Olanzapin-Actavis 15 mg Schmelztabletten

Abbildung Olanzapin-Actavis 15 mg Schmelztabletten
Wirkstoff(e) Olanzapin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Actavis Group PTC ehf
Betäubungsmittel Nein
ATC Code N05AH03
Pharmakologische Gruppe Antipsychotika

Zulassungsinhaber

Actavis Group PTC ehf

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Olazax Disperzi 5 mg Schmelztabletten Olanzapin Glenmark Pharmaceuticals s.r.o.
Olazax Disperzi 10 mg Schmelztabletten Olanzapin Glenmark Pharmaceuticals s.r.o.
olchem 20 mg Filmtabletten Olanzapin Alchemia Ltd.
Olanzapin-ratiopharm 10 mg Schmelztabletten Olanzapin Ratiopharm GmbH
Olanzapin-Q 5 mg Filmtabletten Olanzapin Juta Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Was ist Olanzapin-Actavis und wof√ľr wird es angewendet?
Olanzapin-Actavis gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Antipsychotika genannt werden.
Olanzapin-Actavis wird angewendet
zur Behandlung einer Krankheit mit Symptomen wie H√∂ren, Sehen oder F√ľhlen von Dingen, die nicht wirklich da sind, irrigen √úberzeugungen, ungew√∂hnlichem Misstrauen und R√ľckzug von der Umwelt angewendet. Patienten mit dieser Krankheit k√∂nnen sich au√üerdem depressiv, √§ngstlich oder angespannt f√ľhlen.
zur Behandlung eines Zustands mit √ľbersteigertem Hochgef√ľhl, dem Gef√ľhl, √ľberm√§√üige Energie zu haben, viel weniger Schlaf zu brauchen als gew√∂hnlich, sehr schnellem Sprechen mit schnell wechselnden Ideen und manchmal starker Reizbarkeit. Es ist auch ein Stimmungsstabilisator, der einem weiteren Auftreten der beeintr√§chtigenden extremen Stimmungshochs und Stimmungstiefs (depressiv) vorbeugt, die mit diesem Zustand zusammenh√§ngen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Olanzapin-Actavis darf nicht eingenommen werden,
wenn Sie √ľberempfindlich (allergisch) gegen Olanzapin oder einen der sonstigen Bestandteile von Olanzapin-Actavis sind. Eine allergische Reaktion kann sich als Hautausschlag, Juckreiz, geschwollenes Gesicht, geschwollene Lippen oder Atemnot bemerkbar machen. Wenn dies bei Ihnen aufgetreten ist, sagen Sie es bitte Ihrem Arzt.
wenn bei Ihnen fr√ľher eine Augenerkrankung wie bestimmte Arten eines Engwinkelglaukoms (erh√∂hter Augeninnendruck) festgestellt wurde.
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Olanzapin-Actavis ist erforderlich,
Vergleichbare Arzneimittel können ungewöhnliche Bewegungen, vor allem des Gesichts oder der Zunge, auslösen. Falls dies während der Einnahme von Olanzapin-Actavis auftritt, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
Sehr selten können vergleichbare Arzneimittel eine Kombination von Fieber, raschem Atmen, Schwitzen, Muskelsteifheit und Benommenheit oder Schläfrigkeit hervorrufen. Wenn dies eintritt, setzen Sie sich sofort mit Ihrem Arzt in Verbindung.
Bei älteren Patienten mit Demenz wird die Anwendung von Olanzapin-Actavis nicht empfohlen, da schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten können.
wenn Sie oder ein Verwandter schon einmal venöse Thrombosen (Blutgerinnsel) hatten, denn derartige Arzneimittel werden mit dem Auftreten von Blutgerinnseln in Verbindung gebracht.
Wenn Sie an einer der folgenden Krankheiten leiden, besprechen Sie dies bitte umgehend mit Ihrem Arzt:
Diabetes
Herzerkrankungen
Leber- oder Nierenerkrankungen
Parkinson’sche Erkrankung
Epilepsie
Schwierigkeiten mit der Prostata
Darmverschluss (paralytischer Ileus)
Blutbildveränderungen
Schlaganfall oder transitorische ischämische Attacke ("kleiner" Schlaganfall).
Bei Patienten, die unter Demenz leiden, m√ľssen die f√ľr deren Pflege zust√§ndigen Personen oder Angeh√∂rigen dem Arzt mitteilen, ob diese jemals einen Schlaganfall oder eine transitorische isch√§mische Attacke hatten.
Falls Sie √ľber 65 Jahre alt sind, wird Ihr Arzt Ihren Blutdruck als routinem√§√üige Vorsichtsma√ünahme √ľberwachen.
Olanzapin-Actavis ist nicht f√ľr Patienten unter 18 Jahre geeignet.
Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Bitte teilen Sie Ihrem Arzt umgehend mit, falls Sie schwanger sind oder annehmen, schwanger zu sein. Wenn Sie schwanger sind, d√ľrfen Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen, es sei denn, Sie haben dies mit Ihrem Arzt besprochen.
Stillen Sie nicht während Ihrer Behandlung mit Olanzapin-Actavis, da der Wirkstoff in geringen Mengen in die Muttermilch ausgeschieden wird.
Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Es besteht die Gefahr, dass Sie sich benommen f√ľhlen, wenn Ihnen Olanzapin-Actavis gegeben wurde. Wenn dies eintritt, d√ľrfen Sie sich nicht an das Steuer eines Kraftfahrzeuges setzen und keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen. Sagen Sie es Ihrem Arzt.
Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Olanzapin-Actavis
Olanzapin-Actavis Schmelztabletten enthalten Aspartam als Quelle f√ľr Phenylalanin und k√∂nnen sch√§dlich sein, wenn Sie eine Phenylketonurie haben.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Olanzapin-Actavis einzunehmen?
Nehmen Sie Olanzapin-Actavis immer genau nach der Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie viele Tabletten Sie täglich einnehmen sollen und wie lange Sie diese einnehmen sollen. Die tägliche Dosis beträgt zwischen 5 und 20 mg Olanzapin.
Falls Ihre Symptome wieder auftreten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Beenden Sie die Einnahme von Olanzapin-Actavis nicht, es sei denn Ihr Arzt empfiehlt es Ihnen.
Sie sollten die Tabletten 1-mal täglich nach den Anweisungen Ihres Arztes einnehmen.
Olanzapin-Actavis Schmelztabletten sind zum Einnehmen. Versuchen Sie, die Tabletten immer zur gleichen Tageszeit einzunehmen. Es ist nicht wichtig, ob Sie diese mit oder ohne Nahrung einnehmen.
Sie k√∂nnen die Tablette auch in einem Glas oder einer Tasse mit Wasser, Orangensaft, Apfelsaft, Milch oder Kaffee zerfallen lassen. Bei einigen Getr√§nken √§ndert sich beim Umr√ľhren die Farbe, m√∂glicherweise wird die L√∂sung tr√ľb. Trinken Sie diese gleich.
Ber√ľhren Sie die Tabletten nicht mit feuchten H√§nden, da die Tabletten dabei leicht zerbrechen k√∂nnten.
Wenn Sie eine größere Menge Olanzapin-Actavis eingenommen haben, als Sie sollten
Patienten, die mehr Olanzapin-Actavis eingenommen haben, als sie sollten, hatten folgende Beschwerden: schneller Herzschlag, Erregung/aggressives Verhalten, Sprachstörungen, ungewöhnliche Bewegungen (besonders des Gesichts oder der Zunge) und Bewusstseinsverminderungen. Andere Symptome können sein: plötzlich auftretende Verwirrtheit, Krampfanfälle (Epilepsie), Koma, eine Kombination von Fieber, schnellerem Atmen, Schwitzen, Muskelsteifigkeit und Benommenheit oder Schläfrigkeit, Verlangsamung der Atmung, Aspiration, hoher oder niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstörungen.
Benachrichtigen Sie bitte sofort Ihren Arzt oder ein Krankenhaus. Zeigen Sie dem Arzt Ihre Tablettenpackung.
Wenn Sie die Einnahme von Olanzapin-Actavis vergessen haben
Nehmen Sie Ihre Tabletten sobald Sie sich daran erinnern. Nehmen Sie jedoch die verordnete Dosis nicht zweimal an einem Tag ein.
Wenn Sie die Einnahme von Olanzapin-Actavis abbrechen
Beenden Sie die Einnahme nicht, nur weil Sie sich besser f√ľhlen. Es ist wichtig, dass Sie Olanzapin-Actavis so lange einnehmen, wie Ihr Arzt es Ihnen empfiehlt.
Wenn Sie die Einnahme von Olanzapin-Actavis plötzlich beenden, können Symptome wie Schwitzen, Schlafstörungen, Zittern, Angst, Übelkeit oder Erbrechen auftreten. Ihr Arzt wird Ihnen daher möglicherweise vorschlagen, die Dosis schrittweise zu reduzieren, bevor Sie die Behandlung beenden.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Olanzapin-Actavis mit anderen Arzneimitteln
Bitte nehmen Sie w√§hrend der Behandlung mit Olanzapin-Actavis andere Arzneimittel nur dann ein, wenn Ihr Arzt es Ihnen erlaubt. Sie k√∂nnen sich benommen f√ľhlen, wenn Sie Olanzapin-Actavis zusammen mit Arzneimitteln gegen depressive Erkrankungen oder Arzneimitteln gegen Angstzust√§nde oder zum Schlafen (Tranquilizer) nehmen.
Sie sollten Ihrem Arzt sagen, wenn Sie Fluvoxamin (ein Arzneimittel gegen depressive Erkrankungen) oder Ciprofloxacin (ein Antibiotikum) einnehmen, da es notwendig sein kann, Ihre Olanzapin-Actavis Dosis zu ändern.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Informieren Sie Ihren Arzt besonders, wenn Sie Arzneimittel gegen die Parkinson’sche Erkrankung einnehmen.
Bei Einnahme von Olanzapin-Actavis zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Trinken Sie keinen Alkohol, wenn Sie mit Olanzapin-Actavis behandelt werden, da Olanzapin-Actavis in Verbindung mit Alkohol dazu f√ľhren kann, dass Sie sich benommen f√ľhlen.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Olanzapin-Actavis Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.
Sehr häufige Nebenwirkungen: betreffen mehr als 1 von 10 Behandelten
Gewichtszunahme.
Schlafstörungen.
Erhöhung der Plasmaprolaktinspiegel im Blut.
Häufige Nebenwirkungen: betreffen 1 bis 10 von 100 Behandelten
Veränderungen der Anzahl von bestimmten Blutzellen und Blutfettwerten.
Anstieg der Zuckerspiegel in Blut und Urin.
Verst√§rktes Hungergef√ľhl.
Schwindel.
Ruhelosigkeit.
Zittern.
Muskelsteifheit oder -krämpfe (einschließlich Augenbewegungen).
Sprachstörungen.
Ungewöhnliche Bewegungen (insbesondere des Gesichts und der Zunge).
Verstopfung.
Mundtrockenheit.
Hautausschlag.
Schwäche.
Extreme M√ľdigkeit.
Wassereinlagerungen, die zu Schwellungen der H√§nde, Kn√∂chel oder F√ľ√üe f√ľhren.
Zu Beginn der Behandlung können einige Patienten schwindlig oder ohnmächtig werden (mit niedrigem Puls), insbesondere beim Aufstehen aus einer liegenden oder sitzenden Position. Dies vergeht normalerweise von selbst wieder. Ist das nicht der Fall, sollten Sie das Ihrem Arzt mitteilen.
Sexualstörungen wie verringerte Libido bei Männern oder erektile Dysfunktion bei Männern.
Gelegentliche Nebenwirkungen: betreffen 1 bis 10 von 1000 Behandelten
Langsamer Puls.
Verstärkte Empfindlichkeit gegen Sonnenlicht.
Harninkontinenz.
Haarausfall.
Ausbleiben oder Verringerung der Monatsblutungen.
Brustveränderungen bei Männern und Frauen, wie unnormale Milchproduktion oder unnormale Brustvergrößerung.
Andere m√∂gliche Nebenwirkungen: H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar
Allergische Reaktionen (z. B. Schwellungen im Mund und Rachen, Juckreiz, Hautausschlag).
Diabetes oder Verschlechterung eines bestehenden Diabetes, gelegentlich verbunden mit einer Ketoazidose (Ketone in Blut und Urin) oder Koma.
Erniedrigte Körpertemperatur.
Krampfanfälle, normalerweise in Verbindung mit Krampfanfällen in der Vorgeschichte (Epilepsie).
Kombination von Fieber, rascherem Atmen, Schwitzen, Muskelsteifheit und Benommenheit oder Schläfrigkeit.
Krämpfe der Augenmuskeln, die rollende Bewegungen der Augen verursachen.
Unnormaler Herzrhythmus.
Plötzlicher, unerklärlicher Tod.
Bauchspeicheldr√ľsenentz√ľndung, die starke Bauchschmerzen, Fieber und Krankheitsgef√ľhl verursacht.
Lebererkrankung, die durch Gelbfärbung der Haut und des weißen Teils der Augen sichtbar wird.
Muskelerkrankung, die sich in unerklärlichen Schmerzen äußert.
Probleme beim Wasserlassen.
Verlängerte und/oder schmerzhafte Erektion.
Blutgerinnsel in den Venen, vor allem in den Beinen (mit Schwellungen, Schmerzen und R√∂tungen der Beine), die m√∂glicherweise √ľber die Blutbahn in die Lunge gelangen und dort Brustschmerzen sowie Schwierigkeiten beim Atmen verursachen k√∂nnen. Wenn Sie eines dieser Symptome bei sich beobachten, holen Sie bitte unverz√ľglich √§rztlichen Rat ein.
Bei √§lteren Patienten mit Demenz kann es bei der Einnahme von Olanzapin zu Schlaganfall, Lungenentz√ľndung, Harninkontinenz, extremer M√ľdigkeit, Sinnest√§uschungen, Erh√∂hung der K√∂rpertemperatur, Hautr√∂tung und zu St√ľrzen und Schwierigkeiten beim Gehen kommen. In dieser speziellen Patientengruppe wurden einige Todesf√§lle berichtet.
Bei Patienten mit Parkinson’scher Erkrankung kann Olanzapin-Actavis die Symptome verschlechtern.
Bei Frauen, die lange Zeit ein Arzneimittel dieser Art einnahmen, schieden selten Milch aus, die Periode blieb aus oder trat unregelm√§√üig auf. Wenn dies andauert, teilen Sie das Ihrem Arzt mit. Bei Kindern, deren M√ľtter in den letzten Stadien der Schwangerschaft (letztes Schwangerschaftsdrittel) Olanzapin-Actavis einnahmen, k√∂nnen Zittern, Schl√§frigkeit oder Benommenheit auftreten.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.
Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel angegebenen Verfallsdatum nicht mehr anwenden. Das Verfallsdatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Blisterpackung
In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht und Feuchtigkeit zu sch√ľtzen.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahme hilft die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Olanzapin-Actavis enthält
Der Wirkstoff ist: Olanzapin. 1 Schmelztablette enthält 15 mg Olanzapin.
Die sonstigen Bestandteile sind: Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Methionin, hochdisperses Siliciumdioxid, Hyprolose (5,0-16% Hydroxypropoxy-Gruppen), Crospovidon, Aspartam (E 951), mikrokristalline Cellulose, Guar (Ph.Eur), schweres basisches Magnesiumcarbonat,
Orangen-Aroma, Silarom 1209603133, Silesia.
Wie Olanzapin-Actavis aussieht und Inhalt der Packung
Runde, bikonvexe, gelbe Tablette mit 9 mm Durchmesser und der Prägung ?O2? auf einer Seite.
Olanzapin-Actavis 15 mg Schmelztabletten sind ist in perforierten Blistern zur Abgabe von Einzeldosen mit Abziehfolie in Packungen mit 35 (N2), 70 (N3) oder 96 (N3) Schmelztabletten erhältlich.
Zulassungsinhaber
Actavis Group PTC ehf.
Reykjavikurvegur 76 ‚Äď 78
220 Hafnarfjördur
Island
Mitvertrieb
Actavis Deutschland GmbH & Co. KG
Elisabeth-Selbert-Str. 1
40764 Langenfeld
Telefon: 0217674 ‚Äď 0
Telefax: 0217674 ‚Äď 240
Hersteller
Actavis Ltd.
B16 Bulebel Industrial Estate
Zejtun ZTN 08
Malta
oder
Actavis hf.
Reykjavikurvegur 78
222 Hafnarfjördur
Island
Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen

DänemarkOlanzapin Actavis
DeutschlandOlanzapin-Actavis 15 mg Schmelztabletten
EstlandOlanzapin Actavis
FinnlandOlanzapin Actavis
IslandOlanzapin Actavis
LettlandOlanzapin Actavis
LitauenOlanzapin Actavis 15 mg burnoje disperguojamosios tabletés
MaltaOlanzapin Actavis
NorwegenOlanzapin Actavis
PolenOlanzapin Actavis
PortugalOlanzapin Actavis
SlovakeiOlanzapin Actavis 15 mg
SlowenienOlanzapin Actavis 15 mg orodisperzibilne tablete
Tschechische RepublikOlanzapin Actavis 15 mg
UngarnOlanzapin Actavis 15 mg

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im Mai 2010.

Anzeige

Wirkstoff(e) Olanzapin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Actavis Group PTC ehf
Betäubungsmittel Nein
ATC Code N05AH03
Pharmakologische Gruppe Antipsychotika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden