Carvedilol Pfizer 25 mg Filmtabletten

ATC Code
C07AG02
Medikamio Hero Image

Pfizer

Standardarzneimittel
Wirkstoff
Carvedilol
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Beta-adrenozeptorantagonisten

Anzeige

Alle Informationen

Autor

Pfizer

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Carvedilol Pfizer gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die man als Betablocker bezeichnet und die wirken, indem sie die Blutgefäße erschlaffen lassen und erweitern. Dadurch kann das Herz leichter Blut durch den Körper pumpen, der Blutdruck wird gesenkt und die Belastung für Ihr Herz wird vermindert.

Carvedilol Pfizer wird angewendet

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Carvedilol Pfizer darf NICHT eingenommen werden,

  • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Carvedilol oder einen der sonstigen Bestandteile von Carvedilol Pfizer sind (siehe Abschnitt 6)
  • wenn Sie eine Krankengeschichte mit pfeifendem Atmen aufgrund von Asthma oder anderen Lungenkrankheiten haben
  • wenn Ihnen gesagt wurde, dass Sie eine sehr schwere Herzschwäche haben, und Sie an Flüssigkeitsansammlungen (Schwellungen) leiden, die mit Injektionen in Ihre Vene (intravenös) behandelt werden
  • wenn Sie eine Lebererkrankung haben
  • wenn Ihnen gesagt wurde, dass Sie einen sehr langsamen Herzschlag haben
  • wenn Sie einen sehr niedrigen Blutdruck haben
  • wenn Ihnen gesagt wurde, dass Sie eine Krankheit mit der Bezeichnung Prinzmetal-Angina haben
  • wenn Sie ein Phäochromozytom (einen Tumor der Nebenniere, der hohen Blutdruck verursacht) haben, das nicht behandelt wird
  • wenn Sie an einer schweren Störung des Säure-Basen-Haushalts im Körper (metabolische Azidose) leiden
  • wenn Sie eine besonders schlechte Durchblutung in den Händen und Füßen haben, die sich mit Kältegefühl und Schmerzen in den Gliedmaßen äußert
  • wenn Sie einen bestimmten Herzleitungsfehler haben (einen sogenannten AV-Herzblock Grad II oder III [es sei denn, Sie haben bereits einen Schrittmacher erhalten] oder einen SA-Block)
  • wenn Sie derzeit eine intravenöse Behandlung mit Arzneimitteln gegen Bluthochdruck oder Herzprobleme (wie Verapamil oder Diltiazem) erhalten

Falls einer dieser Punkte für Sie zutrifft, dürfen Sie Carvedilol Pfizer nicht einnehmen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Carvedilol Pfizer ist erforderlich

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Arzt vor der Einnahme von Carvedilol Pfizer informieren,

  • wenn Ihnen gesagt wurde, dass Sie an anderen Herzproblemen leiden
  • wenn Sie Probleme mit Leber, Nieren oder Schilddrüse haben oder schon früher einmal solche Probleme hatten
  • wenn Sie Diabetes haben. Carvedilol Pfizer kann Ihre üblichen Anzeichen eines niedrigen Blutzuckers verschleiern.
  • wenn Sie eine Hautkrankheit haben, die man als Psoriasis bezeichnet
  • wenn Sie Durchblutungsstörungen in Händen, Füßen oder Beinen haben oder an der sogenannten Raynaud-Krankheit leiden
  • wenn Sie bereits einmal eine schwere allergische Reaktion hatten oder derzeit eine Desensibilisierungstherapie wegen einer ausgeprägten Allergie machen
  • wenn sie Kontaktlinsen tragen, da mit Carvedilol Pfizer die Augen unter Umständen trockener sein könnten als bisher

Die Anwendung von Carvedilol Pfizer kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen.

Bei Einnahme von Carvedilol Pfizer mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungs- pflichtige oder pflanzliche Arzneimittel handelt. Seien Sie besonders vorsichtig und sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der nachfolgend genannten Arzneimitteln einnehmen:

  • Arzneimittel zur Behandlung von unregelmäßigem Herzschlag (z. B. Diltiazem, Verapamil oder Amiodaron)
  • Nitrate zur Behandlung von Angina (z. B. Isosorbidmononitrat oder Glyceryltrinitrat)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Herzleistungsschwäche (z. B. Digoxin)
  • andere Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck (z. B. Doxazosin, Reserpin, Amlodipin oder Indoramin)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen oder anderer seelischer Erkrankungen (z. B. Fluoxetin, trizyklische Antidepressiva, Barbiturate, Phenothiazine, Haloperidol und MAO-Hemmer)
  • Arzneimittel zur Vermeidung einer Organabstoßungsreaktion Ihres Körpers nach einer Transplantation (z. B. Ciclosporin)
  • Arzneimittel zur Senkung des Blutzuckers wie Antidiabetika zum Einnehmen oder Insulin
  • Arzneimittel zur Senkung des Blutdrucks oder zur Behandlung von Migräne (z. B. Clonidin oder Ergotamin)
  • bestimmte Schmerzmittel wie etwa nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) (z. B. Ibuprofen oder Diclofenac)
  • Arzneimittel zur Hormonersatztherapie (z. B. Östrogene)
  • Corticosteroide (zur Unterdrückung von Entzündungs- oder allergischen Reaktionen (z. B. Prednisolon)
  • Arzneimittel zur Behandlung von bakteriellen Infektionen (z. B. Rifampicin oder Erythromycin)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Magengeschwüren, Sodbrennen und Säurereflux (z. B. Cimetidin)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen (z. B. Ketoconazol)
  • Arzneimittel, die manchmal in abschwellenden Erkältungsmitteln eingesetzt werden (z. B. Ephedrin oder Pseudoephedrin)

Falls Sie ein Narkosemittel für eine Operation benötigen, informieren Sie den Klinikarzt, dass Sie Carvedilol Pfizer verwenden.

Bei Einnahme von Carvedilol Pfizer zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Sie sollten Carvedilol Pfizer mit Wasser einnehmen.

Wenn Sie Carvedilol Pfizer zur Behandlung von Herzleistungsschwäche anwenden, sollten Sie es zu einer Mahlzeit mit Wasser einnehmen (siehe Abschnitt 3 „Wie ist Carvedilol Pfizer einzunehmen?“) Trinken Sie keinen Alkohol während Sie Carvedilol Pfizer anwenden, da es die Wirkungen von Alkohol verstärken kann.

Schwangerschaft und Stillzeit

Falls Sie schwanger sind oder stillen, nehmen Sie dieses Arzneimittel nicht ein, bevor Sie mit Ihrem Arzt gesprochen haben. Informieren Sie Ihren Arzt sofort, falls Sie während der Einnahme dieses Arzneimittels schwanger werden sollten.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit ! beeinträchtigen.

Sie können sich während der Behandlung mit Carvedilol Pfizer müde oder schwindelig fühlen. Das kann häufiger zu Beginn der Behandlung oder bei einer Dosiserhöhung vorkommen. In diesem Fall sollten Sie kein Fahrzeug lenken und keine Maschinen bedienen. Alkohol sollte vermieden werden, da diese Beschwerden durch Alkohol verstärkt werden können. Wenn dies bei Ihnen auftritt oder wenn Sie weitere Informationen benötigen, sollten Sie mit Ihrem Arzt sprechen.

Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Carvedilol Pfizer

Carvedilol Pfizer enthält Lactose und Saccharose (bestimmte Zuckerarten). Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie an einer Zuckerunverträglichkeit leiden.

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Carvedilol Pfizer immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Carvedilol Pfizer Tabletten sollten stets mit einem Glas Wasser eingenommen werden.

Hoher Blutdruck

Erwachsene

Die übliche Anfangsdosis ist 12,5 mg einmal täglich an den ersten zwei Tagen. Danach wird die Dosis auf 25 mg einmal täglich erhöht. Bei Bedarf kann Ihr Arzt die Dosis in Zeitabständen von mindestens zwei Wochen schrittweise noch weiter erhöhen. Die empfohlene Tageshöchstdosis ist 50 mg pro Tag (die empfohlene höchste Einzeldosis beträgt 25 mg).

Ältere Patienten

Ihr Arzt wird die Behandlung üblicherweise mit 12,5 mg täglich beginnen und diese Dosis für die Dauer Ihrer Behandlung weiterführen. Bei Bedarf kann Ihr Arzt aber Ihre Dosis in Zeitabständen von mindestens zwei Wochen schrittweise noch weiter erhöhen.

Angina pectoris

Erwachsene

Die übliche Anfangsdosis ist 12,5 mg zweimal täglich an den ersten zwei Tagen. Danach wird die Dosis auf 25 mg zweimal täglich erhöht. Bei Bedarf kann Ihr Arzt die Dosis in Zeitabständen von mindestens zwei Wochen schrittweise noch weiter erhöhen und zwar bis zu einer Höchstdosis von 100 mg pro Tag, aufgeteilt auf zwei Einnahmen.

Ältere Patienten

Die empfohlene Anfangsdosis ist 12,5 mg zweimal täglich für zwei Tage. Danach kann die Dosis auf 25 mg zweimal täglich erhöht werden. Das ist auch die empfohlene Tageshöchstdosis.

Herzleistungsschwäche

Erwachsene und ältere Patienten

Zur Behandlung einer stabilen Herzleistungsschwäche sollten die Tabletten zweimal täglich eingenommen werden – am Morgen und am Abend. Um das Risiko des Auftretens von Nebenwirkungen zu verringern, sollten die Tabletten mit den Mahlzeiten eingenommen werden.

Die Anfangsdosis beträgt 3,125 mg zweimal täglich für zwei Wochen. Danach wird Ihr Arzt in Abständen von mindestens zwei Wochen die Tablettenstärke, die Sie einnehmen, schrittweise erhöhen, bis Sie auf die Dosis eingestellt sind, die für Sie am besten geeignet ist.

Für Patienten mit einem Körpergewicht unter 85 kg beträgt die empfohlene Höchstdosis 25 mg zweimal täglich, für Patienten über 85 kg kann ihr Arzt die Dosis auf 50 mg zweimal täglich erhöhen.

Bei Behandlung von Herzleistungsschwäche wird empfohlen, dass die Behandlung mit Carvedilol Pfizer von einem Klinikarzt begonnen und sorgfältig überwacht wird.

Wenn Sie Carvedilol Pfizer über mehr als zwei Wochen nicht mehr eingenommen haben, müssen Sie wieder mit der Anfangsdosierung beginnen und die Dosis schrittweise erhöhen.

Manchmal kann sich Ihre Herzleistungsschwäche unter der Behandlung mit Carvedilol Pfizer verschlechtern, vor allem zu Beginn der Behandlung. Das kann zu verstärkten Beschwerden (z. B. Müdigkeit, Kurzatmigkeit) und zu Zeichen einer Flüssigkeitsansammlung (z. B. Gewichtszunahme sowie Schwellung der Beine) führen.

Sie sollten Ihren Arzt verständigen, falls sich während der Behandlung mit Carvedilol Pfizer Ihre Beschwerden oder Ihre Krankheit verschlechtern, da unter Umständen die Dosis Ihrer anderen Arzneimittel oder die Dosis von Carvedilol Pfizer geändert werden muss.

Achten Sie bitte darauf, dass Sie während der Behandlung mit Carvedilol Pfizer auch die Anwendung Ihrer anderen Behandlungsmaßnahmen gegen Herzleistungsschwäche wie von Ihrem Arzt verordnet fortsetzen.

Patienten mit Leberproblemen

Ihr Arzt kann je nach Ihrer Krankheit die oben angeführten Dosierungen entsprechend reduzieren.

Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahre)

Die Anwendung von Carvedilol Pfizer wird in dieser Altersgruppe nicht empfohlen.

Wenn Sie eine größere Menge von Carvedilol Pfizer eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie versehentlich zu viele Tabletten eingenommen haben, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Arzt oder an die Notfallambulanz des nächsten Krankenhauses. Sie könnten sich dann schwindelig, krank, schwach, atemlos/außer Atem, sehr benommen fühlen oder Krämpfe bekommen.

Wenn Sie die Einnahme von Carvedilol Pfizer vergessen haben

Wenn Sie eine Dosis vergessen haben, machen Sie sich bitte keine Sorgen. Nehmen Sie die Dosis ein, sobald Sie sich daran erinnern, sofern es nicht schon beinahe Zeit für die nächste Dosis ist. Nehmen Sie Ihre nächste Tablette zur normalen Zeit, aber nehmen Sie keine doppelte Dosis, um eine vergessene Tablette nachzuholen.

Wenn Sie die Einnahme von Carvedilol Pfizer abbrechen

Brechen Sie die Einnahme von Carvedilol Pfizer nicht plötzlich ab, ohne zuvor mit Ihrem Arzt darüber gesprochen zu haben. Sie könnten Nebenwirkungen haben, wenn Sie die Tabletten abrupt absetzen. Ihr Arzt wird mit Ihnen darüber sprechen, wie Sie das Arzneimittel allmählich reduzieren und dann absetzen können. Wenn Sie gleichzeitig das Arzneimittel Clonidin anwenden, dürfen Sie weder das eine noch das andere Arzneimittel ohne Anweisung Ihres Arztes absetzen.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Carvedilol Pfizer Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufig: betrifft mehr als 1 Behandelten von 10 Häufig: betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000 Selten: betrifft 1 bis 10 Behandelte von 10.000

Sehr selten: betrifft weniger als 1 Behandelten von 10.000

Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Nebenwirkungen bei Patienten mit Herzleistungsschwäche

Sehr häufig: Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeit

Häufig: Gewichtszunahme, erhöhte Cholesterinwerte, Verlust der Kontrolle über den Blutzucker bei Personen mit Diabetes, verlangsamter Herzschlag, niedriger Blutdruck (ein Zeichen dafür kann das Auftreten von Schwindel sein, wenn Sie z .B. schnell vom Sitzen aufstehen), Ödeme (einschließlich Schwellungen des Körpers oder von Körperteilen, wie z. B. der Hände oder Füße, Ödeme der Genitalien), Flüssigkeitsansammlungen, Zunahme des Blutvolumens im Körper, Sehstörungen, Durchfall, Unwohlsein, Erbrechen

Gelegentlich: Ohnmachtsanfälle, Störungen im Reizleitungssystem des Herzens, Verschlechterung einer Herzleistungsschwäche zu Beginn der Behandlung

Selten: verringerte Anzahl von Blutplättchen (Thrombozytopenie), akute Niereninsuffizienz und Störungen der Nierenfunktion bei Patienten mit verhärteten Schlagadern und/oder eingeschränkter Nierenfunktion

Sehr selten: niedrige Anzahl weißer Blutzellen

Nebenwirkungen bei Patienten mit erhöhtem Blutdruck oder Schmerzen im Brustbereich

Häufig: langsamer Herzschlag (Bradykardie) besonders bei Behandlungsbeginn, Schwindel (z. B. beim Aufstehen vom Sitzen), Kopfschmerzen, Müdigkeit, Verringerung der Tränenflüssigkeit, Augenreizungen, Asthma und Atemprobleme, Unwohlsein, Magenschmerzen, Durchfall, Schmerzen in den Armen oder Beinen

Gelegentlich: anomale Empfindungen, Ohnmachtsanfälle, Probleme mit der Blutversorgung (Zeichen dafür können kalte Hände und Füße sein), Verschlimmerung der Beschwerden von Patienten mit der sogenannten Raynaudkrankheit (die Finger oder Zehen werden zuerst bläulich, dann weißlich und danach rötlich und schmerzen) oder mit Claudicatio intermittens (Schmerzen in den Beinen, die beim Gehen zunehmen), Störungen im Reizleitungssystem des Herzens, Angina pectoris (einschließlich Schmerzen im Brustbereich), Beschwerden einer Herzleistungsschwäche und Ödeme (Schwellungen in mehr als einem Körperteil), Sehstörungen, Depressionen, Halluzinationen, Verwirrtheit, Impotenz

Selten: trockener Mund, verstopfte Nase, Schwierigkeiten beim Wasserlassen

Sehr selten: Psychosen, Veränderungen des Blutbilds (Thrombozytopenie, Leukozytopenie) Einzelfälle von allergischen Reaktionen

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Nicht über 25 °C lagern.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

Weitere Informationen

Was Carvedilol Pfizer enthält

  • Der Wirkstoff ist Carvedilol. Jede Filmtablette enthält 6,25 mg, 12,5 mg oder 25 mg Carvedilol.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, hochdisperses wasserfreies Siliciumdioxid, Crospovidon (Typ A & B), Povidon 30, Saccharose, Magnesiumstearat, Macrogol 400, Polysorbat 80, Titandioxid, Hypromellose

Wie Carvedilol Pfizer aussieht und Inhalt der Packung

Filmtablette

Carvedilol Pfizer 6,25 mg Filmtabletten

Weiße bis weißliche, ovale Filmtabletten mit der Prägung „F57“ auf der einen und einer tiefen Bruchrille auf der anderen Seite

Die Tablette kann in gleiche Hälften geteilt werden.

Carvedilol Pfizer 12,5 mg Filmtabletten

Weiße bis weißliche, ovale Filmtabletten mit der Prägung „F58“ auf der einen und einer tiefen Bruchrille auf der anderen Seite

Die Tablette kann in gleiche Hälften geteilt werden.

Carvedilol Pfizer 25 mg Filmtabletten

Weiße bis weißliche, ovale Filmtabletten mit der Prägung „F59“ auf der einen und einer tiefen Bruchrille auf der anderen Seite

Die Tablette kann in gleiche Hälften geteilt werden.

Carvedilol Pfizer Filmtabletten sind erhältlich in

  • PVC/PE/PVDC-Aluminium-Blisterpackungen mit 10, 14, 28, 30, 50, 56, 60 und 100 Filmtabletten
  • HDPE-Flaschen mit 30 und 1000 Filmtabletten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

Pfizer Corporation Austria Ges.m.b.H., Wien

Hersteller

Pfizer PGM, Pocé-Sur-Cisse, Frankreich

Pfizer Service Company bvba, Zaventem, Belgien

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zu gelassen:

Belgien

Carvedilol Pfizer 6,25 mg/25 mg comprimés pelliculés

Bulgarien

Carvedilol Aurobindo 6,25 mg/12,5 mg/25 mg филмирани таблетки

Dänemark

Carvedilol “Pfizer”

Deutschland

Carvedilol Pfizer 3,125 mg/6,25 mg/12,5 mg/25 mg Filmtabletten

Finnland

Carvedilol Pfizer 12,5 mg/25 mg tabletti, kalvopäällysteinen

Griechenland

Carvedilol Pfizer 6,25 mg/12,5 mg/25 mg επικαλυµµένο µε λεπτό υµένιο

 

δισκία

Irland

Carvedilol Pfizer 3.125 mg/6.25 mg/12.5 mg/25 mg film-coated tablets

Italien

Carvedilolo Pfizer 6,25 mg/25 mg compresse rivestite con film

Lettland

Carvedilol Pfizer 6,25 mg/12,5 mg/25 mg apvalkotās tabletes

Litauen

Carvedilol Aurobindo 6,25 mg/12,5 mg/25 mg plėvele dengtos tabletės

Niederlande

Carvedilol Pfizer 6,25 mg/12,5 mg/25 mg, filmomhulde tabletten

Norwegen

Carvedilol Aurobindo 6.25 mg/12.5 mg/25 mg tabletter, filmdrasjerte

Polen

Carvedilol Pfizer 3,125 mg/6,25 mg/12,5 mg/25 mg

Portugal

Carvedilol Parke-Davis

Rumänien

Carvedilol Pfizer 6,25 mg/12,5 mg/25 mg comprimat filmat

Slowakische Republik

Carvedilol Pfizer 6,25 mg/12,5 mg/25 mg, filmom obalené tablety

 

Slowenien

Karvedilol Aurobindo 3,125 mg/6,25 mg/12,5 mg/25 mg filmsko obložena

 

tableta

Spanien

Carvedilol Pharmacia 6,25 mg/25 mg comprimidos recubiertos con película

 

EFG

Tschechische Republik

Carvedilol Aurobindo 6,25 mg/12,5 mg/25 mg potahované tablety

Ungarn

Carvedilol Pfizer 6,25 mg/12,5 mg/25 mg filmtabletta

Vereinigtes Königreich

Carvedilol 3.125 mg/6.25 mg/12.5 mg/25 mg film-coated tablets

Carvedilol Pfizer 6,25 mg Filmtabletten, Z. Nr.: 1-29681

Carvedilol Pfizer 12,5 mg Filmtabletten, Z. Nr.: 1-29682

Carvedilol Pfizer 25 mg Filmtabletten, Z. Nr.: 1-29683

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im April 2011.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.