Zolpidem Teva 5 mg Filmtabletten

Abbildung Zolpidem Teva 5 mg Filmtabletten
Wirkstoff(e) Zolpidem
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Teva
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code N05CF02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Hypnotika und Sedativa

Zulassungsinhaber

Teva

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Edluar 10 mg Sublingualtabletten Zolpidem Meda
Ivadal Filmtabletten Zolpidem sanofi-aventis GmbH
Zoldem 5 mg - Filmtabletten Zolpidem G.L. Pharma GmbH
Zolpidem "ratiopharm" 10 mg Filmtabletten Zolpidem Teva B.V.
Zolpidem Hexal - Filmtabletten Zolpidem Hexal Pharma GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Zolpidem Teva ist eine Schlaftablette, die zur Gruppe von Arzneimitteln gehört, die man Benzodiazepin-ähnliche Substanzen nennt. Es wird zur Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen angewendet.

Zolpidem Teva wird nur bei Schlafstörungen verschrieben, die schwer sind, Sie stark beeinträchtigen oder extreme Qualen verursachen.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Zolpidem Teva darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch (√ľberempfindlich) gegen Zolpidem oder einen der sonstigen Bestandteile von Zolpidem Teva sind (siehe Abschnitt 6).
  • wenn Sie an schwerer Muskelschw√§che (Myasthenia gravis) leiden.
  • wenn Ihre Atmung f√ľr kurze Zeitperioden aussetzt, w√§hrend Sie schlafen (Schlafapnoe-Syndrom).
  • wenn Sie an einer schweren Atmungsschw√§che leiden (bei der die Lungen nicht genug Sauerstoff aufnehmen k√∂nnen) (respiratorische Insuffizienz).
  • wenn Sie an einer schweren Lebersch√§digung leiden (hepatische Insuffizienz).

Kinder und Jugendliche in einem Alter unter 18 Jahren d√ľrfen Zolpidem Teva nicht einnehmen.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zolpidem Teva ist erforderlich,

  • wenn Sie ein √§lterer oder geschw√§chter Patient sind.

Sie sollten eine niedrigere Dosis erhalten (siehe Abschnitt 3, Wie ist Zolpidem Teva einzunehmen?). Zolpidem Teva hat eine Muskel-entspannende Wirkung. Daher besteht besonders bei √§lteren Patienten das Risiko eines Sturzes und folglich von H√ľftgelenksbr√ľchen, wenn sie nachts aus dem Bett aufstehen.

  • wenn Sie eine eingeschr√§nkte Nierenfunktion haben. Es kann l√§nger dauern, bis Ihr K√∂rper Zolpidem ausgeschieden hat. Obwohl keine Dosisanpassung notwendig ist, ist Vorsicht geboten. Kontaktieren Sie Ihren Arzt.
  • wenn Sie chronische (lange andauernde) Atembeschwerden haben. Ihre Atembeschwerden k√∂nnen sich verschlechtern.
  • wenn Sie eine Krankengeschichte von Alkohol- oder Drogenmissbrauch haben. Sie m√ľssen w√§hrend der Behandlung mit Zolpidem Teva durch Ihren Arzt sorgf√§ltig √ľberwacht werden, da Sie dem Risiko von Gew√∂hnung und psychischer Abh√§ngigkeit ausgesetzt sind.
  • wenn Sie eine schwere Lebererkrankung haben. Es kann sein, dass Sie Zolpidem Teva nicht anwenden d√ľrfen, wenn bei Ihnen die Gefahr einer Sch√§digung des Gehirns (Enzephalopathie) besteht. Kontaktieren Sie Ihren Arzt.
  • wenn Sie an Wahnvorstellungen (Psychosen), Depressionen oder an Angst in Zusammenhang mit Depressionen leiden, darf Zolpidem Teva nicht die einzige Behandlung sein, die Sie erhalten.

Allgemeines

Bevor Sie mit der Behandlung mit Zolpidem Teva beginnen:

  • Die Ursachen der Schlafst√∂rungen sind zu kl√§ren.
  • Zu Grunde liegende Erkrankungen sind zu behandeln.

Wenn die Behandlung der Schlafst√∂rungen nach 7‚Äď14 Tagen nicht erfolgreich ist, kann dies eine psychiatrische oder k√∂rperliche Erkrankung anzeigen, was zu √ľberpr√ľfen ist. Sie m√ľssen Ihren Arzt kontaktieren.

Abhängigkeit

Die Entwicklung einer körperlichen (physischen) und seelischen (psychischen) Abhängigkeit ist möglich.

Das Risiko steigt mit Dosis und Dauer der Behandlung und ist bei Patienten mit fr√ľherem Alkohol- oder Drogenmissbrauch erh√∂ht. Wenn sich eine k√∂rperliche Abh√§ngigkeit entwickelt hat, wird eine pl√∂tzliche Beendigung der Behandlung von Entzugserscheinungen begleitet sein.

Ged√§chtnisl√ľcken (Amnesie)

Zolpidem Teva kann einen Verlust des Erinnerungsverm√∂gens (Amnesie) verursachen. Dies tritt im Allgemeinen einige Stunden nach der Einnahme von Zolpidem Teva auf. Um dieses Risiko zu vermindern, sollten Sie sicherstellen, dass ein ununterbrochener Schlaf von 7‚Äď8 Stunden m√∂glich ist (siehe Abschnitt 4, Welche Nebenwirkungen sind m√∂glich?).

Psychiatrische und ‚Äěparadoxe‚Äú Reaktionen

Ruhelosigkeit, innere Ruhelosigkeit, Reizbarkeit, Aggressivit√§t, Wahnvorstellungen (Psychosen), Wutausbr√ľche, Alptr√§ume, Halluzinationen, Schlafwandeln, unpassendes Verhalten, gesteigerte Schlafst√∂rungen und andere unerw√ľnschte Verhaltenseffekte k√∂nnen w√§hrend der Behandlung auftreten.

Wenn solche Reaktionen auftreten, sollten Sie die Einnahme von Zolpidem Teva beenden und Ihren Arzt kontaktieren. Diese Reaktionen treten mit höherer Wahrscheinlichkeit bei älteren Patienten auf.

Schlafwandeln und andere damit in Zusammenhang stehende Verhaltensweisen wie ‚ÄěSchlaf- Fahren‚Äú, Zubereiten und Essen von Nahrung, Telefonanrufe oder Geschlechtsverkehr, ohne Erinnerung an das Ereignis wurden bei Patienten berichtet, die Zolpidem eingenommen hatten und nicht vollkommen wach waren. Das Risiko solcher Ereignisse kann steigen, wenn Sie Zolpidem Teva

mit Alkohol oder anderen Arzneimitteln, die die Aktivit√§t des zentralen Nervensystems verlangsamen, einnehmen oder wenn Sie die empfohlene Maximaldosis √ľberschreiten. Wenn ein solches Ereignis bei Ihnen auftritt, informieren Sie Ihren Arzt sofort. Ihr Arzt kann empfehlen, dass Sie die Behandlung beenden.

Bei Einnahme von Zolpidem Teva mit anderen Arzneimitteln

Andere Arzneimittel k√∂nnen durch Zolpidem Teva beeinflusst werden. Umgekehrt k√∂nnen diese beeinflussen, wie Zolpidem Teva wirkt. Sie k√∂nnen eine gesteigerte Schl√§frigkeit f√ľhlen, wenn Zolpidem Teva in Kombination mit den unten aufgelisteten Arzneimitteln eingenommen wird.

Zolpidem Teva kann in Wechselwirkung treten mit:

  • Arzneimitteln zur Behandlung von mentalen (geistigen) Erkrankungen (Neuroleptika/Antipsychotika z.B. Chlorpromazin oder Clozapin, Antidepressiva z.B. Amitriptylin, Sertralin und Clomipramin).
  • Produkten, die Johanniskraut (eine Pflanze, die zur Behandlung von Depressionen und Angst angewendet wird) enthalten.
  • anderen Schlaftabletten z.B. Nitrazepam, Temazepam.
  • Arzneimitteln zur Behandlung von Angstst√∂rungen (Tranquilizer, Anxiolytika, Sedativa, Muskelrelaxanzien) z.B. Diazepam, Oxazepam.
  • starken Schmerzmitteln (Narkoanalgetika) z.B. Codein, Morphin. Gesteigerte Gef√ľhle von Wohlbefinden (Euphorie) k√∂nnen vorkommen, die zu einer erh√∂hten psychischen Abh√§ngigkeit f√ľhren k√∂nnen.
  • Muskelrelaxanzien wie Baclofen.
  • Arzneimitteln zur Behandlung von Epilepsie (Antiepileptika), z.B. Phenytoin und Phenobarbital.
  • An√§sthetika z.B. Halothan oder Isofluran.
  • Arzneimitteln zur Behandlung von Allergien oder Erk√§ltungen, die Schl√§frigkeit verursachen k√∂nnen (sedative Antihistamine) z.B. Chlorphenamin.
  • Arzneimittel zur Behandlung einer Vielfalt von Pilzinfektionen wie Itraconazol und Ketoconazol. Die Einnahme von Ketoconazol mit Zolpidem Teva kann den Benommenheitseffekt verst√§rken.
  • Clarithromycin und Erythromycin (Antibiotika)
  • Ritonavir (ein antiretrovirales Arzneimittel, das zur Behandlung von HIV-Infektionen und AIDS angewendet wird)

Arzneimittel, die die Aktivität bestimmter Leberenzyme stark erhöhen, können möglicherweise die Wirkung von Zolpidem Teva vermindern, z.B. Rifampicin (ein antibakterielles Arzneimittel, das z.B. zur Behandlung von Tuberkulose angewendet wird).

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Bei Einnahme von Zolpidem Teva zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

W√§hrend der Behandlung d√ľrfen Sie keinen Alkohol trinken, da sonst die Schlafwirkung von Zolpidem Teva verst√§rkt sein k√∂nnte. Diese kann die Verkehrst√ľchtigkeit und die F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen beeinflussen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie planen, schwanger zu werden oder, wenn Sie denken, dass Sie schwanger sind, so dass er/sie entscheiden kann, ob die Behandlung fortzusetzen ist.

Während Schwangerschaft und Stillzeit darf Zolpidem Teva nicht eingenommen werden, insbesondere nicht in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft, da keine ausreichenden Daten vorhanden sind, um die Unbedenklichkeit der Einnahme von Zolpidem Teva während Schwangerschaft und Stillzeit zu gewährleisten.

Wenn jedoch der Nutzen f√ľr die Mutter das Risiko f√ľr das Kind √ľberwiegt, kann Ihr Arzt entscheiden, Sie mit Zolpidem Teva zu behandeln. Wenn Zolpidem Teva w√§hrend der letzten Monate der Schwangerschaft f√ľr eine l√§ngere Zeit eingenommen wird, k√∂nnen nach der Geburt beim Kind Entzugserscheinungen auftreten.

Da Zolpidem in geringen Mengen in die Muttermilch √ľbertritt, darf Zolpidem Teva w√§hrend des Stillens nicht eingenommen werden.

Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Verkehrst√ľchtigkeit und das Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit und

Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Steuern Sie keine Fahrzeuge und bedienen Sie keine Werkzeuge oder Maschinen. Ihre Konzentrations- und Ihre Reaktionsfähigkeit können vermindert sein, während Sie Zolpidem Teva einnehmen. Sie können schläfrig sein oder Schwierigkeiten haben, sich an Dinge zu erinnern. Dies tritt mit hoher Wahrscheinlichkeit insbesondere zu Behandlungsbeginn oder bei Dosissteigerung, oder wenn Sie zu wenig Schlaf gehabt haben, auf.

Wichtige Informationen √ľber bestimmte sonstige Bestandteile von Zolpidem Teva

Zolpidem Teva enth√§lt den Milchzucker Lactose. Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie Zolpidem Teva immer genau nach Anweisung des Arztes ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die Tablette sollte mit einem Getr√§nk direkt vor dem Schlafengehen eingenommen werde. Stellen Sie sicher, dass Sie einen ununterbrochenen Schlaf von 7‚Äď8 Stunden haben k√∂nnen.

Die √ľbliche Tagesdosis betr√§gt:

Erwachsene

Die √ľbliche Dosis betr√§gt 10 mg direkt vor dem Schlafengehen. Die Tabletten sollten mit einem Glas Wasser oder einer anderen geeigneten Fl√ľssigkeit eingenommen werden.

√Ąltere Patienten, geschw√§chte Patienten oder Patienten mit Einschr√§nkung der Leberfunktion

Eine niedrigere Dosis von 5 mg pro Tag wird bei Behandlungsbeginn empfohlen (die Hälfte einer 10 mg Tablette oder eine ganze 5 mg Tablette). Ihr Arzt kann Ihre Dosis auf 10 mg erhöhen, wenn die Wirkung nicht ausreichend ist und das Arzneimittel gut vertragen wird.

Maximaldosis

Eine Tagesdosis von 10 mg darf nicht √ľberschritten werden.

Kinder und Jugendliche

Zolpidem Teva darf nicht bei Kindern und Jugendlichen im Alter unter 18 Jahren angewendet werden.

Behandlungsdauer

Nach wiederholter Einnahme √ľber mehrere Wochen kann die Schlaf-f√∂rdernde (hypnotische) Wirkung vermindert sein.

Die Behandlungsdauer sollte so kurz wie möglich sein. Diese könnte einige wenige Tage bis zu 2 Wochen betragen und sollte nicht länger als vier Wochen sein.

In bestimmten Situationen kann es erforderlich sein, dass Sie Zolpidem Teva länger einnehmen. Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wann und wie die Behandlung zu beenden ist.

Wenn Sie eine größere Menge von Zolpidem Teva angewendet haben, als Sie sollten

Kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt. Bitte nehmen Sie diese Gebrauchsinformation und alle verbliebenen Tabletten mit, um sie Ihrem Arzt zu zeigen.

Im Fall einer Überdosierung von Zolpidem Teva können die Beschwerden von extremer Schläfrigkeit bis zu leichtem Koma und möglicherweise tödlichem Koma variieren.

Wenn Sie die Einnahme von Zolpidem Teva vergessen haben

Nehmen Sie keine doppelte Dosis ein, um die vergessene Dosis auszugleichen. Wenn Sie noch immer 7 bis 8 Stunden schlafen können, können Sie die Tablette einnehmen. Wenn dies nicht möglich ist, nehmen Sie die Tablette nicht ein, sondern erst, wenn Sie am folgenden Tag schlafen gehen.

Wenn Sie die Anwendung von Zolpidem Teva abbrechen

Beenden Sie nicht plötzlich die Anwendung von Zolpidem Teva. Da das Risiko von Entzugserscheinungen nach einem abrupten Abbrechen der Behandlung höher ist, wird Ihr Arzt Sie anweisen, die Behandlung durch eine allmähliche Dosisverminderung zu beenden.

Falls die Behandlung pl√∂tzlich beendet wird, kann sich Ihr Schlaf vor√ľbergehend verschlechtern (Rebound-Ph√§nomen). Er kann von Stimmungs√§nderungen, Angst und Ruhelosigkeit begleitet sein. Die Entzugserscheinungen bestehen aus Kopfschmerzen oder Muskelschmerzen, extremer Angst und Spannung, Ruhelosigkeit, Verwirrtheit, Reizbarkeit und Schlafst√∂rungen, und in schweren F√§llen k√∂nnen Verlust der Realit√§tswahrnehmung (Derealisation), Entfremdung vom eigenen Selbst (Depersonalisation), abnorme Empfindlichkeit gegen√ľber T√∂nen (Hyperakusis), Taubheitsgef√ľhl und Kribbeln in den Gliedma√üen, √úberempfindlichkeit gegen√ľber Licht, Ger√§uschen und k√∂rperlichem Kontakt, Halluzinationen oder Krampfanf√§lle (epileptische Anf√§lle) auftreten.

Es ist wichtig, dass Sie sich der Möglichkeit solcher Beschwerden bewusst sind, um Ihre Angst zu minimieren.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann Zolpidem Teva Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen. Diese Effekte scheinen von der individuellen Empfindlichkeit abzuh√§ngen und scheinen h√§ufiger innerhalb der Stunde nach der Einnahme der Tablette zu erscheinen, wenn Sie nicht zu Bett gehen oder nicht sofort schlafen.

Diese Nebenwirkungen kommen am häufigsten bei älteren Patienten vor.

Die Nebenwirkungen sind:

Häufig (betrifft mehr als 1 Person von 100, aber weniger als 1 Person von 10):

Mental: Wahrnehmung von Dingen, die nicht wirklich sind (Halluzinationen), Erregung, Alpträume

Nerven: Schl√§frigkeit am folgenden Tag, ged√§mpfte Emotionen, vermindere Aufmerksamkeit, M√ľdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Schwierigkeiten, sich an Dinge zu erinnern, die mit unpassendem Verhalten zusammenh√§ngen k√∂nnen, Ataxie (Verlust der Koordination der Muskeln), eine sich verschlechternde Schlaflosigkeit

Ohren: Gef√ľhl von Drehschwindel mit Balanceverlust (Vertigo) Magen und Darm: Durchfall, √úbelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen Allgemeine Erkrankungen: M√ľdigkeit

Gelegentlich (betrifft mehr als 1 Person von 1.000, aber weniger als 1 Person von 100):

Mental:

Zustand der Verwirrtheit, Reizbarkeit

Augen:

Doppeltsehen

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar):

Mental:

Ruhelosigkeit, Aggressionen, Wahnvorstellungen, √Ąrger, mentale St√∂rungen

 

(Psychose), Schlafwandeln, unpassendes Verhalten und andere unerw√ľnschte

 

Verhaltenseffekte, Verlust des Erinnerungsvermögens (Amnesie), die mit

 

unpassendem Verhalten in Zusammenhang stehen kann (siehe Abschnitt 2,

 

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zolpidem Teva ist erforderlich).

 

Solche Reaktionen treten mit höherer Wahrscheinlichkeit bei älteren Patienten

 

auf.

 

Bestehende Depressionen können während der Anwendung von Zolpidem

 

Teva oder anderen Schlaftabletten (Hypnotika) in Erscheinung treten.

 

Die Einnahme von Zolpidem Teva √ľber eine lange Zeit kann zu k√∂rperlicher

 

oder psychischer Abh√§ngigkeit f√ľhren. Wenn Sie die Einnahme von Zolpidem

 

Teva plötzlich beenden, kann es sein, dass Sie an Entzugserscheinungen leiden

 

(siehe Abschnitt 2, Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zolpidem Teva

 

ist erforderlich).

 

Ein Missbrauch von Zolpidem Teva durch Personen, die Arzneimittel/Drogen

 

missbrauchen, wurde berichtet.

 

Verminderung des sexuellen Verlangens (Libido).

Haut:

Ausschlag, Nesselausschlag, Juckreiz, √ľberm√§√üiges Schwitzen

Muskeln:

Muskelschwäche.

Allgemeine Erkrankungen: abnorme Haltung beim Gehen (abnormer Gang), Arzneimitteltoleranz (abnehmende Wirkung des Arzneimittels durch Gew√∂hnungseffekt), St√ľrze

 

(hauptsächlich bei älteren Patienten und wenn Zolpidem Teva nicht wie

 

verordnet eingenommen wurde).

Leber:

Erhöhte Leberenzymwerte

Immunsystem: Plötzliches Anschwellen von Lippen, Wangen, Augenlidern, Zunge oder Rachen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Ihren Apotheker, wenn eine der aufgef√ľhrten Nebenwirkungen Sie erheblich beeintr√§chtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

F√ľr Kinder unzug√§nglich aufbewahren.

Sie d√ľrfen Zolpidem Teva nach dem auf dem Umkarton und auf der Blisterpackung angegebenen Verfalldatum nicht mehr anwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Zolpidem Teva in der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu sch√ľtzen. F√ľr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Temperatur-Lagerungsbedingungen erforderlich.

Das Arzneimittel darf nicht in Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr ben√∂tigen. Diese Ma√ünahmen helfen, die Umwelt zu sch√ľtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Zolpidem Teva enthält:

  • Der Wirkstoff ist Zolpidemtartrat.
  • Die sonstigen Bestandteile sind:
    • Jede Tablette enth√§lt 5 mg Zolpidemtartrat
    • Die sonstigen Bestandteile im Tablettenkern sind Lactose-Monohydrat, mikrokristalline Cellulose (E 460), Carboxymethylst√§rke-Natrium (Typ A), Hypromellose (E 464) und Magnesiumstearat (E 572).
    • Die sonstigen Bestandteile im Film√ľberzug der Tablette sind Hypromellose (E 464), Titandioxid (E 171) und Macrogol 400.

Wie Zolpidem Teva aussieht und Inhalt der Packung:

  • Zolpidem Teva 5 mg Filmtabletten sind wei√üe, ovale, beidseitig gew√∂lbte Filmtabletten, mit der Pr√§gung ‚ÄěZIM‚Äú auf der einen Seite und der Pr√§gung ‚Äě5‚Äú auf der anderen Seite.

Die Tabletten gibt es in Blisterpackungen, die 10, 14, 15, 20, 28, 30, 50 x 1, 90, 100 Tabletten enthalten. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

Teva Pharma B.V.

Computerweg 10

3542 DR Utrecht

Niederlande

Hersteller

Synthon B.V.

Microweg 22

6545 CM Nijmegen

Niederlande

Synthon Hispania S.L. Castelló 1,

Polígono Las Salinas 08830 San Boi de Lloregat Spanien

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Estland

Zolpidem Teva

Griechenland

Zolpidem tartrate Teva 5 mg őĶŌÄőĻőļőĪőĽŌÖ¬Ķ¬Ķő≠őĹőĪ ¬ĶőĶ őĽőĶŌÄŌĄŌĆ ŌÖ¬Ķő≠őĹőĻőŅ őīőĻŌÉőļőĮőĪ

Irland

Zolpidem Tartrate Teva 5 mg Film-coated Tablets

Italien

Zolpidem Teva Italia

Lettland

Zolpidem Teva 5 mg apvalkotńĀs tabletes

Litauen

Zolpidem Teva 5 mg plńóvele dengtos tabletńós

Niederlande

Zolpidemtartraat 5 mg PCH, filmomhulde tabletten

Norwegen

Zolpidem Teva

Portugal

Zolpidem Teva

Schweden

Zolpidem Teva

Slowakei

Zolpidem Teva 5 mg

Slowenien

Zolpidemijev tartrat Teva 5 mg filmsko obloŇĺene tablete

Spanien

Zolpidem Tevagen 5 mg comprimidos recubiertos con película EFG

Tschechische Republik Zolpidem tartrate Teva 5 mg

Z.Nr.:

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt genehmigt im Oktober 2009.

Anzeige

Wirkstoff(e) Zolpidem
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Teva
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code N05CF02
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Hypnotika und Sedativa

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden