Wirkstoff(e) Riboflavin (Vitamin B2) Nicotinamid Dexpanthenol Magnesium Eisen Zink Molybdän Selen Coffein Extrakt aus Ginsengwurzel Extrakt aus Gingko
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Tentan AG
Suchtgift Nein
ATC Code A11AB
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Multivitamine, Kombinationen

Zulassungsinhaber

Tentan AG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Fortevital ist ein allgemeines Stärkungsmittel auf Basis von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Ginseng- und Ginkgoextrakt. Ginseng verbessert die herabgesetzte geistige und körperliche Leistungsfähigkeit. Ginkgo wird im Zusammenhang mit Vergesslichkeit und Konzentrationsschwäche empfohlen. Fortevital eignet sich deshalb bei Antriebsarmut, Leistungsminderung sowohl körperlicher wie auch geistiger Art und bei Konzentrationsschwäche.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wann darf Fortevital nicht angewendet werden?

Fortevital darf nicht eingenommen werden bei bekannter Überempfindlichkeit auf einen der Inhaltsstoffe gemäss Zusammensetzung. Das Tonikum darf nicht eingenommen werden bei gleichzeitiger Behandlung mit anderen Vitamin D-haltigen Präparaten oder wenn eine Überversorgung mit Vitamin D (=Hypervitaminose D) besteht. Zur Anwendung von Fortevital bei Kindern und Jugendlichen liegen keine Untersuchungen vor. Fortevital sollte deshalb bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden.

Wann ist bei der Einnahme von Fortevital Vorsicht geboten?

Nicht während längerer Zeit in einer höheren als der empfohlenen Dosierung einnehmen. Hinweis für Diabetikerinnen und Diabetiker: Ginseng kann den Blutzucker-Spiegel senken. Zudem kann Ginkgo die Wirkung blutzuckersenkender Arzneimittel verstärken. Bei der Einnahme von Fortevital sollte daher der Blutzuckerspiegel regelmässig kontrolliert und die Anwendung mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden.

Aufgrund der in Fortevital enthaltenen Ginkgo- und Ginsengextrakte kann eine Wechselwirkung mit Arzneimitteln, welche die Blutgerinnung hemmen (Antikoagulantien wie Cumarine), aber auch viele Schmerz- und Rheumamittel, nicht ausgeschlossen werden. Bei gleichzeitiger Anwendung von blutgerinnungshemmenden Mitteln sowie bei Patienten und Patientinnen mit erhöhter Blutungsneigung kann das Blutungsrisiko erhöht sein. Eine Einnahme von Fortevital sollte in diesen Fällen mit einem Arzt abgesprochen werden.

Ăśber die Einnahme von Fortevital vor operativen Eingriffen ist zudem der Arzt oder die Ă„rztin zu befragen bzw. zu informieren.

Wenn Sie Parkinsonmedikamente mit Levodopa einnehmen, sollten Sie vor Gebrauch Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin konsultieren. Bei gleichzeitiger Einnahme von Tetracyclinantibiotika und eisenhaltigen Präparaten wie Fortevital sollte ein Einnahmeintervall von mindestens 3 Stunden eingehalten werden.

Das Tonikum enthält zudem 15% Vol. Alkohol. Bei Beachtung der empfohlenen Dosierung werden bei jeder Einnahme des Tonikums bis zu 2,35 g Alkohol zugeführt. Ein gesundheitliches Risiko besteht u.a. für Leberkranke, Alkoholkranke, Epileptiker, Hirngeschädigte, Schwangere und Stillende. Die Wirkung anderer Arzneimittel kann verstärkt oder beeinträchtigt werden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ă„rztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch Selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Fortevital während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Die Verwendung von Ginseng während der Schwangerschaft und Stillzeit wurde bisher nur ungenügend untersucht. Zudem haben sehr hohe Dosen von Vitamin A in Studien bei Tieren und Menschen eine Schädigung des Fötus gezeigt. Fortevital Tonikum enthält zusätzlich 15% Vol. Alkohol. Als Vorsichtsmassnahme sollte daher auf den Gebrauch von Fortevital während der Schwangerschaft und Stillzeit verzichtet werden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Erwachsene nehmen 3 x täglich 20 ml Tonikum mittels beigefügtem Messbecher.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ă„rztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ă„rztin, Apothekerin oder Drogistin. Die Anwendung und Sicherheit von Fortevital bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist bisher nicht geprĂĽft worden.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei der Einnahme von Fortevital können sehr selten leichte Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen, Schwindel, harmlose Gelbfärbung des Urins durch Riboflavin (Vit. B2), ein anaphylaktischer Schock oder allergische Reaktionen der Haut (Rötung und Schwellung der Haut, Juckreiz) auftreten. Fortevital kann zudem die Blutgerinnung und den Blutzuckerspiegel beeinflussen (siehe «Wann ist bei der Einnahme von Fortevital Vorsicht geboten?»). Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht in Reichweite von Kindern aufbewahren. Bei Raumtemperatur (15–25 °C) und vor Licht geschützt aufbewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden. Weitere Auskünfte erteilt Ihnen ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Fortevital Tonikum enthält 15% Vol. Alkohol.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in Fortevital enthalten?

pro 20 ml Tonikum 7 Vitamine / 8 Mineralstoffe
Vitamine:
Vitamin D3 267 IE
Vitamin E 13,3 mg
Vitamin B2 1,2 mg
Vitamin B6 1,3 mg
Nicotinamid 13,3 mg
Dexpanthenol 3,3 mg
Biotin 0,066 mg
Mineralstoffe:
Calciumglycerophosphat 33,3 mg (corr. ca. 5,6 mg Ca)
Magnesiumglycerophospat 23,3 mg (corr. ca. 2,6 mg Mg)
Eisen 5,0 mg (als Gluconat )
Zink (als Sulfat) 0,67 mg
Kupfer (als Sulfat) 0,33 mg
Mangan (als Sulfat) 0,33 mg
Molybdän (als Natriumsalz) 0,032 mg
Selen (als Natriumsalz) 0,017 mg
Alia:
Coffein 6,9 mg (als Citrat)
Ginsengwurzel Trockenextrakt / DEV 3,6-5,5:1 / Auszugsmittel / Ethanol 50%m/m 33,3 mg (corr. 3,3 mg Ginsenoside)
Ginkgoblätter Trockenextrakt / DEV 35,0-45,0:1 / Auszugsmittel Aceton 60%m/m 13,3 mg (corr. 3,2 mg Flavonoide)
Aromatica
Aethanol 15 Vol.%
sowie weitere Hilfsstoffe

Zulassungsnummer

54865 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Fortevital? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Packungsgrösse: 500 ml Tonikum

Zulassungsinhaberin

Tentan AG, 4452 Itingen

Diese Packungsbeilage wurde im August 2017 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

F/04.20

Anzeige

Wirkstoff(e) Riboflavin (Vitamin B2) Nicotinamid Dexpanthenol Magnesium Eisen Zink Molybdän Selen Coffein Extrakt aus Ginsengwurzel Extrakt aus Gingko
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Tentan AG
Suchtgift Nein
ATC Code A11AB
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Multivitamine, Kombinationen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden