Venoruton Heparin - Emulgel

Abbildung Venoruton Heparin - Emulgel
Wirkstoff(e) Heparin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller STADA Arzneimittel GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 22.09.1999
ATC Code C05BA03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antivarikosa

Zulassungsinhaber

STADA Arzneimittel GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Vetren 60.000 I.E./100 g - Creme Heparin Takeda Pharma Ges.m.b.H.
Heparin Gilvasan 5000 I.E./ml Injektions-/Infusionslösung Heparin Gilvasan Pharma GmbH
"Aponova" Heparin comp. - Gel Heparin Extrakt aus Rosskastaniensamen Extrakt aus Arnikabl√ľten Aponova Pharma Handels GmbH
Thrombophob - Gel Heparin Nordmark Pharma GmbH
Sensicutan - Salbe Bisabolol Heparin Harras Pharma Curarina Arzneimittel GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Venoruton Heparin enth√§lt den Wirkstoff Heparin-Natrium. Venoruton Heparin ist mit dem nat√ľrlichen Heparin, das im menschlichen K√∂rper produziert wird, verwandt.

Heparin wirkt blutgerinnungshemmend, abschwellend und entz√ľndungshemmend.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Venoruton Heparin darf nicht angewendet werden,

wenn Sie allergisch gegen Heparin-Natrium oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

  • bei Blutungsneigung und bei Blutpl√§ttchenmangel (Thrombozytopenie).

Venoruton Heparin - Emulgel darf nicht mit offenen Wunden und/oder n√§ssenden Ekzemen, den Augen und den Schleimh√§uten in Ber√ľhrung kommen.

Bei der Behandlung muss die Augen-, Nasen- und Mundpartie ausgespart werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Venoruton Heparin anwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten oder an Allergien leiden,
  • andere, auch selbst gekaufte Medikamente einnehmen,
  • schwanger sind, eine Schwangerschaft planen oder gerade stillen.

Schwangere sollten eine großflächige Anwendung vermeiden.

Tragen Sie das Emulgel bei Venenentz√ľndung nur auf, massieren Sie es aber keinesfalls ein.

Bei plötzlichem Auftreten von Schmerzen und Schwellungen holen Sie umgehend ärtzlichen Rat ein.

Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung nicht eintritt, suchen Sie bitte ehestens ärztliche Beratung auf.

Kinder und Jugendliche

Es liegen keine Daten zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen vor.

Anwendung von Venoruton Heparin zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind bei örtlicher Anwendung nicht bekannt.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Bisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte f√ľr sch√§digende Wirkungen ergeben. Schwangere Frauen sollten dieses Pr√§parat nicht gro√üfl√§chig anwenden.

Heparin ist nicht plazentag√§ngig und tritt nicht in die Muttermilch √ľber.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Venoruton Heparin hat keinen Einfluss auf die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Tragen Sie das Emulgel 2 ‚Äď 3-mal t√§glich, bis zu 10 Tage lang, d√ľnn und gleichm√§√üig auf das betroffene Erkrankungsgebiet und dessen Umgebung auf und verreiben Sie es ohne Druck anzuwenden.

Bei der Behandlung von Venenerkrankungen achten Sie bitte darauf das Emulgel keinesfalls einzumassieren, sondern nur messerr√ľckendick aufzutragen und mit einem lockeren Verband abzudecken.

Wenn Sie eine größere Menge von Venoruton Heparin angewendet haben, als Sie sollten bzw. wenn Sie Venoruton Heparin versehentlich verschluckt haben

Heparin wird nicht gut aus dem Magen-Darm-Trakt aufgenommen, wenn das Emulgel versehentlich verschluckt wurde. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker um weiteren Rat.

Wenn Sie die Anwendung von Venoruton Heparin vergessen haben

Wenden Sie nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Wenden Sie Venoruton Heparin nicht mehr an und suchen Sie sofort medizinische Hilfe, wenn folgende Beschwerden auftreten, die Anzeichen einer allergischen Reaktion sein können:

  • Schwierigkeiten beim Atmen oder Schlucken
  • Schwellung von Gesicht, Lippen, Zunge oder Rachen
  • Starker Juckreiz der Haut mit einem roten Hautausschlag oder erh√∂hten Beulen.

Die H√§ufigkeit der Nebenwirkungen ist nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar).

Andere Nebenwirkungen sind allergische Reaktionen an der Applikationsstelle. Diese umfassen Rötung der Haut, Ausschlag und Juckreiz, die nach Absetzen des Medikamentes in der Regel rasch verschwinden.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem (Details siehe unten) anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

√Ėsterreich

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN

√ĖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht √ľber 25 ¬įC lagern.

Nach Anbruch 18 Monate haltbar.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach "Verw. bis:" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Venoruton Heparin enthält

  • Der Wirkstoff ist: Heparin-Natrium. 100 g Emulgel enthalten: 60.000 I.E. Heparin-Natrium.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Cetiol LC, Cetomacrogol 1000, Ethanol 96 %, Glycerin, dickfl√ľssiges Paraffin, Polyacryls√§ure, Ammoniak-L√∂sung 25 %, Geruchsstoff (Parfum PCV 1121/8), gereinigtes Wasser.

Wie Venoruton Heparin aussieht und Inhalt der Packung

Arzneiform: Emulsionsgel

Packungsgrößen: Aluminiumtube mit Schraubverschluss aus Polyethylen zu 20, 40, 100 g Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

STADA Arzneimittel GmbH, 1190 Wien

Hersteller

GSK-Gebro Consumer Healthcare GmbH, 6391 Fieberbrunn, √Ėsterreich

Z.Nr.: 1-23221

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im Dezember 2020.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Venoruton Heparin - Emulgel - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Heparin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller STADA Arzneimittel GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 22.09.1999
ATC Code C05BA03
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Antivarikosa

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden