Kamillosan® Mund- und Rachenspray

Kamillosan® Mund- und Rachenspray
Wirkstoff(e) Pfefferminzöl Extrakt aus Kamillenblüten
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Meda Pharma GmbH
Suchtgift Nein
ATC Code A01AD11
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Stomatologika

Zulassungsinhaber

Meda Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Kamillosan Mund- und Rachenspray enthält wirksame Kamillenbestandteile (ätherisches Öl) in quantifizierter Menge. Die Kamille zeichnet sich durch entzündungshemmende, schmerzlindernde, juckreizmildernde, adstringierende, leicht desinfizierende Eigenschaften mit beruhigender, geruchsbeseitigender, kühlender und antibakterieller Wirkung aus.

Kamillosan Mund- und Rachenspray dient der Behandlung und Vorbeugung (Prophylaxe) von entzündlichen Erkrankungen im Mund- und Rachenraum. Er kann bei Parodontose, akuten Zahnfleischentzündungen, Beschwerden nach Zahnextraktion und bei Zahnwechsel und Schleimhautreizung durch Zahnprothesen angewendet werden sowie zur Mund- und Rachendesinfektion bei Rachenkatarrh und Entzündungen der Stimmbänder.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Auf Grund der bisherigen Erfahrung ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt.

Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Erwachsene

Eine Dosis = 2 Spray-Hübe.

3mal täglich 2 Spray-Hübe in den Mund- bzw. Rachenraum sprühen. Es empfiehlt sich, die Sprühbehandlung jeweils nach den Mahlzeiten durchzuführen.

Kinder und Jugendliche

Die Anwendung und Sicherheit von Kamillosan Mund- und Rachenspray ist bei Kindern und Jugendlichen bisher nicht geprĂĽft worden. Die Anwendung wird daher nicht empfohlen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ă„rztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ă„rztin, Apothekerin oder Drogistin.

Der Kamillosan Mund- und Rachenspray wird wie folgt benutzt:

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können beobachtet werden:

Häufig kann eine vorübergehende Reizung (Brennen) nach Anwendung auftreten.

In seltenen Fällen kann nach Inhalation, bedingt durch den Mentholgehalt, ein Hustenreflex ausgelöst werden.

In nicht bekannter Häufigkeit können auftreten:

  • Ăśberempfindlichkeitsreaktionen auf Kamille (z.B Kontaktdermatitis);
  • Kreuzreaktionen (allergische Reaktionen) bei Personen mit Ăśberempfindlichkeit gegenĂĽber anderen KorbblĂĽtlern wie z.B. Schafgabe, Arnika, Beifuss, GänseblĂĽmchen, Ringelblume, Sonnenhut, Chrysanthemen, Margeriten (siehe auch unter Wann darf Kamillosan- Mund- und Rachenspray nicht oder nur mit Vorsicht angewendet werden?);
  • Schwere allergische Reaktionen mit Atemnot, Gesichtsschwellung, Kreislaufkollaps und anaphylaktischem Schock nach Kontakt mit Schleimhäuten, insbesondere in Fällen von nicht sachgemässer Anwendung von flĂĽssigen Kamillen-Zubereitungen.

Bei Auftreten von allergischen Reaktionen auf einen der Inhaltsstoffe (Rötung, Schwellung der Schleimhäute) ist auf die weitere Anwendung zu verzichten.

Bei übermässiger Inhalation des Menthol-haltigen Präparates kann es zu Nebenwirkungen wie Schwindel, Verwirrtheit, Muskelschwäche, Übelkeit oder Doppeltsehen kommen, die darauf zurückzuführen sind, dass das flüchtige Menthol ins Blut übergeht.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ă„rztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Kamillosan Mund- und Rachenspray darf nicht in die Nase gespĂĽlt werden.

Aufbrauchfrist nach Anbruch: 12 Monate.

Bei Raumtemperatur (15‑25 °C) und für Kinder unerreichbar aufbewahren. Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf der Packung mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere AuskĂĽnfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ă„rztin, Apothekerin oder Drogistin.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in Kamillosan Mund- und Rachenspray enthalten?

1 ml Lösung (entspricht ungefähr 7 Spray-Hüben) enthält:

366,5 mg Fluidextrakt aus Kamillenblüten und Kamillenzungenblüten (DEV 1:4,0‑4,5); Auszugsmittel Ethanol 45,8% (V/V); Kamillenöl 0,7 mg, Pfefferminzöl 18,5 mg. Dieses Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe sowie Propylenglycol, Natriumlaurylsulfat, Saccharin, Vanillin und Aromastoffe.

Alkoholgehalt 26.4 Vol. %.

Zulassungsnummer

46205 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Kamillosan Mund- und Rachenspray? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Erhältlich sind Packungen zu 30 ml mit Sprühkopf.

Zulassungsinhaberin

MEDA Pharma GmbH, 8602 Wangen-BrĂĽttisellen,

Diese Packungsbeilage wurde im August 2018 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Anzeige

Wirkstoff(e) Pfefferminzöl Extrakt aus Kamillenblüten
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Meda Pharma GmbH
Suchtgift Nein
ATC Code A01AD11
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Stomatologika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden