Amoxitab 500 mg Tabletten f√ľr Hunde

Abbildung Amoxitab 500 mg Tabletten f√ľr Hunde
Wirkstoff(e) Amoxicillin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller CP-Pharma Handelsgesellschaft mbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 12.12.2016

Zulassungsinhaber

CP-Pharma Handelsgesellschaft mbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Amoxicillin acis 5% Saft Amoxicillin acis Arzneimittel GmbH
Amoxicillin axcount 1000 mg Amoxicillin axcount Generika GmbH
Amoxicillin acis 1000mg Tabletten Amoxicillin acis Arzneimittel GmbH
Jutamox 50mg/ml Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen Amoxicillin Juta Pharma GmbH
Amoxicillin 1000 Heumann Brausetabletten Amoxicillin Heumann Pharma GmbH & Co. Generica KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Amoxitab 500 mg Tabletten f√ľr Hunde

Amoxicillin

ANWENDUNGSGEBIET(E)

Zur Behandlung von Prim√§r- und Sekund√§rinfektionen der Atemwege, z. B. Rhinitis, verursacht durch Pasteurella spp. und Streptococcus spp. und Bronchopneumonie, verursacht durch Pasteurella spp., Escherichia coli und grampositive Kokken. Zur Behandlung von Prim√§rinfektionen des Urogenitaltrakts, z. B. Pyelonephritis und Infektionen der unteren Harnwege, verursacht durch Escherichia coli, Proteus spp. und grampositive Kokken, Endometritis, verursacht durch Escherichia coli, Streptococcus canis und Proteus spp. und Vaginitis aufgrund gemischter Infektionen. Zur Behandlung von Mastitis (Ges√§ugeentz√ľndung), verursacht durch grampositive Kokken und Escherichia coli. Zur Behandlung lokaler Hautinfektionen, verursacht durch Streptococcus spp..

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Nicht anwenden bei bekannter √úberempfindlichkeit gegen√ľber Penicillinen oder anderen Wirkstoffen der Beta-Laktam-Gruppe (z.B. Cephalosporine) oder einem der sonstigen Bestandteile. Nicht anwenden bei W√ľstenrennm√§usen, Meerschweinchen, Hamstern, Kaninchen und Chinchillas.

Nicht anwenden bei schweren Nierenfunktionsstörungen mit Anurie oder Oligurie (kein oder sehr geringer Absatz von Urin).

Anzeige

Wie wird es angewendet?

DOSIERUNG F√úR JEDE TIERART, ART UND DAUER DER ANWENDUNG

Zum Eingeben f√ľr Hunde.

Das Körpergewicht der Tiere sollte möglichst genau ermittelt werden, um eine korrekte Dosierung sicherzustellen und eine Unterdosierung zu vermeiden.

Dosierung:

10 mg Amoxicillin/kg K√∂rpergewicht (KGW) zweimal t√§glich an mindestens 5 aufeinanderfolgenden Tagen verabreichen. Die Mehrzahl der Tiere spricht nach 5 - 7 Behandlungstagen auf die Therapie an. Tritt nach 5 bis 7 Tagen keine Besserung ein, sollte die Diagnose √ľberpr√ľft werden. Chronische oder hartn√§ckige Infektionen k√∂nnen eine l√§ngere Behandlungsdauer erfordern.

Die folgende Tabelle dient als Richtlinie f√ľr die Anwendung des Tierarzneimittels in der Standarddosierung von 10 mg/kg K√∂rpergewicht zweimal t√§glich.

Anzahl der Tablettenzweimal täglich
K√∂rpergewicht (kg)Amoxitab 50 mg f√ľr Hunde und KatzenAmoxitab 250 mg f√ľr HundeAmoxitab 500 mg f√ľr Hunde
1 - 1,25
>1,25 - 2,5
>2,5 - 3,75
>3,75 - 5
>5 - 6,25oder
>6,25 - 12,5oder
>12,5 - 18,75
>18,75 25oder D
>25 - 31,25
>31,25 - 37,5oder
>37,5 50oder
>50-62,5
>62,5 75

= ¬ľ Tablette = ¬Ĺ Tablette = ¬ĺ Tablette = 1 Tablette

Zur Sicherstellung einer korrekten Dosierung können die Tabletten in gleiche Hälften oder Viertel geteilt werden. Legen Sie die Tablette mit der Bruchrille nach oben und der konvexen (abgerundeten) Seite nach unten auf eine ebene Fläche.

Halbieren: Dr√ľcken Sie die Daumen auf beiden Seiten der Tablette nach unten.

Vierteln: Dr√ľcken Sie den Daumen in der Mitte der Tablette nach unten.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Nach Anwendung des Tierarzneimittels können leichte Magen-Darm-Beschwerden (Durchfall und Erbrechen) auftreten. Gelegentlich kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Hautreaktionen, Anaphylaxie) kommen. In diesen Fällen sollte die Anwendung abgebrochen werden und eine symptomatische Therapie erfolgen.

Die Angaben zur Häufigkeit von Nebenwirkungen sind folgendermaßen definiert:

  • Sehr h√§ufig (mehr als 1 von 10 behandelten Tieren zeigen Nebenwirkungen)
  • H√§ufig (mehr als 1 aber weniger als 10 von 100 behandelten Tieren)
  • Gelegentlich (mehr als 1 aber weniger als 10 von 1000 behandelten Tieren)
  • Selten (mehr als 1 aber weniger als 10 von 10.000 behandelten Tieren)

- Sehr selten (weniger als 1 von 10.000 behandelten Tieren, einschließlich Einzelfallberichte).

Falls Sie Nebenwirkungen, insbesondere solche, die nicht in der Packungsbeilage aufgef√ľhrt sind, bei Ihrem Tier feststellen, oder falls Sie vermuten, dass das Tierarzneimittel nicht gewirkt hat, teilen Sie diese bitte Ihrem Tierarzt oder Apotheker mit.

ZIELTIERART(EN)

Hund

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren. Nicht √ľber 30 ¬įC lagern. Nicht verwendete Tablettenteile sollten in die offene Blisterpackung zur√ľckgegeben werden und

innerhalb von 4 Tagen verwendet werden. Sie d√ľrfen das Tierarzneimittel nach dem auf der

Kartonschachtel/Blisterpackung nach ‚ÄěVerwendbar bis:" angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Anzeige

Weitere Informationen

Besondere Vorsichtsma√ünahmen f√ľr die Anwendung bei Tieren:

Bei Tieren mit Leber- und Nierenfunktionsstörungen sollte die Dosierung sorgfältig angepasst und das Tierarzneimittel nur nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den Tierarzt angewendet werden. Bei der Anwendung bei anderen als den in Abschnitt

5. ‚ÄěGegenanzeigen‚Äú genannten kleinen Pflanzenfressern ist Vorsicht geboten. Die Anwendung des Tierarzneimittels sollte auf der Grundlage einer Identifizierung und Empfindlichkeitspr√ľfung der Krankheitserreger erfolgen.

Ist das nicht möglich, sollte die Behandlung auf epidemiologischen Daten und Kenntnissen zur Empfindlichkeit der Zielbakterien auf Betriebsebene oder lokaler/regionaler Ebene beruhen.

Bei der Anwendung des Tierarzneimittels sind die amtlichen nationalen und regionalen Regelungen √ľber den Einsatz von Antibiotika zu beachten. Eine von den Vorgaben in der Fachinformation abweichende Anwendung des Tierarzneimittels kann die Pr√§valenz von Bakterien, die gegen√ľber Amoxicillin resistent sind, erh√∂hen und die Wirksamkeit anderer Beta-Laktam-Antibiotika oder Antibiotikaklassen infolge m√∂glicher Kreuzresistenzen vermindern.

Besondere Vorsichtsma√ünahmen f√ľr den Anwender

Penicilline und Cephalosporine k√∂nnen nach Injektion, Inhalation, oraler Aufnahme oder Hautkontakt √úberempfindlichkeitsreaktionen (Allergien) ausl√∂sen. Eine √úberempfindlichkeit gegen√ľber Penicillinen kann Kreuzreaktionen gegen√ľber Cephalosporinen verursachen und umgekehrt. Allergische Reaktionen auf diese Substanzen k√∂nnen gelegentlich schwerwiegend sein. Personen mit bekannter √úberempfindlichkeit bzw. solche, denen vom Kontakt mit derartigen Tierarzneimitteln abgeraten wurde, sollten dieses Tierarzneimittel nicht handhaben. Dieses Tierarzneimittel ist mit gro√üer Vorsicht zu handhaben, und zur Vermeidung einer Exposition sind alle empfohlenen Vorsichtsma√ünahmen zu ber√ľcksichtigen. Beim Auftreten von klinischen Symptomen wie z.B. Hautausschlag, sollte sofort ein Arzt zu Rate gezogen werden und die Packungsbeilage vorgelegt werden. Ein Anschwellen des Gesichts, der Lippen oder Augenlider sowie Atembeschwerden sind ernsthafte Symptome und erfordern dringend eine √§rztliche Behandlung. Nach der Anwendung H√§nde waschen.

Anwendung während der Trächtigkeit und/oder Laktation

Untersuchungen an Labortieren ergaben bisher keine Hinweise auf teratogene, fetotoxische oder maternotoxische Wirkungen. Da jedoch keine Untersuchungen bei Hunden w√§hrend der Tr√§chtigkeit oder der Laktation durchgef√ľhrt wurden, wird empfohlen, das Tierarzneimittel nur nach entsprechender Nutzen-Risiko-Bewertung durch den behandelnden Tierarzt anzuwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen

Chloramphenicol, Makrolide, Sulfonamide und Tetrazykline können aufgrund der schnell einsetzenden bakteriostatischen Wirkung die antibakterielle Wirkung von Penicillinen hemmen. Eine mögliche allergische Kreuzreaktion mit anderen Penicillinen sollte in Betracht gezogen werden. Penicilline können die Wirkung von Aminoglykosiden verstärken.

Überdosierung (Symptome, Notfallmaßnahmen, Gegenmittel)

Im Falle einer √úberdosierung wurden keine anderen als die in Abschnitt 6. beschriebenen

‚ÄěNebenwirkungen‚Äú beobachtet.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 06.07.2022

Quelle: Amoxitab 500 mg Tabletten f√ľr Hunde - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Amoxicillin
Zulassungsland Deutschland
Hersteller CP-Pharma Handelsgesellschaft mbH
Betäubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 12.12.2016

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden