Wirkstoff(e) Indapamid
Zulassungsland Schweiz
Hersteller SPIRIG
Suchtgift Nein
ATC Code C03BA11
Pharmakologische Gruppe Low-Ceiling-Diuretika, exkl. Thiazide

Zulassungsinhaber

SPIRIG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Fludapamid ist ein wassertreibendes Arzneimittel, das auf Verschreibung des Arztes oder der ├ärztin zur Senkung eines erh├Âhten Blutdruckes verwendet wird.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Bei schweren St├Ârungen der Nieren- und Leberfunktion oder k├╝rzlich erfolgtem Gehirnschlag darf Fludapamid nicht angewendet werden, ebenso bei zu tiefem Kaliumwert im Blut. Schwangere und stillende Frauen sollten Fludapamid nicht einnehmen. Ebenfalls nicht anwenden bei ├ťberempfindlichkeit gegen├╝ber einem der Inhaltsstoffe oder gegen Sulfonamide.


Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre ├ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an Gicht oder Diabetes erkrankt sind oder Nierenfunktionsst├Ârungen haben. Ebenso ist Vorsicht geboten bei der Einnahme von anderen Arzneimitteln wie z.B. Lithium, Digitalis, wassertreibende Mittel, blutdrucksenkende Mittel, Herzmittel, Mittel gegen Depressionen. Besprechen Sie die Einnahme von Arzneimittel mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer ├ärztin.

Bei gewissen Patienten kann es zu individuellen Reaktionen auf die Blutdrucksenkung kommen. Deshalb kann dieses Arzneimittel die Reaktionsf├Ąhigkeit, die Fahrt├╝chtigkeit und F├Ąhigkeit, Werkzeuge oder Maschinen zu bedienen, beeintr├Ąchtigen!

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen!


Grunds├Ątzlich d├╝rfen schwangere oder stillende Frauen Fludapamid nicht einnehmen. Informieren Sie deshalb bitte Ihren Arzt bzw. Ihre ├ärztin, wenn Sie schwanger sind, es werden m├Âchten oder Ihr Kind stillen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Erwachsene nehmen 1 Tablette t├Ąglich, am besten morgens mit einem Glas Wasser ein. Fludapamid kann n├╝chtern oder w├Ąhrend des Fr├╝hst├╝cks eingenommen werden.

Ändern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. mit Ihrer Ärztin oder Apothekerin.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen k├Ânnen bei der Einnahme von Fludapamid auftreten:

H├Ąufig: M├╝digkeit, Kopfschmerzen, Schwindelgef├╝hl beim Aufstehen, ├ťbelkeit, Erbrechen, Verstopfung, Mundtrockenheit, Kr├Ąmpfe, Ameisenlaufen in den Extremit├Ąten.

Gelegentlich: Hautreaktionen, Allergien.

Selten: Entz├╝ndung der Bauchspeicheldr├╝se, Ver├Ąnderung des Elektrolythaushaltes und des Blutbildes.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin informieren.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Beh├Ąlter mit ┬źEXP.┬╗ bezeichneten Datum verwendet werden. Bewahren Sie Fludapamid ausserhalb der Reichweite von Kindern auf.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ärztin oder Apothekerin. Diese Personen verfügen über die ausführliche Fachinformation.

Anzeige

Weitere Informationen

1 Filmtablette enth├Ąlt 2,5 mg des Wirkstoffes Indapamid-Hemihydrat und Hilfsstoffe.

Anzeige

Wirkstoff(e) Indapamid
Zulassungsland Schweiz
Hersteller SPIRIG
Suchtgift Nein
ATC Code C03BA11
Pharmakologische Gruppe Low-Ceiling-Diuretika, exkl. Thiazide

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden