Pasta boli Spirig HC® | Schweiz

Pasta boli Spirig HC®

Hersteller: Spirig HealthCare AG

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff(e)
Salicylsäure
Suchtgift
Nein
Zulassungsland Schweiz
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Topische Mittel gegen Gelenk- und Muskelschmerzen

Alle Informationen

Zulassungsinhaber

Spirig HealthCare AG

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Pasta boli Spirig HC ist eine Paste für heisse und kalte Umschläge. Sie wird zur äusserlichen Be­handlung von Muskel- und Gelenkrheumatismus, Prellungen, Verstauchungen und Entzündun­gen der Schleimbeutel und Sehnen eingesetzt.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wann darf Pasta boli Spirig HC nicht angewendet werden?

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegen einen Inhaltsstoff, bei verletzter Haut und bei Kindern unter 2 Jahren.

Wann ist bei der Anwendung von Pasta boli Spirig HC Vorsicht geboten?

Bei Kindern ab 2 Jahren und Patienten bzw. Patientinnen mit Nierenleiden nur kurzfristig und nicht grossflächig anwenden.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben oder
  • andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte) einnehmen oder äusserlich anwenden.

Darf Pasta boli Spirig HC während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Pasta boli Spirig HC darf während der Schwangerschaft und in der Stillzeit nur kurzfristig, nicht grossflächig und nur nach Rücksprache mit dem Arzt oder der Ärztin angewendet werden.

Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt oder Apotheker bzw. die Ärztin oder Apothekerin um Rat fragen.

Wie wird es angewendet?

Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:

Kalte Umschläge: Bei Insektenstichen und Verstauchungen.

Heisse Umschläge: Bei Erkältungen, als Halswickel bei Halsweh; bei Quetschungen, Verrenkungen, Zerrungen, Gelenk- und Muskelschmerzen.

Tube kurz durchkneten und Paste direkt oder nach 10-minütigem Erhitzen im heissen, nicht siedenden Wasser, auf die Haut auftragen, mit Stoff abdecken und einwirken lassen (1-2-mal täglich anwenden). Paste nicht im Mikrowellengerät erhitzen!

Kinder ab 2 Jahren:

Pasta boli Spirig HC soll bei Kindern (ab 2 Jahren) nur kurzfristig und nicht grossflächig angewendet werden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Für Pasta boli Spirig HC sind bisher bei bestimmungsgemässem Gebrauch keine Nebenwirkungen beobachtet worden.

Wenn Sie dennoch Nebenwirkungen beobachten, informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP.» bezeichneten Datum verwendet werden.

Lagerungshinweis

Bei Raumtemperatur (15-25°C) in der Originalpackung und für Kinder unerreichbar aufbewahren. Nicht einnehmen.

Weitere Hinweise

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Weitere Informationen

Was ist in Pasta boli Spirig HC enthalten?

1 g Paste enthält:

Wirkstoffe

2 mg Salicylsäure.

Hilfsstoffe

Glycerol (E 422), Clay T 80 (Kaolin), Methylsalicylat, Eukalyptusöl, Pfefferminzöl.

Zulassungsnummer

34040 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Pasta boli Spirig HC? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Tuben mit 400 g.

Zulassungsinhaberin

Spirig HealthCare AG, 4622 Egerkingen

Diese Packungsbeilage wurde im Juli 2012 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.