Anthelmin Plus XL Tabletten zum Eingeben f├╝r Hunde

Abbildung Anthelmin Plus XL Tabletten zum Eingeben f├╝r Hunde
Wirkstoff(e) Pyrantel Praziquantel
Zulassungsland Deutschland
Hersteller TAD Pharma GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 13.05.2011

Zulassungsinhaber

TAD Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Anthelmin Plus XL Tabletten zum Eingeben f├╝r Hunde

Praziquantel, Pyrantelembonat, Febantel

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur Behandlung von Mischinfektionen mit folgenden Rund- und Bandw├╝rmern bei Hunden:

Nematoden:
Askariden (sp├Ąte unreife Stadien und Adulte): Toxocara canis, Toxascaris leonina

Hakenw├╝rmer (Adulte): Uncinaria stenocephala, Ancylostoma caninum Bandw├╝rmer: Taenia spp., Dipylidium caninum, Multiceps multiceps, Mesocestoides spp.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

H├╝ndinnen sind in den ersten zwei Dritteln der Tr├Ąchtigkeit von der Behandlung auszuschlie├čen.

Nicht anwenden bei Tieren mit bekannter ├ťberempfindlichkeit gegen├╝ber den Wirkstoffen oder einen der sonstigen Bestandteile.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

DOSIERUNG F├ťR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zum Eingeben.

1 x 15 mg Febantel, 14,4 mg Pyrantelembonat und 5 mg Praziquantel pro kg K├Ârpergewicht (KGW). Dies entspricht 1 Tablette pro 35 kg K├Ârpergewicht.

F├╝r Hunde mit einem geringeren K├Ârpergewicht stehen Anthelmin Plus Kautabletten zur Verf├╝gung.

Um eine m├Âglichst exakte Dosierung zu erzielen, kann Anthelmin Plus XL mit Anthelmin Plus Kautabletten pro weitere 5 - 10 kg KGW nach folgendem Dosierungsschema kombiniert werden:

35 kg: 1 Anthelmin Plus XL

36 - 40 kg: 1 Anthelmin Plus XL + 1/2 Anthelmin Plus Kautablette 41 - 45 kg: 1 Anthelmin Plus XL + 1 Anthelmin Plus Kautablette

46 - 50 kg: 1 Anthelmin Plus XL + 1 1/2 Anthelmin Plus Kautabletten 51 - 55 kg: 1 Anthelmin Plus XL + 2 Anthelmin Plus Kautabletten

Um eine korrekte Dosierung zu erm├Âglichen, sollte das K├Ârpergewicht des zu behandelnden Tieres so genau wie m├Âglich ermittelt werden.

Bei einigen Tieren werden m├Âglicherweise Ancylostoma caninum und Toxocara canis durch die Behandlung nicht vollst├Ąndig eliminiert, mit der Folge eines erh├Âhten Risikos der Eiausscheidung in die Umgebung.

Es wird empfohlen, Nachuntersuchungen des Kotes vorzunehmen und, falls erforderlich, eine dem Untersuchungsergebnis entsprechende Behandlung mit einem nematoziden Tierarzneimittel durchzuf├╝hren.

Bez├╝glich der Notwendigkeit und H├Ąufigkeit einer Wiederholungsbehandlung sollte tier├Ąrztlicher Rat eingeholt werden.

Die Tabletten werden dem Tier direkt verabreicht. Am besten versteckt man sie in einem St├╝ck Fleisch, in Wurst oder K├Ąse. Di├Ątetische Ma├čnahmen sind nicht erforderlich.

Die Anwendung erfolgt einmalig pro Entwurmung.

Nicht bei Hunden unter 17,5 kg K├Ârpergewicht anwenden.

Siehe ┬╗Dosierung f├╝r jede Tierart, Art und Dauer der Anwendung┬ź.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Bei Hunden, die unter schwerem Befall mit Endoparasiten, begleitet von L├Ąsionen der Darmwand, leiden, kann es zu einer erh├Âhten Resorption des Pyrantels kommen. Solch eine erh├Âhte Resorption kann zu Symptomen wie Muskelzittern, Salivation, Durchfall, Darmentleerung und erniedrigte Blut-Cholinesterase-Aktivit├Ąt f├╝hren. Falls diese Nebenwirkungen auftreten, sollte Atropin als Antidot eingesetzt werden.

In sehr seltenen F├Ąllen kann es zu leichten vor├╝bergehenden gastrointestinalen Beschwerden (wie z. B. Erbrechen) kommen.

Die Angaben zur H├Ąufigkeit von Nebenwirkungen sind folgenderma├čen definiert: Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschlie├člich Einzelfallberichte).

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgef├╝hrt sind, bei Ihrem Tier feststellen, teilen Sie diese Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel unzug├Ąnglich f├╝r Kinder aufbewahren.

In der Originalverpackung und nicht ├╝ber 30┬░C lagern.

Sie d├╝rfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Beh├Ąltnis und ├Ąu├čerer Umh├╝llung angegebenen Verfalldatum nach dem {Verwendbar bis:} nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Anzeige

Weitere Informationen

Besondere Warnhinweise f├╝r jede Zieltierart:
Fl├Âhe sind Zwischenwirte f├╝r die Bandwurmart Dipylidium caninum. Ohne eine Kontrolle dieses Zwischenwirtes (Fl├Âhe) kann ein Bandwurmbefall immer wieder auftreten.

Nach h├Ąufiger wiederholter Anwendung von Wirkstoffen einer Substanzklasse von Anthelminthika kann sich eine Resistenz gegen├╝ber der gesamten Substanzklasse entwickeln.

Besondere Vorsichtsma├čnahmen f├╝r die Anwendung bei Tieren:
Um das Risiko einer Reinfestation und eines Neubefalls zu vermindern, sollten die Exkremente in den n├Ąchsten 24 Stunden nach der Behandlung gesammelt und ordnungsgem├Ą├čig entsorgt werden.

Nicht f├╝r Hunde mit einem K├Ârpergewicht von weniger als 17,5 kg.

Besondere Vorsichtsma├čnahmen f├╝r den Anwender:
Kontakt mit den Augen vermeiden. Bei versehentlichem Augenkontakt diese sofort mit reichlich Wasser sp├╝len. W├Ąhrend des Umgangs mit dem Tierarzneimittel ist jeglicher Hand-zu-Auge- sowie Hand-zu-Mund-Kontakt zu vermeiden.

Bei versehentlicher Einnahme ist unverz├╝glich ein Arzt zu Rate zu ziehen und die Packungsbeilage oder das Etikett vorzuzeigen.

Nach der Anwendung des Tierarzneimittels H├Ąnde waschen.

Beim Umgang mit dem Tierarzneimittel nicht rauchen, essen oder trinken.

Anwendung w├Ąhrend der Tr├Ąchtigkeit, Laktation oder der Legeperiode:
├ťber teratogene Effekte nach Anwendung hoher Dosen von Febantel w├Ąhrend der fr├╝hen Tr├Ąchtigkeit bei Ratten, Schafen und Hunden wurde berichtet.

Nicht anwenden bei H├╝ndinnen in den ersten zwei Dritteln der Tr├Ąchtigkeit.

Die empfohlene Dosis darf bei der Behandlung tr├Ąchtiger Tiere nicht ├╝berschritten werden.

Ziehen Sie vor der Behandlung tr├Ąchtiger Tiere einen Tierarzt zu Rate.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:
Die gleichzeitige Anwendung mit anderen cholinergen Verbindungen (z. B. Levamisol) kann toxische Wirkungen ausl├Âsen.

M├Âgliche Verst├Ąrkung der Wirkung von Wirkstoffen mit Acetylcholinesteraseaktivit├Ąt (z. B. Organophosphat-Verbindungen).

Die anthelminthische Wirkung dieses Tierarzneimittels kann durch gleichzeitige Anwendung von Piperazin-haltigen Tierarzneimitteln aufgehoben werden.

├ťberdosierung (Symptome, Notfallma├čnahmen, Gegenmittel):
Die zehnfache ├ťberdosierung wird von den Tieren symptomlos vertragen.

Inkompatibilit├Ąten:
Nicht zutreffend.

Anzeige

Wirkstoff(e) Pyrantel Praziquantel
Zulassungsland Deutschland
Hersteller TAD Pharma GmbH
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 13.05.2011

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden