TOCTINO 30 mg Weichkapseln

Abbildung TOCTINO 30 mg Weichkapseln
Wirkstoff(e) Alitretinoin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 04.03.2009
ATC Code D11AH04
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Dermatika

Zulassungsinhaber

GlaxoSmithKline Pharma GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Panretin Gel 0,1 % Alitretinoin Eisai
Alitretan 10 mg Kapseln Alitretinoin Pelpharma Handels GmbH
Alitretan 30 mg Kapseln Alitretinoin Pelpharma Handels GmbH
TOCTINO 10 mg Weichkapseln Alitretinoin GlaxoSmithKline Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Der Wirkstoff in TOCTINO ist Alitretinoin. Er gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Retinoide bezeichnet werden und mit Vitamin A verwandt sind. TOCTINO Weichkapseln sind in zwei Wirkstärken erhältlich, die 10 mg oder 30 mg Alitretinoin enthalten.

TOCTINO wird zur Behandlung von Erwachsenen mit schwerem chronischen Handekzem angewendet, das sich nach Behandlungen mit anderen, √§u√üerlich (topisch) wirkenden Behandlungsmethoden, einschlie√ülich Steroiden, nicht gebessert hat. Die Behandlung mit TOCTINO muss von einem Hautarzt (Dermatologen) √ľberwacht werden.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

TOCTINO darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie schwanger sind oder stillen.
  • wenn irgendeine M√∂glichkeit besteht, dass Sie schwanger werden k√∂nnen, m√ľssen Sie die Vorsichtsma√ünahmen unter ‚ÄěSchwangerschaftsverh√ľtungsprogramm‚Äú befolgen, siehe Abschnitt ‚ÄěWarnhinweise und Vorsichtsma√ünahmen‚Äú.
  • wenn Sie an einer Lebererkrankung leiden.
  • wenn Sie an einer schweren Nierenerkrankung leiden.
  • wenn Ihre Blutfettwerte zu hoch sind (beispielsweise hohe Cholesterinwerte oder erh√∂hte Triglyceride).
  • wenn Sie an einer unbehandelten Schilddr√ľsenerkrankung leiden.
  • wenn Sie sehr hohe Vitamin-A-Spiegel in Ihrem K√∂rper haben (Hypervitaminose A).
  • wenn Sie allergisch gegen Alitretinoin, gegen andere Retinoide (wie z.B. Isotretinoin), gegen Erdn√ľsse oder Soja oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie Tetrazykline einnehmen (eine spezielle Gruppe von Antibiotika).

Wenn einer dieser Punkte auf Sie zutrifft, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Sie d√ľrfen TOCTINO nicht einnehmen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Schwangerschaftsverh√ľtungsprogramm

Schwangere d√ľrfen Toctino nicht einnehmen.

Dieses Arzneimittel kann ein ungeborenes Kind schwer sch√§digen (das Arzneimittel wird als ‚Äěteratogen‚Äú bezeichnet) ‚Äď es kann schwere Missbildungen von Gehirn, Gesicht, Ohr, Auge, Herz und verschiedenen Dr√ľsen (Thymusdr√ľse und Nebenschilddr√ľse) beim ungeborenen Kind verursachen. Es erh√∂ht auch die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt. Dies kann auch der Fall sein, wenn TOCTINO nur f√ľr eine kurze Zeit w√§hrend einer Schwangerschaft eingenommen wird.

  • Sie d√ľrfen TOCTINO nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein.
  • Sie d√ľrfen TOCTINO nicht einnehmen, wenn Sie stillen. Das Arzneimittel geht voraussichtlich in die Muttermilch √ľber und kann Ihrem Baby schaden.
  • Sie d√ľrfen TOCTINO nicht einnehmen, wenn Sie w√§hrend der Behandlung schwanger werden k√∂nnten.
  • Sie d√ľrfen einen Monat nach Ende der Behandlung nicht schwanger werden, da noch Reste des Arzneimittels in Ihrem K√∂rper vorhanden sein k√∂nnen.

Frauen im geb√§rf√§higen Alter wird TOCTINO aufgrund des Risikos f√ľr schwere Sch√§digungen des ungeborenen Kindes unter strengen Regeln verschrieben.

Diese Regeln sind:

  • Ihr Arzt muss Ihnen das Risiko f√ľr die Sch√§digung des ungeborenen Kindes erkl√§ren ‚Äď Sie m√ľssen verstehen, warum Sie nicht schwanger werden d√ľrfen und was Sie tun m√ľssen, um eine Schwangerschaft zu verhindern.
  • Sie m√ľssen mit Ihrem Arzt √ľber schwangerschaftsverh√ľtende Ma√ünahmen (Geburtenkontrolle) gesprochen haben. Der Arzt wird Ihnen Informationen zur Schwangerschaftsverh√ľtung geben. Der Arzt kann Sie f√ľr die Beratung zur Schwangerschaftsverh√ľtung an einen Spezialisten √ľberweisen.
  • Vor Behandlungsbeginn wird Ihr Arzt einen Schwangerschaftstest durchf√ľhren. Der Test muss zeigen, dass Sie bei Beginn der Behandlung mit TOCTINO nicht schwanger sind.

Frauen m√ľssen vor, w√§hrend und nach der Einnahme von TOCTINO zuverl√§ssige schwangerschaftsverh√ľtende Methoden anwenden.

Sie m√ľssen sich bereit erkl√§ren, mindestens eine sehr zuverl√§ssige schwangerschaftsverh√ľtende Methode (zum Beispiel eine Spirale (Intrauterinpessar) oder ein schwangerschaftsverh√ľtendes

Implantat) oder zwei zuverl√§ssige Methoden, die auf verschiedene Weise wirken (zum Beispiel eine hormonelle Verh√ľtungspille und ein Kondom) anzuwenden. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Methode f√ľr Sie geeignet ist.

  • Sie m√ľssen einen Monat vor Einnahme von TOCTINO, w√§hrend der Behandlung und einen Monat nach Ende der Behandlung ohne Unterbrechung schwangerschaftsverh√ľtende Methoden anwenden.
  • Sie m√ľssen auch dann Schwangerschaftsverh√ľtungsma√ünahmen anwenden, wenn Sie keine Periode haben oder wenn Sie sexuell nicht aktiv sind (es sei denn, Ihr Arzt entscheidet, dass dies nicht notwendig ist).

Frauen m√ľssen Schwangerschaftstests vor, w√§hrend und nach der Einnahme von TOCTINO zustimmen.

  • Sie m√ľssen regelm√§√üigen, idealerweise monatlichen, Kontrolluntersuchungen zustimmen.
  • Sie m√ľssen regelm√§√üigen Schwangerschaftstests vor, idealerweise jeden Monat w√§hrend der Behandlung und einen Monat nach Beendigung der Behandlung mit TOCTINO, zustimmen, da noch Reste des Arzneimittels in Ihrem K√∂rper vorhanden sein k√∂nnen (es sei denn, Ihr Arzt entscheidet, dass dies in Ihrem Fall nicht notwendig ist).
  • Sie m√ľssen zus√§tzlichen Schwangerschaftstests zustimmen, wenn es Ihr Arzt verlangt.
  • Sie d√ľrfen w√§hrend der Behandlung oder einen Monat danach nicht schwanger werden, da noch Reste des Arzneimittels in Ihrem K√∂rper vorhanden sein k√∂nnen.
  • Ihr Arzt wird all diese Punkte mittels einer Checkliste mit Ihnen besprechen und Sie (oder einen Elternteil/einen gesetzlichen Vertreter) bitten, ein Formular zu unterzeichnen. Mit diesem Formular wird best√§tigt, dass Sie √ľber die Risiken aufgekl√§rt wurden und dass Sie die oben genannten Regeln befolgen werden.

Wenn Sie w√§hrend der Einnahme von TOCTINO schwanger werden, m√ľssen Sie das Arzneimittel sofort absetzen und Ihren Arzt verst√§ndigen. Ihr Arzt kann Sie an einen Spezialisten √ľberweisen, der Sie weiter ber√§t.

Auch wenn Sie innerhalb eines Monats nach Beendigung der Behandlung mit TOCTINO schwanger werden, m√ľssen Sie Ihren Arzt verst√§ndigen. Ihr Arzt kann Sie an einen Spezialisten √ľberweisen, der Sie weiter ber√§t.

Hinweise f√ľr M√§nner

Die Mengen des Wirkstoffs im Sperma von M√§nnern, die TOCTINO einnehmen, sind zu gering, um dem ungeborenen Kind der Partnerin zu schaden. Bitte denken Sie aber daran, dass Sie Ihr Arzneimittel keinesfalls an andere weitergeben d√ľrfen.

Zusätzliche Warnhinweise

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel niemals an andere Personen weitergeben. Bitte geben Sie am Ende der Behandlung nicht ben√∂tigte Kapseln an Ihre Apotheke zur√ľck.

Sie d√ľrfen w√§hrend der Behandlung mit diesem Arzneimittel und einen Monat nach der Behandlung mit TOCTINO kein Blut spenden, weil ein ungeborenes Kind einer Schwangeren, die Ihr Blut erh√§lt, gesch√§digt werden kann.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie TOCTINO einnehmen:

  • Wenn Sie schon einmal an psychischen Problemen einschlie√ülich Depressionen, Aggressivit√§t oder Stimmungsschwankungen gelitten haben. Dies umfasst auch Selbstverletzungs- oder Selbstmordgedanken, da die Einnahme von TOCTINO Ihre Stimmung beeinflussen kann.
  • Wenn Sie an einer Nierenerkrankung leiden. TOCTINO wird nicht f√ľr Personen mit mittelschwerer Nierenerkrankung empfohlen. Wenn Sie eine Nierenerkrankung haben ‚Äď fragen Sie bei Ihrem Arzt nach, ob TOCTINO f√ľr Sie geeignet ist.
  • Wenn Sie hohe Blutfettwerte haben, kann es sein, dass h√§ufigere Bluttests erforderlich sind. TOCTINO erh√∂ht h√§ufig Blutfettwerte wie z.B. Cholesterin oder Triglyceride. Wenn Ihre Blutfettwerte erh√∂ht bleiben, kann Ihr Arzt die Dosis senken oder TOCTINO absetzen.
  • Wenn Sie hohen Blutzucker (Diabetes) haben, m√ľssen m√∂glicherweise Ihre Blutzuckerwerte √∂fter √ľberpr√ľft werden und Ihr Arzt kann eine niedrigere Anfangsdosis von TOCTINO verschreiben.
  • Wenn Sie eine Schilddr√ľsenerkrankung hatten. TOCTINO kann Ihre Schilddr√ľsenhormonspiegel senken. Wenn Ihr Schilddr√ľsenhormonspiegel niedrig ist, kann Ihr Arzt Erg√§nzungspr√§parate verschreiben.

Besondere Vorsicht bei der Behandlung ist erforderlich:

  • Falls Sie irgendwelche Sehst√∂rungen bekommen, informieren Sie sofort Ihren Arzt.
    TOCTINO muss unter Umst√§nden abgesetzt und Ihr Sehverm√∂gen √ľberwacht werden.
  • Wenn andauernde Kopfschmerzen, √úbelkeit oder Erbrechen und verschwommenes Sehen auftreten, k√∂nnen dies Hinweise auf eine Erkrankung sein, die benigne intrakranielle Hypertonie genannt wird.
    Setzen Sie TOCTINO sofort ab und setzen Sie sich schnellstmöglich mit Ihrem Arzt in Verbindung.
  • Falls Sie blutigen Durchfall bekommen, setzen Sie TOCTINO sofort ab und setzen Sie sich schnellstm√∂glich mit Ihrem Arzt in Verbindung.
  • Beschr√§nken Sie den Kontakt mit Sonnenlicht auf ein Minimum und vermeiden Sie Solarien. Ihre Haut kann empfindlicher auf Sonnenlicht reagieren. Verwenden Sie ein Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor (SPF 15 oder h√∂her), bevor Sie sich der Sonne aussetzen. Wenn w√§hrend der Behandlung trockene Haut und Lippen auftreten, verwenden Sie ein Feuchtigkeitspr√§parat und einen Lippenbalsam.
  • Verringern Sie intensive k√∂rperliche T√§tigkeiten: Alitretinoin kann Muskel- und Gelenkschmerzen verursachen.
  • Wenn Sie trockene Augen bekommen, k√∂nnen eine feuchtigkeitsspendende Augensalbe oder Tr√§nenersatztropfen helfen. Wenn Sie Kontaktlinsen benutzen, m√ľssen Sie eventuell f√ľr die Dauer der Behandlung mit TOCTINO eine Brille tragen. Augentrockenheit und Sehprobleme normalisieren sich in der Regel wieder nach Absetzen der Behandlung.
  • TOCTINO kann die Leberenzymwerte erh√∂hen. Um diese Werte zu √ľberpr√ľfen, wird Ihr Arzt Bluttests w√§hrend der Behandlung durchf√ľhren. Bleiben die hohen Werte bestehen, kann Ihr Arzt die Dosierung erniedrigen oder die Behandlung mit TOCTINO absetzen.

Psychische Probleme

  • Es kann sein, dass Sie einige Ver√§nderungen in Ihrer Stimmung und in Ihrem Verhalten nicht wahrnehmen; deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie Ihren Freunden und Ihrer Familie erz√§hlen, dass Sie dieses Arzneimittel einnehmen. Diese k√∂nnten solche Ver√§nderungen bemerken und Ihnen helfen, etwaige Probleme, die Sie mit Ihrem Arzt besprechen m√ľssen, schnell zu erkennen.
  • Wenn Sie psychische Gesundheitsprobleme bekommen einschlie√ülich Depression, Neigungen zur Aggressivit√§t, Gem√ľtsschwankungen, Gedanken, sich selbst zu verletzen oder sich das Leben zu nehmen, m√ľssen Sie die Einnahme von TOCTINO sofort stoppen und so schnell wie m√∂glich Ihren Arzt aufsuchen.

Kinder und Jugendliche

TOCTINO wird nicht empfohlen f√ľr Personen unter 18 Jahre. Es ist nicht bekannt, wie gut es in dieser Altersgruppe wirkt.

Einnahme von TOCTINO zusammen mit anderen Arzneimitteln

W√§hrend der Einnahme von TOCTINO d√ľrfen Sie keine anderen retinoidh√§ltigen Arzneimittel (z.B. Isotretionin), Vitamin-A-Erg√§nzungsmittel oder Tetrazykline (eine spezielle Gruppe von Antibiotika) einnehmen. Dies erh√∂ht das Risiko f√ľr das Auftreten von Nebenwirkungen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn:

Sie Amiodaron einnehmen (ein Arzneimittel, das hilft, die Herzfrequenz zu regulieren). Es wird nicht empfohlen Amiodaron gemeinsam mit TOCTINO einzunehmen.

  • Sie Ketoconazol, Fluconazol, Miconazol (Arzneimittel zur Behandlung von Infektionen) einnehmen. Ihr Arzt kann Ihre TOCTINO Dosis verringern.
  • Sie Simvastatin (ein Arzneimittel zur Senkung des Cholesterols) einnehmen. TOCTINO kann die Menge dieses Arzneimittels in Ihrem K√∂rper verringern.
  • Sie Gemfibrozil (ein anderes Arzneimittel zur Senkung von Cholesterin) oder Oxandrolon (ein anaboles Steroid) einnehmen. Ihr Arzt kann Ihre TOCTINO Dosis verringern.
  • Sie Paclitaxel (zur Behandlung von Krebs), Rosiglitazon oder Repaglinid (zur Behandlung von Diabetes) verwenden. TOCTINO kann die Menge dieser Arzneimittel in Ihrem K√∂rper erh√∂hen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich nicht um ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel oder um pflanzliche Arzneimittel handelt.

Schwangerschaft und Stillzeit

Sie d√ľrfen TOCTINO nicht einnehmen, wenn Sie stillen.

Das Arzneimittel geht voraussichtlich in die Muttermilch √ľber und kann Ihrem Baby schaden.

Sie d√ľrfen TOCTINO nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind.

TOCTINO kann schwere Missbildungen hervorrufen (mit dem medizinischen Fachbegriff ausgedr√ľckt ist es teratogen). Es erh√∂ht auch das Risiko f√ľr eine Fehlgeburt.

  • Sie d√ľrfen TOCTINO nicht einnehmen, wenn Sie schwanger sind.
  • Sie d√ľrfen w√§hrend der Behandlung mit TOCTINO oder in dem Monat, der auf die Behandlung folgt, nicht schwanger werden.

F√ľr weitere Informationen zu Schwangerschaft und Verh√ľtung, siehe Abschnitt 2 ‚ÄěSchwangerschaftsverh√ľtungsprogramm‚Äú.

Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Es kann sein, dass Sie w√§hrend Ihrer Behandlung in der Dunkelheit schlechter sehen. In diesem Fall d√ľrfen Sie sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen oder Maschinen bedienen.

TOCTINO enthält Sojaöl und Sorbitol

Dieses Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen√ľber Erdnuss oder Soja sind. Bitte nehmen Sie TOCTINO erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunvertr√§glichkeit leiden. Jede Toctino 30 mg Weichkapsel enth√§lt 25,66 mg Sorbitol.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wann sollten Sie die Weichkapseln einnehmen?

Nehmen Sie die Weichkapseln zusammen mit einer Hauptmahlzeit ein, vorzugsweise zur selben Tageszeit. Schlucken Sie die Weichkapseln ganz ohne sie zu zerkauen.

Welche Dosis sollten Sie einnehmen?

Die Dosis beträgt einmal täglich 10 oder 30 mg. Wenn Ihr Körper die empfohlene 30 mg Dosis nicht verträgt, kann Ihnen die niedrigere 10 mg Dosis verschrieben werden.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Anweisungen des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem behandelnden Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Wie lange sollten Sie die Weichkapseln einnehmen?

Ein Behandlungszyklus dauert normalerweise 12 bis 24 Wochen, je nachdem, wie sich Ihre Krankheit bessert. Wenn Ihre erste Behandlung erfolgreich war, kann Ihnen Ihr Arzt ein weiteres Mal TOCTINO verschreiben, falls die Beschwerden zur√ľckkehren.

Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viele Weichkapseln eingenommen haben oder wenn eine andere Person versehentlich Ihr Arzneimittel eingenommen hat, verständigen Sie bitte sofort Ihren behandelnden Arzt oder Apotheker oder das nächstgelegene Krankenhaus.

Wenn Sie die Einnahme einer Weichkapsel vergessen haben

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, nehmen Sie diese sobald wie möglich ein. Wenn Sie kurz vor der nächsten Dosis merken, dass Sie eine Einnahme vergessen haben, lassen Sie bitte die verpasste Einnahme aus und nehmen das Arzneimittel zur gewohnten Zeit ein. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Sehr häufig: betrifft mehr als 1 Patienten von 10

Häufig: betrifft 1 bis 10 von 100 Patienten

Gelegentlich: betrifft 1 bis 10 von 1000 Patienten

Selten: betrifft 1 bis 10 von 10.000 Patienten

Sehr häufige Nebenwirkungen

  • Kopfschmerzen
  • Erh√∂hte Blutfettwerte: erh√∂hte Werte der Fette (Triglyzeride) und Cholesterin im Blut

Häufige Nebenwirkungen

  • Ver√§nderungen der Blutzusammensetzung: Erh√∂hung der Blutpl√§ttchenzahl (Zellen, die die Blutgerinnung unterst√ľtzen), Abnahme von roten und wei√üen Blutk√∂rperchen in Bluttests
  • St√∂rungen der Schilddr√ľsenfunktion: Verringerte Schilddr√ľsenhormonspiegel
  • Augenerkrankungen: Entz√ľndung des Auges (Konjunktivitis) und des Bereichs der Augenlider; Augentrockenheit und Reizung.

Fragen Sie den Apotheker nach geeigneten Augentropfen. Wenn Sie Kontaktlinsen tragen und Augentrockenheit auftritt, m√ľssen Sie eventuell stattdessen eine Brille tragen.

  • Erkrankungen des Ohrs: anhaltendes Ger√§usch im Ohr (Tinnitus)
  • Schwindelgef√ľhl
  • Blut und Kreislauf: Gesichtsr√∂te, hoher Blutdruck (Hypertonie)
  • Magen- und Darmprobleme: √úbelkeit (Nausea), Erbrechen (Vomitus), trockener Mund
  • Muskel- und Gelenkschmerzen: Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Abgeschlagenheit (Fatigue). Hohe Spiegel von Muskelabbauprodukten im Blut nach intensiver k√∂rperlicher Bet√§tigung.
  • Haut und Haarprobleme: Hauttrockenheit, insbesondere im Gesicht, trockene und entz√ľndete Lippen, Hautr√∂tung, juckender Hautausschlag, entz√ľndete Haut, Haarausfall.
  • Lebererkrankungen: Erh√∂hte Leberenzyme in Bluttests.

Gelegentliche Nebenwirkungen

Sehst√∂rungen, einschlie√ülich verschwommenes Sehen, verzerrtes Sehen, Tr√ľbung auf der Augenoberfl√§che (Hornhauttr√ľbung, Katarakte).

  • Wenn Ihr Sehverm√∂gen betroffen ist, setzen Sie TOCTINO sofort ab und verst√§ndigen Sie Ihren Arzt.
  • Hauterkrankungen: juckende Haut, Absch√§len der Haut, Hautausschlag, trockenes Hautekzem.
  • Ohren-, Nasen- und Halsprobleme: Nasenbluten
  • Magen- und Darmprobleme: Verdauungsst√∂rung (Dyspepsie)
  • Knochenerkrankungen: Zus√§tzliches Knochenwachstum, einschlie√ülich der Wirbels√§ulenerkrankung Spondylitis ankylosans

Seltene Nebenwirkungen

Anhaltende Kopfschmerzen mit Übelkeit, Erbrechen und Veränderungen des Sehvermögens, einschließlich verschwommenen Sehens. Diese Beschwerden können Hinweise auf einen

gutartigen erhöhten Schädelinnendruck sein.

  • Wenn Sie derartige Anzeichen feststellen, setzen Sie TOCTINO sofort ab und verst√§ndigen Ihren Arzt.
  • Blut und Kreislauf: Entz√ľndung der Blutgef√§√üe.
  • Haut-, Haar und Nagelprobleme: Erkrankungen des Nagels, erh√∂hte Empfindlichkeit der Haut gegen√ľber Sonnenlicht, Ver√§nderungen der Haarstruktur

Psychische Gesundheitsprobleme

Seltene Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 1.000 Patienten betreffen)

  • Depression oder √§hnliche Erkrankungen. Deren Anzeichen umfassen traurige oder ver√§nderte Stimmungen, Angst, seelisches Unbehagen
  • Verschlechterung einer vorhandenen Depression
  • Neigung zu Gewaltt√§tigkeit oder Aggressivit√§t

Sehr seltene Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 10.000 Patienten betreffen)

  • Manche Patienten hatten den Gedanken oder Wunsch sich selbst zu verletzen oder sich das Leben zu nehmen (Selbstmordgedanken), versuchten, sich das Leben zu nehmen (Selbstmordversuch) oder haben ihr Leben beendet (Selbstmord). Solche Patienten m√ľssen nicht depressiv erscheinen.
  • Ungew√∂hnliches Verhalten
  • Anzeichen einer Psychose: ein Verlust des Bezugs zur Realit√§t, wie zum Beispiel das H√∂ren von Stimmen oder Sehen von Dingen, die nicht da sind.

Kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn bei Ihnen Anzeichen eines dieser psychischen Gesundheitsprobleme auftreten. Ihr behandelnder Arzt kann das Absetzen von TOCTINO anordnen. Möglicherweise reicht diese Maßnahme nicht aus, um die Probleme zu beenden: Sie benötigen vielleicht weitere Hilfe und Ihr behandelnder Arzt kann die entsprechenden Maßnahmen einleiten.

Andere Nebenwirkungen

Andere Nebenwirkungen traten bei einer kleinen Zahl von Patienten auf, allerdings ist die genaue Häufigkeit unklar.

Schwere allergische Reaktionen. Die Anzeichen sind unter anderem:

  • erhabener und juckender Hautausschlag (Nesselsucht)
  • Schwellungen, manchmal im Gesicht oder Mund (Angio√∂dem), die Atembeschwerden verursachen
  • Kollaps
  • Informieren Sie sofort einen Arzt, wenn bei Ihnen diese Anzeichen auftreten. Stoppen Sie die Einnahme von TOCTINO.

Magen- und Darmerkrankungen

Starke Magen(Bauch)schmerzen mit oder ohne blutigem Durchfall, √úbelkeit und Erbrechen.

Setzen Sie TOCTINO sofort ab und verständigen Sie Ihren Arzt. Dies können Hinweise auf schwerwiegende Darmerkrankungen sein.

Beintr√§chtigung, bei Dunkelheit zu sehen. Diese Sehbeschwerden normalisieren sich √ľblicherweise, sobald die Behandlung abgesetzt ist.

Blut und Blutkreislauf: Anschwellen der H√§nde, Unterschenkel und F√ľ√üe (peripheres √Ėdem)

Nebenwirkungen von anderen Arzneimitteln, die zur selben Wirkstoffgruppe gehören wie TOCTINO

Diese Nebenwirkungen wurden bisher bei TOCTINO noch nicht beobachtet, können aber nicht ausgeschlossen werden.

Sie sind sehr selten und können weniger als 1 Behandelten von 10.000 betreffen.

Diabetes. Übermäßig starker Durst, häufiger Harndrang, Feststellung von erhöhten Blutzuckerwerten in Bluttests. Dies können Hinweise auf Diabetes sein.

Knochenerkrankungen. Arthritis, Knochenerkrankungen (verzögertes Wachstum, Veränderungen der Knochendichte), im Wachstum befindliche Knochen können aufhören zu wachsen.

Augen- und Sehstörungen. Farbenblindheit sowie Verschlechterung des Farbsehens; Kontaktlinsenunverträglichkeit

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Blister nach ‚ÄúVerw. bis‚Äú bzw. ‚ÄěEXP‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nicht √ľber 30 ¬įC lagern. Den Blister im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was TOCTINO enthält

Der Wirkstoff ist Alitretinoin.

Jede Weichkapsel enthält 30 mg Alitretinoin.

Die sonstigen Bestandteile sind: Sojaöl (raffiniert), partiell hydriertes Sojaöl, mittelkettige Triglyceride, gelbes Wachs, all-rac-alpha-Tocopherol, Gelatine, Glycerol, Sorbitol-Lösung (nicht kristallisierend), gereinigtes Wasser, Eisenoxid rot (E 172), Eisenoxid gelb (E 172).

Wie TOCTINO aussieht und Inhalt der Packung

TOCTINO ist eine Weichkapsel. Die Weichkapseln sind ungef√§hr 13 mm lang und 8 mm breit, oval, rotbraun gef√§rbt und enthalten die Markierung ‚ÄěA3‚Äú. Die Weichkapseln sind in Blisterpackungen zu 30 St√ľck erh√§ltlich.

Pharmazeutischer Unternehmer

GlaxoSmithKline Pharma GmbH, Wien

Hersteller

SwissCaps GmbH, Grassingerstrasse 9, D-83043 Bad Aibling, Deutschland

Zulassungsnummer: 1-28038

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) und im Vereinigten Königreich (Nordirland) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

√Ėsterreich Toctino
Dänemark Toctino
Finnland Toctino
Frankreich Toctino
Deutschland Toctino
Griechenland Cehado
Island Toctino
Italien Toctino
Niederlande Toctino
Norwegen Toctino
Polen Toctino
Slowakei Toctino
Slowenien Toctino
Spanien Toctino
Vereinigtes Königreich (Nordirland): Toctino

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im April 2022.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: TOCTINO 30 mg Weichkapseln - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Alitretinoin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 04.03.2009
ATC Code D11AH04
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Dermatika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden