Wirkstoff(e) Diphenhydramin Phenylephrin Calciumlävulinat Cetylpyridiniumchlorid Panthenol Salbeiöl
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Sigmapharm
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code R01AB
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und andere Rhinologika zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Sigmapharm

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Dr. Cabana Cold Gel Diphenhydramin Benzocain Heilfried - Apotheke
Noctor 50 mg Dragees Diphenhydramin WABOSAN Arzneimittelvertriebs GmbH
Cathejell Diphenhydramin 1 % / Chlorhexidin 0,05 % - Gel (sterile Einmalabgabeform) Diphenhydramin Chlorhexidin Pharmazeutische Fabrik Montavit GmbH
Dermodrin - Salbe Diphenhydramin Pharmazeutische Fabrik Montavit GmbH
Calci - Hydramin - Creme Diphenhydramin Calciumgluconat Graben-Apotheke "Zum schwarzen Bären" Mag. pharm. M. Derflinger OG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Was ist in COLDISTAN-Nasensalbe enthalten?

10 g enthalten:

 

Diphenhydraminhydrochlorid

20 mg

Phenylephrinhydrochlorid

20 mg

Calciumlävulinat

25 mg

Cetylpyridiniumchlorid

5 mg

Panthenol

200 mg

Salbeiöl (ätherisches)

300 mg

Als Hilfsstoffe sind Mytriol 318, Eucerinum anhydricum, Amphocerin K, Cera liquida, Purcellinöl und Aqua purificata enthalten.

1 cm Salbenstrang entspricht 0,09 mg Diphenhydraminhydrochlorid und 0,09 mg Phenylephrinhydrochlorid.

ARZNEIFORM : Salbe

PACKUNGSGR√ĖSSE : 8g

Wie wirkt COLDISTAN-Nasensalbe?

COLDISTAN-Nasensalbe enth√§lt eine gef√§√üverengende Substanz, die eine Abschwellung der Nasen- schleimhaut und eine Hemmung der Nasensekretion bewirkt. Au√üerdem ist eine antiallergische Substanz enthalten, wodurch zus√§tzlich allergische Reaktionen gehemmt werden. Die Wirkung der COLDISTAN- Nasensalbe setzt nach wenigen Minuten ein und h√§lt 4 - 6 Stunden an. Das enthaltene Salbei√∂l wirkt zus√§tzlich entz√ľndungshemmend, Panthenol hautsch√ľtzend.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nach gr√ľndlicher Nasenreinigung, Salbe tief in die Nase einbringen und durch Druck der Finger auf die Nasenfl√ľgel oder durch mehrmaliges Aufschnupfen m√∂glichst gleichm√§√üig verteilen. Bei Kindern empfiehlt sich die Anwendung mittels Wattest√§bchen.

Falls nicht anders verordnet, Dosierung genau einhalten:

3 - 5x täglich einen ca. 0,5 - 1 cm langen Salbenstrang in jedes Nasenloch einbringen.

Zwischen den einzelnen Verabreichungen soll ein Abstand von 3 Stunden liegen. Die Behandlung mit COLDISTAN soll nicht länger als 10 Tage fortgesetzt werden. Vor einer neuerlichen Behandlung ist eine Pause von mindestens 10 Tagen einzuschieben.

Bei Kindern unter 6 Jahren soll COLDISTAN-Nasensalbe nicht verwendet werden.

Bei Kindern ab 6 Jahren 2 - 3x täglich einen 0,3 bis maximal 0,5 cm langen Salbenstrang in jedes Nasenloch einbringen.

Eine fortlaufende Behandlung mit COLDISTAN-Nasensalbe darf nicht durchgef√ľhrt werden.

Bei längerer, ununterbrochener Anwendung kann es zu Gewöhnungserscheinungen kommen.

Unterdosierung: Sollten Sie irrt√ľmlich die Anwendung vergessen haben, applizieren Sie keinesfalls die doppelte Menge. Setzen Sie die Anwendung in gewohnter Weise fort.

√úberdosierung: Sollten Sie irrt√ľmlich zuviel oder zu oft COLDISTAN-Nasensalbe angewendet haben bzw. verschlechtert sich Ihr Zustand, dann setzen Sie COLDISTAN-Nasensalbe sofort ab und informieren Sie sofort Ihren Arzt. Bitte lesen Sie auch das Kapitel ‚ÄěNebenwirkungen‚Äú! Vor allem bei Kindern kann es zu lebensbedrohlichen Zust√§nden kommen.

NEBENWIRKUNGEN :

Welche Nebenwirkungen können bei Verwendung von COLDISTAN-Nasensalbe auftreten?

Wirksame Arzneimittel k√∂nnen neben erw√ľnschten auch unerw√ľnschte Wirkungen haben. Diese m√ľssen jedoch nicht bei jedem Patienten in gleicher St√§rke und H√§ufigkeit auftreten.

Nach dem Einbringen in die Nase kann vor√ľbergehend ein brennendes Gef√ľhl auftreten.

  • Allgemeinsymptome wie Herzklopfen, Schwindel, Blutdruckanstieg und M√ľdigkeit sind wegen der niedrigen Dosierung und der √∂rtlich begrenzten Gef√§√üverengung selten.
  • In seltenen F√§llen wird von √úbelkeit und Kopfschmerz berichtet.
  • Es kann - vor allem bei Kindern! - bei hoher Dosierung und/oder zu h√§ufiger Anwendung zu einer D√§mpfung des zentralen Nervensystems mit Schw√§che, Schlafst√∂rungen und Muskelzittern, M√ľdigkeit und Benommenheit, √úbelkeit, Erbrechen, Angst, Unruhe, Kopfschmerzen, Blutdruckanstieg, be- schleunigtem oder verlangsamtem Herzschlag, Absinken der K√∂rpertemperatur, Schwitzen, Schwindel, Halluzinationen und Bewusstseinsverlust (Koma) kommen.


Falls bei Ihnen andere Nebenwirkungen auftreten sollten, besprechen Sie dies mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Verfalldatum beachten! Das Verfalldatum ist auf der Packung abgedruckt. Verwenden Sie das Arzneimittel nach Ablauf des Datums nicht mehr!

Nicht √ľber 25 ¬įC lagern.

STAND DER GEBRAUCHSINFORMATION:

September 2008

Bei Unklarheiten fachliche Beratung bei Arzt oder Apotheker einholen.



Anzeige

Weitere Informationen

SIGMAPHARM Arzneimittel GmbH

Leystraße 129

1200 Wien

Anzeige

Wirkstoff(e) Diphenhydramin Phenylephrin Calciumlävulinat Cetylpyridiniumchlorid Panthenol Salbeiöl
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Sigmapharm
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code R01AB
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und andere Rhinologika zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden