Hydromorphon Aristo akut 2,6 mg Hartkapseln

Abbildung Hydromorphon Aristo akut 2,6 mg Hartkapseln
Wirkstoff(e) Hydromorphon
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Aristo Pharma GmbH
Suchtgift Ja
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 18.05.2015
ATC Code N02AA03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Suchtgifte
Pharmakologische Gruppe Opioide

Zulassungsinhaber

Aristo Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Die Hartkapseln wurden Ihnen zur Linderung starker Schmerzen verschrieben. Sie enthalten den Wirkstoff Hydromorphon, ein starkes Analgetikum (Schmerzmittel). Hydromorphon gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die als Opioide bezeichnet werden.

Dieses Arzneimittel ist zur Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen √ľber 12 Jahren bestimmt.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Hydromorphon Aristo akut darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Hydromorphonhydrochlorid oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie Probleme mit Ihrer Atmung haben (schwere chronisch obstruktive Atemwegserkrankung oder Atemdepression). Zu den Krankheitszeichen z√§hlen z. B. Atemnot, Husten oder eine langsamere und schw√§chere Atmung als gew√∂hnlich.
  • bei Verlust des Bewusstseins (Koma).
  • wenn Sie pl√∂tzlich auftretende starke Bauchschmerzen haben (akutes Abdomen).
  • wenn Sie Darmbeschwerden mit fehlender Darmt√§tigkeit haben (paralytischer Ileus).
  • wenn Sie bestimmte Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen einnehmen, so genannte Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer), oder wenn Sie diese innerhalb der letzten 2

Wochen eingenommen haben. Zu den MAO-Hemmern gehören zum Beispiel Tranylcypromin, Phenelzin, Isocarboxazid, Moclobemid und Linezolid.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Hydromorphon Aristo akut einnehmen, wenn bei Ihnen eine der folgenden Situationen vorliegt:

  • starke Kopfschmerzen oder √úbelkeit aufgrund einer Kopfverletzung oder eines erh√∂hten Hirndrucks (z. B. infolge einer Gehirnerkrankung). Die Hartkapseln k√∂nnen die Krankheitszeichen verst√§rken oder das Ausma√ü der Kopfverletzung verschleiern;
  • ein Krampfleiden, das Krampfanf√§lle verursacht;
  • eine psychische St√∂rung infolge einer Vergiftung (toxische Psychose);
  • niedriger Blutdruck (Hypotonie);
  • Schwindel oder Benommenheit;
  • Gallenblasen- oder Gallenwegserkrankungen;
  • kolikartige Bauchschmerzen oder -beschwerden;
  • Entz√ľndung der Bauchspeicheldr√ľse (die starke Bauch- und R√ľckenschmerzen verursachen kann);
  • Verengungen des Darms oder entz√ľndliche Darmerkrankungen;
  • vergr√∂√üerte Vorsteherdr√ľse (Prostata), welche Probleme beim Wasserlassen verursacht (bei M√§nnern);
  • Funktionsschw√§che der Nebennierenrinde (z. B. Addisonsche Krankheit) (die Nebenniere arbeitet nicht richtig);
  • Unterfunktion der Schilddr√ľse (Hypothyreose);
  • Probleme beim Atmen (wie z. B. chronisch obstruktive Atemwegserkrankungen oder verminderte Atemreserve). Zu den Krankheitszeichen z√§hlen z. B. Atemnot und Husten;
  • schwere Nieren- oder Leberbeschwerden;
  • Alkohol- oder Arzneimittel- bzw. Drogenabh√§ngigkeit, auch in der Vergangenheit;
  • bei Reaktionen wie gesteigerter Erregbarkeit, Angst, Nervosit√§t, Zittern oder Schwitzen bei Alkohol- oder Arzneimittel- bzw. Drogenentzug.

In sehr seltenen ällen kann eine gesteigerte Schmerzempfindlichkeit (Hyperalgesie) auftreten, obwohl Sie eine erhöhte Dosis dieser Hartkapseln einnehmen. In diesem Fall wird Ihr Arzt entscheiden, ob Sie eine andere Dosis oder ein anderes stark wirksames Analgetikum (Schmerzmittel) benötigen.

Wenn Sie sich einer Operation unterziehen m√ľssen, informieren Sie bitte den Arzt im Krankenhaus dar√ľber, dass Sie Hydromorphon Aristo akut einnehmen.

Der Inhalt der Hartkapseln darf nicht injiziert werden, da dies zu schwerwiegenden und unter Umst√§nden t√∂dlich verlaufenden Nebenwirkungen f√ľhren kann.

Doping

Die Anwendung dieses Arzneimittels kann bei Doping-Kontrollen zu positiven Ergebnissen f√ľhren.

Kinder

Hydromorphon Aristo akut wird f√ľr Kinder unter 12 Jahren nicht empfohlen. Klinische Studien zur Anwendung von Hydromorphon Aristo akut bei Kindern wurden nicht durchgef√ľhrt.

Einnahme von Hydromorphon Aristo akut zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Wenn Sie die Hartkapseln zusammen mit bestimmten anderen Arzneimitteln einnehmen, kann dies die Wirkung wechselseitig beeinträchtigen.

Sie d√ľrfen Hydromorphon Aristo akut nicht einnehmen, wenn Sie einen Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer) einnehmen oder die Einnahme eines MAO-Hemmers vor weniger als 14 Tagen beendet haben (siehe Abschnitt 2. ‚ÄěHydromorphon Aristo akut darf nicht eingenommen werden‚Äú).

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen/anwenden:

  • Schlaf- oder Beruhigungsmittel (z. B. Tranquilizer, Hypnotika oder Sedativa);
  • Barbiturate zur Behandlung von Krampfanf√§llen oder als Schlafmittel;
  • Arzneimittel gegen √úbelkeit/Erbrechen;
  • Arzneimittel zur Behandlung oder Vorbeugung von Allergien (Antihistaminika);
  • Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen;
  • Arzneimittel zur Behandlung von psychischen oder geistigen St√∂rungen (wie z. B. Neuroleptika);
  • andere stark wirksame Analgetika (Schmerzmittel).

Die gleichzeitige Anwendung von Hydromorphon Aristo akut und Beruhigungsmitteln wie Benzodiazepinen oder verwandten Arzneimitteln erh√∂ht das Risiko f√ľr Schl√§frigkeit, Atembeschwerden (Atemdepression), Koma und kann lebensbedrohlich sein. Aus diesem Grund sollte die gleichzeitige Anwendung nur in Betracht gezogen werden, wenn es keine anderen Behandlungsm√∂glichkeiten gibt.

Wenn Ihr Arzt jedoch Hydromorphon Aristo akut zusammen mit sedierenden Arzneimitteln verschreibt, sollten die Dosis und die Dauer der begleitenden Behandlung von Ihrem Arzt begrenzt werden.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt √ľber alle sedierenden Arzneimittel, die Sie einnehmen und halten Sie sich genau an die Dosierungsempfehlung Ihres Arztes. Es k√∂nnte hilfreich sein, Freunde oder Verwandte dar√ľber zu informieren, bei Ihnen auf die oben genannten Anzeichen und Symptome zu achten. Kontaktieren Sie Ihren Arzt, wenn solche Symptome bei Ihnen auftreten.

Bitte informieren Sie Ihren Arzt auch, wenn Sie vor kurzem ein Narkosemittel bekommen haben.

Einnahme von Hydromorphon Aristo akut zusammen mit Alkohol

Die Hartkapseln d√ľrfen nicht zusammen mit Alkohol eingenommen werden.

Der Konsum von Alkohol w√§hrend der Behandlung mit diesen Hartkapseln kann zu Schl√§frigkeit f√ľhren und Ihre Atmung beeintr√§chtigen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Sie d√ľrfen Hydromorphon Aristo akut w√§hrend der Schwangerschaft und der Wehen nur einnehmen, wenn Ihr Arzt dies ausdr√ľcklich angeordnet hat. Wenn Sie Hydromorphon Aristo akut w√§hrend der Wehen einnehmen, kann die √§higkeit der Geb√§rmutter sich zusammen zu ziehen beeintr√§chtigt sein. Des Weiteren kann es beim Neugeborenen zu einer Abschw√§chung der Atmung kommen (Atemdepression). Nimmt die Mutter w√§hrend der Schwangerschaft √ľber einen l√§ngeren Zeitraum Hydromorphon ein, k√∂nnen beim neugeborenen Kind Entzugserscheinungen auftreten. Hierzu z√§hlen u.a. hochfrequentes Schreien, Unruhe, Krampfanf√§lle, ungen√ľgende Nahrungsaufnahme und Durchfall.

Stillzeit

Sie d√ľrfen Hydromorphon Aristo akut nicht w√§hrend der Stillzeit einnehmen, da der Wirkstoff in die Muttermilch √ľbergehen kann. Wenn die Einnahme von Hydromorphon Aristo akut dennoch erforderlich ist, m√ľssen Sie abstillen.

Verkehrst√ľchtigkeit und √§higkeit zum Bedienen von Maschinen

  • Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Hydromorphon Aristo akut hat einen m√§√üigen Einfluss auf Ihre Verkehrst√ľchtigkeit und Ihre √§higkeit zum Bedienen von Maschinen. Eine Beeintr√§chtigung ist insbesondere zu Beginn einer Hydromorphon-Therapie, nach Dosiserh√∂hung oder Pr√§paratewechsel sowie bei Zusammenwirken von Hydromorphon Aristo akut mit Alkohol oder anderen, auf das Zentralnervensystem d√§mpfend wirkenden Substanzen zu erwarten. Wenn Sie auf eine stabile Dosis eingestellt sind, sind Sie nicht unbedingt beeintr√§chtigt. Deshalb m√ľssen Sie Ihren behandelnden Arzt befragen, ob Sie ein Fahrzeug f√ľhren oder Maschinen bedienen d√ľrfen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Erwachsene und Kinder √ľber 12 Jahren

Die Anfangsdosis beträgt gewöhnlich 1,3 mg oder 2,6 mg Hydromorphonhydrochlorid alle 4 Stunden. Ihr Arzt wird Ihnen die zur Behandlung Ihrer Schmerzen notwendige Dosis verordnen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Ihre Schmerzen während der Einnahme der Hartkapseln weiter anhalten.

√Ąltere Patienten und Patienten mit Nieren- und Leberbeschwerden

Bitte informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie an Nieren- oder Leberbeschwerden leiden. Wenn Sie älter sind oder Nieren- bzw. Leberbeschwerden haben, wird Ihr Arzt Ihnen unter Umständen eine niedrigere Dosis dieser Hartkapseln verordnen.

Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren

Kinder unter 12 Jahren d√ľrfen Hydromorphon Aristo akut nicht einnehmen.

Art der Anwendung

Hydromorphon Aristo akut ist zum Einnehmen. Die Hartkapseln werden im Ganzen mit einem Glas Wasser geschluckt. Sie können die Hartkapseln aber auch öffnen und den Inhalt auf eine kalte und weiche Speise, wie z. B. Joghurt streuen.

Wie Sie die kindergesicherte Blisterpackung öffnen

Die Durchdr√ľckfolie aus Aluminium l√§sst sich normal √∂ffnen. Beim Herausdr√ľcken der Hartkapsel gibt es jedoch einen Widerstand, der zur Sicherung der Blisterpackung zum Schutz von Kindern dient.

Dauer der Anwendung

Nehmen Sie Hydromorphon Aristo akut nicht länger als unbedingt notwendig ein.

Wenn Sie eine größere Menge von Hydromorphon Aristo akut eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie mehr Hartkapseln als verordnet eingenommen haben oder jemand anderes Hydromorphon Aristo akut eingenommen hat, ist sofort Ihr Arzt zu informieren. Bei einer √úberdosierung kann es zu starker Schl√§frigkeit, √úbelkeit oder Schwindel, Verengung der Pupillen, Atembeschwerden oder Blutdruckabfall kommen. Schwere Formen der √úberdosierung k√∂nnen zu Bewusstseinsverlust und zum Tod f√ľhren. Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, nehmen Sie diese Packungsbeilage und verbleibende Hartkapseln mit, um sie dem Arzt zu zeigen.

Wenn Sie zu viele Hartkapseln eingenommen haben, d√ľrfen Sie sich unter keinen Umst√§nden in Situationen begeben, die erh√∂hte Aufmerksamkeit erfordern, z. B. Autofahren.

Folgende Maßnahmen bei Überdosierung sind bis zum Eintreffen des Arztes sinnvoll: Wachhalten, Atembefehle und/oder Atemhilfe geben.

Wenn Sie die Einnahme von Hydromorphon Aristo akut vergessen haben

Wenn Sie eine Einnahme vergessen haben, holen Sie diese nach, sobald Sie Ihr Versäumnis bemerken und setzen Sie die Einnahme dann wie gewohnt fort. Nehmen Sie innerhalb von 4 Stunden nicht zwei Dosen ein. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme einer Hartkapsel vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Hydromorphon Aristo akut abbrechen

Setzen Sie die Einnahme der Hartkapseln nicht ohne R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ab. Wenn Sie die Einnahme der Hartkapseln beenden m√∂chten, sprechen Sie zuerst mit Ihrem Arzt.

Ihr Arzt wird Ihnen sagen, wie Sie die Behandlung absetzen können. In der Regel wird die Dosis schrittweise gesenkt, um unangenehme Nebenwirkungen zu vermeiden. Wenn Sie die Einnahme der Hartkapseln plötzlich beenden, können Entzugserscheinungen wie gesteigerte Erregbarkeit, Angst, Nervosität, Schlafstörungen, ungewöhnliche Überaktivität, Zittern und Magen-Darm-Beschwerden (z. B. Magenverstimmung) auftreten.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Dieses Arzneimittel kann in sehr seltenen ällen allergische Reaktionen hervorrufen. Die Häufigkeit schwerwiegender allergischer Reaktionen (anaphylaktische Reaktionen) ist nicht bekannt. Informieren Sie umgehend Ihren Arzt, wenn es bei Ihnen plötzlich zu keuchendem Atem, Atembeschwerden, Schwellung von Augenlidern, Gesicht, Lippen, Mund oder Rachen oder vor allem zu den ganzen Körper betreffenden Hautausschlägen und Juckreiz kommt.

Die schwerste Nebenwirkung ist eine Verlangsamung und Abschwächung der Atmung (Atemdepression, eine typische Gefahr bei Überdosierung von Opioiden).

Bei der Einnahme der Hartkapseln besteht die Gefahr der Abhängigkeit und Sucht.

Mögliche Nebenwirkungen:

Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Appetitlosigkeit
  • Angst, Verwirrtheit, Schlafst√∂rungen (Diese treten h√§ufig zu Beginn der Behandlung und bei Erh√∂hung der Dosis auf und lassen in der Regel nach ein paar Tagen nach).
  • Schwindel, st√§rkere Schl√§frigkeit als gew√∂hnlich
  • niedriger Blutdruck
  • Verstopfung (Ihr Arzt kann Ihnen einen Abf√ľhrmittel verordnen).
  • √úbelkeit und Erbrechen (Diese Nebenwirkungen verschwinden in der Regel nach ein paar Tagen. Sollten die Nebenwirkungen anhalten, kann Ihnen Ihr Arzt ein Mittel dagegen verordnen).
  • Mundtrockenheit, Bauchschmerzen oder Bauchbeschwerden
  • Juckreiz, Schwitzen
  • Probleme beim Wasserlassen, pl√∂tzlich auftretender, verst√§rkter Harndrang
  • Schw√§chezust√§nde

Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

  • Depression, bedr√ľckte, traurige Stimmung, Hochstimmung, Halluzinationen, Alptr√§ume
  • Kopfschmerzen, Zittern, unwillk√ľrliche Muskelzuckungen, Missempfindungen auf der Haut (Kribbeln oder Taubheitsgef√ľhlt)
  • Verengung der Pupillen, Verschwommensehen
  • Pulsbeschleunigung
  • Kurzatmigkeit
  • Verdauungsst√∂rungen, Durchfall, Geschmacksst√∂rungen
  • Hautausschlag, Nesselsucht
  • vermindertes sexuelles Verlangen, Impotenz
  • Notwendigkeit immer h√∂herer Dosen, um eine Schmerzlinderung zu erzielen (Gew√∂hnung)
  • Entzugserscheinungen (siehe Abschnitt 3. ‚ÄěWenn Sie die Einnahme von Hydromorphon Aristo akut abbrechen‚Äú)

Selten (kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen)

  • Abh√§ngigkeit von dem Arzneimittel, gesteigerte Erregbarkeit, Aggression
  • M√ľdigkeit bis Benommenheit
  • Krampfanf√§lle
  • Pulsverlangsamung, Herzklopfen
  • Atemprobleme oder pfeifender Atem
  • Verschlechterung der Funktion der Bauchspeicheldr√ľse (anhand von Ver√§nderungen von Blutwerten)
  • R√∂tung des Gesichts

Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen)

  • gesteigerte Schmerzempfindlichkeit (Hyperalgesie, siehe Abschnitt 2 ‚ÄěWarnhinweise und Vorsichtsma√ünahmen‚Äú)
  • L√§hmung der Darmt√§tigkeit (paralytischer Ileus)
  • Verschlechterung der Leberfunktion (anhand von Ver√§nderungen von Blutwerten)
  • Schwellung der H√§nde, der Fu√ügelenke oder der F√ľ√üe (Ansammlung von Wasser im Gewebe)

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und dem Blister nach ‚ÄěVerwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Hydromorphon Aristo akut enthält

  • Der Wirkstoff ist: Hydromorphonhydrochlorid.

Jede Hartkapsel enthält 2,6 mg Hydromorphonhydrochlorid (entsprechend 2,32 mg Hydromorphon).

  • Die sonstigen Bestandteile sind:

Hartkapselinhalt: Mikrokristalline Cellulose, Hypromellose, Salzsäure (2,61 %) (zur pH-Wert-

Einstellung), Propylgallat

Hartkapselh√ľlle: Gelatine, Titandioxid (E171), Eisen (III)-oxid (E172),

Drucktinte: Schellack, Propylenglycol (E1520), Titandioxid (E171)

Wie Hydromorphon Aristo akut aussieht und Inhalt der Packung

Rote, opake, Gelatinehartkapseln der Kapselgr√∂√üe 3 und dem Aufdruck ‚Äě2.6‚Äú.

Hydromorphon Aristo akut sind in kindergesicherten Aluminium/PVC--PVDC-Blisterpackungen erhältlich.

Packungsgrößen:

10, 14, 20, 28, 30, 50, 56, 60, 98, 100 Hartkapseln.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Aristo Pharma GmbH

Wallenroder Straße 8-10

13435 Berlin

Deutschland

Tel.: +49 30 71094-4200

Fax: +49 30 71094-4250

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen

Deutschland Hydromorphon Aristo akut 2,6 mg Hartkapseln

√Ėsterreich Hydromorphon Aristo akut 2,6 mg Hartkapseln

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Juni 2018.

Anzeige

Wirkstoff(e) Hydromorphon
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Aristo Pharma GmbH
Suchtgift Ja
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 18.05.2015
ATC Code N02AA03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe gegen besondere aerztliche Verschreibung, Suchtgifte
Pharmakologische Gruppe Opioide

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden