Wirkstoff(e) Lorazepam
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Vifor SA
Suchtgift Nein
ATC Code N05BA56
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Anxiolytika

Zulassungsinhaber

Vifor SA

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Temesta®/Temesta Expidet® Lorazepam Pfizer AG
Lorasifar® Lorazepam SIPHAR
Sedazin® Lorazepam LAGAP

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂĽr wird es verwendet?

Somnium wirkt schlaffördernd sowie angst- und spannungslösend. Es eignet sich zur Behandlung von Ein- und Durchschlafstörungen. Somnium darf nur auf Verschreibung des Arztes angewendet werden.

Anzeige

Was mĂĽssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollte dazu beachtet werden?

Bei Schlaflosigkeit verzichten Sie eher auf Coffein-haltige Getränke wie Kaffee, Tee oder Cola.

Eine gute Lebenshygiene kann behilflich sein.

Wann darf Somnium nicht angewendet werden?

Somnium soll nicht verwendet werden bei Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe, krankhafter Muskelschwäche, schweren Leber- oder Nierenfunktionsstörungen, schweren Atemstörungen, akutem Engwinkelglaukom (Augenkrankheit mit erhöhtem Augeninnendruck) sowie bei Vergrösserung der Vorsteherdrüse mit Restharnbildung.

Wenn Sie nachts aufgrund von Atemschwierigkeiten zum Erwachen neigen (sog. «Schlafapnoe-Syndrom»), dürfen Sie Somnium auch nicht einnehmen.

Die Anwendung und Sicherheit von Somnium bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprĂĽft worden.

Wann ist bei der Einnahme von Somnium Vorsicht geboten?

Nicht gleichzeitig mit Alkohol, Schlafmitteln, Beruhigungsmitteln, Mitteln gegen Depressionen, Betäubungsmitteln, Schmerzmitteln, krampflösenden Mitteln (Antiepileptika) oder Mitteln gegen Allergien einnehmen. Wenn Sie Mittel zur Muskelentspannung einnehmen, ist bei der Verwendung von Somnium Vorsicht geboten. Schlafmittel können zu Amnesien (Erinnerungslücken) führen. Wenn Sie während der Wirkung des Medikamentes erwachen, kann es geschehen, dass Sie sich zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr an diese Wachphase erinnern können. Stellen Sie sicher, dass Sie 7–8 Stunden ungestört schlafen können.

Paradoxe Reaktionen wie Unruhe, Erregbarkeit, Gereiztheit, Aggressivität, Wahnvorstellungen, Verhaltensstörungen (vor allem bei älteren Menschen) können auftreten. Bei Kreislauferkrankungen, Bluthochdruck und Überfunktion der Schilddrüse ist Somnium mit Vorsicht einzunehmen. Vorsicht im Strassenverkehr und beim Bedienen von Maschinen. Das Präparat kann die Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen.

AbhängigkeitsgefährdungDie Einnahme von Somnium kann – wie bei allen Benzodiazepin-haltigen Präparaten – zu einer Abhängigkeit führen. Diese kann vor allem bei einer ununterbrochenen Einnahme über längere Zeit (in gewissen Fällen bereits nach einigen Wochen) auftreten und hat nach abruptem Absetzen des Medikamentes Entzugssymptome zur Folge. Es können dann Unruhe, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen und Schweissausbrüche auftreten. Diese Erscheinungen klingen in der Regel nach zwei bis drei Wochen ab.

Um das Risiko der Entwicklung einer Abhängigkeit möglichst klein zu halten, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Nehmen Sie Somnium nur auf Anordnung Ihres Arztes oder Ihrer Ă„rztin ein.

Erhöhen Sie auf keinen Fall die vom Arzt bzw. von der Ärztin verschriebene Dosis.

Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre Ă„rztin, wenn Sie das Medikament absetzen wollen.

Ihr Arzt bzw. Ihre Ă„rztin wird periodisch darĂĽber entscheiden, ob die Behandlung weitergefĂĽhrt werden muss.

Eine Einnahme über längere Zeit (in der Regel mehr als vier Wochen), darf nur unter sorgfältiger ärztlicher Überwachung erfolgen.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ă„rztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Medikamente (auch selbstgekaufte!) einnehmen!

Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsfähigkeit, die Fahrtüchtigkeit und die Fähigkeit, Werkzeuge oder Maschinen zu bedienen, beeinträchtigen.

Darf Somnium während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit eingenommen werden?

Somnium soll während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Soweit vom Arzt nicht anders verordnet soll 1 Tablette pro Tag abends unmittelbar vor dem Schlafengehen mit Flüssigkeit eingenommen werden.

Ă„ndern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Medikament wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer Ă„rztin oder Apothekerin.

Die Anwendung und Sicherheit von Somnium bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprĂĽft worden.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Somnium auftreten:

Schläfrigkeit während des Tages, verminderte Aufmerksamkeit, Verwirrtheit, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Muskelschwäche, Koordinationsstörungen. Diese unerwünschten Wirkungen erscheinen vor allem zu Beginn der Therapie und verschwinden meist nach Dosis-Reduktion oder Weiterführung der Behandlung. Zu gelegentlichen Nebenwirkungen zählen Magen-Darm-Beschwerden, verminderte Libido (Sexualtrieb) oder Hautreaktionen. Eine bisher unerkannte Depression kann während der Behandlung mit Benzodiazepinen erkennbar werden. Ausserdem Trockenheit im Mund-, Nasen-, Rachenraum, Verstopfung, beschleunigter oder unregelmässiger Puls, Bluthochdruck, zu tiefer Blutdruck, Harnverhalten. Gewöhnung, Abhängigkeit. Entzugssymptome bei plötzlichem Absetzen des Medikaments wie Schlafstörungen, Angst, Unruhe, Zittern. Erinnerungslücken (siehe auch «Wann ist bei der Einnahme von Somnium Vorsicht geboten?»). Paradoxe Reaktionen wie Unruhe, Erregbarkeit, Gereiztheit, Aggressivität, Wahnvorstellungen können in seltenen Fällen auftreten.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ă„rztin oder Apothekerin informieren.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bei Raumtemperatur (15–25 °C) lagern.

Röhrchen sofort nach Gebrauch gut verschliessen.

Ausser Reichweite von Kindern aufbewahren.

Das Medikament darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Weitere AuskĂĽnfte erteilt Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker bzw. Ihre Ă„rztin oder Apothekerin, die ĂĽber die ausfĂĽhrliche Fachinformation verfĂĽgen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in Somnium enthalten?

1 Tablette enthält 1 mg Lorazepam und 25 mg Diphenhydramin sowie Hilfsstoffe.

Zulassungsnummer

46457 (Swissmedic).

Wo erhalten Sie Somnium? Welche Packungen sind erhältlich?

Somnium ist erhältlich in Apotheken nur gegen ärztliche Verschreibung.

In Packungen zu 20 Tabletten.

Zulassungsinhaberin

Vifor SA, Villars-sur-Glâne.

Diese Packungsbeilage wurde im Januar 2009 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

Anzeige

Wirkstoff(e) Lorazepam
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Vifor SA
Suchtgift Nein
ATC Code N05BA56
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Anxiolytika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualitätslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen über medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden