Bronchostop Guaifenesin Thymian Hustentropfen

Abbildung Bronchostop Guaifenesin Thymian Hustentropfen
Wirkstoff(e) Guaifenesin Extrakt aus Thymiankraut
Zulassungsland Österreich
Hersteller Kwizda
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code R05CA10
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Expektoranzien, exkl. Kombinationen mit Antitussiva

Zulassungsinhaber

Kwizda

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen werden angewendet bei Husten

  • zur Lösung von Schleim
  • zur Förderung des Abhustens von zĂ€hem Schleim
  • zur Linderung von Hustenreiz

Guaifenesin vermindert die ZÀhigkeit der Bronchialabsonderungen, fördert den Auswurf und lindert den Hustenreiz.

Thymian unterstĂŒtzt diese Wirkungen.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?




BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen dĂŒrfen nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie ĂŒberempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile von BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen sind. Eine Auflistung der sonstigen Bestandteile finden Sie in Abschnitt 6 („Weitere Informationen“).
  • wenn Sie unter schweren und chronischen Magen-Darm-Erkrankungen leiden.
  • von Kindern unter 4 Jahren.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen ist erforderlich

  • bei leichten Magen- Darm- Erkrankungen.
  • bei Krankheiten bei denen der Schleim nicht ausreichend abgehustet wird, wie zum Beispiel Myasthenia gravis (einer Erkrankung des Immunsystems, die zu einer vorzeitigen ErmĂŒdung der Muskulatur bei Belastung fĂŒhrt).
  • bei eingeschrĂ€nkter Nierenfunktion.

Bei Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen und Verkrampfungen der Atemwege (AsthmaanfĂ€llen) muss die Behandlung sofort abgebrochen und ein Arzt informiert werden.

Wenn die Atemwegserkrankung mit Atemnot, Fieber oder eitrigem Auswurf einhergeht, ist ein Arzt aufzusuchen.

Das in BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen enthaltene Guaifenesin kann die Ergebnisse von Laboruntersuchungen auf 5-HydroxyindolessigsÀure und VanillinmandelsÀure im Urin verfÀlschen.

Bei Einnahme von BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. vor kurzem eingenommen / angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen können die Wirkung folgender Arzneimittel verstÀrken:

  • Beruhigungsmittel (sogenannte sedierende Arzneimittel)
  • muskelentspannende Arzneimittel (Mittel zur Verminderung der Muskelspannung z.B. bei Narkosen wĂ€hrend einer Operation).

Bei gleichzeitiger Anwendung von anderen Arzneimitteln, die den Hustenreiz unterdrĂŒcken, kann es zu einer Behinderung beim Abhusten des Schleims aus den Bronchien kommen. Der dadurch entstehende Sekretstau erhöht das Risiko einer Atemnot durch Verengung der Atemwege (Bronchospasmus) und einer Atemwegsinfektion.

Bei gleichzeitiger Anwendung von magenreizenden Medikamenten (z.B. Schmerzmittel wie AceytylsalicylsÀure, Phenylbutazon oder Oxyphenbutazon) kann das in BRONCHOSTOP Hustentropfen enthaltene Guaifenesin die Magenreizung verstÀrken.



Die Einnahme soll nicht gleichzeitig mit Alkohol oder Arzneimitteln erfolgen, die auf das Zentralnervensystem wirken.

Bei Einnahme von BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen zusammen mit Nahrungsmitteln oder GetrÀnken

Vermeiden Sie eine gleichzeitige Einnahme mit Alkohol, da dadurch Nebenwirkungen wie Schwindel, verstÀrkt werden können.

Schwangerschaft und Stillzeit

Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Da keine ausreichenden Daten vorliegen und wegen des Alkoholgehalts kann die Anwendung wÀhrend der Schwangerschaft und in der Stillzeit nicht empfohlen werden.

VerkehrstĂŒchtigkeit und das Bedienen von Maschinen


!

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die ReaktionsfÀhigkeit und


VerkehrstĂŒchtigkeit beeintrĂ€chtigen.


 

BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen enthalten Alkohol, sodass auch bei bestimmungsgemĂ€ĂŸer Anwendung das

Reaktionsvermögen im Straßenverkehr und beim Bedienen von Maschinen durch Benommenheit und Schwindel beeintrĂ€chtigt werden

kann.

Wichtige Informationen ĂŒber bestimmte sonstige Bestandteile von BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen

  • Alkohol: Dieses Arzneimittel enthĂ€lt 21 Vol% Alkohol, entsprechend bis zu 114 mg Alkohol pro Dosis. Der Alkoholgehalt einer Einzeldosis fĂŒr Erwachsene und Jugendliche von 12 – 18 Jahren entspricht 2,8 ml Bier oder 1,2, ml Wein. Der Alkoholgehalt einer Einzeldosis fĂŒr Kinder von 4 bis 12 Jahren entspricht 1,4 ml Bier oder 0,6 ml Wein. Ein gesundheitliches Risiko besteht u. a. bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Patienten mit organischen Erkrankungen des Gehirns, Schwangeren und Stillenden.
  • ZuckerunvertrĂ€glichkeit: BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen enthalten Sorbitol. Bitte nehmen Sie BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen erst nach RĂŒcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer ZuckerunvertrĂ€glichkeit leiden.

EINZUNEHMEN?

Nehmen Sie BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Dosierung

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: 3-5 mal tÀglich 20 Tropfen

Kinder von 4 – 12 Jahren:



3-5 mal tÀglich 10 Tropfen

Kinder unter 4 Jahren:

Aufgrund des Alkoholgehaltes wird die Anwendung in dieser Altersgruppe nicht empfohlen.

Art der Anwendung

Zum Einnehmen

ZusĂ€tzlich zur Einnahme von BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen ist reichliche FlĂŒssigkeitszufuhr (z.B in Form von Tee, Fruchtsaft etc.) empfehlenswert.

Dauer der Anwendung:

Die Selbstbehandlung mit BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen sollte auf 5 Tage begrenzt sein. Sofern dann noch keine wesentliche Besserung eingetreten ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da eine ernsthaftere Erkrankung vorliegen könnte.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen eingenommen haben, als Sie sollten

Falls Sie dieses Arzneimittel erheblich ĂŒberdosiert haben, können verstĂ€rkt Nebenwirkungen seitens des Magen-Darm-Traktes (Übelkeit, Erbrechen) aber auch seitens des Zentralnervensystems sowie leichter MuskelschwĂ€che und Beschleunigung des Herzschlags auftreten. In diesen FĂ€llen kontaktieren Sie bitte einen Arzt.

Bei Mengen von ĂŒber 20 g Sorbitol pro Tag, die mehr als 50 ml Lösung entsprechen wĂŒrden, ist mit einer abfĂŒhrenden Wirkung zu rechnen.

Wenn Sie die Einnahme von BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen vergessen haben

Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel können BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen

Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgefĂŒhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintrĂ€chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende HÀufigkeitsangaben angegeben: Sehr hÀufig: mehr als 1 Behandelter von 10

HĂ€ufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000

Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000

Nicht bekannt: HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar.

Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems:



Sehr selten: Verminderung bestimmter weißer Blutkörperchen (Granulozytopenie)

Erkrankungen des Immunsystems:

Sehr selten: Überempfindlichkeitsreaktionen mit verlangsamtem Herzschlag (Bradykardie), Verkrampfung der Atemwege (Asthmaanfall), Atemnot.

Erkrankungen des Nervensystems:

Sehr selten: MĂŒdigkeit, Schwindel, Verwirrtheit, EinschrĂ€nkungen des Reaktionsvermögens

Herzerkrankungen

Sehr selten: verlangsamter Herzschlag (Bradykardie), meist als Folge einer Überempfindlichkeitsreaktion

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts:

Selten: Magen-Darm-Beschwerden, z.B. in Form von MagendrĂŒcken,

Sehr selten (meist bei sehr hoher Dosierung): Übelkeit, Erbrechen

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:

Sehr selten: allergische Reaktionen (wie z.B. Rötung, Juckreiz)

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht ĂŒber 25°C lagern.

Die Flasche in der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schĂŒtzen.

Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich aufbewahren.

Sie dĂŒrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und Umkarton nach „Verw. bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schĂŒtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen enthalten

Die Wirkstoffe sind: Guaifenesin und FlĂŒssigextrakt aus Thymian 1 ml enthĂ€lt:

56 mg Guaifenesin

280 mg FlĂŒssigextrakt aus Thymian (Droge-Extrakt-VerhĂ€ltnis 1 : 5,9; Auszugsmittel Ammoniaklösung konz. : Glycerol : Ethanol 96 % (V/V) : Wasser im VerhĂ€ltnis 1 : 2,35 : 18,82 : 38,76)



Die sonstigen Bestandteile sind:

FlĂŒssigextrakt aus KamillenblĂŒten, Sternanisöl, Sorbitlösung (70 %), Ethanol, gereinigtes Wasser.

1 ml (entspricht 1,12 g) = 30 Tropfen

Wie BRONCHOSTOP Guaifenesin Thymian Hustentropfen aussehen und Inhalt der Packung

BRONCHOSTOP Hustentropfen sind eine braune, klare Lösung (Tropfen zum Einnehmen) mit charakteristischem Geruch und Geschmack. Sie sind in Braunglasflaschen mit Tropfer und Schraubverschluss aus Polyethylen zu 20 ml, 50 ml und 100 ml erhÀltlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Kwizda Pharma GmbH, 1160 Wien

www.bronchostop.at

Z.Nr.: 15.515

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im August 2011



Anzeige

Wirkstoff(e) Guaifenesin Extrakt aus Thymiankraut
Zulassungsland Österreich
Hersteller Kwizda
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code R05CA10
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Expektoranzien, exkl. Kombinationen mit Antitussiva

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden