Naphazolin

Naphazolin

Grundlagen

Naphazolin ist ein Wirkstoff zur Behandlung von Schnupfen und Bindehautentz√ľndungen. Er geh√∂rt zur Gruppe der Alpha-Sympathomimetika und wirkt gef√§√üverengend. Naphazolin wird als abschwellender Nasenspray oder als Augentropfen eingesetzt und sollte wegen seines Abh√§ngigkeitspotentials nur kurzfristig¬†(maximal eine Woche) eingesetzt werden. Naphazolin wird in Medikamenten oft als Naphazolinnitrat oder Naphazolinhydrochlorid verwendet. Es ist ein wei√ües, kristallines (kristallbildendes) Pulver und ist in Wasser nur wenig l√∂slich. Naphazolin wirkt innerhalb von wenigen Minuten. Die Wirkung kann mehrere Stunden anhalten.

Grafik Strukturformel des Wirkstoffs Naphazolin

Medikamente mit Naphazolin

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Coldan - Augentropfen Naphazolin Sigmapharm Arzneimittel GmbH
Coldan - Nasentropfen Naphazolin Sigmapharm Arzneimittel GmbH
Luuf Naphazolin compositum Nasenspray Naphazolin Apomedica Pharmazeutische Produkte GmbH
Coldan Nasenspray Naphazolin Sigmapharm Arzneimittel GmbH
Aconex 0,1% - Augentropfen Naphazolin Agepha Pharma sro

Wirkung

Naphazolin wirkt, indem es an die Alpha-1-Adrenorezeptoren in den Blutgef√§√üen bindet. Durch diese Bindung kommt es zur Freisetzung von Noradrenalin, welches ebenfalls an dieselben Rezeptoren bindet. Nach der Bindung kommt es zur Verengung der Blutgef√§√üe (Vasokonstriktion). Dadurch kommt nicht mehr so viel Blut in die betroffene Region und somit kommt es in der Nase zur Abschwellung der Schleimhaut. In den Augen kommen durch die geringere Blutmenge weniger Entz√ľndungsstoffe zur betroffenen Region und somit kommt es im Auge zur Abnahme der Entz√ľndung.¬†

Da Naphazolin aber auch in abgeschw√§chter Form an die Beta-Adrenorezeptoren bindet kommt es nach Ende der Wirkung der Alpha-1-Adrenorezeptoren zur Weitstellung der Gef√§√üe (Vasodilatation) und somit wird die Wirkung wieder umgekehrt. Naphazolin wirkt also nur symptomlindernd bei Schnupfen und Bindehautentz√ľndungen, nicht aber ursachenbek√§mpfend.¬†

Zus√§tzlich bewirkt die Freisetzung von Noradrenalin eine negative R√ľckkopplung, das hei√üt, dass es zur verminderten Produktion von Noradrenalin kommt, was zu einer durch medikamenten-ausgel√∂sten Nasenschleimhautentz√ľndung (Rhinitis medicamentosa) kommen kann, wenn der Nasenspray zu lange angewendet wird. Dadurch kommt es zu einer Abh√§ngigkeit, und der Naphazolin m√ľsste alle paar Stunden angewendet werden, um die Schwellung zu bek√§mpfen. ¬†¬†

Naphazolin wird √ľber die Leber abgebaut, der Gro√üteil wird aber unver√§ndert √ľber den Urin wieder ausgeschieden. Die Wirkung von Naphazolin kann 4-8 Stunden anhalten.

Dosierung

Nehmen Sie Naphazolin immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein.

Die √ľbliche empfohlene Dosis zur Behandlung von Bindehautentz√ľndung ist ein Tropfen pro Auge 3-mal t√§glich ab 6 Jahren. Von 3-6 Jahren 1 Tropfen pro Auge 2-mal t√§glich.

Wenn keine Einzeldosisverpackungen verwendet werden, sollten die Fläschchen mit den Augentropfen maximal 4 Wochen lang verwendet werden. 

Bei der Einnahme von Naphazolin in Form von Augentropfen sollten vorher die H√§nde gewaschen werden. Die Tropfen sollten ins Unterlid getropft werden, dann das Auge geschlossen werden und schlie√ülich ca. 1 Minute lang auf die innere Ecke des Auges leichter Druck ausge√ľbt werden, um zu verhindern, dass der Wirkstoff in den Tr√§nengang rinnt.¬†

Die empfohlene Einnahme bei Schnupfen ist 3-4 Tropfen pro Nasenloch 4-mal t√§glich ab 12 Jahren. Von 6-12 Jahren 2-3 Tropfen pro Nasenloch 3-mal t√§glich. Die Tropfpipette sollte nach jedem Gebrauch mit hei√üem Wasser abgesp√ľlt werden, um Verunreinigungen zu verhindern.¬†

Bei der Einnahme von Naphazolin in Form von Nasensprays oder Nasentropfen sollte vorher die Nase mit einem Taschentuch gereinigt werden. Bei der Anwendung im Nasenloch sollte das andere Nasenloch mit einem Finger leicht zugedr√ľckt werden. Auf das Naseputzen sollte nach der Anwendung f√ľr einige Minuten verzichtet werden.¬†

Nebenwirkungen

Es kann zu folgenden Nebenwirkungen kommen:

Psychiatrische Erkrankungen: 

  • Angst,¬†
  • Schlaflosigkeit,¬†
  • Unruhe

Herzerkrankungen: 

Allgemeine Erkrankungen: 

  • √úbelkeit,¬†
  • Kopfschmerzen,¬†
  • Benommenheit,¬†
  • brennende Schmerzen am Anwendungsort,¬†
  • Durchblutungssteigerung der Nase nach 6 Stunden,¬†
  • verschwommenes Sehen,¬†
  • Bindehautreizung,¬†
  • Pupillenerweiterung,¬†
  • Ohrenger√§usche (Tinnitus)

Wechselwirkungen

Bei gleichzeitiger Einnahme von folgenden Arzneimitteln können Wechselwirkungen auftreten:

  • Medikamente zur Behandlung von Depressionen (MAO-Hemmer, tri- und tetrazyklische Antidepressiva) - es kann zu einer Blutdruckkrise kommen
  • Bet√§ubungsmittel (An√§sthetika), Medikamente zur Pupillenweitstellung und Insulin (bei Zuckerkrankheit) - k√∂nnen die Wirkung am Herz verst√§rken
  • Alkohol, Schlafmittel, angstl√∂sende Medikamente und Neuroleptika (bei psychischen Krankheiten) - d√§mpfende Wirkung auf das zentrale Nervensystem kann auftreten
  • Theophyllin (bei Asthma) - kann Nebenwirkungen verst√§rken
  • mit Guanethidin und Reserpin (bei Blutdrucktherapie) - kann zur Blutdrucksteigerung f√ľhren
  • Trihexyphenidyl sowie Adrenalin und Noradrenalin - k√∂nnen die Wirkung von Naphazolin verst√§rken
  • bei Medikamenten gegen Gicht oder Rheuma, bei Phenytoin, bei Antikoagulantien, bei Barbituraten, bei Griseofulvin, Kortikosteroiden, bei p-Aminosalicyls√§ure und halogenierten Kohlenwasserstoffen - hier kann es zur Wirkungsabschw√§chung von Naphazolin kommen
  • bei Alpha- und Beta-Rezeptorblockern (gegen Bluthochdruck) - es kann zu Wechselwirkungen kommen

Gegenanzeigen

Naphazolin darf in folgenden Fällen nicht eingenommen werden:

  • bei Allergie gegen Naphazolin
  • bei Entz√ľndungen der Nasenschleimhaut (Rhinitis sicca)
  • bei Gr√ľnem Star
  • nach Operationen der Hirnanhangsdr√ľse
  • nach Operationen, die durch den Mund oder die Nase vorgenommen werden
  • bei Einnahme von MAO-Hemmern (bei Depressionen)¬†
  • bei Keratokonjunktivitis
  • bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • bei Erkrankungen der Schilddr√ľse
  • bei Ph√§ochomozytom
  • bei der Zuckerkrankheit (Diabetes Mellitus)

Altersbeschränkung

Naphazolin darf ab dem vollendeten 3. Lebensjahr eingenommen werden. Je nach Ort der Anwendung kann dieses Alter jedoch variieren.

Schwangerschaft & Stillzeit

In der Schwangerschaft sollte Naphazolin NICHT angewendet werden, da nicht bekannt ist, ob der Wirkstoff das ungeborene Kind schädigen kann.

In der Stillzeit¬†sollte Naphazolin NICHT angewendet¬†werden, da nicht bekannt ist, ob der Wirkstoff in die Muttermilch √ľbergeht und somit Wirkungen beim S√§ugling ausl√∂sen kann.¬†

Chemische & physikalische Eigenschaften

ATC Code R01AA08, R01AB02, S01GA01
Summenformel C14H14N2
Molare Masse (g¬∑mol‚ąí1) 210,2744
Aggregatzustand fest
Dichte (g¬∑cm‚ąí3) 1,2
Siedepunkt (¬įC) 440,5
CAS-Nummer 835-31-4
PUB-Nummer 4436
Drugbank ID DB06711

Redaktionelle Grundsätze

Alle f√ľr den Inhalt herangezogenen Informationen stammen von gepr√ľften Quellen (anerkannte Institutionen, Fachleute, Studien renommierter Universit√§ten). Dabei legen wir gro√üen Wert auf die Qualifikation der Autoren und den wissenschaftlichen Hintergrund der Informationen. Somit stellen wir sicher, dass unsere Recherchen auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren.
Thomas Hofko

Thomas Hofko
Autor

Thomas Hofko befindet sich im letzten Drittel seines Bachelorstudiums der Pharmazie und ist Autor f√ľr pharmazeutische Themen. Er interessiert sich besonders f√ľr die Bereiche Klinische Pharmazie und Phytopharmazie.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der Universität Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden