Terazosin - 1 A Pharma 2 mg Tabletten

Abbildung Terazosin - 1 A Pharma 2 mg Tabletten
Wirkstoff(e) Terazosin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller 1 A Pharma GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 04.06.2009
ATC Code G04CA03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Mittel bei benigner Prostatahyperplasie

Zulassungsinhaber

1 A Pharma GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Terazosin Winthrop 10mg Terazosin Winthrop Arzneimittel GmbH
Terazosin AWD 5mg Terazosin AWD.pharma GmbH & Co. KG
Terazosin STADA 10 mg Tabletten Terazosin STADAPHARM
Tera TAD 5mg Terazosin TAD Pharma GmbH
Tera TAD 10mg Terazosin TAD Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Terazosin - 1 A Pharma wird angewendet

  • Bluthochdruck bei Erwachsenen
  • Symptome, die durch eine gutartige Prostatavergr√∂√üerung (BPH) bei M√§nnern verursacht werden, wie
    • schwacher oder intermittierender Harnfluss
    • h√§ufiger oder Nachts Wasser lassen m√ľssen und
    • pl√∂tzliche Notwendigkeit, Wasser zu lassen.

Terazosin HEXAL reduziert die Spannung in der Muskulatur von Prostata, Blase und Harnröhre, was das Wasserlassen erleichtert.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Terazosin - 1 A Pharma darf nicht eingenommen werden

  • wenn Sie allergisch (√ľberempflindlich) sind gegen
    • Terazosin
    • andere Alpha-Rezeptorenblocker wie (Tamsulosin, Alfuzosin, Doxazosin oder Prazosin)
    • oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels
  • jemals unter Bewusstlosigkeit w√§hrend oder kurz nach der Blasenentleerung gelitten haben.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnamen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Terazosin - 1 A Pharma einnehmen,

bei Blutdruckabfall nach schnellem AufstehenDies kann Schwindel, Unsicherheit oder Ohnmacht verursachen und tritt häufiger auf, wenn Sie:

  • die Behandlung neu beginnen oder nach einigen Tagen Unterbrechung wieder fortsetzen
  • einen Fl√ľssigkeitsmangel im K√∂rper haben oder eine salzarme Di√§t einhalten
  • 65 Jahre oder √§lter sind
  • die Dosis von Terazosin ‚Äď 1 A Pharma schnell erh√∂hen
    gleichzeitig ein Diuretikum (harntreibendes Arzneimittel) oder andere blutdrucksenkende Arzneimittel

einnehmen.

Es kann sein, dass Sie direkt vor der Bewusstlosigkeit einen beschleunigten Herzschlag sp√ľren. Das Risiko f√ľr eine Bewusstlosigkeit ist 30 bis 90 Minuten nach der Einnahme von Terazosin ‚Äď 1 A Pharma am h√∂chsten.

  • niedriger Blutdruck
    Ihr Arzt wird Ihren Blutdruck kontrollieren.
  • √ľbersch√ľssiges Wasser in den Lungen aufgrund von Herzproblemen
  • Herzinsuffizienz
  • eingeschr√§nkte Leberfunktion
    Ihr Arzt wird die Dosis vorsichtiger steigern, weil der Terazosinspiegel erhöht sein kann.
  • Schwierigkeiten mit dem Harnfluss, wie:
    • fortgeschrittene Nierenfunktionsst√∂rung
    • Schwierigkeit die Harnblase vollst√§ndig zu entleeren oder stark verminderter Harnfluss
    • Schwierigkeit des Harnflusses von den Nieren zur Harnblase
    • anhaltende Harnwegsinfektion
    • Blasensteine
      Terazosin ‚Äď 1 A Pharma wird nicht empfohlen f√ľr Patienten mit diesen Schwierigkeiten beim Harnfluss.
  • Augenoperation aufgrund einer Linsentr√ľbung
    Informieren Sie bitte den Augenarzt vor der Operation, dass Sie Terazosin ‚Äď 1 A Pharma anwenden oder angewendet haben. Das hilft Ihrem Augenarzt Komplikationen w√§hrend der Operation zu vermeiden.
  • anhaltende Erektion die bis zu Stunden anh√§lt oder nicht durch sexuelle Stimulation verursacht wurde. Suchen Sie umgehend einen Arzt auf, da andernfalls ein Risiko besteht, die Erektionsf√§higkeit dauerhaft zu verlieren

Vermeiden Sie abrupte Positionswechsel oder Aktivitäten, die Schwindel oder Erschöpfung hervorrufen können.

Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Die folgenden Arzneimittel können Terazosin beeinflussen oder durch Terazosin beeinflusst werden:

  • Arzneimittel zur Behandlung von Brustschmerzen aufgrund verengter Herzblutgef√§sse, unregelm√§ssigem Herzschlag oder Bluthochdruck wie: Nitrate, Nifedipin, Nitrendipin, Amlodipin, Felodipin, Verapamil, Diltiazem, Hydralazin oder Dihydralazin, ACE-Hemmer
  • Clonidin intraven√∂s verabreicht: ein Arzneimittel zur Behandlung einer pl√∂tzlichen, extensiven Blutdruckerh√∂hung
  • Tamsulosin, Alfuzosin, Doxazosin oder Prazosin: Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck oder Symptomen einer gutartigen Prostatavergr√∂√üerung
  • Sildenafil, Vardenafil oder Tadalafil: Arzneimittel zur Behandlung einer Unf√§higkeit, eine Erektion des Penis zu bekommen oder aufrechtzuerhalten
  • Arzneimittel zur Behandlung von Entz√ľndungen und Schmerzen wie z. B.: Acetylsalicyls√§ure, Ibuprofen, Diclofenac, Piroxicam, Meloxicam, Indometacin

√Ėstrogene: weibliche Geschlechtshormone angewendet zum Beispiel in der ‚ÄěPille‚Äú

  • Dopamin, Ephedrin, Adrenalin, Metaraminol, Methoxamin oder Phenylephrin: Arzneimittel zur Erh√∂hung des Blutdrucks oder Herzschlags, zur Behandlung einer verstopften Nase oder von Symptomen schwerer allergischer Reaktionen
  • Terbutalin, Salbutamol, Fenoterol, Pirbuterol oder Clenbuterol: Arzneimittel zur Behandlung von Asthma

Schwangerschaft und Stillzeit

SchwangerschaftEs liegen keine Daten zur Anwendung von Terazosin bei schwangeren Frauen vor. Sie sollten Terazosin - 1 A Pharma

nicht anwenden, wenn Sie schwanger sind, au√üer auf ausdr√ľcklichen Rat Ihres Arztes.

Bei Tieren f√ľhrte Terazosin zu einer Verl√§ngerung der Schwangerschaftsdauer und hemmte die Wehen. Daher sollten Sie Terazosin-Tabletten nicht kurz vor der Geburt einnehmen.StillzeitEs ist nicht bekannt, ob Terazosin in die Muttermilch √ľbergeht. Bei Studien an Ratten wurde der Wirkstoff in die Milch

ausgeschieden. Ein Risiko kann daher f√ľr das gestillte Kind nicht ausgeschlossen werden. Ihr Arzt wird entscheiden, ob Sie sich einer Behandlung mit Terazosin unterziehen m√ľssen, oder weiter stillen k√∂nnen.Fortpflanzungsf√§higkeit

Es liegen keine Daten am Menschen zu m√∂glichen Auswirkungen von Terazosin auf die Fertilit√§t vor. Studien an Ratten haben einen Einfluss auf die m√§nnliche Fertilit√§t gezeigt. Die Relevanz f√ľr den Menschen ist nicht bekannt.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Fahren Sie kein Auto und bedienen Sie keine Maschinen f√ľr 12 Stunden nach dem Start der Behandlung mit Terazosin - 1 A Pharma oder nach einer Dosiserh√∂hung. Dieses Arzneimittel kann Schwindel, Benommenheit oder Schl√§frigkeit verursachen.

Terazosin - 1 A Pharma enthält Lactose

Bitte nehmen Sie Terazosin - 1 A Pharma erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Terazosin - 1 A Pharma immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Ihr Arzt wird die Dosis in Abhängigkeit von Ihrem Ansprechen auf die Behandlung anpassen.

F√ľr die Behandlung von Bluthochdruck

Empfohlene Anfangsdosis in der ersten Woche f√ľr alle Patienten:1 mg (¬Ĺ Tablette einmal t√§glich vor dem Schlafengehen)

Diese Dosis sollte in der ersten Woche nicht √ľberschritten werden.

Die Dosis kann erhöht werden, indem die Dosis in wöchentlichen Abständen ungefähr verdoppelt wird, bis eine wirksame Kontrolle des Blutdrucks erreicht ist.

Empfohlene Erhaltungsdosis betr√§gt 2 mg t√§glich (1 Tablette)H√∂chstdosis: 20 mg (10 Tabletten einmal t√§glich)Es stehen auch Tabletten mit einer h√∂heren Dosis zur Verf√ľgung.

F√ľr die Behandlung von gutartiger Prostatavergr√∂√üerung bei M√§nnern

Empfohlene Anfangsdosis in der ersten Woche f√ľr alle Patienten:1 mg (¬Ĺ Tablette einmal t√§glich vor dem Schlafengehen)

Diese Dosis sollte in der ersten Woche nicht √ľberschritten werden.

Dosis in der zweiten und dritten Woche:2 mg (1 Tablette einmal täglich)

Dosis kann in der vierten Woche erh√∂ht werden:5 mg (2¬Ĺ Tabletten einmal t√§glich)

Nach 4 Wochen Behandlung wird Ihr Arzt beurteilen, wie gut Sie auf die Behandlung ansprechen.

Empfohlene Dosis nach der vierten Woche der Behandlung:5 mg (2¬Ĺ Tabletten einmal t√§glich)

H√∂chstdosis: 10 mg (5 Tabletten einmal t√§glich)Es stehen auch Tabletten mit einer h√∂heren Dosis zur Verf√ľgung.

Es kann sein, dass Sie bei jeder Dosiserh√∂hung unter kurzzeitigen unerw√ľnschten Nebenwirkungen leiden. Ihr Arzt kann die Dosis reduzieren, wenn diese unerw√ľnschten Nebenwirkungen andauern.

Anweisung zur Tablettenteilung

Teilen Sie die Tablette wie im Bild dargestellt.

Art der Anwendung

Nehmen Sie die Tabletten unabhängig von den Mahlzeiten, unzerkaut und mit einem Glas Wasser ein.

Dauer der Anwendung

Die Dauer der Anwendung wird vom behandelnden Arzt festgelegt.

Wenn Sie eine größere Menge von Terazosin - 1 A Pharma eingenommen haben als Sie sollten

Verständigen Sie sofort Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Einnahme zu vieler Tabletten, kann Ihr Blutdruck zu weit abfallen und andere ernste Nebenwirkungen verursachen.

Wenn Sie die Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma vergessen haben

Lassen Sie diese Dosis aus und setzen Sie die Behandlung wie vorgesehen fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma abbrechen

Brechen Sie die Einnahme von Terazosin - 1 A Pharma nicht ohne Erlaubnis Ihres Arztes ab, da Ihnen dieses schweren Schaden zuf√ľgen und die Wirkung der Behandlung verringern kann. Wenn Terazosin - 1 A Pharma nach Abbruch der Behandlung wieder angewendet wird, sollte die Dosis mit einer ¬Ĺ Tablette erneut angefangen und schrittweise erh√∂ht werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Nebenwirkungen können mit folgenden Häufigkeiten auftreten:

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen)

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Nervosit√§t
  • Schl√§frigkeit
  • Missempfindungen, wie Prickeln, Kribbeln und Jucken
  • Verschwommensehen
  • anormales Farbsehen
  • Herzklopfen
  • erh√∂hte Herzschlagfolge
  • Brustschmerz
  • Kurzatmigkeit
  • verstopfte Nase
  • Entz√ľndung der Nasennebenh√∂hlen
  • Nasenbluten
  • Krankheitsgef√ľhl
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Juckreiz
  • Ausschlag
  • R√ľckenschmerzen
  • Unf√§higkeit eine Erektion des Penis zu bekommen oder sie aufrechtzuerhalten
  • Benommenheit
  • Bewusstseinsverlust (niedriger Blutdruck), insbesondere beim schnellen Aufstehen
  • Gewebeanschwellungen infolge von Fl√ľssigkeitsansammlungen
  • M√ľdigkeit
  • Schmerzen in den Extremit√§ten

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)

  • Entz√ľndung der Harnwege und Unf√§higkeit, das Wasserlassen zu kontrollieren
  • Harnwegsinfektion
  • langanhaltende, unfreiwillige Erregung des Penis

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)

  • Verminderung der Anzahl der Blutpl√§ttchen, welches das Risiko f√ľr Bluterg√ľsse und Blutungen erh√∂ht
  • allergische Reaktionen
  • bestimmte Herzrhythmusst√∂rungen, welche eine sehr schnelle Aktivit√§t in der oberen Herzkammer verursacht

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar)

  • Schwellungen im Gesicht
  • Fieber
  • Bauchschmerzen oder Nacken- und Schulterschmerzen
  • Erweiterung der Blutgef√§√üe
  • Herzrhythmusst√∂rung
  • Mundtrockenheit
  • Verdauungsst√∂rung
  • Bl√§hungen
  • Gicht
  • Gelenkbeschwerden wie Schmerzen oder Entz√ľndungen
  • Muskelschmerz
  • Angst
  • Schlaflosigkeit
  • Bronchitis
  • grippeartige Symptome
  • Rachenentz√ľndung
  • Schnupfen
  • Erk√§ltungssymptome
  • vermehrtes Husten
  • Schwitzen
  • anormales Sehen
  • Augenentz√ľndung
  • Ohrger√§usche (Tinnitus)
  • h√§ufiger Harndrang
  • Verminderung der
    • Werte der roten Blutk√∂rperchen oder des roten Blutfarbstoffes
    • Anzahl der wei√üen Blutk√∂rperchen
    • Protein- und Albuminwerte im Blut

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte

Abt. Pharmakovigilanz

Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3

D-53175 Bonn

Website: www.bfarm.de

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Beh√§ltnis nach ‚Äěverwendbar bis‚Äú oder ‚Äěverw. bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Entsorgen Sie Arzneimittel niemals √ľber das Abwasser (z. B. nicht √ľber die Toilette oder das Waschbecken). Fragen Sie in Ihrer Apotheke, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei. Weitere Informationen finden Sie unter www.bfarm.de/arzneimittelentsorgung.

Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Terazosin - 1 A Pharma enthält

  • Der Wirkstoff ist Terazosin.
    Jede Tablette enthält 2 mg Terazosin (als Terazosinhydrochlorid-Dihydrat).
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    • Lactose-Monohydrat
    • Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich]
    • Maisst√§rke
    • Talkum.

Wie Terazosin - 1 A Pharma aussieht und Inhalt der Packung

Wei√üe, runde, bikonvexe Tabletten mit einseitiger Bruchkerbe und Pr√§gung ‚Äě2‚Äú auf der anderen Seite.

Terazosin - 1 A Pharma ist in PVC/PVDC/Aluminiumblister-Packungen mit 28, 56, 84, 98 und 100 Tabletten erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

1 A Pharma GmbH

Keltenring 1 + 3

82041 Oberhaching

Telefon: (089) 6138825-0

Hersteller

Salutas Pharma GmbH

Otto-von-Guericke-Allee 1

39179 Barleben

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen

Deutschland: Terazosin - 1 A Pharma 2 mg Tabletten Italien: TERAZOSINA HEXAL

Niederlande: TERAZOSINE SANDOZ 2 mg, TABLETTEN

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt √ľberarbeitet im Januar 2021.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 07.07.2022

Quelle: Terazosin - 1 A Pharma 2 mg Tabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Terazosin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller 1 A Pharma GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 04.06.2009
ATC Code G04CA03
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Mittel bei benigner Prostatahyperplasie

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden