Ihrer Filmtabletten länger als eine Woche vergessen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, bevor Sie weitere Filmtabletten einnehmen.

Wenn Sie die Einnahme von Donepezil-HCl Zentiva abbrechen

Beenden Sie die Behandlung mit Donepezil-HCl Zentiva nicht ohne √§rztliche Anweisung. Wenn Sie die Behandlung beenden, wird ein langsames Abklingen der g√ľnstigen Wirkung von Donepezil-HCl Zentiva erfolgen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Die nachfolgenden Nebenwirkungen sind bei Patienten unter Behandlung mit Donepezil-HCl Zentiva aufgetreten.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, wenn Sie eine dieser Nebenwirkungen haben während Sie Donepezil-HCl Zentiva einnehmen.

Schwerwiegende Nebenwirkungen:

Informieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn Sie diese schweren Nebenwirkungen bemerken. Möglicherweise brauchen Sie dringend ärztliche Behandlung.

  • Leberfunktionsst√∂rung, z. B. Hepatitis. Die Symptome einer Hepatitis sind √úbelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Unwohlsein, Fieber, Juckreiz, Gelbf√§rbung von Haut und Augen sowie dunkel gef√§rbter Urin (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen).
  • Magen- oder Darmgeschw√ľre. Die Symptome eines Geschw√ľrs sind Schmerz und Unwohlsein (Verdauungsst√∂rungen) zwischen Nabel und Brustbein (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen).
  • Magen- oder Darmblutung. Dies kann die Ursache sein f√ľr schwarzen, teer√§hnlichen Stuhl und sichtbares Blut vom Rektum (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen).
  • Anf√§lle oder Krampfanf√§lle (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen).

4

  • Fieber mit Muskelsteifigkeit, Schwitzen oder Ver√§nderungen des Bewusstseins (sogenanntes malignes neuroleptisches Syndrom) (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen).
  • Muskelschw√§che, -druckempfindlichkeit oder -schmerzen und insbesondere, falls Sie sich gleichzeitig unwohl f√ľhlen, erh√∂hte Temperatur oder dunklen Urin haben. Dies k√∂nnte durch einen abnormen Muskelabbau bedingt sein, der lebensbedrohend sein und zu Nierenerkrankungen f√ľhren kann (ein als Rhabdomyolyse bezeichnetes Leiden) (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen).

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • Erk√§ltung
  • Appetitlosigkeit
  • Halluzinationen (Sehen oder H√∂ren von Dingen, die nicht wirklich da sind), Erregungszust√§nde, aggressives Verhalten, ungew√∂hnliche Tr√§ume und Albtr√§ume
  • Ohnmacht, Schwindelgef√ľhl, Schlaflosigkeit
  • Erbrechen, Magen-Darm-Beschwerden
  • Ausschlag, Juckreiz
  • Muskelkr√§mpfe
  • Harninkontinenz
  • M√ľdigkeit, Schmerz
  • Unfall (Patienten sind anf√§lliger daf√ľr, hinzufallen oder sich zu verletzen)

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):

  • Verlangsamung des Herzschlags
  • Verst√§rkter Speichelfluss
  • Geringe √Ąnderungen bestimmter Enzymkonzentrationen

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen):

  • Steifheit, Zittern oder unkontrollierbare Bewegungen, insbesondere im Gesicht und an der Zunge, aber auch der Gliedma√üen
  • Unregelm√§√üiger Herzschlag

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3

D-53175 Bonn

Website: www.bfarm.de

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

5Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und dem Umkarton nach ‚ÄěVerwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Donepezil-HCl Zentiva enthält

Der Wirkstoff ist Donepezilhydrochlorid.

1 Filmtablette enthält 10 mg Donepezilhydrochlorid (entsprechend 9,12 mg Donepezil).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Tablettenkern: Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose, Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzlich], Acesulfam-Kalium;

Film√ľberzug: Talkum, Macrogol 6.000, Hypromellose, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E 172).

Wie Donepezil-HCl Zentiva aussieht und Inhalt der Packung

Gelbe, runde, bikonvexe Filmtabletten mit einem Durchmesser von ungef√§hr 8,8 mm und der Pr√§gung ‚Äě10‚Äú auf der einen Seite und einer Bruchkerbe auf der anderen Seite.

Die Filmtablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Donepezil-HCl Zentiva ist erhältlich in OPA/Aluminium/PVC/Aluminium-Blisterpackungen in Packungen mit 14, 20, 28, 30, 50, 56, 60, 84, 90, 98 und 100 Filmtabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Zentiva Pharma GmbH

65927 Frankfurt am Main

Mitvertrieb

Winthrop Arzneimittel GmbH 65927 Frankfurt am Main Telefon: (01 80) 2 02 00 10* Telefax: (01 80) 2 02 00 11*

Hersteller: Zentiva, k.s.

U kabelovny 130 102 37 Prag 10

Tschechische Republik

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

6

DeutschlandDonepezil-HCI Zentiva 10 mg Filmtabletten
FrankreichDonepezil Zentiva 10 mg, comprimé pelliculé
GriechenlandDIVARE
ItalienDonepezil Zentiva
PortugalDonepezilo Zentiva
Tschechische RepublikKognezil
ZypernDIVARE

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im M√§rz 2019.

Verschreibungspflichtig.

*0,06 ‚ā¨/Anruf (dt. Festnetz); max. 0,42 ‚ā¨/min (Mobilfunk).

7

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 06.07.2022

Quelle: Donepezil-HCl Zentiva 10 mg Filmtabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Donepezil
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Zentiva Pharma GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 05.09.2011
ATC Code N06DA02
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antidementiva

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden