Trazodon Glenmark 100 mg Tabletten

Abbildung Trazodon Glenmark 100 mg Tabletten
Wirkstoff(e) Trazodon
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Glenmark Arzneimittel GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 30.05.2018
ATC Code N06AX05
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antidepressiva

Zulassungsinhaber

Glenmark Arzneimittel GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Thombran 50 mg Trazodon Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG
Thombran mite 25 mg Trazodon Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG
Thombran Tabs 100 mg Trazodon Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG
Trazodon Hexal Trazodon Hexal Aktiengesellschaft
Trazodon Glenmark 50 mg Tabletten Trazodon Glenmark Arzneimittel GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Trazodon Glenmark enthält den Wirkstoff Trazodonhydrochlorid. Dieser gehört zur Wirkstoffgruppe der so genannten Antidepressiva.

Trazodon Glenmark wird angewendet zur Behandlung von depressiven Erkrankungen (Episoden einer Major Depression) bei Erwachsenen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Trazodon Glenmark darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Trazodonhydrochlorid oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Zu den Anzeichen einer allergischen Reaktion geh√∂ren Hautausschlag, Schluck- oder Atembeschwerden sowie ein Anschwellen der Lippen, des Gesichts, des Rachens oder der Zunge.
  • wenn Sie k√ľrzlich einen Herzanfall (akuten Myokardinfarkt) hatten.
  • wenn Sie betrunken sind oder unter dem Einfluss von Schlafmitteln stehen (Alkoholintoxikation oder Intoxikation mit Hypnotika).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Suizidgedanken und Verschlechterung Ihrer Depression

Wenn Sie depressiv sind, können Sie manchmal Gedanken daran haben, sich selbst zu verletzen oder Suizid zu begehen. Solche Gedanken können bei der erstmaligen Anwendung von Antidepressiva verstärkt sein, denn alle diese Arzneimittel brauchen einige Zeit bis sie wirken, gewöhnlich etwa zwei Wochen, manchmal auch länger.

Das Auftreten derartiger Gedanken ist wahrscheinlicher,

  • wenn Sie bereits fr√ľher einmal Gedanken daran hatten, sich das Leben zu nehmen oder daran gedacht haben, sich selbst zu verletzen,
  • wenn Sie ein junger Erwachsener sind. Ergebnisse aus klinischen Studien haben ein erh√∂htes Risiko f√ľr das Auftreten von Suizidverhalten bei jungen Erwachsenen im Alter bis 25 Jahre gezeigt, die unter einer psychiatrischen Erkrankung litten und mit einem Antidepressivum behandelt wurden.

Gehen Sie zu Ihrem Arzt oder suchen Sie unverz√ľglich ein Krankenhaus auf, wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt Gedanken daran entwickeln, sich selbst zu verletzen oder sich das Leben zu nehmen.

Es kann hilfreich sein, wenn Sie einem Freund oder Verwandten erz√§hlen, dass Sie depressiv sind. Bitten Sie diese Personen, diese Packungsbeilage zu lesen. Fordern Sie sie auf Ihnen mitzuteilen, wenn sie den Eindruck haben, dass sich Ihre Depression verschlimmert oder wenn sie sich Sorgen √ľber Verhaltens√§nderungen bei Ihnen machen.

Trazodon Glenmark sollte bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht angewendet werden.

Wenn Sie bereits √§lter sind, k√∂nnen Sie anf√§lliger f√ľr Nebenwirkungen sein, es ist daher erh√∂hte Vorsicht geboten, insbesondere wenn Sie neben Trazodon Glenmark gleichzeitig auch noch andere Arzneimittel einnehmen oder an weiteren Erkrankungen leiden.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie dieses Arzneimittel einnehmen, wenn Sie

  • an Konvulsionen oder Krampfanf√§llen (Epilepsie) leiden oder jemals daran gelitten haben.
  • an einer Leber- oder Nierenerkrankung leiden.
  • an einer Herzerkrankung (z. B. Herz-Kreislauf-Schw√§che, Angina pectoris, Reizleitungsst√∂rungen oder AV-Block verschiedenen Grades, Herzrhythmusst√∂rungen, k√ľrzlich erlittener Myokardinfarkt, angeborenes so genanntes Long-QT-Syndrom oder verlangsamter Herzschlag [Bradykardie]) leiden.
  • einen niedrigen Kaliumspiegel im Blut (Hypokali√§mie) haben; dies kann Muskelschw√§che, Muskelzuckungen und Herzrhythmusst√∂rungen hervorrufen.
  • einen niedrigen Magnesiumspiegel im Blut (Hypomagnesi√§mie) haben.
  • an einer Schilddr√ľsen√ľberfunktion (Hyperthyreose) leiden.
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben oder h√§ufig Wasser lassen m√ľssen.
  • eine vergr√∂√üerte Prostata haben.
  • an Engwinkelglaukom (einer Augenerkrankung) leiden.
  • einen niedrigen Blutdruck (Hypotonie) haben.
  • an Schizophrenie oder an einer anderen psychischen Erkrankung leiden.
  • bereits √§lter sind, da Sie dann anf√§lliger f√ľr Nebenwirkungen sein k√∂nnen, wie z. B. Blutdruckabfall beim schnellen Aufrichten aus einer sitzenden oder liegenden Position (orthostatische Hypotonie), manchmal begleitet von Schwindel, Unf√§higkeit, still zu sitzen oder still zu stehen, seelische Erregung, Sehen von Dingen, die nicht wirklich da sind (Halluzinationen) oder Hyponatri√§mie (niedrige Natriumspiegel im Blut; dies kann zu M√ľdigkeit, Schw√§chegef√ľhl oder Verwirrtheit sowie zu Muskelschmerzen, Muskelsteifigkeit oder fehlender Muskelkoordination f√ľhren).

Wenn Sie eine Leber-, Nieren- oder Herzerkrankung haben, an Epilepsie leiden, einen erhöhten Augeninnendruck (Glaukom) aufweisen oder Probleme beim Wasserlassen oder mit Ihrer Prostata haben, wird Ihr Arzt bei Ihnen möglicherweise regelmäßige Kontrollen vornehmen, während Sie Trazodon Glenmark einnehmen.

Unter der Anwendung von Trazodon wurde √ľber schwere Leberfunktionsst√∂rungen mit m√∂glicherweise t√∂dlichem Verlauf berichtet.

Wenn Sie eine Gelbf√§rbung der Haut oder des Augenwei√ües (Ikterus) oder Krankheitszeichen wie Schw√§che, Appetitlosigkeit, √úbelkeit, Erbrechen oder Bauchschmerzen bemerken, m√ľssen Sie die Einnahme von Trazodon Glenmark sofort beenden und sich umgehend an Ihren Arzt wenden (siehe Abschnitt 4. ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich?‚Äú).

Wenn Sie an Schizophrenie oder anderen psychotischen Erkrankungen leiden, kann die Anwendung von Antidepressiva zu einer Verschlechterung der psychotischen Symptome f√ľhren. Paranoide Gedanken k√∂nnen sich verst√§rken. W√§hrend der Behandlung mit Trazodon Glenmark kann eine depressive Phase von einer manisch-depressiven Psychose in eine manische Phase √ľbergehen. In diesem Fall muss Trazodon Glenmark abgesetzt werden.

Wenn w√§hrend der Einnahme von Trazodon Glenmark Halsschmerzen, Fieber oder grippe√§hnliche Symptome auftreten, m√ľssen Sie sich umgehend an Ihren Arzt wenden. In solchen F√§llen wird empfohlen, Ihr Blut untersuchen zu lassen, da sich die Blutbildst√∂rung Agranulozytose mit diesen Symptomen klinisch manifestieren kann.

Vorsicht ist geboten, wenn Trazodon zusammen mit anderen Arzneimitteln eingenommen wird, von denen bekannt ist, dass sie das QT-Intervall verl√§ngern oder das Risiko eines Serotoninsyndroms / malignen neuroleptischen Syndroms erh√∂hen (siehe ‚ÄěAnwendung von Trazodon Glenmark zusammen mit anderen Arzneimitteln‚Äú und Abschnitt 4. ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich?‚Äú).

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob einer der vorstehenden Punkte auf Sie zutrifft, sprechen Sie vor der Einnahme von Trazodon Glenmark mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Anwendung von Trazodon Glenmark zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen. Dies gilt auch f√ľr nicht-verschreibungspflichtige und pflanzliche Arzneimittel.

Trazodon Glenmark kann die Wirkung bestimmter anderer Arzneimittel beeinflussen. Bestimmte Arzneimittel können auch die Wirkung von Trazodon Glenmark beeinflussen.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:

  • Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer) wie Tranylcypromin, Phenelzin und Isocarboxazid (zur Behandlung von Depressionen) oder Selegilin (zur Behandlung der Parkinson-Krankheit); dies gilt auch, wenn Sie eines dieser Arzneimittel in den letzten 2 Wochen eingenommen haben
  • Andere Antidepressiva (wie z. B. Amitriptylin, Nefazodon oder Fluoxetin)
  • Tryptophan (eine Aminos√§ure, die zum Aufbau von Proteinen im K√∂rper notwendig ist)
  • Triptane (Arzneimittel zur Behandlung von Migr√§ne)
  • Sedativa (wie Beruhigungsmittel [Tranquilizer] oder Schlafmittel)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie, z. B. Carbamazepin und Phenytoin
  • Arzneimittel, von denen bekannt ist, dass sie das QT-Intervall im EKG verl√§ngern, wie z. B. Antiarrhythmika der Klasse IA und III (eine Gruppe von Arzneimitteln zur Behandlung von Herzrhythmusst√∂rungen)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Allergien, wie z. B. Antihistaminika
  • Antibabypille (orale Kontrazeptiva)
  • Muskelrelaxanzien (eine Gruppe von Arzneimitteln, die muskelerschlaffend wirken bzw. die Muskelspannung herabsetzen)
  • Bestimmte Antipsychotika (wie Phenothiazine, z. B. Chlorpromazin, Fluphenazin, Levomepromazin und Perphenazin)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck, z. B. Clonidin
  • Digoxin (zur Behandlung von Herzbeschwerden)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen, z. B. Ketoconazol und Itraconazol
  • Bestimmte Arzneimittel zur Behandlung einer HIV-Infektion, z. B. Ritonavir und Indinavir
  • Erythromycin, ein Antibiotikum zur Behandlung von Infektionen
  • Levodopa (zur Behandlung der Parkinson-Krankheit)
  • Johanniskraut (ein pflanzliches Arzneimittel)
  • Warfarin (zur Hemmung der Blutgerinnung)

Narkosemittel

Wenn bei Ihnen (wegen einer Operation) eine Narkose durchgef√ľhrt werden soll, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Zahnarzt, dass Sie Trazodon Glenmark einnehmen.

Einnahme von Trazodon Glenmark zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Während Sie Trazodon Glenmark einnehmen sollten Sie darauf verzichten, Alkohol zu trinken.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Bei Einnahme von Trazodon Glenmark in der Spätschwangerschaft kann es bei Ihrem Kind nach der Geburt zu Absetzerscheinungen kommen.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Trazodon Glenmark kann Schl√§frigkeit oder Schwindel hervorrufen. Es kann au√üerdem zu verschwommenem Sehen und Verwirrtheit f√ľhren.

Wenn dies bei Ihnen der Fall ist, d√ľrfen Sie kein Fahrzeug f√ľhren und keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Trazodon Glenmark einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wie viel ist von Trazodon Glenmark einzunehmen?

Erwachsene:

  • Erwachsene beginnen in der Regel mit der Einnahme von 150 mg t√§glich, entweder als Einmalgabe oder aufgeteilt in mehrere Teildosen pro Tag.
  • Ihr Arzt kann diese Dosis je nach Ihrem Krankheitsbild schrittweise, z. B. alle 3‚Äď4 Tage um jeweils 50 mg, bis zu einer H√∂chstdosis von 300 mg t√§glich erh√∂hen.
  • Bei station√§r behandelten erwachsenen Patienten kann die Dosis bis auf 600 mg t√§glich gesteigert werden.
  • Wenn Sie nach Absprache mit Ihrem Arzt Trazodon Glenmark nur einmal t√§glich einnehmen sollen, sollten Sie die gesamte Tagesdosis vor dem Schlafengehen einnehmen.

√Ąltere Patienten

‚ÄĘ Bei √§lteren oder geschw√§chten Patienten betr√§gt die Anfangsdosis in der Regel 100 mg t√§glich.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sollten Trazodon Glenmark nicht einnehmen.

Einnahme dieses Arzneimittels

  • Trazodon Glenmark ist zum Einnehmen. Schlucken Sie die Tablette mit einem Glas Wasser.
  • Nehmen Sie die Tablette nach einer Mahlzeit ein. Dadurch kann die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen verringert werden.

Trazodon Glenmark 50 mg Tabletten: Die Kerbe dient nicht zum Teilen der Tablette. Trazodon Glenmark 100 mg Tabletten: Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden. Jede halbe Tablette enthält 50 mg Trazodonhydrochlorid.

Trazodon Glenmark 150 mg Tabletten: Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden. Jede halbe Tablette enthält 75 mg Trazodonhydrochlorid.

Dauer der Anwendung

Es dauert in der Regel zwei bis vier Wochen, bevor eine sp√ľrbare Besserung eintritt.

Wenn die f√ľr Sie richtige Dosierung gefunden ist, sollten Sie damit mindestens vier Wochen lang weiterbehandelt werden.

Je nach Ihrem Krankheitsbild wird Ihr Arzt Ihre Dosierung in regelm√§√üigen Abst√§nden √ľberpr√ľfen und entscheiden, ob Sie die Erhaltungstherapie weiterhin ben√∂tigen.

Grundsätzlich sollte die Behandlung mit einem Antidepressivum so lange fortgesetzt werden, bis Sie vier bis sechs Monate lang beschwerdefrei waren.

Wenn Sie eine größere Menge von Trazodon Glenmark eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine größere Menge von Trazodon Glenmark eingenommen haben, als Sie sollten, wenden Sie sich sofort an einen Arzt oder begeben Sie sich sofort in die Notaufnahme eines Krankenhauses. Nehmen Sie die Packung des Arzneimittels mit, damit der Arzt weiß, was Sie eingenommen haben.

Es kann zu folgenden Wirkungen kommen: √úbelkeit oder Erbrechen, Schl√§frigkeit, Schwindel- oder Schw√§chegef√ľhl, Krampfanf√§lle (Konvulsionen), Verwirrtheitszustand, Atem- oder Herzprobleme.

Wenn Sie die Einnahme von Trazodon Glenmark vergessen haben

Wenn Sie die Einnahme einer Dosis vergessen haben, holen Sie diese nach, sobald Sie daran denken. Wenn es jedoch fast Zeit f√ľr Ihre n√§chste Einnahme ist, lassen Sie die vergessene Einnahme aus.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Trazodon Glenmark abbrechen

Nehmen Sie Trazodon Glenmark so lange weiter ein, bis Ihr Arzt Sie anweist, das Arzneimittel abzusetzen. Brechen Sie die Einnahme von Trazodon Glenmark nicht ab, auch wenn Sie sich besser f√ľhlen. Wenn Ihr Arzt Sie anweist, die Einnahme dieser Tabletten zu beenden, wird er Ihnen sagen, wie Sie die Dosierung schrittweise absetzen sollen. Dadurch soll das Risiko von Absetzerscheinungen wie Agitiertheit, Schlafst√∂rungen, √úbelkeit, Kopfschmerzen und Unwohlsein vermieden werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Beenden Sie die Einnahme von Trazodon Glenmark sofort und suchen Sie unverz√ľglich einen Arzt auf oder begeben Sie sich umgehend in ein Krankenhaus, wenn Sie eines oder mehrere der folgenden Krankheitszeichen bei sich bemerken:

  • Anschwellen der H√§nde, der F√ľ√üe, der Kn√∂chel, des Gesichts, der Lippen oder des Rachens, wodurch es zu Schluck- oder Atembeschwerden kommen kann, sowie Hautjucken und Nesselausschlag. Dies kann bedeuten, dass Sie eine allergische Reaktion gegen Trazodon Glenmark haben.
  • Anhaltende, schmerzhafte Erektion des Penis ohne sexuelle Aktivit√§t (Priapismus)
  • Gelbf√§rbung der Augen oder der Haut. Dies kann auf ein Leberproblem (z. B. Gelbsucht) hinweisen.
  • Gr√∂√üere Anf√§lligkeit f√ľr Infektionen als gew√∂hnlich. Dies kann auf eine Blutbildst√∂rung (Agranulozytose) zur√ľckzuf√ľhren sein.
  • St√§rkere Neigung zu blauen Flecken als gew√∂hnlich. Dies kann auf eine Blutbildst√∂rung (Thrombozytopenie) zur√ľckzuf√ľhren sein.
  • Heftige Bauchschmerzen und Bl√§hungen, Erbrechen und Verstopfung.
    Dabei kann es sich um Anzeichen eines Darmverschlusses (paralytischer Ileus) handeln.

Sprechen Sie sofort mit Ihrem Arzt, wenn Sie folgende Nebenwirkungen bemerken:

  • Gedanken, sich selbst zu verletzen oder sich das Leben zu nehmen
  • M√ľdigkeits-, Schw√§che- oder Schwindelgef√ľhl, blasse Haut. Dabei k√∂nnte es sich um Anzeichen einer Blutarmut (An√§mie) handeln.
  • Konvulsionen/Krampfanf√§lle
  • Ungew√∂hnliche Hautempfindungen wie Taubheitsgef√ľhl, Prickeln, Stechen, Brennen oder Kribbeln auf der Haut (Par√§sthesien)
  • Verwirrtheit, Unruhe, Schwei√üausbr√ľche, Zittern, Sch√ľttelfrost, Halluzinationen (optische oder akustische Trugwahrnehmungen), pl√∂tzliche Muskelzuckungen oder schneller Herzschlag; m√∂glicherweise haben Sie in diesem Fall das so genannte Serotoninsyndrom.
  • Starkes Unwohlsein, m√∂glicherweise mit Atemnot (Dyspnoe), Gehschwierigkeiten oder schlurfender Gang, Zittern, unwillk√ľrliche Muskelzuckungen und erh√∂hte Temperatur (√ľber 38 ¬įC). Dabei k√∂nnte es sich um Anzeichen einer seltenen Erkrankung mit der Bezeichnung malignes neuroleptisches Syndrom handeln.
  • Schneller, langsamer oder unregelm√§√üiger Herzschlag

Nachstehend sind weitere berichtete Nebenwirkungen aufgef√ľhrt:

  • Benommenheit oder Schl√§frigkeit, M√ľdigkeit
  • Verminderte Wachsamkeit
  • √úbelkeit, Erbrechen, Verdauungsst√∂rungen
  • Verstopfung, Durchfall
  • Mundtrockenheit, ge√§nderter Geschmack, vermehrte Speichelbildung, verstopfte Nase
  • Ungew√∂hnlich starkes Schwitzen
  • Schwindel, Kopfschmerzen, Verwirrtheit, Schw√§che, Tremor (Zittern)
  • Verschwommenes Sehen
  • Appetitverlust und Gewichtsverlust
  • Schwindel oder Benommenheit beim schnellen Aufrichten aus einer sitzenden oder liegenden Position (orthostatische Hypotonie), Ohnmacht (Synkope)
  • Unruhegef√ľhl und Schlafst√∂rungen
  • Wassereinlagerung im Gewebe (Wasserretention), wodurch es zum Anschwellen der Arme oder Beine kommen kann
  • Hautausschlag, Juckreiz
  • Schmerzen im Brustkorb
  • Schmerzen in den Gliedma√üen, R√ľckenschmerzen, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen
  • Unwillk√ľrliche zuckende Bewegungen, vor allem in den Armen und Beinen, unwillk√ľrliche Muskelbewegungen oder -zuckungen
  • H√§ufige Infektionen mit erh√∂hter Temperatur, starkem Sch√ľttelfrost, Halsschmerzen oder Mundgeschw√ľren. Dabei kann es sich um Anzeichen einer Blutbildst√∂rung mit der Bezeichnung Leukopenie handeln.
  • Angstgef√ľhle oder st√§rkere Nervosit√§t als gew√∂hnlich, Erregtheit
  • Krankhafte Steigerung von Stimmung und Antrieb (Manie), Wahnvorstellungen, Ged√§chtnisst√∂rung
  • Albtr√§ume
  • Verminderter Geschlechtstrieb
  • Schwindel, m√∂glicherweise auch Drehschwindel (Vertigo)
  • Erh√∂hter Blutdruck
  • Erh√∂hte Temperatur
  • Grippeartige Symptome
  • Sprachschwierigkeiten
  • H√∂here Anzahl der wei√üen Blutk√∂rperchen als normal (wird in einer Blutuntersuchung festgestellt)
  • Erh√∂hte Spiegel von Leberenzymen im Blut (wird in einer Blutuntersuchung festgestellt)
  • Schwere Leberst√∂rungen wie Hepatitis
  • Leberversagen mit m√∂glicherweise t√∂dlichem Verlauf
  • M√ľdigkeits-, Schw√§che- und Verwirrtheitsgef√ľhl, Muskelschmerzen, Muskelsteifigkeit oder Funktionsst√∂rungen der Muskeln. Es kann auch zu Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, √úbelkeit oder Erbrechen sowie zu Konvulsionen kommen. Dies kann auf niedrige Natriumspiegel im Blut zur√ľckzuf√ľhren sein.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung nach ‚ÄěVerwendbar bis‚Äú bzw. ‚Äěverw. bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

F√ľr dieses Arzneimittel sind bez√ľglich der Temperatur keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Trazodon Glenmark enthält

  • Der Wirkstoff ist Trazodonhydrochlorid.
    Trazodon Glenmark 50 mg:
    Eine Tablette enthält Trazodon als 50 mg Trazodonhydrochlorid.
    Trazodon Glenmark 100 mg:
    Eine Tablette enthält Trazodon als 100 mg Trazodonhydrochlorid.
    Trazodon Glenmark 150 mg:
    Eine Tablette enthält Trazodon als 150 mg Trazodonhydrochlorid.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: mikrokristalline Cellulose, Carboxymethylst√§rke-Natrium (Typ A) (Ph.Eur.), vorverkleisterte St√§rke (Mais), hochdisperses Siliciumdioxid und Magnesiumstearat (Ph.Eur.) [pflanzlich].

Wie Trazodon Glenmark aussieht und Inhalt der Packung

Trazodon Glenmark 50 mg Tabletten sind wei√üe bis fast wei√üe, runde, bikonvexe, unbeschichtete Tabletten mit einer Bruchkerbe, mit einem Durchmesser von 7,14 mm, mit der Pr√§gung ‚ÄěIT‚Äú und ‚ÄěI‚Äú auf der einen Seite und ohne Pr√§gung auf der anderen Seite.

Die Kerbe dient nicht zum Teilen der Tablette.

Trazodon Glenmark 100 mg Tabletten sind wei√üe bis fast wei√üe, runde, bikonvexe, unbeschichtete Tabletten mit einer Bruchkerbe, mit einem Durchmesser von 9,52 mm, mit der Pr√§gung ‚ÄěIT‚Äú und ‚ÄěII‚Äú auf der einen Seite und ohne Pr√§gung auf der anderen Seite.

Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Trazodon Glenmark 150 mg Tabletten sind wei√üe bis fast wei√üe, 16,90 mm lange, 8,40 mm breite, ovale, flache unbeschichtete Tabletten mit Facettenrand und einer Bruchkerbe, mit der Pr√§gung ‚ÄěIT‚Äú und ‚ÄěIII‚Äú auf der einen Seite und ohne Pr√§gung auf der anderen Seite.

Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Die Tabletten sind in Aluminium-Aluminium-, PVC/PVdC-Aluminium- und PVC-Aluminium- Blisterpackungen verf√ľgbar.

Packungsgrößen:

Trazodon Glenmark 50 mg:

Blisterpackungen mit 14, 20, 28, 30, 50, 60, 84 oder 100 Tabletten Perforierte Blisterpackungen zur Abgabe von Einzeldosen mit 84 x 1 Tablette

Trazodon Glenmark 100 mg:

Blisterpackungen mit 14, 20, 28, 30, 50, 56, 60 oder 100 Tabletten Perforierte Blisterpackungen zur Abgabe von Einzeldosen mit 56 x 1 Tablette

Trazodon Glenmark 150 mg:

Blisterpackungen mit 14, 20, 28, 30, 50, 60 oder 100 Tabletten

Perforierte Blisterpackungen zur Abgabe von Einzeldosen mit 28 x 1 Tablette

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Glenmark Arzneimittel GmbH

Industriestr. 31

82194 Gröbenzell

Hersteller

Glenmark Pharmaceuticals s.r.o. Hvezdova 1716/2b

140 78 Praha 4 Tschechische Republik

Laboratori Fundació DAU

C/ C, 12-14 Pol. Ind. Zona Franca

08040 Barcelona

Spanien

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Deutschland:Trazodon Glenmark 50 mg Tabletten Trazodon Glenmark 100 mg Tabletten Trazodon Glenmark 150 mg Tabletten
Polen:Trazodone Neuraxpharm
Slowakei:Trazodone Glenmark 50 mg tablety Trazodone Glenmark 100 mg tablety Trazodone Glenmark 150 mg tablety
Tschechische Republik:Trazodone Glenmark 50 mg tablety Trazodone Glenmark 100 mg tablety Trazodone Glenmark 150 mg tablety
Vereinigtes Königreich:Trazodone 50 mg tablets Trazodone 100 mg tablets Trazodone 150 mg tablets

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Juni 2020

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 07.07.2022

Quelle: Trazodon Glenmark 100 mg Tabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Trazodon
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Glenmark Arzneimittel GmbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 30.05.2018
ATC Code N06AX05
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Antidepressiva

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden