Wirkstoff(e) Dapagliflozin
Zulassungsland Schweiz
Hersteller AstraZeneca AG
Suchtgift Nein
ATC Code A10BK01
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antidiabetika, exkl. Insuline

Zulassungsinhaber

AstraZeneca AG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Qtern¬ģ Saxagliptin Dapagliflozin AstraZeneca AG
Xigduo¬ģ XR Dapagliflozin Metforminhydrochlorid AstraZeneca AG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Auf Verschreibung des Arztes oder der √Ąrztin.

Forxiga enth√§lt den Wirkstoff Dapagliflozin, welcher zur Behandlung von Diabetes, Herzinsuffizienz oder chronischer Nierenerkrankung eingesetzt werden kann. Dapagliflozin geh√∂rt zur Arzneimittelgruppe der sogenannten SGLT2-Hemmer. Diese blockieren das SGLT2 Protein in den Nieren. Dadurch wird Zucker (Glucose), Salz (Natrium) und Wasser √ľber den Urin aus dem K√∂rper ausgeschieden. Dies kann den Blutzuckerspiegel senken und einen positiven Effekt auf das Herz und die Nieren haben.

Diabetes

Forxiga wurde Ihnen verschrieben, da Ihr Blutzucker durch Diät und körperliche Betätigung nicht ausreichend gesenkt werden kann. In Kombination mit einer Diät und ausreichender Bewegung kann Forxiga allein oder in Kombination mit anderen Antidiabetika eingenommen werden.

Herzinsuffizienz

Forxiga wurde Ihnen mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung Ihrer Herzinsuffizienz verschrieben.

Chronische Nierenerkrankung

Forxiga wurde Ihnen zur Behandlung Ihrer chronischen Nierenerkrankung verschrieben.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollte dazu beachtet werden?

Was ist Diabetes Typ 2?

Diabetes Typ¬†2 ist eine Erkrankung, bei welcher der K√∂rper nicht gen√ľgend Insulin bildet und das k√∂rpereigene Insulin nicht so stark wirkt wie es sollte. Ausserdem bildet die Leber bei vielen Diabetes-Erkrankten zu viel Zucker. Dadurch reichert sich Zucker im Blut an, was zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen f√ľhren kann.

Das Hauptziel der Diabetes-Behandlung besteht darin, den Blutzucker auf einen normalen Wert zu senken. Durch die Senkung und Kontrolle des Blutzuckerspiegels lassen sich Diabetes-Komplikationen wie Herzerkrankungen, Nierenschädigung, Erblindung und Amputationen hinauszögern oder verhindern.

F√ľr die Einstellung Ihres Diabetes sind Di√§t und Bewegung auch dann erforderlich, wenn Sie Arzneimittel einnehmen. Daher ist es wichtig, im Hinblick auf Di√§t und Bewegung den Rat Ihres Arztes oder Ihrer √Ąrztin zu befolgen.

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin erkl√§ren, wie Sie einen zu niedrigen (Hypoglyk√§mie) oder zu hohen (Hyperglyk√§mie) Blutzuckerspiegel und andere m√∂gliche Diabetes-Komplikationen verhindern, erkennen und behandeln k√∂nnen.

Ihr Arzt bzw. Ihre √Ąrztin wird Ihren Diabetes mit Hilfe regelm√§ssiger Blutuntersuchungen √ľberwachen, wozu Messungen der Glukose im Blut und des H√§moglobin-A1c-Wertes (HbA1c) geh√∂ren.

Sie sollten Ihren Blutzuckerspiegel regelm√§ssig kontrollieren, damit Sie selbst und Ihr Arzt bzw. Ihre √Ąrztin den Verlauf √ľberwachen k√∂nnen.

Was ist eine Herzinsuffizienz?

Bei einer Herzinsuffizienz ist die Pumpleistung des Herzmuskels nicht mehr stark genug, um die Lunge und den restlichen K√∂rper ausreichend mit Blut zu versorgen. Dies kann zu schwerwiegenden medizinischen Problemen f√ľhren und einen Krankenhausaufenthalt n√∂tig machen. Die h√§ufigsten Symptome einer Herzinsuffizienz sind Kurzatmigkeit, Ersch√∂pfung, M√ľdigkeit und ein Anschwellen der Kn√∂chel. Die Behandlung der Herzinsuffizienz dient haupts√§chlich dazu den Krankheitsverlauf zu verlangsamen und die Symptome zu reduzieren. Die Notwendigkeit von Krankenhausaufenthalten kann dadurch sinken.

Was ist eine chronische Nierenerkrankung?

Bei einer chronischen Nierenerkrankung verlieren die Nieren allm√§hlich ihre Funktion. Dies bedeutet, dass die Nieren nicht mehr in der Lage sind, Ihr Blut so zu reinigen und zu filtern, wie sie es sollten. Der Verlust der Nierenfunktion kann ernsthafte medizinische Probleme verursachen und zur Notwendigkeit eines Krankenhausaufenthalts f√ľhren. Forxiga kann den Verlust ihrer Nierenfunktion verlangsamen.

Zucker im Harn

Wegen der Wirkungsweise von Forxiga ist in Ihrem Urin Zucker nachweisbar, solange sie Forxiga einnehmen.

Wann ist bei der Einnahme von Forxiga Vorsicht geboten?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. mit Ihrer √Ąrztin, bevor Sie Forxiga einnehmen, insbesondere:

  • wenn Sie an Diabetes Typ¬†1 erkrankt sind.
  • wenn bei Diabetikern das Risiko einer diabetischen Ketoazidose besteht (gef√§hrlich hohe Konzentrationen bestimmter S√§uren, sogenannter Ketonen, im Blut oder Urin). Risikofaktoren f√ľr das Auftreten einer Ketoazidose sind zum Beispiel Erkrankungen der Bauchspeicheldr√ľse, kohlenhydratarme Ern√§hrung, verminderte Kalorienaufnahme, √Ąnderungen des Insulinbedarfs sowie Alkoholismus. Es handelt sich dabei um eine schwerwiegende Stoffwechselentgleisung, die auch t√∂dlich verlaufen kann, wenn sie nicht unverz√ľglich behandelt wird. Beim Auftreten von Symptomen wie √úbelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Bauchschmerzen, √ľberm√§ssigem Durst, Atemschwierigkeiten, Verwirrtheit, ungew√∂hnliche Ersch√∂pfung oder M√ľdigkeit konsultieren Sie sofort Ihren Arzt oder Ihre √Ąrztin und beenden Sie die Einnahme von Forxiga umgehend.
  • wenn Sie eine Nierenfunktionsst√∂rung haben.
  • wenn Sie eine Nierentransplantation hatten oder sich einer Dialysebehandlung unterziehen m√ľssen.
  • wenn Sie eine Leberfunktionsst√∂rung haben.
  • wenn Sie unter Pilzinfektionen im Intimbereich leiden oder je gelitten haben.
  • wenn Sie Arzneimittel einnehmen, welche Ihr Immunsystem schw√§chen.

Wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft oder wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer √Ąrztin oder Apothekerin, bevor Sie Forxiga einnehmen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin oder Apothekerin, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel oder pflanzliche Pr√§parate handelt.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin oder Apothekerin insbesondere dann,

  • wenn Sie mit Arzneimitteln zur Blutdrucksenkung behandelt werden oder bereits fr√ľher einen zu niedrigen Blutdruck (Hypotonie) hatten.
  • wenn Sie andere Arzneimittel zur Senkung des Blutzuckerspiegels einnehmen/anwenden. Ihr Arzt wird m√∂glicherweise die Dosis dieser anderen Arzneimittel anpassen.
  • wenn Sie Lithium einnehmen, da Forxiga den Lithiumspiegel in Ihrem Blut senken kann.

Wenn bei Ihnen w√§hrend der Einnahme von Forxiga Symptome wie Schmerzen oder Druckempfindlichkeit, Hautr√∂tung, Schwellungen im Bereich der Genitalien und des Dammes, Fieber oder Unwohlsein auftreten, beenden Sie die Einnahme von Forxiga und setzen Sie sich umgehend mit Ihrem Arzt oder Ihrer √Ąrztin oder dem n√§chstgelegenen Krankenhaus in Verbindung. Diese Symptome k√∂nnen Anzeichen f√ľr eine seltene, aber lebensbedrohliche bakterielle Infektion sein, die das Gewebe unter der Haut zerst√∂rt (auch als Fournier-Gangr√§n bezeichnet) und sofort behandelt werden muss.

Falls Ihnen während der Behandlung mit Forxiga schwindlig ist, verzichten Sie auf das Steuern eines Fahrzeugs sowie auf das Bedienen von Werkzeugen oder Maschinen.

Forxiga wurde bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren nicht untersucht. Daher sollte Forxiga von Kindern und Jugendlichen nicht eingenommen werden.

Forxiga enth√§lt Lactose (Milchzucker). Bitte nehmen Sie Forxiga erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunvertr√§glichkeit leiden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin, Apothekerin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen!

Darf Forxiga während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Wenn Sie schwanger sind, wenn Sie glauben schwanger zu sein oder eine Schwangerschaft planen, fragen Sie Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin vor der Einnahme dieses Arzneimittels um Rat.

Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin vor der Einnahme von Forxiga, wenn Sie stillen oder stillen m√∂chten. Wenden Sie Forxiga nicht an, wenn Sie stillen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Diabetes

Die empfohlene Anfangsdosis f√ľr die Behandlung des Typ 2 Diabetes ist Forxiga 5¬†mg 1x¬†t√§glich. Bei Bedarf kann der Arzt bzw. die √Ąrztin die Dosis auf Forxiga 10¬†mg 1x¬†t√§glich erh√∂hen.

Herzinsuffizienz und chronische Nierenerkrankung

Die empfohlene Dosis f√ľr die Behandlung der Herzinsuffizienz und der chronischen Nierenerkrankung ist Forxiga 10¬†mg 1x¬†t√§glich.

Schlucken Sie die Tablette als Ganzes mit etwas Wasser. Sie können die Tabletten unabhängig von einer Mahlzeit einnehmen.

Die Tabletteneinnahme kann zu jeder Tageszeit erfolgen. Versuchen Sie dennoch, die Tabletten jeden Tag etwa zur gleichen Zeit einzunehmen. Dadurch denken Sie leichter daran, Ihre Tabletten zu nehmen. Nehmen Sie Forxiga immer genau nach Anweisung Ihres Arztes bzw. Ihrer √Ąrztin ein. Brechen Sie die Einnahme von Forxiga nicht ohne vorherige R√ľcksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin ab.

Sollten Sie die Einnahme von Forxiga einmal vergessen haben, nehmen Sie das Arzneimittel ein, sobald Sie sich daran erinnern. Wenn Sie es erst am n√§chsten Tag bemerken, lassen Sie die vergessene Dosis aus und fahren Sie einfach mit Ihrem gewohnten Einnahmeschema fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein. Wenn Sie mehr Forxiga Tabletten eingenommen haben, als Sie sollten, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin oder begeben Sie sich in ein Krankenhaus. Wenden Sie sich an Ihren Apotheker bzw. Ihre Apothekerin, wenn Sie Fragen im Zusammenhang mit einer ausgelassenen Dosis haben.

Die Anwendung und Sicherheit von Forxiga bei Kindern und Jugendlichen / bei Kindern unter 18 Jahren ist bisher nicht gepr√ľft worden.

√Ąndern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer √Ąrztin oder Apothekerin.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wann darf Forxiga nicht eingenommen werden?

Forxiga darf nicht angewendet werden bei bekannter √úberempfindlichkeit auf den Wirkstoff oder einen der Hilfsstoffe.

Welche Nebenwirkungen kann Forxiga haben?

Während der Behandlung mit Forxiga können die folgenden Nebenwirkungen auftreten:

Sehr häufig (betrifft mehr als einen von 10 Anwendern)

Niedriger Blutzuckerspiegel (Hypoglyk√§mie) in Patienten mit Diabetes ‚ÄĎ in Kombination mit anderen Arzneimitteln gegen erh√∂hten Blutzucker vom Typ Sulfonylharnstoff oder Insulin.

Häufig (betrifft 1 bis 10 von 100 Anwendern)

Pilzinfektion (Candidose) des Penis oder der Vagina; Harnwegsinfektionen; Ausscheidung von mehr Urin oder h√§ufigeres Wasserlassen; R√ľckenschmerzen; mehr rote Blutk√∂rperchen im Blut (erh√∂hter H√§matokrit), wird bei Blutuntersuchungen festgestellt; Ver√§nderung des Cholesterinspiegels (wird bei Blutuntersuchungen festgestellt), Verlust von zu viel K√∂rperwasser (Dehydrierung). M√∂gliche Anzeichen sind sehr trockener oder klebriger Mund, starkes Durstgef√ľhl, starkes Schl√§frigkeits- oder M√ľdigkeitsgef√ľhl, verminderte oder fehlende Urinausscheidung, beschleunigter Herzschlag.

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 von 1'000 Anwendern)

Ungew√∂hnliche Vaginalblutungen, Ausfluss, Juckreiz oder Geruch; Durst; Verstopfung; √ľberm√§ssiges Schwitzen; Aufwachen in der Nacht wegen Harndrangs; erschwerte Blasenentleerung; Ver√§nderungen im Rahmen von Laboruntersuchungen des Blutes (zum Beispiel Harnstoff).

Selten (betrifft 1 bis 10 von 10'000 Anwendern)

Diabetische Ketoazidose in Patienten mit Diabetes.

Sehr selten (betrifft weniger als 1 von 10'000 Anwendern)

Nekrotisierende Fasziitis des Perineums (Fournier-Gangr√§n); Nierenentz√ľndung (tubulointerstitielle Nephritis).

Setzen Sie Forxiga ab, und wenden Sie sich schnellstm√∂glich an Ihren Arzt oder Ihre √Ąrztin, wenn Sie eine der folgenden schwerwiegenden Nebenwirkungen bemerken:

  • Harnwegsinfektion. Anzeichen einer schweren Harnwegsinfektion sind: Fieber und/oder Sch√ľttelfrost, brennendes Gef√ľhl beim Wasserlassen, Schmerzen im R√ľcken oder an der Seite.
  • √úberempfindlichkeitsreaktionen (wie zum Beispiel Schwellung der Haut oder Schleimhaut, Nesselsucht).
  • Schmerzen oder Druckempfindlichkeit, R√∂tung der Haut oder Schwellung im Genital- oder Damm-Bereich, zusammen mit Fieber oder einem ausgepr√§gten Schw√§chegef√ľhl, starker M√ľdigkeit und Unwohlsein.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin, Apothekerin. Dies gilt insbesondere auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Beh√§lter mit ¬ęEXP¬Ľ bezeichneten Datum verwendet werden.

Lagerungshinweis

Nicht √ľber 30 ¬įC lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren.

Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weitere Hinweise

Weitere Ausk√ľnfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin, Apothekerin. Diese Personen verf√ľgen √ľber die ausf√ľhrliche Fachinformation.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in Forxiga enthalten?

Wirkstoffe

1 Filmtablette Forxiga 5 mg enthält 5 mg Dapagliflozin als Dapagliflozin-Monohydrat-Propandiol.

1 Filmtablette Forxiga 10 mg enthält 10 mg Dapagliflozin als Dapagliflozin-Monohydrat-Propandiol.

Hilfsstoffe

Tablettenkern

Mikrokristalline Cellulose (E460i)

Lactose (25 mg Lactose in 5 mg Filmtabletten. 50 mg Lactose in 10 mg Filmtabletten)

Crospovidon (E1202)

Siliciumdioxid (E551)

Magnesiumstearat (E470b)

Film√ľberzug

Poly(vinylalkohol) (E1203)

Titandioxid (E171)

Macrogol 3350

Talkum (E553b)

Gelbes Eisenoxid (E172)

Zulassungsnummer

65176 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Forxiga? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

Packungen zu 28 und 98 Filmtabletten à 5 mg.

Packungen zu 28 und 98 Filmtabletten à 10 mg.

Zulassungsinhaberin

AstraZeneca AG, 6340 Baar

Diese Packungsbeilage wurde im November 2022 letztmals durch die Arzneimittelbeh√∂rde (Swissmedic) gepr√ľft.

Anzeige

Wirkstoff(e) Dapagliflozin
Zulassungsland Schweiz
Hersteller AstraZeneca AG
Suchtgift Nein
ATC Code A10BK01
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antidiabetika, exkl. Insuline

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden