Equi-Wurmpaste 425.37mg/g, Paste f├╝r Pferde

Abbildung Equi-Wurmpaste 425.37mg/g, Paste f├╝r Pferde
Wirkstoff(e) Pyrantel
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Serumwerk Bernburg AG
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 25.01.2007

Zulassungsinhaber

Serumwerk Bernburg AG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Cazitel Tabletten f├╝r Hunde Praziquantel Pyrantel Chanelle Pharmaceuticals Manufacturing Ltd.
Drontal Plus Tasty Pyrantel Praziquantel Vetoquinol S.A.
Drontal flavour plus XL Pyrantel Praziquantel Vetoquinol S.A.
Anthelmin Plus Kautabletten zum Eingeben f├╝r Hunde Pyrantel Praziquantel TAD Pharma GmbH
Strantel Tabletten f├╝r Hunde Praziquantel Pyrantel Chanelle Pharmaceuticals Manufacturing Ltd.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Zur Behandlung des Befalls mit darmst├Ąndigen adulten Stadien von gro├čen Strongyliden (Strongylus vulgaris, Strongylus edentatus, Strongylus equinus), kleinen Strongyliden (Triodontophorus spp., Cyathostomum spp., Cylicocyclus spp., Cylicostephanus spp.), Pfriemenschw├Ąnzen (Oxyuris equi), Spulw├╝rmern (Parascaris equorum) und Bandw├╝rmern (Anoplocephala perfoliata) bei Pferden ab einem Alter von 8 Wochen.

Gegen Anoplocephala perfoliata ist Pyrantelembonat nur teilweise wirksam. Eine m├Âgliche Pyrantel-Resistenz kleiner Strongyliden ist bekannt.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Gegenanzeigen

Nicht bei stark geschw├Ąchten Tieren anwenden. Nicht anwenden bei Fohlen unter 8 Wochen.

Nicht anwenden bei Tieren mit bekannter ├ťberempfindlichkeit gegen├╝ber dem Wirkstoff oder einem der sonstigen Bestandteile.

Nicht anwenden bei tr├Ąchtigen Stuten zur Behandlung des Befalls mit Bandw├╝rmern.

Nicht bei Stuten anwenden, deren Milch f├╝r den menschlichen Verzehr vorgesehen ist.

Besondere Vorsichtsma├čnahmen f├╝r die Beseitigung von nicht verwendetem Arzneimittel oder von Abfallmaterialien, sofern erforderlich

Nicht aufgebrauchte Tierarzneimittel sind vorzugsweise bei Schadstoffsammelstellen abzugeben. Bei gemeinsamer Entsorgung mit dem Hausm├╝ll ist sicherzustellen, dass kein missbr├Ąuchlicher Zugriff auf diese Abf├Ąlle erfolgen kann. Tierarzneimittel d├╝rfen nicht mit dem Abwasser bzw. ├╝ber die Kanalisation entsorgt werden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Dosierung f├╝r jede Tierart, Art und Dauer der Anwendung

Pferd:

Zum Eingeben.

Das Tierarzneimittel ist ausschlie├člich f├╝r Pferde zur einmaligen oralen Anwendung vorgesehen.

Um die Verabreichung einer korrekten Dosierung zu gew├Ąhrleisten, sollte das K├Ârpergewicht so genau wie m├Âglich ermittelt und die Genauigkeit der Dosiervorrichtung gepr├╝ft werden.

Soweit Tiere gemeinsam und nicht individuell behandelt werden, sollten sie entsprechend ihrem K├Ârpergewicht in Gruppen eingeteilt und dosiert werden, um Unter- oder ├ťberdosierung zu vermeiden.

Einmalig 19 mg Pyrantelembonat pro kg K├Ârpergewicht, entsprechend 1 Injektor Equi-Wurmpaste f├╝r ein Pferd mit 700 kg K├Ârpergewicht.

Zur Behandlung des Bandwurmbefalls mit Anoplocephala perfoliata einmalig 38 mg Pyrantelembonat pro kg K├Ârpergewicht, entsprechend 2 Injektoren f├╝r ein Pferd mit 700 kg K├Ârpergewicht.

Hinweise f├╝r die richtige Anwendung
Die individuelle Dosis wird durch Einstellen der Menge an Paste an der Graduierung des St├Â├čels gew├Ąhrleistet. 2 Skalenteile entsprechen 0,950 g Pyrantelembonat, ausreichend f├╝r 50 kg KGW (bei einer Dosierung von 19 mg/kg KGW).

Die Paste ist den Tieren seitlich ins Maul auf den Zungengrund zu applizieren.

Es ist darauf zu achten, dass die vorgesehene Dosis jeweils restlos aufgenommen wird.

Fohlen werden erstmals im Alter von 8 Wochen behandelt.

Hinweise f├╝r die richtige Anwendung

Siehe unter Dosierung f├╝r jede Tierart, Art und Dauer der Anwendung.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Bei stark geschw├Ąchten Tieren und insbesondere bei Tieren, die unter schwerem Befall mit Endoparasiten, begleitet von L├Ąsionen der Darmwand, leiden, kann es zu einer erh├Âhten Resorption des Pyrantels kommen. Solch eine erh├Âhte Resorption kann zu Symptomen wie Muskeltremor, Salivation, Tachypnoe, Diarrhoe und erniedrigte Blut-Cholinesterase-Aktivit├Ąt f├╝hren.

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgef├╝hrt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie dies bitte Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel unzug├Ąnglich f├╝r Kinder aufbewahren.

Sie d├╝rfen das Tierarzneimittel nach dem auf dem Beh├Ąltnis und der ├Ąu├čeren Umh├╝llung angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden.

Haltbarkeit nach Anbruch des Beh├Ąltnisses: 28 Tage

Nach Ablauf dieser Frist im Beh├Ąltnis verbleibende Reste des Arzneimittels sind zu verwerfen.

Anzeige

Weitere Informationen

Eine Behandlung gegen Bandwurmbefall sollte nur vorgenommen werden, wenn eine entsprechende Diagnose vorliegt. ├ťber Resistenz gegen Pyrantelembonat wurde bei Cyathostomum spp. des Pferdes berichtet.

Daher sollte sich die Anwendung von Equi-Wurmpaste auf lokaler bzw. regionaler oder Betriebsebene auf der Grundlage epidemiologischer Daten zur Empfindlichkeit von Cyathostomum spp., sowie auf Expertenempfehlungen zur Eind├Ąmmung weiterer Anthelminthika-Resistenzen st├╝tzen.

Folgende Vorgehensweisen sind nach M├Âglichkeit unbedingt zu vermeiden, da diese das Risiko f├╝r Resistenzentwicklungen erh├Âhen und letztendlich zur Unwirksamkeit der Therapie f├╝hren k├Ânnen:

  • Zu h├Ąufige und wiederholte Anwendung von Anthelminthika aus derselben Wirkstoffklasse ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum.
  • Zu niedrige Dosierung aufgrund eines untersch├Ątzen K├Ârpergewichtes, falscher Verabreichung des Tierarzneimittels oder mangelhafter Einstellung der Dosierungsvorrichtung (falls zutreffend).

Bei Verdacht auf klinische F├Ąlle einer Anthelminthikaresistenz sollten geeignete weiterf├╝hrende Untersuchungen durchgef├╝hrt werden (z. B. mit dem f├Ąkalen Eizahlreduktionstest). Wenn die Untersuchungsergebnisse den Verdacht auf Resistenz gegen ein bestimmtes Anthelminthikum erh├Ąrten, sollte ein

Anthelminthikum aus einer anderen Wirkstoffklasse mit einem anderen Wirkmechanismus angewendet werden.

Besondere Vorsichtsma├čnahmen f├╝r die Anwendung bei Tieren
Derselbe Injektor sollte nur dann bei mehreren Pferden verwendet werden, wenn alle Pferde gesund sind und auf derselben Weide oder in demselben Stall in direktem Kontakt miteinander stehen.

Besondere Vorsichtsma├čnahmen f├╝r den Anwender
Eine ├ťberempfindlichkeit oder Kontaktdermatitis kann nicht ausgeschlossen werden. Personen mit bekannter ├ťberempfindlichkeit gegen├╝ber den Wirkstoffen sollten den Kontakt mit dem Tierarzneimittel vermeiden.

Der direkte Kontakt mit Haut / Schleimhaut und Augen ist zu vermeiden.

Bei Kontakt mit Haut / Schleimhaut oder Augen gr├╝ndlich mit Wasser sp├╝len. Geeignete Schutzhandschuhe tragen.

Beim Umgang mit dem Tierarzneimittel nicht rauchen, essen oder trinken. Nach Gebrauch H├Ąnde waschen.

Tr├Ąchtigkeit und Laktation
Nicht anwenden bei tr├Ąchtigen Stuten zur Behandlung des Befalls mit Bandw├╝rmern. Equi-Wurmpaste kann jedoch ohne Bedenken w├Ąhrend Tr├Ąchtigkeit und Laktation in einer Dosierung von 19 mg/kg K├Ârpergewicht angewendet werden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechelwirkungen
Equi-Wurmpaste sollte nicht gleichzeitig mit Tierarzneimitteln, die Levamisol, Piperazin oder Cholinesteraseinhibitoren (z.B. Organophosphate) enthalten, anwendet werden.

├ťberdosierung (Symptome, Notfallma├čnahmen, Gegenmittel
Pyrantel ist beim Pferd im Allgemeinen gut vertr├Ąglich. Im Falle von ├ťberdosierungs- erscheinungen, die sich durch Muskeltremor, Salivation, Tachypnoe, Diarrhoe und erniedrigter Blut-Cholinesterase ├Ąu├čern k├Ânnen, sollte Atropin als Antidot eingesetzt werden.

Anzeige

Wirkstoff(e) Pyrantel
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Serumwerk Bernburg AG
Bet├Ąubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 25.01.2007

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden