Mucilar®

ATC Code
A06AC01
Mucilar®

Hersteller: SPIRIG

Zulassungsland: Schweiz

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff(e)
Flohsamen (Plantago indica)
Suchtgift
Nein
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Mittel gegen Obstipation

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

SPIRIG

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Mucilar enthält ein natürliches, stuhlregulierendes Quellmittel in Form von quellfähigen Schalen bestimmter Wegerichsamen (Psyllium). Mit Wasser zusammen quillt es auf das Vierzigfache seines ursprünglichen Volumens und fördert dadurch die Darmtätigkeit. Vor dem Essen eingenommen, füllt es den Magen und hemmt den Appetit.

Mucilar wird verwendet bei Verstopfung, auch bei Bettlägrigkeit und in der Schwangerschaft, ferner auf Anraten des Arztes bzw. der Ärztin auch als Begleittherapie bei Hämorrhoiden, Reizdarm oder Divertikelkrankheit, sowie, im Rahmen einer entsprechenden Diät, bei Übergewicht zur Dämpfung des Hungergefühls.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollte dazu beachtet werden?

Wenn Sie an Verstopfung leiden, sollten Sie ballaststoffreiche Nahrung (Gemüse, Früchte, Vollkornprodukte) sowie viel und regelmässig Flüssigkeit einnehmen und auf körperliche Betätigung (Sport) achten!

Darf Mucilar während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Ja.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene, Jugendliche: 2× täglich 1–2 gestrichene Esslöffel.

Kinder ab 6 Jahren: 2× 1–2 Kaffeelöffel.

Falls eine Appetithemmung erwünscht ist, Mucilar ½ Stunde vor dem Essen einnehmen.

Mucilar im Getränk Ihrer Wahl (Fruchtsaft, Milch, Wasser) anrühren und sofort trinken. Anschliessend mindestens 2 dl Flüssigkeit nachtrinken.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. der Ärztin verschriebenen Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Mucilar auftreten:

Blähungen, Völlegefühl und gelegentliche Bauchkrämpfe sind während der ersten Tage möglich. Selten sind allergische Reaktionen (Hautausschläge). In diesem Fall ist ein Arzt bzw. eine Ärztin zu konsultieren.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Für Kinder unerreichbar und bei Raumtemperatur (15–25 °C) aufbewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP.» bezeichneten Datum verwendet werden.

9 g Mucilar (1 gestrichener Esslöffel) enthalten ca. 4,5 g Traubenzucker, entspr. ca. 75 kJ.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Weitere Informationen

Was ist in Mucilar enthalten?

1 gestrichener Esslöffel (= ca. 9 g) enthält Psyllium Samenhüllen 4,5 g, Traubenzucker 4,5 g. Dieses Präparat enthält zusätzlich Hilfsstoffe und Aromastoffe.

Zulassungsnummer

39474 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Mucilar? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien ohne ärztliche Verschreibung.

Dosen zu 400 g.

Zulassungsinhaberin

Spirig HealthCare AG, 4622 Egerkingen.

Diese Packungsbeilage wurde im September 2005 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.