Rhinatussol®

ATC Code
R05CB03
Rhinatussol®

Hersteller: SANOFI-AVENTIS

Zulassungsland: Schweiz

Wirkstoff(e)
Carbocistein
Suchtgift
Nein
Pharmakologische Gruppe Expektoranzien, exkl. Kombinationen mit Antitussiva

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

SANOFI-AVENTIS

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Carbocistein, die Wirksubstanz von Rhinatussol Sirup, wirkt schleimlösend: Es verflüssigt die durch die Infektion zähflüssig gewordenen Bronchialsekrete, was ihren Auswurf erleichtert und die Bronchien befreit.

Rhinatussol Sirup wird zur Behandlung von Atemwegserkrankungen angewendet wie z.B. bei Husten der auf eine Erkältung zurückzuführen ist, mit Bildung von zähflüssigem, schwierig schleimlösendem Sekret, oder bei einer akuten Bronchitis.

Nur auf Verschreiben des Arztes oder Ärztin:

? chronische Bronchitis;

? Entzündungen des Rachens;

? Entzündungen der Nase und der Nasennebenhöhlen.

Ferner kann der Arzt bei einer Mittelohrenentzündung beim Kind Rhinatussol Sirup als zusätzliche Massnahme zur Antibiotikabehandlung empfehlen, falls eine Ansammlung von zähem Schleim oder Flüssigkeit im Gehörgang festgestellt wird.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Sie können die Wirksamkeit von Rhinatussol Sirup verbessern, indem Sie stets genügend Flüssigkeit zu sich nehmen, und ? falls Sie Raucher sind ? zumindest vorübergehend auf das Rauchen verzichten.

Rhinatussol Sirup ist sehr kalorienarm und ist für Diabetiker geeignet: 15 ml Sirup Erwachsene entsprechen 13,6

Wie wird es angewendet?

Befolgen Sie die Anweisungen des Arztes bzw. der Ärztin.

Die üblichen Dosen sind:

Rhinatussol Sirup Erwachsene

Jugendliche über 12 Jahren: 5 ml 3- bis 4-mal täglich, bis 10 ml 3- bis 4-mal täglich.

Erwachsene:15 ml 3-mal täglich.

Bei Kindern unter 12 Jahren Rhinatussol Sirup Kinder verwenden.

Rhinatussol Sirup Kinder

Kinder von 2 bis 5 Jahren: 5 ml 1- bis 3-mal täglich.

Kinder von 6 bis 11 Jahren: 10 ml 3-mal täglich.

Halten Sie sich an die im Prospekt angegebene oder vom Arzt verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Rhinatussol Sirup auftreten:

Hohe Dosen können gelegentlich zu Magenschmerzen, Erbrechen, Magenbrennen, Brechreiz und Durchfall führen. In diesen Fällen ist die Dosis zu reduzieren.

In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergien) auftreten. Sie machen sich in Form von Hautausschlägen, Schweissausbrüchen, Herzklopfen und/oder Atembeschwerden bemerkbar.

In seltenen Fällen wurden Kopfschmerzen gemeldet.

Wenn Sie andere Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin, oder Drogistin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Das Medikament ist ausser Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Rhinatussol Sirup bei Raumtemperatur (15?25 °C) aufbewahren. Nach Öffnung soll er innerhalb von 2 Wochen benutzt werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Weitere Informationen

Rhinatussol Sirup Erwachsene

1 Dosis von 15 ml enthält:

Wirkstoffe: 750 mg Carbocistein.

Hilfsstoffe: Süssstoff: Natrium-Saccharin (E954), Aromastoffe, Vanillin und anderen, Farbstoff: Karamel (Pulver) (E150), Konservierungsmittel: Natrium-Methylparaben (E219), und andere Hilfsstoffe.

Rhinatussol Sirup Kinder

1 Dosis von 5 ml enthält:

Wirkstoffe: 100 mg Carbocistein.

Hilfsstoffe: Süssstoff: Natrium-Saccharin (E954), Aromastoffe, Vanillin und anderen, Farbstoff: Cochenillerot A (E124), Konservierungsmittel: Natrium-Methylparaben (E219) und andere Hilfsstoffe.