Wirkstoff(e) Nitrendipin
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Bayer
Suchtgift Nein
ATC Code C08CA08
Pharmakologische Gruppe Selektive Calciumkanalblocker mit vorwiegender Gefäßwirkung

Zulassungsinhaber

Bayer

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Baypress/Baypress mite enthalten als Wirkstoff Nitrendipin, das zur Gruppe der sogenannten Calciumantagonisten gehört.

Die blutdrucksenkende Wirkung von Nitrendipin beruht auf einer Weitstellung der herzfernen Blutgefässe (Arterien). Der Gefässwiderstand wird erniedrigt und die erhöhten Blutdruckwerte gesenkt.

Baypress/Baypress mite dürfen nur auf Verschreibung und unter ständiger Kontrolle eines Arztes bzw. einer Ärztin verwendet werden.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Baypress und Baypress mite dĂĽrfen bei bekannter Nitrendipin-Ăśberempfindlichkeit oder Ăśberempfindlichkeit gegen andere Inhaltsstoffe nicht angewendet werden.

Baypress und Baypress mite dĂĽrfen nicht in den ersten 30

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Ihr Arzt bzw. Ihre Ă„rztin setzt die Dosierung fest. Die folgenden Dosierungsempfehlungen sind lediglich als Hinweis zu betrachten:

Baypress (20 mg Nitrendipin)

Durchschnittliche Dosierung: 1Ă— 1 Tablette/Tag,

falls erforderlich Erhöhung: 2× 1 Tablette/Tag (morgens und abends).

Bei Bedarf kann die Dosis von 20 mg auf 2× täglich 1 Tablette Baypress mite (10 mg) aufgeteilt werden.

Baypress mite (10 mg Nitrendipin)

Durchschnittliche Dosierung: 2Ă— 1 Tablette/Tag.

Nach längerer Einnahme (2?4 Wochen) ist es mitunter möglich, die Dosis herabzusetzen, gegebenfalls bis auf 1× täglich 1 Tablette Baypress mite (10 mg). Im allgemeinen nimmt man die Tabletten nach dem Frühstück unzerkaut mit etwas Flüssigkeit (nicht Grapefruitsaft!) ein.

Die Anwendung und Sicherheit von Baypress/- mite, Tabletten bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprĂĽft worden.

Ă„ndern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ă„rztin oder Apothekerin.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme oder Anwendung von Baypress auftreten:

Zu Beginn der Behandlung können häufig Kopfschmerzen, Gesichtsrötung und Wärmegefühl auftreten. Gelegentlich wurde über Müdigkeit, Nervosität, Übelkeit, Schwindel, Hautreaktionen, Juckreiz, geschwollene Knöchel (Wasseransammlung), Magen-Darm-Beschwerden (Verstopfung, Durchfall, Erbrechen), Herzklopfen, Erhöhung der Pulsfrequenz, Blutdruckabfall, Muskelschmerzen, Kribbeln, Zittern, Kurzatmigkeit, Mehrausscheidung der täglichen Urinmenge und vorübergehende Änderung der optischen Wahrnehmung berichtet.

Die meisten dieser Beschwerden verschwinden im Verlauf der Behandlung, wenn Ihr Körper sich an das Arzneimittel gewöhnt hat.

Selten kann es auch zu Zahnfleischveränderungen oder einer Vergrösserung der männlichen Brustdrüse (Gynäkomastie) kommen, die sich erfahrungsgemäss nach Absetzen des Arzneimittel zurückbilden.

Wie auch bei anderen gefässaktiven Substanzen können äusserst selten ? unter Baypress 15?30 Minuten nach der Einnahme ? Schmerzen im Brustbereich auftreten. Ist dies der Fall, so muss der behandelnde Arzt bzw. die behandelnde Ärztin unterrichtet werden.

Blutbildveränderungen wie Leukopenie (Verminderung der weissen Blutkörperchen), Agranulozytose (starke Verminderung bestimmter weisser Blutkörperchen) mit den möglichen Anzeichen Schüttelfrost, Fieber, Bläschen im Bereich der Mund- und Rachenschleimhaut.

Wenn Sie solche Symptome verspĂĽren, so suchen Sie unverzĂĽglich Ihren Arzt bzw. Ihre Ă„rztin auf.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ă„rztin oder Apothekerin informieren.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel ist vor Licht geschützt bei Raumtemperatur (15?25 °C) an einem trockenen Ort und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Die Wirksubstanz der Tabletten ist lichtempfindlich. Der Blister mit den Tabletten soll deshalb erst kurz vor der Tabletten-Einnahme der Faltschachtel entnommen werden.

Weitere AuskĂĽnfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ă„rztin oder Apothekerin. Diese Personen verfĂĽgen ĂĽber die ausfĂĽhrliche Fachinformation.

Anzeige

Weitere Informationen

1 Tablette Baypress enthält 20 mg des Wirkstoffes Nitrendipin sowie Hilfsstoffe für die Tablettenherstellung.

1 Tablette Baypress mite enthält 10 mg des Wirkstoffes Nitrendipin sowie Hilfsstoffe für die Tablettenherstellung.

Anzeige

Wirkstoff(e) Nitrendipin
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Bayer
Suchtgift Nein
ATC Code C08CA08
Pharmakologische Gruppe Selektive Calciumkanalblocker mit vorwiegender Gefäßwirkung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden