LOVENOX 10.000 IE (100 mg)/10 ml Injektionslösung in einer Durchstichflasche

ATC Code
B01AB05
Medikamio Hero Image

sanofi-aventis GmbH

Biologika Human
Wirkstoff
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 31.07.1996
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antithrombotische Mittel

Anzeige

Alle Informationen

Kurzinformationen

Autor

sanofi-aventis GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

LOVENOX enthält den Wirkstoff Enoxaparin-Natrium. Dieser gehrt zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als „niedermolekulare Heparine“ oder NMH bezeichnet werden.

Wie LOVENOX wirkt

LOVENOX wirkt auf zwei Arten:

1.) Es verhindert, dass bereits bestehende Blutgerinnsel grr werden. Dies untersttzt Ihren Kper bei deren Abbau und verhindert, dass sie gesundheitlichen Schaden anrichten.

2.) Es verhindert die Neubildung von Blutgerinnseln in Ihrem Blut.

Wofr LOVENOX angewendet wird

LOVENOX wird angewendet, um:

die Bildung von Blutgerinnseln in den Schläuchen Ihres Dialysegeräts (wird bei Patienten mit schweren Nierenproblemen eingesetzt) zu verhindern.

Wie viel Arzneimittel bei Ihnen angewendet wird

Ihr Arzt wird entscheiden, wie viel LOVENOX Sie erhalten. Die bliche Dosis beträgt 100 IE (1 mg) pro kg Krpergewicht.

Diese Menge ist in der Regel fr eine 4 -stige Sitzung ausreichend. Jedoch kann Ihr Arzt Ihnen eine weitere Dosis von 50 bis 100 IE (0,5 bis 1 mg) pro kg Kpergewicht geben, wenn es notwendig ist.

Wenn Sie eine grßere Menge von LOVENOX erhalten haben, als Sie sollten

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie von diesem Arzneimittel zu viel oder zu wenig erhalten haben, wenden Sie sich unverzlich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal, auch wenn es keinerlei Anzeichen fein Problem gibt. Wenn ein Kind sich LOVENOX versehentlich gespritzt oder es verschluckt hat, bringen Sie es unverzich zur Notaufnahme eines Krankenhauses.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollten Sie vor der Anwendung von LOVENOX beachten? LOVENOX darf nicht angewendet werden, wenn

Sie allergisch sind gegen

  1. Enoxaparin-Natrium oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels,
  1. Heparin oder andere niedermolekulare Heparine, wie Nadroparin, Tinzaparin und Dalteparin.
  • Anzeichen einer allergischen Reaktion sind z. B. Ausschlag, Atem- oder Schluckbeschwerden, Schwellungen des Gesichts, der Lippen, der Zunge, der Mundhe, des Rachens oder der Augen.
  • Sie innerhalb der letzten 100 Tage auf Heparin mit einem starken Rckgang der Anzahl Ihrer Blutgerinnungszellen (Blutplättchen) reagiert haben,
  • Sie an einer starken Blutung leiden oder wenn Sie ein hohes Blutungsrisiko haben, wie:
  1. Magengeschw, kzlich erfolgte Operationen am Gehirn oder den Augen oder kzlich aufgetretener Schlaganfall, der durch eine Hirnblutung verursacht wurde.

Sie LOVENOX zur Behandlung von Blutgerinnseln in Ihrem Krper anwenden und Sie sich innerhalb von 24 Stunden:

o einer Spinal- oder Lumbalpunktion unterziehen,

o einer Operation unter Spinal-/Periduralanästhesie unterziehen.

Wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft, wenden Sie LOVENOX nicht an. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

LOVENOX darf nicht gegen andere Arzneimittel der Gruppe der „niedermolekularen Heparine“ wie Nadroparin, Tinzaparin oder Dalteparin ausgetauscht werden. Dies liegt daran, dass sie nicht exakt gleich sind und nicht die gleiche Aktivität und Anwendungsempfehlungen besitzen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie LOVENOX anwenden, wenn:

  • Sie jemals mit einem starken Rckgang der Blutplättchenanzahl, verursacht durch Heparin, reagiert haben,
  • Ihnen eine kstliche Herzklappe eingesetzt wurde,
  • Sie eine Endokarditis (eine Infektion der inneren Herzwand) haben,
  • Sie jemals ein Magengeschwr hatten,
  • Sie krzlich einen Schlaganfall ha tten,
  • Sie einen hohen Blutdruck haben,
  • Sie zuckerkrank sind oder Probleme mit den Blutgefäßen im Auge durch Ihre Zuckerkrankheit haben (genannt „diabetische Retinopathie“),
  • Sie krzlich am Auge oder Gehirn operiert wurden,
• Sie älter (r 65 Jahre) sind und insbesondere, wenn Sie er 75 Jahre alt sind,
  • Sie eine Nierenerkrankung haben,
  • Sie eine Lebererkrankung haben,
  • Sie unter- oder bergewichtig sind,
  • Ihre Kaliumspiegel im Blut erht sind (dies kann mit einem Bluttest erprt werden),
  • Sie derzeit Arzneimittel, die Blutungen beeinflussen, anwenden (siehe Abschnitt „Anwendung von LOVENOX zusammen mit anderen Arzneimitteln“),
  • Sie Probleme mit Ihrer Wirbelsäule haben oder Sie jemals an der Wirbelsäule operiert wurden.

Wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft (oder Sie nicht sicher sind), sprechen Sie vor der Anwendung von LOVENOX mit Ihrem Arzt oder Apotheker

F Patienten, die eine hhere Dos is als 210 mg/Tag erhalten, enthält dieses Arzneimittel mehr als 24 mg Natrium (Hauptbestandteil von Koch- und Speisesalz) pro Dosis. Dies entspricht 1,2% der fr einen Erwachsenen empfohlenen maximalen täglichen Natriumaufnahme mit der Nahrung.

Untersuchungen und Kontrollen

Micherweise wird bei Ihnen eine Blutuntersuchung vor Therapiebeginn und von Zeit zu Zeit während der Therapie mit diesem Arzneimittel durchgeft; dies dient der Bestimmung des Blutgerinnungszellenspiegels (Blutplättchen) und des Kaliumspiegels in Ihrem Blut.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Die Sicherheit und Wirksamkeit von LOVENOX bei Kindern und Jugendlichen wurden nicht untersucht.

Anwendung von LOVENOX zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

  • Warfarin – Verwendung zur Blutverdng,
  • Acetylsalicylsäure (ASS), Clopidogrel oder andere Arzneimittel, die zur Verhinderung einer Blutgerinnselbildung eingesetzt werden,
  • Dextran zur Injektion – Verwendung als Blutersatz,
  • Ibuprofen, Diclofenac, Ketorolac oder andere Arzneimittel, bekannt als nicht steroidale Antirheumatika, die zur Behandlung von Schmerzen und Schwellungen bei Arthritis und anderen Erkrankungen verwendet werden,
  • Prednisolon, Dexamethason oder andere Arzneimittel, die zur Behandlung von Asthma, rheumatoider Arthritis und anderen Erkrankungen verwendet werden,

• Arzneimittel, die den Kaliumspiegel im Blut erhhen, wie Kaliumsalze, Wassertabletten, und einige Arzneimittel gegen Herzerkrankungen.

Operationen und Anästhetika

Wenn bei Ihnen eine Spinal- oder Lumbalpunktion oder eine Operation mit Anwendung von Peridural- oder Spinalanästhetika geplant ist, informieren Sie Ihren Arzt, dass Sie LOVENOX anwenden

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein, oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Wenn Sie schwanger sind und eine mechanische Herzklappe besitzen, kann das Risiko fdie Bildung von Blutgerinnseln erht sein. Ihr Arzt sollte dies mit Ihnen besprechen.

Wenn Sie stillen oder beabsichtigen zu stillen, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.

Verkehrsthtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

LOVENOX hat keinen Einfluss auf die Verkehrsthtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Es wird empfohlen, dass der Handelsname und die Chargennummer des von Ihnen verwendeten Präparates von Ihrem Arzt erfasst werden.

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Anwendung dieses Arzneimittels

  • Normalerweise wird Ihr Arzt oder das medizinische Fachpersonal LOVENOX bei Ihnen anwenden, weil es als Spritze gegeben werden muss.
  • LOVENOX kann zu Beginn der Dialysesitzung in den Schlauch, der von Ihrem Kper wegft, (arterieller Schenkel) gegeben werden. Spritzen Sie LOVENOX nicht in einen Muskel.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht r 25 °C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schtzen. Nicht einfrieren.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fr Kinder unzugänglich auf.Sie drfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis nach „Verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Sie drfen das Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie eine Beschädigung der Durchstichflasche, Schwebeteilchen in der Lung oder eine ungewliche Färbung der Lsung (siehe Abschnitt 6. unter „Wie LOVENOX aussieht und Inhalt der Packung“) bemerken.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

  • Der Wirkstoff ist Enoxaparin-Natrium.
    1 Durchstichflasche enthält 10.000 IE (100 mg) des Wirkstoffs Enoxaparin-Natrium.
  • Die sonstigen Bestandteile sind Natriumchlorid und Wasser fr Injektionszwecke.

Wie LOVENOX aussieht und Inhalt der Packung

Durchstichflaschen (Glas Typ I) zu 10,0 ml. Klare, farblose bis gelbliche Lung; pH- Wert 5,5 bis 7,5. Packungsgrße zu 10 Durchsti chflaschen.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

sanofi-aventis GmbH, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien, Österreich Z. Nr.: 1-21700

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt berarbeitet im Mai 2020.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.