Wirkstoff(e) Goldrutenkraut
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Apogepha Arzneimittel GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code G04BP06
Pharmakologische Gruppe Urologika

Zulassungsinhaber

Apogepha Arzneimittel GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Polbax novo Goldrutenkraut Strathmann GmbH & Co. KG
Cystinol long Kapseln Goldrutenkraut Schaper & Brümmer Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Co. Kommanditgesellschaft
Echtes Goldrutenkraut Natu-cur Tabletten Goldrutenkraut Natu-cur Pharma GmbH
Nieral 100 Goldrutenkraut Schuck GmbH Arzneimittelfabrik
Urol flux Brause Goldrutenkraut Apogepha Arzneimittel GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Urol® flux Kapseln ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung der Harnwege
Urol® flux Kapseln wird zur Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, bei Harnsteinen und Nierengrieß sowie zur vorbeugenden Behandlung bei Harnsteinen und Nierengrieß angewendet.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Urol® flux Kapseln darf nicht angewendet werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Goldrutenkraut, Soja, Erdnuss oder einem der sonstigen Bestandteile von Urol® flux Kapseln sind
- wenn Sie Ödeme (Wasseransammlungen im Gewebe) infolge eingeschränkter Herz- oder Nierentätigkeit haben
Bei Blut im Urin, bei Fieber oder bei anhaltenden Beschwerden ĂĽber 5 Tage sollte ein Arzt aufgesucht werden.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Urol® flux Kapseln ist erforderlich

  • bei Kindern: Zur Anwendung von Urol® flux Kapseln liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Das Arzneimittel sollte deshalb von Kindern unter 12 Jahren nicht eingenommen werden.


Schwangerschaft und Stillzeit
Urol® flux Kapseln soll wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.
VerkehrstĂĽchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Urol® flux Kapseln hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
Wichtige Informationen über sonstige Bestandteile von Urol® flux Kapseln
Dieses Arzneimittel enthält Sorbitol. Bitte nehmen Sie Urol® flux Kapseln erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.
Bei bestimmungsgemäßer Einnahme von Urol® flux Kapseln sind keine weiteren besonderen Vorsichtsmaßnahmen notwendig.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Art der Anwendung
Wenden Sie Urol® flux Kapseln immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Die tägliche Einnahmemenge kann 6 bis höchstens 10 Kapseln betragen. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre 3- bis 4-mal täglich 2 Kapseln ein.
Nehmen Sie die Kapseln bitte unzerkaut mit ausreichend FlĂĽssigkeit (ca. 1 Glas Wasser) nach den Mahlzeiten und nicht im Liegen ein.
Ihre Erkrankung erfordert, dass Sie für eine reichliche und gleichmäßige Flüssigkeitszufuhr sorgen. Trinken Sie täglich 1,5 bis 2 Liter, wenn Sie nicht unter Herz- oder Kreislauferkrankungen leiden.
Dauer der Anwendung
Nach instrumenteller oder operativer Entfernung von Harnsteinen bzw. nach dem spontanen Abgang von Steinen und Nierengrieß nehmen Sie Urol® flux Kapseln bitte über einen Zeitraum von 1 bis 2 Monaten ein, bis der Urin völlig frei von Grieß ist. Über die weitere Dauer der Anwendung entscheidet Ihr behandelnder Arzt.
Nehmen Sie das Arzneimittel zur Verhinderung der Neubildung von Harnsteinen ein, sollten Sie die Anwendungsdauer ebenfalls mit Ihrem Arzt absprechen.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Urol® flux Kapseln zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge Urol® flux Kapseln eingenommen haben, als Sie sollten, können die unter "Nebenwirkungen" beschriebenen Beschwerden verstärkt auftreten. In diesem Fall benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über erforderliche Maßnahmen entscheiden. Vergiftungen mit Urol® flux Kapseln sind bisher nicht bekannt.
Wenn Sie die Einnahme von Urol® flux Kapseln vergessen haben, so nehmen sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge, sondern fahren Sie mit der Einnahme fort, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben.
Wenn Sie die Einnahme von Urol® flux Kapseln abbrechen: Führen Sie die Behandlung auf jeden Fall zu Ende, auch wenn sich Ihre Beschwerden spürbar gebessert haben. Eine Unterbrechung der Behandlung oder ein vorzeitiger Abbruch aus ärztlicher Sicht ist jederzeit möglich. Unerwünschte Folgen sind nicht zu erwarten.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Einnahme von Urol® flux Kapseln mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt.
Bei Einnahme von Urol® flux Kapseln zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Bei bestimmungsgemäßer Einnahme von Urol® flux Kapseln sind keine weiteren besonderen Vorsichtsmaßnahmen notwendig.
WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MĂ–GLICH?
Wie alle Arzneimittel kann Urol® flux Kapseln Nebenwirkungen haben.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:

Sehr häufig:       mehr als 1 Behandelter von 10
Häufig:               1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich:      1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten:              1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr selten:       weniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekannt:    Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Mögliche Nebenwirkungen
Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, nehmen Sie Urol® flux Kapseln nicht weiter ein und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.
Urol® flux Kapseln können sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen (Juckreiz, Hautausschlag). Sehr selten kann es zu Magen-Darm-Beschwerden (Schmerzen, Krämpfe, Übelkeit) kommen.
Partiell hydriertes Sojaöl, hydriertes Sojaöl (Ph.Eur.) und Phospholipide aus Sojabohnen können sehr selten allergische Reaktionen hervorrufen.
Bei Auftreten von Nebenwirkungen soll Urol® flux Kapseln abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.
Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf Urol® flux Kapseln nicht nochmals eingenommen werden.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dĂĽrfen das Arzneimittel nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.
Aufbewahrungsbedingungen
- nicht über 25° C lagern
- in der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schĂĽtzen

Anzeige

Weitere Informationen

Was Urol® flux Kapseln enthält
Der Wirkstoff ist Goldrutenkraut-Trockenextrakt. 1 Weichkapsel enthält als arzneilich wirksamen Bestandteil 185,5 mg Goldrutenkraut-Trockenextrakt (5–7:1). Das Auszugsmittel ist Ethanol 60% (V/V).
Die sonstigen Bestandteile sind: Mittelkettige Triglyceride, Maltodextrin, Hartfett, Partiell hydriertes Sojaöl, Phospholipide aus Sojabohnen, Gelbes Wachs, Hydriertes Sojaöl (Ph.Eur.), Hochdisperses Siliciumdioxid; Kapselhülle: Gelatine, Glycerol 85%, Sorbitol-Lösung (70%) (nicht kristallisierend)-Trockensubstanz, 3-Ethoxy-4-hydroxybenzaldehyd, Eisenoxide E 172.
Wie Urol® flux Kapseln aussieht und Inhalt der Packung
Urol® flux Kapseln sind braune Gelatine-Weichkapseln. Urol® flux Kapseln ist in Packungen mit 40, 50, 60, 80, 100 und 180 Weichkapseln sowie in Klinikpackungen mit 600 Weichkapseln erhältlich. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
APOGEPHA Arzneimittel GmbH
Kyffhäuserstr. 27
01309 Dresden
Tel.: 03 51 / 33 63-3; Fax: 03 51/ 33 63-440
info@apogepha.de; www.apogepha.de
Apothekenpflichtig
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im März 2011.
______________________________________________________________________
Gesundheitstipps Urol® flux Kapseln
Liebe Patientin, lieber Patient,
Sie haben in der Apotheke unser Präparat Urol® flux Kapseln erhalten. Nachfolgend haben wir für Sie einige zusätzliche Hinweise zu diesem Arzneimittel zusammengefasst.
Der Wirkstoff von Urol® flux Kapseln ist ein Goldrutenkraut-Trockenextrakt. Extrakte der Goldrute enthalten komplexe Wirkstoffbestandteile, die durchspülend, wassertreibend, schmerzlindernd und abschwellend in den Harnwegen wirken. Sie hemmen auch das Bakterienwachstum.
Pflanzliche Arzneimittel wie Urol® flux Kapseln sind im Allgemeinen sehr gut verträglich, gerade auch bei Langzeiteinnahme.
Sie selbst können den Therapieerfolg mitbestimmen, wenn Sie folgende Verhaltensregeln beachten.
? bei BlasenentzĂĽndung und Reizblase
- Schützen Sie sich vor Unterkühlung und Nässe.
- Waschen Sie Ihre äußeren Geschlechtsorgane nur mit Wasser. Verzichten Sie auf Seife zur Intimhygiene oder Intimsprays.
- Achten Sie auf eine ausreichende tägliche Trinkmenge von mindestens 2 Litern (z. B. Tee oder Mineralwasser). Trainieren Sie Ihre Blase, indem Sie die Abstände zwischen dem Wasserlassen bewusst kontrollieren und vergrößern.
- Essen Sie viel Obst und Gemüse zur Stärkung Ihres Immunsystems.
- Trainieren Sie Ihren Beckenboden durch entsprechende Gymnastik. Ihr Arzt oder Apotheker wird Sie dazu gern beraten.
? bei Harnsteinen
- Trinken Sie regelmäßig vor dem Schlafengehen, so dass Sie mindestens einmal nachts aufstehen müssen.
- Trinken Sie über den Tag verteilt ca. 2,5 – 3 Liter Flüssigkeit (z. B. Tee oder Mineralwasser). Meiden Sie große Mengen Alkohol, Cola, Limonade, Kaffee und schwarzen Tee.
- Ernähren Sie sich fettarm und ballaststoffreich mit viel Obst, Gemüse, Salaten und Getreideerzeugnissen.
- Verwenden Sie Kochsalz nur in geringen Mengen.
- Nehmen Sie Mahlzeiten regelmäßig zu sich. Vermeiden Sie Übergewicht aber auch Hungerkuren.
Wir wünschen Ihnen gute Besserung mit Urol® flux Kapseln.
Ihre APOGEPHA Arzneimittel GmbH
Weitere Informationen und Serviceangebote finden Sie unter (Patienten/Reizblase bzw. Harnsteine).

Anzeige

Wirkstoff(e) Goldrutenkraut
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Apogepha Arzneimittel GmbH
Betäubungsmittel Nein
ATC Code G04BP06
Pharmakologische Gruppe Urologika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden