Siccaprotect - Augentropfen

Abbildung Siccaprotect - Augentropfen

Medikament kaufen

Menge wählen:
Vamida - Versandapotheke
Siccaprotect Augentropfen 10 ML
Lagernd ‚ÄĘ
Vamida - Versandapotheke
2,65 ‚ā¨ UVP 4,05 ‚ā¨
Update vor 20 Stunden
Zum Shop
Wirkstoff(e) Dexpanthenol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Ursapharm GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 08.01.1996
ATC Code S01XA20
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Ophthalmika

Zulassungsinhaber

Ursapharm GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Emulsion gegen Allergie und Sonnenbrand Diphenhydramin Benzocain Dexpanthenol √Ėtztal-Apotheke Mag. pharm. Dr. rer. nat. Eva Wimmer e.U.
Venobene - Salbe Heparin Dexpanthenol Teva B.V.
Grazer Hämorrhoidensalbe Benzocain Extrakt aus Hamamelis Levomenthol Adler Apotheke Inhaber Mag. pharm. Bernd Milenkovics e.U.
Bepanthen Plus Spray Dexpanthenol Bayer Austria GmbH
Pantothen Pharmaselect 5 % - Salbe Dexpanthenol Pharmaselect International Beteiligungs GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Siccaprotect ist ein Tränenersatzmittel zur lokalen Anwendung am Auge.

Siccaprotect wird angewendet zur symptomatischen Behandlung von Austrocknungserscheinungen der Horn- und Bindehaut infolge von Tränensekretionsstörungen aufgrund lokaler oder systemischer (den gesamten Körper betreffender) Grunderkrankungen sowie bei mangelndem Lidschluss und bei harten Kontaktlinsen zur Nachbenetzung während des Tragens.

Wenn Sie sich nach einigen Tagen nicht besser oder gar schlechter f√ľhlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

  • wenn Sie allergisch gegen Dexpanthenol oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • w√§hrend Sie weiche (hydrophile) Kontaktlinsen tragen.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Siccaprotect anwenden.

Kinder

Es gibt keine Erfahrungen bei Kindern.

Anwendung von Siccaprotect zusammen mit anderen Arzneimitteln

Es sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Edition 05/2020

1.3.1 SPC, labelling and package leaflet

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden.

Hinweis:

Falls Sie zusätzlich andere Augentropfen oder Augensalben anwenden, sollten Sie einen zeitlichen Abstand von 15 Minuten zwischen den Anwendungen der einzelnen Präparate einhalten. Augensalben sollten Sie stets als letztes anwenden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Sie d√ľrfen sich unmittelbar nach Anwendung von Siccaprotect nicht an das Steuer eines Fahrzeuges setzen, weil dieses Arzneimittel auch bei bestimmungsgem√§√üem Gebrauch vor√ľbergehend und kurzfristig die Sehsch√§rfe beeinflusst und somit das Reaktionsverm√∂gen im Stra√üenverkehr.

Sie d√ľrfen dann auch vor√ľbergehend keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen.

Siccaprotect enthält Benzalkoniumchlorid und Phosphate

Dieses Arzneimittel enthält 0,50 mg Benzalkoniumchlorid pro 10 ml entsprechend 0,05 mg/ml.

Benzalkoniumchlorid kann von weichen Kontaktlinsen aufgenommen werden und kann zur Verf√§rbung der Kontaktlinsen f√ľhren. Sie m√ľssen die Kontaktlinsen vor der Anwendung dieses Arzneimittels entfernen und d√ľrfen sie erst nach 15 Minuten wieder einsetzen. Benzalkoniumchlorid kann auch Reizungen am Auge hervorrufen, insbesondere, wenn Sie trockene Augen oder Erkrankungen der Hornhaut (durchsichtige Schicht an der Vorderseite des Auges) haben. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn nach der Anwendung dieses Arzneimittels ein ungew√∂hnliches Gef√ľhl, Brennen oder Schmerz im Auge auftritt.

Dieses Arzneimittel enthält 43,10 mg Phosphate pro 10 ml entsprechend 4,31 mg/ml.

Wenn Sie an einer schweren Sch√§digung der Hornhaut (durchsichtige Schicht an der Vorderseite des Auges) leiden, k√∂nnen Phosphate w√§hrend der Behandlung in sehr seltenen F√§llen Tr√ľbungen (wolkige Flecken) der Hornhaut durch Kalkablagerungen verursachen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung IhresArztes oder Apothekers an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt: Zur Anwendung am Auge.

Bis zu 6-mal täglich einen Tropfen in den Bindehautsack eintropfen.

In schweren F√§llen kann Siccaprotect auch st√ľndlich angewendet werden.

Verteilen Sie die Anwendung von Siccaprotect gleichm√§√üig √ľber den Tag.

Edition 05/2020

1.3.1 SPC, labelling and package leaflet

Die genaue Behandlungsdauer ist vom individuellen Krankheitsbild abhängig und wird vom Arzt bestimmt. Im Allgemeinen ist die Behandlung mit Tränenersatzmitteln wie Siccaprotect eine Dauertherapie.

Augentropfen sollten grunds√§tzlich so angewendet werden, dass ein Kontakt der Tropferspitze mit Auge oder Gesichtshaut vermieden wird. Schrauben Sie die Schutzkappe ab, legen Sie den Kopf etwas zur√ľck, ziehen Sie das Unterlid etwas vom Auge ab und bringen Sie durch leichten Druck auf die Flasche einen Tropfen in den Bindehautsack ein. Schlie√üen Sie langsam die Augenlider. Nach Gebrauch soll die Flasche wieder sorgf√§ltig verschlossen werden.

Anwendung bei Kindern

Es gibt keine Erfahrungen bei Kindern.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Siccaprotect zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Siccaprotect angewendet haben, als Sie sollten

sind keine besonderen Ma√ünahmen erforderlich. Setzen Sie Ihre Behandlung in der √ľblichen Dosis fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten

Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten Sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten

Nicht bekannt: (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar)

Mögliche Nebenwirkungen:

Sehr selten wurde √ľber √úberempfindlichkeitsreaktionen, die sich in leichtem Brennen oder vermehrtem Tr√§nenfluss √§u√üerten, berichtet.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

AT-1200 WIEN

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/ anzeigen.

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Edition 05/2020

1.3.1 SPC, labelling and package leaflet

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht √ľber 25 ¬įC lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett (nach ‚ÄěVerw. bis‚Äú) und dem Umkarton (nach ‚ÄěVerwendbar bis‚Äú) angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch

Sie d√ľrfen Siccaprotect nach Anbruch nur 6 Wochen verwenden.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

  • Der Wirkstoff ist Dexpanthenol.
    1 ml Lösung enthält 30 mg Dexpanthenol.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Polyvinylalkohol, Benzalkoniumchlorid (Konservierungsmittel), Kaliumdihydrogenphosphat, Kaliummonohydrogenphosphat, hochgereinigtes Wasser.

Wie Siccaprotect aussieht und Inhalt der Packung

Siccaprotect sind klare, farblose Augentropfen, die in 10 ml Kunststoffflaschen abgef√ľllt sind.

Jede Packung enthält 1 Kunststoffflasche, jeweils mit Schraubverschluss.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

URSAPHARM Ges.m.b.H.

Inkustra√üe 1 ‚Äď 7

A-3400 Klosterneuburg

Tel: +43 2243 26006

Fax: +43 125 330 339 113

E-Mail: office@ursapharm.at

Hersteller:

URSAPHARM Arzneimittel GmbH,

Industriestr.35,

66129 Saarbr√ľcken, Deutschland

Z.Nr.: 1-21274

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Mai 2020.

Edition 05/2020

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Siccaprotect - Augentropfen - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Dexpanthenol
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Ursapharm GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 08.01.1996
ATC Code S01XA20
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere Ophthalmika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden