Cisatracurium Accordpharma 2 mg/ml Injektions-/Infusionslösung

Abbildung Cisatracurium Accordpharma 2 mg/ml Injektions-/Infusionslösung
Wirkstoff(e) Cisatracurium
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Accord Healthcare B.V.
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.04.2020
ATC Code M03AC11
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Muskelrelaxanzien, peripher wirkende Mittel

Zulassungsinhaber

Accord Healthcare B.V.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Cisatracurium Accordpharma enthält den Wirkstoff Cisatracuriumbesilat, der zu einer Gruppe von Wirkstoffen gehört, die Muskelrelaxantien genannt werden.

Cisatracurium Accordpharma wird angewendet:

  • zur Entspannung von Muskeln im Rahmen von Operationen bei Erwachsenen und Kindern im Alter von ĂĽber einem Monat, einschlieĂźlich Herzoperationen
  • zur Erleichterung des EinfĂĽhrens eines Schlauches in die Luftröhre (endotracheale Intubation), wenn ein Patient UnterstĂĽtzung bei der Atmung benötigt
  • zur Entspannung der Muskulatur bei erwachsenen Patienten auf der Intensivstation.

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Arzneimittel haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was sollten Sie beachten, bevor Cisatracurium Accordpharma bei Ihnen angewendet wird?

Cisatracurium Accordpharma darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Cisatracurium, ein anderes Muskelrelaxans oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie in der Vergangenheit bereits schlecht auf ein Narkosemittel reagiert haben.

Cisatracurium Accordpharma darf Ihnen nicht verabreicht werden, wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Cisatracurium Accordpharma bei Ihnen angewendet wird.

Warnhinweise und VorsichtsmaĂźnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor dieses Arzneimittel bei Ihnen angewendet wird

  • wenn Sie an einer Muskelschwäche oder MĂĽdigkeit leiden oder wenn Sie Probleme haben, Ihre Bewegungen zu koordinieren (Mysthenia gravis)
  • wenn Sie eine neuromuskuläre Erkrankung haben, wie zum Beispiel Muskelschwund, Lähmungen oder eine Motoneuronerkrankung oder Zerebralparese
  • wenn Sie eine Verbrennung haben, die medizinischer Behandlung bedarf
  • wenn Sie schon einmal eine allergische Reaktion auf ein Muskelrelaxans hatten, das im Rahmen einer Operation gegeben wurde

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, bevor Sie Cisatracurium Accordpharma erhalten.

Andere Arzneimittel und Cisatracurium Accordpharma

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂĽrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt insbesondere dann, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen/anwenden:

  • Anästhetika (zur Verringerung von Empfindungen und Schmerzen bei Operationen)
  • Antibiotika (zur Behandlung von Infektionen)
  • Arzneimittel zur Behandlung eines unregelmäßigen Herzschlags (Antiarrhythmika)
  • Arzneimittel zur Behandlung von hohem Blutdruck
  • Entwässerungstabletten (Diuretika), z. B. Furosemid
  • Arzneimittel zur Behandlung von GelenkentzĂĽndungen, z. B. Chloroquin oder D- Penicillamin
  • Steroide
  • Arzneimittel zur Behandlung von Krampfanfällen (Epilepsie), z. B. Phenytoin oder Carbamazepin
  • Arzneimittel zur Behandlung psychischer Erkrankungen, wie Lithium oder Chlorpromazin (wird auch zur Behandlung von Ăśbelkeit angewendet)
  • Arzneimittel, die Magnesium enthalten
  • Arzneimittel zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit (Cholinesterase-Hemmer wie z. B. Donepezil).

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind, oder stillen oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie Ihren Arzt um Rat, bevor dieses Arzneimittel bei Ihnen angewendet wird.

Eine nachteilige Auswirkung von Cisatracurium auf das gestillte Kind kann nicht ausgeschlossen werden, ist jedoch nicht zu erwarten, wenn wieder mit dem Stillen begonnen wird, nachdem die Wirkungen der Substanz abgeklungen sind. Cisatracurium wird schnell aus dem Körper ausgeschieden. Frauen sollten nach Beendigung der Behandlung 3 Stunden lang nicht stillen.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen.

Wenn Sie nur einen Tag lang im Krankenhaus bleiben, wird Ihr Arzt Ihnen mitteilen, wann Sie das Krankenhaus verlassen können und wie lange Sie warten müssen, bis Sie ein Fahrzeug führen dürfen. Es kann gefährlich sein, zu schnell nach einer Operation ein Fahrzeug zu führen.

Wie wird bei Ihnen die Injektion/Infusion angewendet?

Es wird von Ihnen nicht erwartet, dass Sie das Arzneimittel selbst anwenden. Es wird Ihnen immer von medizinischem Fachpersonal verabreicht werden, das dazu qualifiziert ist.

Cisatracurium Accordpharma kann angewendet werden:

  • als einmalige Injektion in eine Vene (intravenöse Bolus-Injektion)
  • als Dauerinfusion in eine Vene. Dabei wird Ihnen das Arzneimittel langsam ĂĽber einen längeren Zeitraum verabreicht.

Ihr Arzt wird entscheiden, wie das Arzneimittel bei Ihnen angewendet wird und welche Dosis Sie erhalten. Das ist abhängig von:

  • Ihrem Körpergewicht
  • dem AusmaĂź und der Dauer der benötigten Muskelentspannung
  • Ihrem erwarteten Ansprechen auf das Arzneimittel

Kinder, die jĂĽnger sind als 1 Monat, sollen dieses Arzneimittel nicht verabreicht bekommen.

Wenn Sie eine größere Menge von Cisatracurium Accordpharma erhalten haben, als Sie sollten

Cisatracurium Accordpharma wird immer unter sorgfältig kontrollierten Bedingungen angewendet. Wenn Sie aber das Gefühl haben, dass Sie eine zu große Menge erhalten haben, müssen Sie umgehend Ihren Arzt oder das medizinischen Fachpersonal verständigen.

Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Arzneimittel haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂĽssen.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch fĂĽr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Allergische Reaktionen (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)

Informieren Sie umgehend Ihren Arzt oder das medizinische Fachpersonal, wenn Sie eine allergische Reaktion bemerken. Anzeichen können sein:

  • plötzlich auftretendes pfeifendes Atemgeräusch, Schmerzen oder EngegefĂĽhl in der Brust
  • Anschwellen von Augenlidern, Gesicht, Lippen, Mund oder Zunge
  • knötchenartiger Hautauschlag oder Nesselsucht an irgendeiner Körperstelle
  • Kollaps und Schock

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal, wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen feststellen:

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Verringerung der Herzfrequenz
  • Abnahme des Blutdrucks

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

  • Hautausschlag oder Rötungen der Haut
  • pfeifende Atemgeräusche oder Husten

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)

• schwache oder schmerzende Muskeln

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch fĂĽr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt fĂĽr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN Ă–STERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

• Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Durchstechflasche nach „Verwendbar bis:“/„Verw. bis:“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Die Chargennummer bzw. Chargenbezeichnung wird auf dem Umkarton und dem Etikett nach der Abkürzung „Ch.-B.“ angeführt.

  • Im KĂĽhlschrank lagern (2 °C - 8 °C). Nicht einfrieren.
  • In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schĂĽtzen.
  • Nach VerdĂĽnnung ist die Infusionslösung zwischen 2 °C und 8 °C aufzubewahren und innerhalb von 24 Stunden zu verwenden. Nicht verwendete Infusionslösung muss 24 Stunden nach Zubereitung verworfen werden.
    Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Ihr Arzt oder das medizinische Fachpersonal wird das Arzneimittel entsorgen, wenn es nicht mehr benötigt wird. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Cisatracurium Accordpharma enthält

1 ml Injektions- oder Infusionslösung enthält 2,68 mg Cisatracuriumbesilat, entsprechend 2 mg Cisatracurium.

Eine Durchstechflasche mit 2,5 ml Injektions- oder Infusionslösung enthält 6,7 mg Cisatracuriumbesilat, entsprechend 5 mg Cisatracurium.

Eine Durchstechflasche mit 5 ml Injektions- oder Infusionslösung entspricht 13,4 mg Cisatracuriumbesilat, entsprechend 10 mg Cisatracurium.

Eine Durchstechflasche mit 10 ml Injektions- oder Infusionslösung enthält 26,8 mg Cisatracuriumbesilat, entsprechend 20 mg Cisatracurium.

Die sonstigen Bestandteile sind: Benzolsulfonsäure und Wasser für Injektionszwecke.

Wie Cisatracurium Accordpharma aussieht und Inhalt der Packung

Cisatracurium Accordpharma 2 mg/ml ist eine durchsichtige bis hellgelbe oder grünlichgelbe Injektions-/Infusionslösung, praktisch frei von sichtbaren Partikeln, mit einem pH-Wert von 3,0-5,0 und erhältlich in den folgenden Packungsgrößen :

  • 2,5-ml-Durchstechflasche aus Klarglas in einem Karton mit 5 Durchstechflaschen (eine 2,5- ml-Durchstechflasche enthält 5 mg Cisatracurium)
  • 5-ml-Durchstechflasche aus Klarglas in einem Karton mit 5 Durchstechflaschen (eine 5-ml- Durchstechflasche enthält 10 mg Cisatracurium)
  • 10-ml-Durchstechflasche in einem Karton mit 5 Durchstechflaschen (eine 10-ml- Durchstechflasche enthält 20 mg Cisatracurium)

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Pharmazeutischer Unternehmer

Accord Healthcare B.V.

Winthontlaan 200

3526 KV Utrecht

Niederlande

Hersteller

B.BRAUN MEDICAL S.A

Ronda de Los Olivares, parcela 11

Pol. Ind. Los Olivares, 23009 Jaén

Spanien

Z. Nr.: 139878

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

ÖsterreichCisatracurium Accordpharma 2 mg/ml Injektions-/Infusionslösung
BelgienCisatracurium Accordpharma 2 mg/ml oplossing voor injectie / infusie, solution injectable/pour perfusion, Injektions-/Infusionslösung
ZypernCisatracurium Accordpharma 2 mg/ml solution for injection/infusion
DeutschlandCisatracurium Accordpharma 2 mg/ml Injektions-/Infusionslösung
DänemarkCisatracurium Accordpharma
FinnlandCisatracurium Accordpharma 2 mg/ml injektio/infuusioneste, liuos
FrankreichCisatracurium Accordpharma 2 mg/ml solution injectable/pour perfusion
KroatienCisatracurium 2mg/ml otopina za injekciju/infuziju
UngarnCisatracurium Accordpharma 2 mg/ml solution for injection/infusion
ItalienCisatracurio Accordpharma
NiederlandeCisatracurium Accordpharma 2 mg/ml oplossing voor injectie of infusie
NorwegenCisatracurium Accordpharma
PolenCisatracurium Accordpharma

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂĽberarbeitet im November 2021.

Anzeige

Wirkstoff(e) Cisatracurium
Zulassungsland Ă–sterreich
Hersteller Accord Healthcare B.V.
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 17.04.2020
ATC Code M03AC11
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Muskelrelaxanzien, peripher wirkende Mittel

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden