Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Hartkapseln

Abbildung Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Hartkapseln
Wirkstoff(e) Itraconazol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Laboratorios Liconsa
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 11.05.2010
ATC Code J02AC02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antimykotika zur systemischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Laboratorios Liconsa

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Itraderm 100 mg - Hartkapseln Itraconazol Dermapharm GmbH
Itrabene Dermis - Kapseln Itraconazol Teva B.V.
Sporanox Derm 100 mg Kapseln Itraconazol Janssen-Cilag Pharma GmbH
Sporanox 100 mg Kapseln Itraconazol Janssen-Cilag Pharma GmbH
Itraconazol Liconsa 100 mg Hartkapseln Itraconazol Universal Farma

Gebrauchsinformation

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln d√ľrfen nicht eingenommen werden, wenn

  • wenn Sie allergisch gegen Itraconazol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • Sie schwanger sind oder schwanger werden k√∂nnten, es sei denn, Ihr Arzt hat Ihnen die Einnahme verordnet (siehe ‚ÄěSchwangerschaft und Stillzeit‚Äú unten).

Nehmen Sie dieses Arzneimittel nicht ein, wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft. Sprechen Sie vor der Einnahme von Itraconazol Kapseln mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie sich nicht sicher sind.

.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln einnehmen, wenn

  • Sie jemals an einem Nierenproblem gelitten haben. Ihre Dosis von Itraconazol Kapseln muss m√∂glicherweise ge√§ndert werden.
  • Sie jemals an Leberproblemen wie Gelbf√§rbung der Haut (Gelbsucht) gelitten haben. Ihre Dosis von Itraconazol Kapseln muss m√∂glicherweise ge√§ndert werden. Wenn sich nach Einnahme dieses Arzneimittels ein starker Appetitverlust, √úbelkeit, Erbrechen, ungew√∂hnliche M√ľdigkeit, Magenschmerzen, Muskelschw√§che, Gelbf√§rbung der Haut oder des Augenwei√ües, ungew√∂hnlich dunkler Urin, heller Stuhl oder Haarausfall einstellen, brechen Sie die Einnahme von Itraconazol Kapseln ab und benachrichtigen Sie unverz√ľglich Ihren Arzt.
  • Sie jemals an einem Herzproblem einschlie√ülich Herzversagen (kongestive Herzinsuffizienz) gelitten haben. Itraconazol Kapseln k√∂nnten diesen Zustand verschlimmern. Sollte sich nach Einnahme dieses Arzneimittels eine der folgenden Beschwerden einstellt:
    • Atemnot
    • unvorhergesehene Gewichtszunahme
    • Schwellung von Beinen oder Bauch
    • ungew√∂hnliche M√ľdigkeit
    • n√§chtliches Aufwachen mit Atemnot,

brechen Sie die Einnahme von Itraconazol Kapseln ab und benachrichtigen Sie unverz√ľglich Ihren Arzt. Bei diesen Beschwerden kann es sich um Anzeichen einer Herzinsuffizienz handeln.

Kinder und ältere Menschen:

Itraconazol Kapseln werden normalerweise bei Kindern und älteren Menschen nicht angewendet. In besonderen Fällen kann eine Anwendung aber vom Arzt verordnet werden.

Blutuntersuchungen:

Wenn sich Ihre Behandlung mit Itraconazol Kapseln √ľber mehr als einen Monat erstreckt, ist es m√∂glich, dass Ihr Arzt Ihre Leberwerte mithilfe einer Blutuntersuchung √ľberpr√ľfen m√∂chte.

Schwangerschaft und Stillzeit

Nehmen Sie Itraconazol Kapseln nicht ein, wenn Sie schwanger sind, es sei denn, Ihr Arzt hat Ihnen dies verordnet. Sie sollten empf√§ngnisverh√ľtende Ma√ünahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass Sie w√§hrend der Einnahme dieses Arzneimittels nicht schwanger werden.

  • Der in Itraconazol Kapseln enthaltene Wirkstoff bleibt nach Beendigung der Einnahme eine Zeit lang im K√∂rper. Sie m√ľssen nach Beendigung der Behandlung die empf√§ngnisverh√ľtenden Ma√ünahmen bis zu Ihrer n√§chsten Periode (Menstruation) fortf√ľhren. Bitten Sie im Hinblick auf die anzuwendende Empf√§ngnisverh√ľtungsmethode Ihren Arzt um Rat.
  • Wenn Sie nach Beginn eines Behandlungszyklus mit Itraconazol Kapseln schwanger werden, brechen Sie die Einnahme ab und informieren Sie unverz√ľglich Ihren Arzt.
  • Sie d√ľrfen w√§hrend der Einnahme von Itraconazol Kapseln nicht stillen, da geringe Mengen des Arzneimittels in die Muttermilch √ľbertreten k√∂nnen. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt um Rat, wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Itraconazol Kapseln können manchmal Schwindel, Verschwommen- bzw. Doppeltsehen oder Hörverlust verursachen. Wenn diese Beschwerden bei Ihnen auftreten, setzen Sie sich nicht ans Steuer eines Fahrzeugs und bedienen Sie keine Maschinen.

Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln enthalten Sucrose:

Dieses Arzneimittel enth√§lt die Zuckerart Sucrose. Sollte Ihnen Ihr Arzt mitgeteilt haben, dass bestimmte Zuckerformen f√ľr Sie unvertr√§glich sind, halten Sie vor Einnahme dieses Arzneimittels R√ľcksprache mit Ihrem Arzt.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wie sind Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Art der Anwendung

Zur Erzielung einer optimalen Absorption muss Itraconazol unmittelbar nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Die Kapseln sollten mit etwas Wasser geschluckt werden.

Dosierung und Behandlungsdauer

Die Anzahl der Kapseln sowie die Dauer der Behandlung h√§ngt von der Pilzart sowie dem von der Infektion betroffenen Bereich ab. Ihr Arzt wird Ihnen genau mitteilen, welche Dosis Sie einnehmen m√ľssen.

In der folgenden Tabelle sind Beispiele √ľblicher Dosierungen aufgef√ľhrt:

ART DER INFEKTIONKAPSELN PRO TAGDAUER
Vaginalinfektionen2 Kapseln (200 mg Itraconazol) 2x täglich oder 2 Kapseln (200 mg Itraconazol) 1x täglich1 Tag 3 Tage
Hautinfektionen2 Kapseln (200 mg Itraconazol) 1x täglich oder 1 Kapsel (100 mg Itraconazol) 1x täglich7 Tage 15 Tage
Wenn die Handfl√§chen oder einer d√ľnnen Hornhautschicht sind, k√∂nnte es erforderlich sein, 2 Kapseln (200 mg Itraconazol) oder einen Monat lang 1 Kapsel Itraconazol) 1x t√§glich einzunehmen.Fu√üsohlen mit √ľberzogen 7 Tage lang 2x t√§glich (100 mg
orale Infektionen1 Kapsel (100 mg Itraconazol) 1x täglich15 Tage
Infektionen der inneren Organehöhere DosenLängere Behand- lungsdauer

Bei Nagelinfektionen wird sich Ihr Arzt je nach den spezifischen Anforderungen entweder f√ľr eine Dauer- oder eine Impulsbehandlung entscheiden:

ART DER INFEKTIONKAPSELN PRO TAGDAUER
Vaginalinfektionen2 Kapseln (200 mg Itraconazol) 2x täglich oder 2 Kapseln (200 mg Itraconazol) 1x täglich1 Tag 3 Tage
Hautinfektionen2 Kapseln (200 mg Itraconazol) 1x täglich oder 1 Kapsel (100 mg Itraconazol) 1x täglich7 Tage 15 Tage
Wenn die Handfl√§chen oder einer d√ľnnen Hornhautschicht sind, k√∂nnte es erforderlich sein, 2 Kapseln (200 mg Itraconazol) oder einen Monat lang 1 Kapsel Itraconazol) 1x t√§glich einzunehmen.Fu√üsohlen mit √ľberzogen 7 Tage lang 2x t√§glich (100 mg
orale Infektionen1 Kapsel (100 mg Itraconazol) 1x täglich15 Tage
Infektionen der inneren Organehöhere DosenLängere Behand- lungsdauer

Wenn Sie die Einnahme von Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln vergessen haben

Holen Sie die vers√§umte Dosis so schnell wie m√∂glich nach. Steht der Einnahmezeitpunkt der n√§chsten Dosis jedoch kurz bevor, holen Sie die vers√§umte Dosis nicht nach und fahren Sie mit Ihrem √ľblichen Einnahmerhythmus fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln abbrechen

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Einnahme von Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen. Dies umfasst auch frei verk√§ufliche Arzneimittel oder pflanzliche Pr√§parate.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel insbesondere nicht ein und sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:

  • Arzneimittel gegen Heuschnupfen oder Allergien (Terfenadin, Astemizol oder Mizolastin)
  • Arzneimittel zur Senkung des Cholesterinspiegels (Atorvastatin, Lovastatin oder Simvastatin)
  • Arzneimittel gegen Herzrhythmusst√∂rungen (Chinidin oder Dofetilid)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Angina pectoris (beengender Schmerz im Brustkorb) und Bluthochdruck (Bepridil und Nisoldipin)
  • Arzneimittel gegen Migr√§nekopfschmerz (Eletriptan, Dihydroergotamin und Ergotamin)
  • Cisaprid ‚Äď gegen Verdauungsprobleme
  • Ergometrin (Ergonovin) und Methylergometrin (Methylergonovin) ‚Äď werden nach einer Entbindung angewendet
  • Levacetylmethadol ‚Äď zur Behandlung von Medikamentenmissbrauch (Opiatabh√§ngigkeit)
  • Midazolam (zum Einnehmen) oder Triazolam ‚Äď gegen Angstzust√§nde oder zur Unterst√ľtzung des Schlafs
  • Pimozid und Sertindol ‚Äď gegen Erkrankungen, die Gedanken, Gef√ľhle und Verhalten beeintr√§chtigen

Wenn Sie eines der oben genannten Arzneimittel anwenden, beginnen Sie nicht mit der Einnahme von Itraconazol Kapseln und halten Sie R√ľcksprache mit Ihrem Arzt.

Bevor Sie mit der Einnahme eines der folgenden Arzneimittel beginnen oder falls Sie bereits damit begonnen haben, informieren Sie bitte Ihren Arzt. Diese Arzneimittel können die Wirkung von Itraconazol Kapseln beeinträchtigen:

  • Arzneimittel gegen Tuberkulose (Rifampicin, Rifabutin oder Isoniazid)
  • Arzneimittel gegen Epilepsie (Phenytoin, Carbamazepin oder Phenobarbital)
  • Johanniskraut (ein pflanzliches Arzneimittel). Nehmen Sie Itraconazol Kapseln nicht innerhalb eines Zeitraums von 2 Wochen nach der Einnahme dieser Arzneimittel ein.
  • Arzneimittel gegen Verdauungsst√∂rungen, Magengeschw√ľr oder Sodbrennen k√∂nnen die S√§ureproduktion im Magen beeintr√§chtigen. Es muss genug S√§ure in Ihrem Magen vorhanden sein, um zu gew√§hrleisten, dass Ihr K√∂rper das Arzneimittel verwerten kann. Aus

diesem Grund sollten Sie diese anderen Arzneimittel nicht fr√ľher als zwei Stunden nach der Einnahme von Itraconazol Kapseln einnehmen. Wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die die Magens√§ureproduktion unterbinden, sollten Sie Itraconazol Kapseln mit einem Glas Cola einnehmen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie eines der oben genannten Arzneimittel einnehmen oder falls Sie bereits mit der Einnahme begonnen haben. Sie könnten die Wirkung von Itraconazol Kapseln beeinträchtigen.

Bevor Sie mit der Einnahme eines der folgenden Arzneimittel beginnen oder falls Sie bereits damit begonnen haben, informieren Sie bitte Ihren Arzt. Möglicherweise muss die Dosis von Itraconazol Kapseln oder der anderen Arzneimittel geändert werden:

  • Arzneimittel gegen Angstzust√§nde oder zur Schlaff√∂rderung (Tranquillizer) wie Buspiron, Alprazolam oder Brotizolam
  • Arzneimittel zur Behandlung von Krebs wie Busulphan, Docetaxel, Trimetrexat und eine Gruppe von Arzneimitteln mit der Bezeichnung ‚ÄěVincaalkaloide‚Äú
  • Arzneimittel zur Verd√ľnnung des Blutes (Gerinnungshemmer) wie Warfarin
  • Arzneimittel gegen HIV-Infektion wie Ritonavir, Indinavir und Saquinavir. Diese werden ‚Äěantivirale Proteasehemmer‚Äú genannt.
  • Arzneimittel gegen bakterielle Infektionen (Clarithromycin oder Erythromycin)
  • Arzneimittel, die auf Herz und Gef√§√üe einwirken: Digoxin und Dispyramid, Cilostazol oder ‚ÄěCalciumkanalblocker‚Äú wie Dihydropyridin und Verapamil
  • Arzneimittel gegen Entz√ľndung, Asthma oder Allergien (zum Einnehmen oder per Injektion angewendet): Methylprednisolon, Fluticason, Budesonid oder Dexamethason
  • Arzneimittel, die in der Regel nach einer Organtransplantation verabreicht werden: Ciclosporin, Tacrolimus oder Rapamycin (auch Sirolimus genannt).
  • Alfentanil und Fentanyl ‚Äď gegen Schmerzen
  • Ebastin ‚Äď gegen Allergie
  • Halofantrin ‚Äď gegen Malaria
  • Reboxetin ‚Äď gegen Depression
  • Repaglinid ‚Äď gegen Diabetes
  • Midazolam ‚Äď zur Entspannung oder Schlaff√∂rderung bei ven√∂ser Verabreichung

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie eines der oben genannten Arzneimittel einnehmen oder falls Sie bereits damit begonnen haben. Möglicherweise muss die Dosis von Itraconazol Kapseln oder der anderen Arzneimittel geändert werden.

Einnahme von Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:

Nehmen Sie Itraconazol Kapseln stets direkt nach einer Mahlzeit ein. Dies hilft Ihrem Körper dabei, das Arzneimittel zu verwerten.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.Brechen Sie die Anwendung von Itraconazol Kapseln ab und benachrichtigen Sie unverz√ľglich Ihren Arzt, wenn Sie eine der Folgenden Nebenwirkungen bemerken oder vermuten. M√∂glicherweise ben√∂tigen Sie dringend √§rztliche Hilfe.

  • Pl√∂tzliche Zeichen einer Allergie wie Ausschlag, Nesselsucht (Urtikaria), schwere Hautreizungen, Anschwellen von Gesicht, Lippen, Zunge oder anderen K√∂rperteilen. Dabei kann es sich um Zeichen einer schweren allergischen Reaktion handeln. Dies geschieht bei nur wenigen Menschen.
  • Schwere Hautver√§nderungen mit Absch√§len der Haut und/oder Ausschlag mit kleinen Pusteln (zusammen mit Fieber) oder Bl√§schenbildung auf der Haut, im Mund, an den Augen und Genitalien, mit Fieber, Sch√ľttelfrost, Muskelschmerzen und allgemeinem Krankheitsgef√ľhl (die genaue H√§ufigkeit dieser Nebenwirkung ist nicht bekannt).
  • Kribbeln, Taubheit oder Schw√§che in Ihren Armen und Beinen (die genaue H√§ufigkeit dieser Nebenwirkung ist nicht bekannt).
  • Schwerer Appetitverlust, √úbelkeit, Erbrechen, ungew√∂hnliche M√ľdigkeit, Magenschmerzen, Muskelschw√§che, Gelbf√§rbung der Haut oder des Augenwei√ües (Gelbsucht), ungew√∂hnlich dunkler Urin, heller Stuhl oder Haarausfall. Dabei kann es sich um Zeichen einer Lebererkrankung handeln. Diese Nebenwirkung tritt nur bei wenigen Menschen auf.
  • Atemnot, unvorhergesehene Gewichtszunahme, Anschwellen von Beinen oder Bauch, ungew√∂hnliche M√ľdigkeit, n√§chtliches Aufwachen mit Atemnot. Dabei kann es sich um Zeichen einer Herzinsuffizienz handeln. Atemnot kann auch ein Zeichen von Fl√ľssigkeit in der Lunge sein (diese Nebenwirkung tritt nur bei wenigen Menschen auf).

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bemerken:

Häufig (bei weniger als 1 von 10 Behandelten)

Magenschmerzen, √úbelkeit

Gelegentlich (bei weniger als 1 von 100 Behandelten)

  • Probleme mit der Periode
  • Kopfschmerzen, Schwindelgef√ľhl
  • Verstopfung, Durchfall, Bl√§hungen, Erbrechen, Verdauungsst√∂rungen, Geschmacksver√§nderungen
  • Schwellungen aufgrund von Fl√ľssigkeit unter der Haut
  • Ungew√∂hnlicher Haarausfall oder Haarausd√ľnnung (Alopezie)
  • Rote, juckende, schuppende oder sich absch√§lende Haut

Selten (bei weniger als 1 von 1000 Behandelten)

  • Erh√∂hung der Leberfunktionswerte (ermittelt durch Blutuntersuchungen)
  • Bestimmte Blutver√§nderungen, die das Risiko von Blutungen, Bluterg√ľssen oder Infektionen erh√∂hen k√∂nnen
  • Ohrger√§usche
  • Starke Oberbauchschmerzen, oft zusammen mit √úbelkeit und Erbrechen
  • Fieber oder erh√∂hte Temperatur

Die folgenden Nebenwirkungen werden berichtet; ihre genaue Häufigkeit kann jedoch nicht angegeben werden, weshalb ihre Häufigkeit als nicht bekannt eingestuft wird:

  • Hohe Spiegel von Triglyceriden im Blut (ermittelt durch Blutuntersuchungen)
  • Muskel- und Gelenkschmerzen
  • Erektionsprobleme
  • Empfindlichkeit der Haut gegen Licht
  • H√∂rverlust (m√∂glicherweise dauerhaft)
  • Niedrige Kaliumkonzentration im Blut (ermittelt durch Blutuntersuchungen)
  • Unerwarteter Abgang von Urin oder h√§ufigerer Harndrang (Wasserlassen)
  • Sehprobleme einschlie√ülich Verschwommensehen und Doppeltsehen

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN √ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

anzeigen . Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Nicht √ľber 25¬ļC lagern.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nicht verwenden, wenn Sie sichtbare Anzeichen f√ľr eine Zersetzung bemerken.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln enthält

Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln werden in Form von Gelatine-Hartkapseln dargereicht und beinhalten ein Mikrogranulat.

  • Der Wirkstoff ist Itraconazol. Jede Kapsel enth√§lt 100 mg Itraconazol (INN- internationaler Freiname).
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    • Kapselinhalt: Zuckerk√ľgelchen (Maisst√§rke und Sucrose), Poloxamer 188 und Hypromellose.
    • Kapselh√ľlle: Indigokarmin (E 132), Chinolingelb (E 104), Titandioxid (E 171) und Gelatine.

Wie Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Kapseln aussehen und Inhalt der Packung

Das Produkt ist in Blisterpackungen mit 4, 6, 7, 14, 15, 16, 18, 28, 32 oder 60 Kapseln erh√§ltlich, wobei die Gro√üpackungen mit 100 Kapseln f√ľr die Anwendung in Krankenh√§usern vorgesehen sind.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

LABORATORIOS LICONSA, S.A.

C/Dulcinea S/N, 28805

Alcal√° de Henares, Madrid

Spanien

Hersteller

Laboratorios LICONSA, S.A.

Avda. Miralcampo, N¬ļ 7, Pol√≠gono Industrial Miralcampo 19200 Azuqueca de Henares (Guadalajara), Spanien

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

√Ėsterreich: Itraconazol Laboratorios Liconsa 100 mg Hartkapseln Portugal: Itraconazol Unisens 100 mg c√°psulas MG

Spanien: Itraconazol Tarbis 100 mg cápsulas duras EFG Großbritannien: Itraconazole 100 mg capsules, hard

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im 02/2020.

Anzeige

Wirkstoff(e) Itraconazol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Laboratorios Liconsa
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 11.05.2010
ATC Code J02AC02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antimykotika zur systemischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden