Autor: Medice Pharma GmbH & Co. KG


Langinformationen

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Was ist Soventol® HydroCort 0,5% und wofür wird es angewendet?
Soventol® HydroCort 0,5% ist ein schwach wirksames Corticosteroid (Gruppe I) zur Behandlung von Hauterkrankungen.
Hydrocortison ist das physiologisch wichtigste Corticoid aus der Gruppe der Glucocorticoide. Bei äußerlicher Anwendung blockiert Hydrocortison entzündliche Prozesse (antiphlogistische Wirkung) unabhängig von ihrer Ursache, weiterhin reguliert es die Bildung von Bindegewebszellen (Fibroblasten) sowie die Kollagensynthese (antiproliferative Wirkung).
Soventol® HydroCort 0,5% wird angewendet
zur Behandlung von allen Hauterkrankungen, die auf eine Behandlung mit Corticoiden ansprechen, wie z.B. entzündliche, allergische oder juckende Dermatosen (Hautentzündungen, Ekzeme).

Inhaltsverzeichnis
Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?
Wie wird es angewendet?
Was sind mögliche Nebenwirkungen?
Wie soll es aufbewahrt werden?
Weitere Informationen

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Soventol® HydroCort 0,5% darf nicht angewendet werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Hydrocortison oder einen der sonstigen Bestandteile von Soventol® HydroCort 0,5% sind.
- bei Kindern unter 6 Jahren (Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr dürfen nur nach ärztlicher Verordnung mit Soventol® HydroCort 0,5% behandelt werden. Es ist darauf zu achten, dass die Anwendung bei Säuglingen und Kleinkindern nicht unter Okklusivbedingungen [Luftabschluss durch Windeln] erfolgt.)
- bei syphilitischen oder tuberkulösen Hauterkrankungen
- bei Windpocken und Impfreaktionen
Bei einer gleichzeitigen Hautinfektion durch Bakterien oder Pilze muss diese gesondert behandelt werden.
Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Soventol® HydroCort 0,5% ist erforderlich
Eine großflächige Anwendung des Präparates und das Abdecken durch einen Verband (okklusive Applikation) sollte nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.
Soventol® HydroCort 0,5% darf nicht länger als eine Woche auf einem Gebiet von mehr als 0 der Körperoberfläche aufgetragen werden. Nicht im Auge oder auf offenen Wunden anwenden.
Bei Anwendung von Soventol® HydroCort 0,5% mit anderen Arzneimitteln:
Es sind bisher keine Wechselwirkungen mit anderen gleichzeitig eingenommenen oder äußerlich angewandten Arzneimitteln bekannt.
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Schwangerschaft und Stillzeit
Während der Schwangerschaft sollte Soventol® HydroCort 0,5% nur in dringenden Fällen, nicht langfristig und nicht grossflächig (auf mehr als 30% der Körperoberfläche) angewendet werden. Stillende Mütter dürfen Soventol® HydroCort 0,5% nicht im Brustbereich auftragen, um einen direkten Kontakt des Säuglings mit dem Wirkstoff zu vermeiden.
Fragen Sie vor der Anwendung von allen Arzneimitteln während der Schwangerschaft und Stillzeit Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Soventol® HydroCort 0,5%
Sorbinsäure, Kaliumsorbat und Cetylstearylalkohol können örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie ist Soventol® HydroCort 0,5% ANZUWENDEN?
Wenden Sie Soventol® HydroCort 0,5% immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr dürfen nur nach ärztlicher Verordnung mit Soventol® HydroCort 0,5% behandelt werden.
Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Soventol® HydroCort 0,5% wird 2-3mal täglich dünn auf die erkrankten Hautstellen aufgetragen und leicht eingerieben. Wenn sich die Erkrankung gebessert hat, reicht oft auch eine tägliche Anwendung aus.
Art der Anwendung
Zum Auftragen auf die Haut.
Vor dem ersten Gebrauch muss die dünne Aluminiumfolie mit dem Dorn der Verschlusskappe durchstoßen werden.
Dauer der Anwendung
Die Dauer der Anwendung richtet sich nach dem Therapieerfolg und sollte nicht länger als 2 Wochen ohne Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Soventol® HydroCort 0,5% zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie eine größere Menge Soventol® HydroCort 0,5% angewendet haben, als Sie sollten
Hydrocortison ist ein schwach wirksames Corticoid, das in Soventol® HydroCort 0,5% in relativ niedriger Dosierung enthalten ist. Deshalb sind auch nach einer Überdosierung keine Vergiftungssymptome zu erwarten. Bitte unterrichten Sie Ihren Arzt beim nächsten Besuch über den Anwendungsfehler.
Wenn Sie die Anwendung von Soventol® HydroCort 0,5% vergessen haben
Einmaliges Vergessen der Anwendung führt nicht zu negativen Auswirkungen. Tragen Sie Soventol® HydroCort 0,5% wieder zur nächsten Anwendungszeit in der üblichen Menge auf.
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.
Wenn Sie die Anwendung von Soventol® HydroCort 0,5% abbrechen:
Es sind keine negativen Auswirkungen bekannt.
Wenn Sie Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Bei Anwendung von Soventol® HydroCort 0,5% zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken
Es sind bisher keine Wechselwirkungen mit Nahrungsmitteln und Getränken bekannt.
Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Soventol® HydroCort 0,5% Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten
Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
Sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle
Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten:
Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkungen betroffen sind, wenden Sie Soventol® HydroCort 0,5% nicht weiter an und suchen Sie Ihren Arzt möglichst umgehend auf.
Soventol® HydroCort 0,5% ist im Allgemeinen sehr gut hautverträglich. Bei besonders empfindlichen Patienten können in sehr seltenen Fällen allergische Hautreaktionen (Überempfindlichkeitserscheinungen) auftreten. (siehe 2. ?Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Soventol® HydroCort 0,5%?)
Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
Sie sollten das Präparat absetzen und sich von Ihrem behandelnden Arzt beraten lassen.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und der Tube nach ?Verwendbar bis? angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen :
Nicht über 25 °C lagern.
Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft die Umwelt zu schützen.

Weitere Informationen

Was Soventol® HydroCort 0,5% enthält
Der Wirkstoff ist:
Hydrocortison 5 mg/g Creme
Die sonstigen Bestandteile sind:
Dünnflüssiges Paraffin; Cetylstearylalkohol (Ph. Eur.); Weißes Vaselin; Cetomacrogol 1000; Emulgierendes Wachs; Propylenglycol; Phenoxyethanol (Ph. Eur.); Kaliumsorbat (Ph. Eur.); Sorbinsäure (Ph. Eur.); Natriumedetat (Ph. Eur.); Gereinigtes Wasser.
Wie Soventol® HydroCort 0,5% aussieht und Inhalt der Packung:
Weiße Creme.
Soventol® HydroCort 0,5% ist in Originalpackungen mit 15 g Creme (N1), 20 g Creme (N1) und 30 g Creme (N2) erhältlich.
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH & Co. KG
Kuhloweg 37
58638 Iserlohn
Telefon: (02371) 937-0
Telefax: (02371) 937-329
e-Mail:
www.medice.de
Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juli 2009.

Anzeige

Anzeige

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK