Anzeige

Autor: SANDOZ


Langinformationen

Was ist es und wofür wird es verwendet?

BECeco Easyhaler enthält den Wirkstoff Beclometasondipropionat. Durch Inhalation gelangt der Wirkstoff direkt in die Lungen und wirkt dort lokal entzündungshemmend und antiallergisch.

BECeco Easyhaler wird bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren zur Vorbeugung und Behandlung bei Asthma bronchiale verwendet und ist eine Langzeittherapie, d.h. soll regelmässig über lange Zeit angewendet werden.

Das treibgasfreie Inhalationssystem von BECeco Easyhaler ist einfach anzuwenden und verlangt keine Abstimmung von Dosisfreisetzung und Einatmung, weil das Pulver nach Betätigung der Pumpe in den Behälter fällt und Sie die Dosis nachher inhalieren können. BECeco Easyhaler ist nicht zur Behandlung eines akuten Asthmaanfalls geeignet. BECeco Easyhaler darf nur auf Verschreibung und unter ständiger Kontrolle des Arztes bzw. der Ärztin angewendet werden.

Anzeige

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

BECeco Easyhaler darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber einem Bestandteil des Präparates.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin, wenn Sie an Infektionen der Atemwege oder Augen leiden.


Wenn innerhalb von 10 Tagen keine Besserung des Befindens eingetreten ist, sollten Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin konsultieren, damit nötigenfalls zusätzliche Massnahmen eingeleitet werden können.

Brechen Sie die Therapie mit BECeco Easyhaler nicht abrupt und ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin ab, auch dann nicht, wenn Sie keine Asthmasymptome mehr verspüren.

Falls die Wirksamkeit eines vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebenen, kurzwirksamen Bronchodilatators/beta-2-Stimulators mit raschem Wirkungseintritt (= Arzneimittel mit krampflösender Wirkung auf die Bronchialmuskulatur zur Behandlung oder Vorbeugung von akuten Atembeschwerden) nachlässt, oder zusätzliche Inhalationen nötig werden, sollten Sie sofort Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin aufsuchen. In seltenen Fällen können unter der Therapie mit BECeco Easyhaler Krämpfe der Bronchialmuskulatur auftreten. In diesem Fall sollten Sie ebenfalls sofort Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin aufsuchen.

Bei übermässigem Gebrauch oder Langzeitanwendung bei Kindern kann die Möglichkeit einer Wachstumsverzögerung nicht ausgeschlossen werden. Der Arzt oder die Ärztin wird deshalb die Wachstumsentwicklung von Kindern, welche über längere Zeit mit BECeco behandelt werden, sorgfältig beobachten.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden (insbesondere Lungentuberkulose), Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!


Wenn Sie schwanger sind oder es werden möchten, sollten Sie BECeco Easyhaler nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin anwenden, ebenso wenn Sie Ihr Kind stillen. Sollten Sie während der Behandlung mit BECeco Easyhaler schwanger werden, sollten Sie unverzüglich Ihren Arzt oder Ihre Ärztin darüber informieren.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

BECeco Easyhaler muss regelmässig und über längere Zeit angewendet werden, da sich die Wirkung allmählich (über Tage) aufbaut.

Es wird empfohlen, wenn immer möglich unmittelbar vor den Mahlzeiten zu inhalieren und nach der Anwendung den Mund mit Wasser gut auszuspülen. Spucken Sie das Wasser aus.

Wenn Sie noch ein weiteres Asthmapräparat inhalieren müssen, sollten Sie dies vor der Anwendung von BECeco Easyhaler tun. Seien Sie vorsichtig, dass Sie die Arzneimittel nicht verwechseln.

Eine korrekte Anwendung ist für den Erfolg der Behandlung sehr wichtig. Bitte lesen Sie deshalb die Gebrauchsanweisung vor der ersten Anwendung genau durch.

Dosierungsrichtlinien

Der Arzt oder die Ärztin wird aufgrund regelmässiger Untersuchungen die für Sie zutreffende Dosierung festlegen. Üblicherweise gelten folgende Dosierungen:

Erwachsene und Kinder über 12 Jahren: 2mal täglich 1?2

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme oder Anwendung von BECeco Easyhaler auftreten:

Gelegentlich kann es während der Behandlung mit BECeco Easyhaler zu Heiserkeit, Reizungen im Hals, Husten und Pilzinfektionen im Mund und Rachen kommen. Wenn die Inhalation unmittelbar vor dem Essen erfolgt oder nach der Inhalation der Mund mit Wasser ausgespült wird, lassen sich diese unerwünschten Wirkungen weitgehend vermeiden.

In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen, wie z.B. Hautausschläge, Juckreiz, Rötung, Schwellung der Lippen oder des Gesichtes sowie akute Atemnot auftreten. In diesen Fällen sollten Sie sofort Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin benachrichtigen.

Sollte kurz nach der Anwendung von BECeco Easyhaler eine plötzliche Verschlechterung der Atembeschwerden eintreten, sollten Sie dies ebenfalls dem Arzt bzw. der Ärztin unverzüglich mitteilen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie das Arzneimittel ausserhalb der Reichweite von Kindern und bei Raumtemperatur (15?25 °C) an einem trockenen Ort auf.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Nach dem Öffnen der Aluminiumfolie kann BECeco Easyhaler 6 Monate verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Weitere Informationen

BECeco Easyhaler enthält 200 Inhalationen zu 200 µg Beclometasondipropionat und Lactose als Hilfsstoff.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK