Tizanidin Actavis 4 mg Tabletten

Abbildung Tizanidin Actavis 4 mg Tabletten
Wirkstoff(e) Tizanidin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Actavis Group PTC ehf
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 23.07.2009
ATC Code M03BX02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Muskelrelaxanzien, zentral wirkende Mittel

Kurzinformationen

Zulassungsinhaber

Actavis Group PTC ehf

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Tizanidin Teva 2 mg Tabletten Tizanidin Teva
Sirdalud 4 mg - Tabletten Tizanidin Sandoz GmbH
Tizanidin Teva 4 mg Tabletten Tizanidin Teva
Tizanidin Actavis 2 mg Tabletten Tizanidin Actavis Group PTC ehf
Sirdalud 2 mg - Tabletten Tizanidin Sandoz GmbH

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Tizanidin Actavis gehört zur Arzneimittelgruppe der sogenannten Muskelrelaxanzien. Es wird zur Entspannung der Muskeln bei der Behandlung der multiplen Sklerose eingesetzt.

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wenn einer der hier aufgelisteten Punkte auf Sie zutrifft, d√ľrfen Sie Tizanidin nicht einnehmen.

Wie wird es angewendet?

Die Dosis betr√§gt anfangs √ľblicherweise 2 mg t√§glich als Einzeldosis und wird dann allm√§hlich erh√∂ht.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Häufige Nebenwirkungen sind:

  • Benommenheit, M√ľdigkeit, Schwindelgef√ľhl
  • Blutdrucksenkung
  • Blutdruckerh√∂hung bei pl√∂tzlicher Beendigung der Behandlung
  • Mundtrockenheit, Abnahme oder Zunahme der Pulsfrequenz

Informationen zu den weiteren Nebenwirkungen finden Sie in der Langbeschreibung.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf. F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Die Kurzinformation

Alle f√ľr die Kurzinformation herangezogenen Informationen stammen von der Gebrauchsinformation des jeweiligen Medikaments. Kurzinformationen sollen Ihnen dabei helfen einen schnellen √úberblick √ľber ein Medikament zu gewinnen. Diese Informationen sind aus Gr√ľnden der Lesbarkeit bewusst verk√ľrzt und beinhalten nicht alle Anwendungsgebiete, Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Bitte lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation - speziell bei Fragen zu Gegenanzeigen, Dosierungen und Nebenwirkungen.
Markus Falkenstätter, BSc

Markus Falkenstätter, BSc
Autor

Markus Falkenstätter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der Universität Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der Universität Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Tizanidin Actavis gehört zur Arzneimittelgruppe der sogenannten Muskelrelaxanzien (Mittel zur Muskelentspannung).

Es wird angewendet bei steifen und unbeweglichen Muskeln, die als Folge von multipler Sklerose oder Verletzungen und Erkrankungen des R√ľckenmarks auftreten k√∂nnen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Tizanidin Actavis darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Tizanidin oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimitttels sind.
  • wenn Sie eine stark eingeschr√§nkte Leberfunktion haben.
  • wenn Sie das Arzneimittel Fluvoxamin (gegen Depressionen) oder Ciprofloxacin (ein Antibiotikum) einnehmen (siehe auch unter ‚ÄěBei Einnahme von Tizanidin Actavis mit anderen Arzneimitteln‚Äú).

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Halten Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels R√ľcksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie

  • Nierenprobleme haben.
  • Herzprobleme haben, wie eine Verengung der Herzkranzgef√§√üe (koronare Herzkrankheit).
  • Leberprobleme haben.

Einnahme von Tizanidin Actavis zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Tizanidin Actavis darf nicht zusammen mit Fluvoxamin (Mittel zur Behandlung von Depressionen) oder mit Ciprofloxacin (ein Antibiotikum) eingenommen werden (siehe oben ‚ÄěTizanidin Actavis darf nicht eingenommen werden‚Äú).

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:

  • Mittel zur Behandlung von Herzrhythmusst√∂rungen wie Amiodaron, Mexiletin oder Propafenon
  • Cimetidin (zur Behandlung von Verdauungsst√∂rungen und Magen-Darm-Geschw√ľren)
  • Antibiotika aus der Gruppe der sogenannten Fluoroquinolone, wie Enoxacin, Pefloxacin oder Norfloxacin
  • Rofecoxib (ein Schmerzmittel)
  • Empf√§ngnisverh√ľtungsmittel. Wenn Sie zur Verh√ľtung die ‚ÄěPille‚Äú einnehmen, kann bereits eine geringere Dosis Tizanidin bei Ihnen wirksam sein.
  • Ticlopidin (Mittel zur Vorbeugung gegen Blutgerinnsel)
  • Alle Mittel zur Blutdrucksenkung, einschlie√ülich entw√§ssernder Mittel (Wassertabletten)
  • Betablocker wie Atenolol, Propranolol
  • Digoxin (zur Behandlung von Herzinsuffizienz und Herzrhythmusst√∂rungen)
  • Alle Beruhigungsmittel (Schlafmittel oder Mittel gegen Angstzust√§nde) wie z.B. Temazepam
  • Alle Arzneimittel, die Ihren Herzrhythmus beeinflussen k√∂nnen, wenn sie zusammen mit Tizanidin eingenommen werden (kl√§ren Sie dies bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker ab).

Einnahme von Tizanidin Actavis zusammen mit Nahrungsmitteln, Getränken und Alkohol

Tizanidin Actavis kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Alkohol kann die sedierende (beruhigende) Wirkung von Tizanidin Actavis verstärken. Daher wird nicht empfohlen, bei Behandlung mit Tizanidin Actavis Alkohol zu trinken.

Schwangerschaft und Stillzeit

Die Anwendung von Tizanidin Actavis während der Schwangerschaft und Stillzeit wird nicht empfohlen.

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

  • Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Tizanidin Actavis kann Benommenheit und Schwindelgef√ľhl verursachen (siehe unter ‚ÄěWelche Nebenwirkungen sind m√∂glich?‚Äú). Wenn Sie davon betroffen sind, d√ľrfen Sie sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen oder Werkzeuge oder Maschinen bedienen.

Tizanidin Actavis enthält Lactose.

Dieses Arzneimittel enth√§lt Lactose. Wenn bei Ihnen schon einmal eine Unvertr√§glichkeit gegen bestimmte Zuckerarten festgestellt wurde, nehmen Sie bitte vor der Einnahme des Arzneimittels R√ľcksprache mit Ihrem Arzt.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die √ľbliche Dosis:

Erwachsene:

Die Dosis betr√§gt anfangs √ľblicherweise 2 mg t√§glich als Einzeldosis und wird dann allm√§hlich erh√∂ht. Die Dosiserh√∂hung sollte nicht √∂fter als alle drei bis vier Tagen erfolgen. Im weiteren Verlauf der

Dosisanpassung sollten Sie die Tagesdosis auf drei bis vier Gaben pro Tag verteilen. Ihr Arzt wird Sie dazu beraten.

Die √ľbliche Dosis betr√§gt 12 bis 24 mg pro Tag. Eine maximale Tagesdosis von 36 mg sollte nicht √ľberschritten werden.

√Ąltere Patienten:

Ihr Arzt wird entscheiden, ob Sie Tizanidin Actavis einnehmen können.

Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren):

Die Anwendung von Tizanidin Actavis bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird nicht empfohlen.

Patienten mit Nierenproblemen:

Die Behandlung sollte mit einer täglichen Dosis von 2 mg begonnen werden. Ihr Arzt wird dann festlegen, wie Ihre Dosis zu erhöhen ist.

Wie ist Tizanidin Actavis einzunehmen?

Tizanidin Actavis ist zum Einnehmen. Schlucken Sie die Tabletten mit einem Glas Wasser. Die 4 mg-Tablette kann in zwei gleiche Dosen geteilt werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Tizanidin Actavis eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie (oder eine andere Person) viele Tabletten auf einmal eingenommen haben oder wenn Sie glauben, ein Kind k√∂nnte Tabletten genommen haben, wenden Sie sich bitte unverz√ľglich an Ihren behandelnden Arzt oder begeben Sie sich in die n√§chstgelegene Krankenhausambulanz.

Zeichen einer √úberdosierung k√∂nnen sein: √úbelkeit, Erbrechen, niedriger Blutdruck, langsamer oder ungew√∂hnlicher Herzschlag, Schwindelgef√ľhl, kleine Pupillen, Atemnot, Koma, Unruhe oder Schl√§frigkeit.

Wenn Sie die Einnahme von Tizanidin Actavis vergessen haben

Wenn Sie einmal die Einnahme einer oder mehrerer Tabletten vergessen haben, nehmen Sie Ihre n√§chste Dosis wie √ľblich und zur gewohnten Zeit ein. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Tizanidin Actavis abbrechen

Brechen Sie die Einnahme von Tizanidin Actavis nicht ab, au√üer wenn Ihr Arzt dies ausdr√ľcklich angeordnet hat. Die Behandlung mit Tizanidin Actavis sollte, insbesondere bei hohen Dosierungen, immer allm√§hlich beendet werden, es sei denn, Ihr Arzt hat etwas anderes angeordnet. Ein pl√∂tzlicher Abbruch kann zu Nebenwirkungen wie einem beschleunigten Herzschlag und erh√∂hten Blutdruck f√ľhren.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Die folgenden Nebenwirkungen wurden berichtet:

Häufig (können bis zu 1 von 10 Personen betreffen):

  • Benommenheit, M√ľdigkeit, Schwindelgef√ľhl
  • Blutdrucksenkung
  • Blutdruckerh√∂hung bei pl√∂tzlicher Beendigung der Behandlung
  • Mundtrockenheit
  • Abnahme oder Zunahme der Pulsfrequenz

Selten (können bis zu 1 von 1.000 Personen betreffen):

  • Halluzinationen
  • Schlafst√∂rungen, einschlie√ülich Einschlafst√∂rungen
  • √úbelkeit, Magenverstimmungen
  • Ver√§nderungen der Leberfunktion ‚Äď dies muss m√∂glicherweise durch Blutuntersuchungen festgestellt und √ľberwacht werden
  • Muskelschw√§che

Sehr selten (können bis zu 1 von 10.000 Personen betreffen):

  • Leberentz√ľndung (Hepatitis) oder Leberversagen. Dies kann eine Gelbf√§rbung der Augen oder der Haut und/oder dunklen Harn verursachen. Informieren Sie bitte sofort Ihren Arzt, wenn diese Nebenwirkung bei Ihnen auftritt.

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar):

  • Allergische Reaktionen
  • Verwaschene Sprache
  • Bauchschmerzen
  • Erbrechen
  • Juckreiz, Hautausschlag
  • Ungew√∂hnlicher Herzschlag
  • Kopfschmerzen, abnorme Bewegungen
  • Schwierigkeiten beim Scharfsehen
  • Appetitlosigkeit
  • Angstzust√§nde, Verwirrtheit

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 Wien √Ėsterreich

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung nach ‚ÄěVerwendbar bis:/Verw. bis:‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Tizanidin Actavis enthält

  • Der Wirkstoff ist: Tizanidin. Eine Tablette enth√§lt 4 mg Tizanidin (als Hydrochlorid).
  • Die sonstigen Bestandteile sind: wasserfreie Lactose, mikrokristalline Cellulose, Stearins√§ure und kolloidales wasserfreies Siliziumdioxid.

Wie Tizanidin Actavis aussieht und Inhalt der Packung

Tizanidin Actavis sind wei√üe, runde Tabletten mit einer Bruchkerbe auf der einen Seite und der Pr√§gung ‚ÄěN 63‚Äú auf der anderen Seite.

Die Tablette kann in gleiche Dosen geteilt werden.

Packungsgrößen:

Die Tabletten sind in Packungen à 10, 28, 30, 34, 60, 84, 90, 91, 98, 100, 105 oder 120 Tabletten erhältlich.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Actavis Group PTC ehf. Reykjavikurvegur 76‚Äď78 220 Hafnarfj√∂rdur Island

Hersteller:

Niche Generics Limited

1 The Cam Centre

Wilbury Way, Hitchin

Hertfordshire SG4 0TW

Vereinigtes Königreich

Niche Generics Limited

Unit 5

151 Baldoyle Industrial Estate

Dublin 13

Irland

Zulassungsnummer: 1-28432

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

√Ėsterreich:

Tizanidin Actavis 4 mg Tabletten

Belgien:

Tizanidin Actavis 4mg tablets

Bulgarien:

Musant

Finnland:

Tizanidin Actavis 4mg tabletti

Irland:

Tizaflex 4mg Tablets

Italien:

TIZANIDINA ACTAVIS 4 mg compresse

Vereinigtes Königreich:

Tizanidine 4mg tablets

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Februar 2016.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Tizanidin Actavis 4 mg Tabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Tizanidin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Actavis Group PTC ehf
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 23.07.2009
ATC Code M03BX02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Muskelrelaxanzien, zentral wirkende Mittel

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden