Claversal 250 mg - Filmtabletten

Abbildung Claversal 250 mg - Filmtabletten
Wirkstoff(e) Mesalazin
Zulassungsland ├ľsterreich
Hersteller Merck
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code A07EC02
Abgabestatus Abgabe durch eine (├Âffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Intestinale Antiphlogistika

Zulassungsinhaber

Merck

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Salofalk 500 mg magensaftresistente Tabletten Mesalazin Dr. Falk Pharma GmbH
Yaldigo 1 g Z├Ąpfchen Mesalazin Tillotts Pharma GmbH
Pentasa 1 g - Z├Ąpfchen Mesalazin Ferring Arzneimittel Ges.m.b.H.
Azzavix 500 mg magensaftresistente Tabletten Mesalazin Faes Farma SA
Azzavix 1000 mg magensaftresistente Tabletten Mesalazin Faes Farma S.A.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Claversal - Filmtabletten enthalten den Wirkstoff Mesalazin, eine entz├╝ndungshemmende Substanz zur Anwendung bei entz├╝ndlichen Darmerkrankungen. Die Filmtablette garantiert, dass der Wirkstoff nicht zu fr├╝h freigesetzt wird.

Claversal - Filmtabletten werden angewendet zur Behandlung des akuten Schubes und zur Vermeidung eines R├╝ckfalles (Rezidiv) bei chronischen Entz├╝ndungen des Dickdarms (Colitis ulcerosa) und zur Behandlung des akuten Schubes bei regionaler Darmentz├╝ndung (Morbus Crohn).

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Claversal - Filmtabletten d├╝rfen nicht eingenommen werden, wenn

  • Sie ├╝berempfindlich (allergisch) gegen Mesalazin, andere Salicylate wie z. B. Aspirin oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind oder waren.
  • die Funktion Ihrer Leber oder Nieren schwer beeintr├Ąchtigt ist.

Warnhinweise und Vorsichtsma├čnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Claversal einnehmen, wenn Sie:

  • eine St├Ârung der Lungenfunktion haben oder fr├╝her einmal hatten. Dies gilt vor allem, wenn Sie an Bronchialasthma leiden.
  • eine ├ťberempfindlichkeit gegen├╝ber Sulfasalazin, einer mit Mesalazin verwandten Substanz, haben oder fr├╝her einmal hatten.
  • eine St├Ârung der Leberfunktion haben.
  • eine St├Ârung der Nierenfunktion haben.

Weitere Vorsichtsma├čnahmen

W├Ąhrend der Behandlung wird Ihr Arzt Sie sorgf├Ąltig ├╝berwachen und regelm├Ą├čig Blut- und Urinuntersuchungen durchf├╝hren.

Error!

Einnahme von Claversal - Filmtabletten zusammen mit anderen Arzneimitteln

Bitte teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie folgende Arzneimittel einnehmen/anwenden, da sich die Wirkung dieser Arzneimittel ver├Ąndern kann (Wechselwirkungen):

  • Azathioprin, 6-Mercaptopurin oder Tioguanin (Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen des Immunsystems)
  • Bestimmte Mittel, die die Blutgerinnung hemmen (Arzneimittel gegen Thrombose oder zur Blutverd├╝nnung, z. B. Warfarin)

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k├╝rzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Die Behandlung mit Claversal - Filmtabletten kann dennoch angebracht sein. Ihr Arzt wei├č, was in diesem Fall das Richtige f├╝r Sie ist.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie Claversal - Filmtabletten nur auf Anweisung Ihres Arztes anwenden.

Wenn Sie stillen, sollten Sie Claversal - Filmtabletten nur auf Anweisung Ihres Arztes anwenden, da der Wirkstoff und seine Abbauprodukte in die Muttermilch ├╝bergehen k├Ânnen.

Verkehrst├╝chtigkeit und F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen

Claversal - Filmtabletten haben keinen Einfluss auf die Verkehrst├╝chtigkeit und die F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen.

Claversal ÔÇô Filmtabletten enthalten Natrium.

Eine Filmtablette enth├Ąlt 2,1 mmol (entspr. 47,7 mg) Natrium. Wenn Sie eine kochsalzarme Di├Ąt einhalten m├╝ssen, sollten Sie dies ber├╝cksichtigen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Claversal - Filmtabletten immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Art der Anwendung:

Claversal - Filmtabletten sollen jeweils morgens, mittags und abends 1 Stunde vor dem Essen mit reichlich Fl├╝ssigkeit genommen werden.

Dosierungsanweisung:

Erwachsene:

Bei einer Dosisempfehlung von 1,5 g Mesalazin pro Tag k├Ânnen 3 x 2 Claversal 250 mg - Filmtabletten eingenommen werden.

Bei einer Dosisempfehlung ├╝ber 1,5 g Mesalazin pro Tag sollen nach M├Âglichkeit Claversal 500 mg - Filmtabletten verwendet werden.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die ├╝bliche Dosis:

  • Zur Behandlung des akuten Schubes chronischer Entz├╝ndungen des Dickdarms (Colitis ulcerosa): 3 mal 1 Filmtablette Claversal 500 mg oder 3 x 2 Filmtabletten Claversal 250 mg t├Ąglich. Sollte mit dieser Dosierung keine Besserung eintreten, kann Ihr behandelnder Arzt die Dosierung auf bis 3 mal 2 Filmtabletten Claversal 500 mg t├Ąglich (entspr. 1,5 - 3,0 g Mesalazin pro Tag) steigern.

Error!2

  • Zur Vermeidung eines R├╝ckfalls (Rezidiv) eines akuten Schubes einer chronischen Entz├╝ndung des Dickdarms: 3 mal 1 Filmtablette Claversal 500 mg oder 3 mal 2 Filmtabletten Claversal 250 mg t├Ąglich (entspr. 1,5 g Mesalazin pro Tag).
  • Zur Behandlung von regionalen Darmentz├╝ndungen (Morbus Crohn): 3 mal 1 - 3 Filmtabletten Claversal 500 mg oder 3 mal 2 Filmtabletten Claversal 250 mg t├Ąglich (entspr. 1,5 - 4,5 g Mesalazin pro Tag).

Anwendung bei Leber- und Nierenfunktionsst├Ârung:

Bei Leber- und Nierenfunktionsst├Ârung sollte Claversal mit Vorsicht unter Kontrolle der Leber- und Nierenwerte im Blut angewandt werden. Bei schweren Leber- und Nierenfunktionsst├Ârungen wird die Anwendung von Claversal nicht empfohlen.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen:

Es liegen nur begrenzte Daten ├╝ber die Wirksamkeit bei Kindern und Jugendlichen (6-18 Jahre) vor. Claversal ÔÇô Filmtabletten sollen bei Kindern unter 6 Jahren nicht gegeben werden, da f├╝r eine Anwendung in dieser Altersgruppe keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.

Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche:

Fragen Sie Ihren Arzt nach der genauen Dosierung von Claversal - Filmtabletten f├╝r Ihr Kind.

Die Dosierung ist abh├Ąngig vom Schweregrad der Erkrankung und vom K├Ârpergewicht Ihres Kindes.

  • Akuter Schub: Nach einer Anfangsdosis von 30-50 mg Mesalazin/kg/Tag, verabreicht in getrennten Dosierungen, wird Ihr Arzt die Dosis individuell f├╝r Ihr Kind anpassen. Maximale Dosis: 75 mg/kg/Tag in getrennten Dosierungen. Die Gesamtdosis soll 4 g/Tag nicht ├╝bersteigen (maximale Erwachsenendosis).
  • Rezidivprophylaxe (Vermeidung eines R├╝ckfalles): Nach einer Anfangsdosis von 15-30 mg/kg/Tag, verabreicht in getrennten Dosierungen, wird Ihr Arzt die Dosis individuell f├╝r Ihr Kind anpassen. Die Gesamtdosis soll 2 g/Tag nicht ├╝bersteigen (maximale empfohlene Erwachsenendosis).

Generell wird empfohlen, bei Kindern bis zu einem K├Ârpergewicht von 40 kg die halbe Erwachsenendosis zu verwenden.

Ab 40 kg K├Ârpergewicht k├Ânnen vom Arzt die ├╝blichen Erwachsenendosen verschrieben werden.

Dauer der Anwendung:

├ťber die Dauer der Behandlung entscheidet der Arzt.

Wenn Sie eine gr├Â├čere Menge von Claversal - Filmtabletten eingenommen haben, als Sie sollten, verst├Ąndigen Sie bitte im Zweifelsfall einen Arzt. Bei ├ťberdosierung ist, bedingt durch die substanzspezifischen Eigenschaften von Claversal, auch bei Einnahme hoher Dosen kaum mit Vergiftungserscheinungen zu rechnen. M├Âgliche Symptome einer ├ťberdosierung sind ├ťbelkeit, Erbrechen und Durchfall und eine Verst├Ąrkung der genannten Nebenwirkungen.

Wenn Sie die Einnahme von Claversal - Filmtabletten vergessen haben,

d├╝rfen Sie dies nicht nachholen, indem Sie die Dosis bei der n├Ąchsten Einnahme verdoppeln. Nehmen Sie stattdessen einfach die folgende Dosis zur gewohnten Zeit ein.

Wenn Sie die Einnahme von Claversal - Filmtabletten abbrechen:

├ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung und h├Âren Sie nicht pl├Âtzlich mit der Einnahme von Claversal - Filmtabletten auf. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu stark oder zu schwach, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Error!3

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel k├Ânnen Claversal - Filmtabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m├╝ssen.

Alle Arzneimittel k├Ânnen allergische Reaktionen hervorrufen. Schwere allergische Reaktionen sind jedoch sehr selten. Wenn Sie eine der folgenden Krankheitserscheinungen nach Anwendung dieses Arzneimittels bei sich feststellen, sollten Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt in Verbindung setzen:

  • Allergischer Hautausschlag
  • Fieber
  • Atembeschwerden

Wenn Sie eine schwerwiegende Verschlechterung Ihres allgemeinen Gesundheitszustandes bemerken, vor allem wenn diese mit Fieber und/oder Schmerzen im Mund- und Rachenraum einhergeht, dann d├╝rfen Sie Claversal - Filmtabletten nicht weiter anwenden. Wenden Sie sich sofort an einen Arzt.

Diese Symptome k├Ânnen in sehr seltenen F├Ąllen von einer Verringerung der Anzahl wei├čer Blutk├Ârperchen in Ihrem Blut herr├╝hren (Agranulozytose). Dadurch erh├Âht sich das Risiko, dass Sie an einem schwerwiegenden Infekt erkranken. Mit einer Blutuntersuchung kann ├╝berpr├╝ft werden, ob Ihre Symptome durch ein Einwirken dieses Arzneimittels auf Ihre Blutzellen verursacht wurden.

Folgende Nebenwirkungen wurden au├čerdem bei Patienten, die Mesalazin-haltige Arzneimittel anwenden, beobachtet:

Selten auftretende Nebenwirkungen (betreffen weniger als 1 von 1 000 Patienten):

Sehr selten auftretende Nebenwirkungen (betreffen weniger als 1 von 10 000 Patienten):

  • Nierenfunktionsst├Ârungen, die manchmal mit geschwollenen Gliedma├čen und Flankenschmerz einhergehen
  • Schwere Bauchschmerzen aufgrund einer akuten Entz├╝ndung der Bauchspeicheldr├╝se
  • Fieber, Halsschmerzen oder Unwohlsein aufgrund von Blutbildver├Ąnderungen
  • Atemnot, Husten, pfeifende Atmung oder Verschattung der Lunge im R├Ântgenbild auf Grund von allergischen und/oder entz├╝ndlichen Reaktionen der Lunge
  • Schwerer Durchfall und Bauchschmerzen aufgrund einer allergischen Reaktion des Darms auf dieses Arzneimittel
  • Hautausschlag oder -entz├╝ndung
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Gelbsucht oder Bauchschmerzen aufgrund von Leber- bzw. Gallenfunktionsst├Ârungen
  • Haarausfall mit Glatzenbildung
  • Taubheit und Kribbeln in den H├Ąnden und F├╝├čen (periphere Neuropathie)
  • Abnahme der Samenproduktion, die sich nach Absetzen des Arzneimittels wieder zur├╝ckbildet

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f├╝r Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k├Ânnen Nebenwirkungen auch direkt ├╝ber das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt f├╝r Sicherheit im Gesundheitswesen

Traisengasse 5

AT-1200 Wien

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Error!4

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k├Ânnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ├╝ber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf├╝gung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu sch├╝tzen.

Arzneimittel f├╝r Kinder unzug├Ąnglich aufbewahren.

Sie d├╝rfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben├Âtigen. Diese Ma├čnahme hilft die Umwelt zu sch├╝tzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Claversal - Filmtabletten enthalten

  • Der Wirkstoff ist: Mesalazin

Claversal 250 mg-Filmtabletten

1 Filmtablette enth├Ąlt 250 mg Mesalazin (5-Aminosalicyls├Ąure; 5-ASA) in magenunl├Âslicher Form.

  • Die sonstige Bestandteile sind: Natriumkarbonat, Glycin, Polyvinylpyrrolidon, mikrokristalline Cellulose, Siliciumdioxid, Calciumstearat, Triethylcitrat, Eudragit L, Talk, Polyethylenglykol 6000, Titandioxid (E 171), Eisenoxidgelb (E 172), Eisenoxidrot (E172).

Claversal 500 mg-Filmtabletten

1 Filmtablette enth├Ąlt 500 mg Mesalazin (5-Aminosalicyls├Ąure; 5-ASA) in magenunl├Âslicher Form.

  • Die sonstige Bestandteile sind: Natriumkarbonat, Glycin, Polyvinylpyrrolidon, mikrokristalline Cellulose, Carboxymethylcellulose-Natrium, Siliciumdioxid, Calciumstearat, Triethylcitrat, Eudragit L und S, Talk, Polyethylenglykol 6000, Titandioxid (E 171), Eisenoxidgelb (E 172), Eisenoxidrot (E172).

Wie Claversal - Filmtabletten aussehen und Inhalt der Packung

Claversal 250 mg ÔÇô Filmtabletten:

Runde, br├Ąunliche, Filmtabletten; keine Bruchrille

Blisterpackung aus PVC-PVDC / Aluminiumfolie zu 100 St├╝ck erh├Ąltlich

Claversal 500 mg ÔÇô Filmtabletten:

Ovale, br├Ąunliche, Filmtabletten; keine Bruchrille

Blisterpackungen aus PVC-PVDC / Aluminiumfolie zu 40 uns 100 St├╝ck erh├Ąltlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:

Anzeige

Wirkstoff(e) Mesalazin
Zulassungsland ├ľsterreich
Hersteller Merck
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code A07EC02
Abgabestatus Abgabe durch eine (├Âffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Intestinale Antiphlogistika

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden