VICKS Husten-Löser Sirup

ATC Code
R05CA03
VICKS Husten-Löser Sirup

PROCTER & GAMBLE

Wirkstoff(e)
Guaifenesin
Suchtgift
Nein
Pharmakologische Gruppe Expektoranzien, exkl. kombinationen mit antitussiva

Anzeige

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

PROCTER & GAMBLE

Was ist es und wofür wird es verwendet?

VICKS Husten-Löser Sirup ist ein Arzneimittel, das den Wirkstoff Guaifenesin enthält. Dieser Wirkstoff verflüssigt den Schleim in den Atemwegen und erleichtert damit dessen Abhusten. VICKS Husten-Löser Sirup können Sie deshalb einsetzen bei Erkrankungen der Atemwege mit festsitzendem, zähem Schleim im Hals- und Bronchialbereich, der nur schwierig abgehustet werden kann. Die Wirkung von VICKS Husten-Löser Sirup beruht einerseits auf der Förderung des Auswurfs durch den Wirkstoff Guaifenesin und andererseits auf der besonderen cremeartigen Zubereitung des Produktes. Die Rachenschleimhaut wird mit einem Film überzogen, was eine rasche Erleichterung vermittelt.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Sie können die Wirkung von VICKS Husten-Löser Sirup durch ausreichende Flüssigkeitszufuhr unterstützen. Rauchen trägt zum Auftreten von Schleim in den Atemwegen und von Husten («Raucherhusten») bei. Sie können die Wirkung von VICKS Husten-Löser Sirup fördern, indem Sie auf das Rauchen verzichten.

Für Diabetiker: 15 ml VICKS Husten-Löser Sirup entsprechen 0,6 Brotwerten (BW)/ca. 27 kcal.

VICKS Husten-Löser Sirup dürfen Sie nicht einnehmen, wenn Sie allergisch auf Guaifenesin oder Hilfsstoffe des Arzneimittels reagieren. Des Weiteren dürfen Sie den Hustensirup nicht verwenden, wenn Sie an einer angeborenen Störung des Zuckerstoffwechsels (so genannte Fruktose-Intoleranz) leiden, denn der Sirup ist mit Saccharose gesüsst, aus welchem bei der Verdauung Fruktose (Fruchtzucker) entsteht.

Auf die gleichzeitige Einnahme von Arzneimitteln, die den Hustenreiz herabsetzen oder aufheben (so genannte Antitussiva) sollten Sie unbedingt verzichten, da dadurch das Abhusten des Schleims beeinträchtigt werden kann. Dies kann einen Stau des durch den Sirup verflüssigten Bronchialschleims hervorrufen, wodurch das Auftreten eines Bronchialkrampfes und einer Infektion der Atemwege begünstigt wird.

VICKS Husten-Löser Sirup enthält 5% Alkohol und ist daher für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren nicht geeignet.


Wenn Sie an einer Magen-Darm-Krankheit, an Störungen der Nieren- oder Leberfunktion oder an schwerer Muskelschwäche (so genannte Myasthenia gravis) leiden, konsultieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin, bevor Sie das Arzneimittel einnehmen.

Bei hartnäckiger Schleimabsonderung und dem damit einhergehenden Husten sollte der Arzt bzw. die Ärztin zu Beginn der Behandlung die Ursachen des Hustens abklären und gegebenenfalls eine spezifische Behandlung einleiten.

Hält der Husten länger als 5?7 Tage ohne Anzeichen einer Besserung an, oder treten ungewohnte Krankheitszeichen auf, sollten Sie sicherheitshalber einen Arzt bzw. eine Ärztin befragen.

Bei gleichzeitiger Einnahme gewisser Beruhigungsmittel (Sedativa) oder gewisser die Muskeln entspannender Mittel (Muskelrelaxantien) kann deren Wirkung durch Guaifenesin verstärkt werden.

Bei Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen (siehe unten «Welche Nebenwirkungen kann VICKS Husten-Löser Sirup haben?») müssen Sie die Behandlung sofort abbrechen und so rasch wie möglich einen Arzt bzw. eine Ärztin aufsuchen.

VICKS Husten-Löser Sirup enthält 5% Vol. Alkohol. Bei genauer Beachtung der Dosierungsvorschrift werden bei jeder Einnahme bis zu 0,6 g Alkohol (pro 15 ml) zugeführt. Daher kann dieses Arzneimittel auch bei bestimmungsgemässer Anwendung das Reaktionsvermögen so weit verändern, dass die Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Strassenverkehr oder zum Bedienen von Maschinen beeinträchtigt wird. Ein gesundheitliches Risiko besteht bei Leberkranken, Alkoholkranken, Epileptikern, Hirngeschädigten, Schwangeren, Stillenden, für Kinder und bei gleichzeitiger Einnahme anderer Arzneimittel.

Patientinnen und Patienten, die auf Azofarbstoffe, Acetylsalicylsäure, sowie Rheuma- und Schmerzmittel (Prosta­glandinhemmer) überempfindlich reagieren, sollen VICKS Husten-Löser Sirup nicht anwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden.


Wenn Sie schwanger sind, es werden möchten, oder wenn Sie stillen, sollten Sie vorsichtshalber möglichst auf Arzneimittel verzichten. Deshalb sollten Sie VICKS Husten-Löser Sirup in der Schwangerschaft und während der Stillzeit nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer Ärztin anwenden. In der Tat wurden die Wirkungen des im VICKS Husten-Löser Sirup enthaltenen Wirkstoffes auf das ungeborene Kind bisher nicht systematisch untersucht.

Wie wird es angewendet?

Vor Gebrauch schütteln.

Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Falls vom Arzt bzw. der Ärztin nicht anders verordnet, 3?4 mal täglich 15 ml (gemäss Messbecher) einnehmen.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von VICKS Husten-Löser Sirup auftreten:

Gelegentliche Magen-/Darmstörungen wie z.B. Sodbrennen, Schleimhautreizungen, Übelkeit und Erbrechen sind bei Einnahme von höheren Dosen des Wirkstoffes beobachtet worden. In solchen Fällen sollten Sie VICKS Husten-Löser Sirup nicht mehr einnehmen und Ihren Arzt bzw. Ihre Ärztin informieren.

In seltenen Fällen können Überempfindlichkeitsreaktionen (Allergien) auftreten, die sich u.a. als Hautausschlag, Unwohlsein, Schweissausbrüche, Schwindelanfälle, Beschleunigung des Herzschlags und Atembeschwerden äussern. Dies betrifft insbesondere Patientinnen oder Patienten mit Asthma, Nesselfieber (chronischer Urticaria) und solche mit Überempfindlichkeit auf Acetylsalicylsäure und andere Rheuma- und Schmerzmittel. In Einzelfällen können solche Reaktionen bis zum Herz-Kreislaufschock gehen und medizinischen Beistand erfordern.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin informieren.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bitte beachten Sie die Warnhinweise bezüglich der Teilnahme am Strassenverkehr, der Bedienung von Maschinen und des Alkoholgebrauchs (siehe «Wann ist bei der Einnahme von VICKS Husten-Löser Sirup Vorsicht geboten?»).

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Bei Raumtemperatur (15?25 °C) lagern.

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Weitere Informationen

15 ml Sirup enthalten:

Wirkstoff: Guaifenesin 0,2 g.

Hilfsstoffe: Zucker, Aromastoffe: Vanillin, Ethylvanillin, Saccharin-Natrium und andere, Farbstoff: Cochenillerot (E 124), Konservierungsstoff: Natriumbenzoat (E 211), Alkohol 5% Vol. und andere Hilfsstoffe.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.