Kamillosan® Liquidum

ATC Code
D03AX99
Kamillosan® Liquidum

Meda Pharma GmbH

Standardarzneimittel Human
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Wundbehandlungsmittel

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Meda Pharma GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Die Kamille wurde schon im Altertum häufig verwendet und war schon damals wegen ihren schmerzlindernden, krampflösenden, leicht desinfizierenden, wundheilenden und wundreinigenden Eigenschaften geschätzt.

Kamillosan Liquidum enthält als wirksamkeitsmitbestimmende Kamillenbestandteile ätherisches Öl und Flavone in quantifizierten Mengen. Kamillosan Liquidum ist ein entzündungshemmendes, schmerzlinderndes, juckreizmilderndes, leicht desinfizierendes Mittel mit beruhigender und geruchsbeseitigender Eigenschaft.

Kamillosan Liquidum kann somit angewendet werden:

  • Zur Mundspülung und zum Gurgeln: Bei Entzündungen der Mundhöhle, des Rachens, des Zahnfleisches, bei üblem Mundgeruch.
  • Zum Inhalieren und Gesichtsdampfbad: Bei Schnupfen, Entzündungen der Nasennebenhöhlen, Bronchitis. Als unterstützende Massnahme bei unreiner Haut, Pusteln, Mitessern (Akne vulgaris).
  • Für Umschläge, Waschungen, Teil- und Ganzbäder: Bei Juckreiz, Hautentzündungen, zur Nachbehandlung offener Abszesse, Furunkeln, infizierten Wunden, bei Verbrennungen ersten Grades.
  • Als Sitzbad: Zur Linderung der Beschwerden bei Hämorrhoiden, Juckreiz bei Ekzemen (auch Analekzemen) oder Entzündungen im Bereich des Darmausgangs.
  • Als Kinderbad: Bei entzündlichen Hauterscheinungen.
  • Für Spülungen: Bei entzündlichen Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane.
  • Zu Pinselungen (unverdünnt): Bei Entzündungen der Mundschleimhaut, des Zahnfleisches, Paradontose, Zahnfleischbluten.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollte dazu beachtet werden?

Kamillosan Liquidum ist nur für die äusserliche Anwendung geeignet. Nicht einnehmen. Nicht zur Aerosol-Inhalation, um mögliche Irritationen zu vermeiden.

Vor dem Stillen von Neugeborenen muss die Mutter Kamillosan Liquidum im Bereich ihrer Brustwarzen entfernen.

Tritt eine lokale Verschlechterung auf oder bleibt eine Heilung innerhalb von zwei bis drei Wochen aus, ist ein Arzt bzw. eine Ärztin zu konsultieren. Verschlechtert sich das Allgemeinbefinden (z.B. Fieber) ist unverzüglich ein Arzt bzw. eine Ärztin aufzusuchen.

Darf Kamillosan Liquidum während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Auf Grund der bisherigen Erfahrung ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, die Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren:

1 Esslöffel (15 ml) Kamillosan Liquidum wird mit 1 Liter warmem Wasser verdünnt für:

  • Gesichtsdampfbäder (1-2mal täglich),
  • Umschläge,
  • Waschungen,
  • Teilbäder,
  • Sitzbäder,
  • Spülungen (1mal bis mehrmals täglich).

1 Esslöffel auf 1 Liter heisses Wasser: Für eine Inhalation (1-3mal täglich). Kinder nicht ohne Aufsicht inhalieren lassen!

½ Kaffeelöffel auf 1 Glas warmes Wasser: Für Mundspülungen und zum Gurgeln (3mal oder mehrmals täglich je nach Bedarf).

Kinder von 1 bis 6 Jahren:

Für Bäder: 1 Esslöffel (15 ml) auf 10 Liter Wasser 1mal täglich.

Die unbeabsichtigte orale Gabe einer grösseren Menge von Kamillosan Liquidum bei Kindern kann zur Alkoholvergiftung führen. Wegen der Lebensgefahr einer solchen Vergiftung muss sofort ein Arzt bzw. eine Ärztin aufgesucht werden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

In nicht bekannter Häufigkeit werden Kontaktallergien beobachtet (Hautreizungen). Bei Patienten mit bekannter Sensibilisierung gegen Pflanzen aus der Familie der Kompositen (Korbblütler), z.B. Schafgarbe, Arnika, Beifuss, Gänseblümchen, Ringelblume, Sonnenhut, Chrysantheme, Margerite, kann durch eine Kreuzreaktion eine Überempfindlichkeitsreaktion auch gegen Kamille auftreten. Es wurde über Hautreaktionen berichtet und über Atemnot, Gesichtsschwellung und Blutdruckabfall sowie anaphylaktischem Schock nach Kontakt mit den Schleimhäuten, insbesondere in Fällen von nicht sachgemässer Anwendung. In diesem Fall ist das Präparat abzusetzen und gegebenenfalls ein Arzt bzw. eine Ärztin aufzusuchen. (siehe auch unter «Wann darf Kamillosan Liquidum nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?»)

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 30 °C lagern. Aufbrauchfrist nach Anbruch: 12 Monate. Für Kinder unerreichbar aufbewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Informationen vermittelt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Weitere Informationen

Was ist in Kamillosan Liquidum enthalten?

1 g Kamillosan Liquidum enthält 1 g Flüssigextrakt aus Kamillenblüten (Droge-Extrakt-Verhältnis = DEV: 1:4,0-4,5), entsprechend 50-150 µg Levomenol und 1,75-3,25 mg Apigenin-7-glucosid. Dieses Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe. Alkoholgehalt 43% V/V.

Zulassungsnummer

12537 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Kamillosan Liquidum? Welche Packungen sind erhältlich?

Kamillosan Liquidum erhalten Sie in Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Erhältlich sind Packungen zu 100 ml, 250 ml, 500 ml.

Zulassungsinhaberin

MEDA Pharma GmbH, 8602 Wangen-Brüttisellen.

Diese Packungsbeilage wurde im September 2018 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.