Wirkstoff(e) Methylprednisolonaceponat
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Leo Pharma A/S Beiname: Leo Pharmaceutical Products Ltd. A/S
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 02.10.1992
ATC Code D07AC14
Pharmakologische Gruppe Corticosteroide, rein

Zulassungsinhaber

Leo Pharma A/S Beiname: Leo Pharmaceutical Products Ltd. A/S

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Advantan Milch 0,1% Emulsion zur Anwendung auf der Haut Methylprednisolonaceponat Leo Pharma A/S Beiname: Leo Pharmaceutical Products Ltd. A/S
Atopex 0,1 % Creme Methylprednisolonaceponat Intendis GmbH
MetiGalen 1 mg/ml Lösung zur Anwendung auf der Haut Methylprednisolonaceponat Galenpharma GmbH
MetiGalen Lotion 1 mg/g Emulsion zur Anwendung auf der Haut Methylprednisolonaceponat Galenpharma GmbH
Advantan 0,1 % Creme Methylprednisolonaceponat Leo Pharma A/S Beiname: Leo Pharmaceutical Products Ltd. A/S

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Advantan 0,1% Fettsalbe enthÀlt den Wirkstoff Methylprednisolonaceponat.

Advantan 0,1% Fettsalbe ist ein Arzneimittel zur Behandlung von EntzĂŒndungen (ein Corticosteroid), das zum Auftragen auf die Haut bestimmt ist.

Advantan 0,1% Fettsalbe wird bei endogenem Ekzem (atopische Dermatitis, Neurodermitis), Kontaktekzem, degenerativem Ekzem und nummulÀrem Ekzem angewendet.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Advantan 0,1% Fettsalbe darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Methylprednisolonaceponat oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

Wenn bei Ihnen folgende Erkrankungen bestehen:

  • tuberkulöse oder syphilitische Prozesse
  • virale Infektionen (z. B. Herpes, Windpocken (Varizellen))
  • rot oder rosig gefĂ€rbte EntzĂŒndung der Haut (Rosazea)
  • EntzĂŒndungen der Haut im Mundbereich (periorale Dermatitis)
  • GeschwĂŒre (Ulzera)
  • gewöhnliche Akne
  • VerdĂŒnnung der Haut (Atrophische Hautkrankheiten)
  • Impfreaktionen im Behandlungsbereich
  • Hautinfektionen durch Bakterien oder Pilze (siehe Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen)

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Advantan 0,1% Fettsalbe anwenden.

Treffen Sie besondere Vorsichtsmaßnahmen bei der Anwendung von Advantan 0,1% Fettsalbe, wenn Ihr Arzt eine begleitende Hautinfektion durch Bakterien und/oder Pilze festgestellt hat. Dann mĂŒssen

Sie ebenfalls die fĂŒr diese Infektion verschriebenen Arzneimittel anwenden, anderenfalls kann sich Ihre Infektion verschlimmern.

EntzĂŒndungshemmende Arzneimittel (Corticosteroide), wozu auch der Wirkstoff Methylprednisolonaceponat in Advantan 0,1% Fettsalbe gehört, haben eine starke Wirkung auf den Körper. Es wird deshalb davon abgeraten, Advantan 0,1% Fettsalbe auf großen HautflĂ€chen oder ĂŒber lĂ€ngere Zeit zu verwenden, weil dies die Gefahr von Nebenwirkungen deutlich erhöht.

Um das Risiko von Nebenwirkungen zu vermindern:

  • Verwenden Sie Advantan 0,1% Fettsalbe so sparsam wie möglich, insbesondere bei Kindern.
  • Verwenden Sie Advantan 0,1% Fettsalbe nur so lange wie absolut notwendig, um Ihre Hauterkrankung zu behandeln.
  • Advantan 0,1% Fettsalbe darf nicht in die Augen, auf tiefe offene Wunden oder SchleimhĂ€ute gelangen.
  • Advantan 0,1% Fettsalbe sollte nicht unter luft- und wasserdichten Materialien verwendet werden, falls es Ihnen nicht so von Ihrem Arzt verordnet wurde. Dazu gehören beispielsweise Bandagen, fest sitzende VerbĂ€nde oder enge Bekleidung sowie Windeln.

Lokale Hautinfektionen können möglicherweise durch die Ă€ußerliche Anwendung von Corticosteroiden verstĂ€rkt werden.

Wie bei allen anderen Corticosteroiden kann die Verwendung von Advantan 0,1% Fettsalbe fĂŒr andere als die vorgesehenen Erkrankungen, deren Anzeichen (Symptome) verschleiern sowie eine korrekte Diagnose und Therapie behindern.

Wie von innerlich verabreichten (systemischen) Corticosteroiden bekannt, kann sich auch nach Ă€ußerlicher Anwendung von Corticosteroiden grĂŒner Star (Glaukom) entwickeln (z. B. nach hoch dosierter oder großflĂ€chiger Anwendung ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum, nach Verwendung von OkklusivverbĂ€nden oder nach Anwendung auf der Haut in AugennĂ€he).

Wenn bei Ihnen verschwommenes Sehen oder andere Sehstörungen auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Bei Anwendung von Advantan 0,1% Fettsalbe im Anal- oder Genitalbereich können einige seiner sonstigen Bestandteile Latexprodukte, wie z.B. Kondome oder Diaphragmen, beschĂ€digen. Daher können diese möglicherweise nicht mehr als EmpfĂ€ngnisverhĂŒtung oder als Schutz vor sexuell ĂŒbertragbaren Krankheiten wie HIV-Infektion wirksam sein. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

Kinder und Jugendliche

Verwenden Sie so wenig Advantan 0,1% Fettsalbe wie notwendig, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Advantan 0,1% Fettsalbe sollte nicht unter luft- und wasserdichten Materialien, z. B. Windeln, verwendet werden.

Anwendung von Advantan 0,1% Fettsalbe zusammen mit anderen Arzneimitteln

Wechselwirkungen von Advantan 0,1% Fettsalbe mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben, oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/GebÀrfÀhigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Es liegen keine hinreichenden Daten fĂŒr die Anwendung von Advantan 0,1% Fettsalbe bei Schwangeren vor. In Tierversuchen zeigte der Wirkstoff von Advantan 0,1% Fettsalbe (Methylprednisolonaceponat) fruchtschĂ€digende Wirkung.

Daten aus groß angelegten (epidemiologischen) Studien lassen vermuten, dass nach Behandlung mit systemischen Corticosteroiden (innerliche Anwendung) wĂ€hrend der ersten 3 Monate der Schwangerschaft möglicherweise ein Risiko fĂŒr das Auftreten von Gaumenspalten bei Neugeborenen besteht.

In den ersten 3 Monaten einer Schwangerschaft sollten grundsĂ€tzlich keine corticosteroidhaltigen Zubereitungen zum Ă€ußerlichen Gebrauch angewendet werden. Schwangere und Stillende sollten Advantan 0,1% Fettsalbe nur nach sorgfĂ€ltiger Risiko-Nutzen-Bewertung des Arztes anwenden.

Advantan 0,1% Fettsalbe darf nicht auf grĂ¶ĂŸeren FlĂ€chen, ĂŒber lĂ€ngere ZeitrĂ€ume oder unter Abdeckung durch Verband (okklusive Bedingungen) angewendet werden, da dies zu einer Belastung des ungeborenen Kindes fĂŒhren könnte.

WĂ€hrend der Stillperiode darf Advantan 0,1% Fettsalbe nicht im Brustbereich angewendet werden. Vor allem darf wĂ€hrend der Stillperiode keine Anwendung von Advantan 0,1% Fettsalbe auf grĂ¶ĂŸeren FlĂ€chen, ĂŒber lĂ€ngere ZeitrĂ€ume oder unter Abdeckung durch Verband (okklusive Bedingungen) erfolgen.

Es sind keine Daten ĂŒber den Einfluss von Methylprednisolonaceponat auf die Fruchtbarkeit verfĂŒgbar.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Advantan 0,1% Fettsalbe hat keinen Einfluss auf die FahrtĂŒchtigkeit und die FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen.

Advantan 0,1% Fettsalbe enthÀlt Paraffin und Vaselin

Bei der Behandlung mit Advantan 0,1% Fettsalbe im Genital- oder Analbereich kann es wegen der sonstigen Bestandteile Paraffin und Vaselin bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur BeeintrĂ€chtigung der Sicherheit der Kondome kommen

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird Advantan 0,1% Fettsalbe 1-mal tÀglich angewendet.

  • Advantan 0,1% Fettsalbe wird dĂŒnn auf die erkrankten Hautpartien aufgetragen und leicht eingerieben.
  • Die Anwendungsdauer sollte im Allgemeinen bei Erwachsenen 6 Wochen nicht ĂŒberschreiten.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Advantan 0,1% Fettsalbe zu stark oder zu schwach ist.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

FĂŒr die Anwendung von Advantan 0,1% Fettsalbe bei Kindern und Jugendlichen ist eine Anpassung der Dosierung nicht erforderlich. Die Anwendungsdauer sollte im Allgemeinen bei Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen 3 Wochen nicht ĂŒberschreiten.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Advantan 0,1% Fettsalbe angewendet haben, als Sie sollten

Ergebnisse aus Studien mit Methylprednisolonaceponat, dem arzneilich wirksamen Bestandteil von Advantan 0,1% Fettsalbe, zeigen, dass kein akutes Vergiftungsrisiko nach einmaligem Auftragen einer Überdosis auf die Haut (= großflĂ€chige Anwendung unter gĂŒnstigen Bedingungen fĂŒr die Aufnahme in die Haut) oder einer versehentlichen Einnahme besteht.

Wenn Sie die Anwendung von Advantan 0,1% Fettsalbe vergessen haben

Wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, tragen Sie keine grĂ¶ĂŸere Menge Advantan 0,1% Fettsalbe als sonst auf, sondern setzen Sie die Behandlung, wie mit dem Arzt besprochen, fort.

Wenn Sie die Anwendung von Advantan 0,1% Fettsalbe abbrechen

Wenn Sie die Behandlung mit Advantan 0,1% Fettsalbe vorzeitig beenden, kann es zu einer Verschlechterung des Krankheitsbildes kommen. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt, ehe Sie die Behandlung eigenmÀchtig unterbrechen oder beenden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende HĂ€ufigkeitsangaben zugrunde gelegt: HĂ€ufig: kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen

Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen

Nicht bekannt: HĂ€ufigkeit auf Grundlage der verfĂŒgbaren Daten nicht abschĂ€tzbar

HĂ€ufig können unter der Behandlung mit Advantan 0,1% Fettsalbe Brennen und HaarbalgentzĂŒndung (Follikulitis) am Verabreichungsort auftreten.

Gelegentlich können Hautfissuren, Erweiterung von HautgefĂ€ĂŸen (Teleangiektasien) und lokale Begleiterscheinungen wie Pusteln, BlĂ€schen, Juckreiz, Schmerzen, Hautrötung und Papeln auftreten.

Nicht bekannte HĂ€ufigkeit: Es kann zu Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, Akne, VerdĂŒnnung der Haut (Hautatrophie), Streifenbildung (Striae), verstĂ€rktem Haarwuchs (Hypertrichose), EntzĂŒndung der Haut im Mundbereich (periorale Dermatitis), HautverfĂ€rbung und allergische Hautreaktionen kommen.

Es kann zu innerlichen (systemischen) Wirkungen infolge Aufnahme in den Körper (Resorption) nach Ă€ußerlicher Anwendung von corticosteroidhaltigen Arzneimitteln kommen.

Verschwommenes Sehen.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem BehĂ€ltnis und dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen

FĂŒr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch

Nach Anbruch der Tube ist Advantan 0,1% Fettsalbe 3 Monate haltbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Advantan 0,1% Fettsalbe enthÀlt

  • Der Wirkstoff ist: Methylprednisolonaceponat.
    1 g Salbe enthÀlt 1 mg Methylprednisolonaceponat (0,1%).
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    DickflĂŒssiges Paraffin, hydriertes Rizinusöl, mikrokristalline Kohlenwasserstoffe (C40-C60), weißes Vaselin.

Wie Advantan 0,1% Fettsalbe aussieht und Inhalt der Packung

Advantan 0,1% Fettsalbe ist eine weiße bis gelbliche durchscheinende Salbe. Advantan 0,1% Fettsalbe ist in Tuben zu 15 g, 25 g, 50 g und 100 g Salbe erhĂ€ltlich.

Pharmazeutischer Unternehmer

LEO Pharma A/S

Industriparken 55

2750 Ballerup

DĂ€nemark

Hersteller:

LEO Pharma Manufacturing Italy S.r.l.

Via E. Schering 21

20090 Segrate (Mailand)

Italien

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im Juli 2019.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 22.08.2022

Quelle: Advantan 0,1 % Fettsalbe, Salbe - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Methylprednisolonaceponat
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Leo Pharma A/S Beiname: Leo Pharmaceutical Products Ltd. A/S
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 02.10.1992
ATC Code D07AC14
Pharmakologische Gruppe Corticosteroide, rein

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden