Midazolam B. Braun 1 mg/ml

Abbildung Midazolam B. Braun 1 mg/ml
Wirkstoff(e) Midazolam
Zulassungsland Deutschland
Hersteller B. Braun Melsungen Aktiengesellschaft
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 07.02.2002
ATC Code N05CD08
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Hypnotika und Sedativa

Zulassungsinhaber

B. Braun Melsungen Aktiengesellschaft

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Midazolam 15mg/3ml Injektionslösung Midazolam Deutsche Bundeswehr SanitÀtsamt der Bundeswehr
Midazolam-ratiopharm 2 mg/ml orale Lösung Midazolam Ratiopharm GmbH
Midazolam B. Braun 5 mg/ml Midazolam B. Braun Melsungen Aktiengesellschaft
Dormicum 50 mg/10 ml Midazolam Cheplapharm Arzneimittel GmbH
Midazolam PUREN 2 mg/ml Injektions-/Infusionslösung Midazolam PUREN Pharma GmbH & Co. KG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Midazolam B. Braun ist ein kurz wirksames Arzneimittel zur Einleitung einer Sedierung (ein sehr entspannter Zustand mit gleichzeitiger Gelassenheit, Benommenheit oder Schlaf) und Linderung von Angst und Muskelverspannungen. Der Wirkstoff in Midazolam gehört zu einer Gruppe von Substanzen, die als Benzodiazepine bezeichnet werden.

Dieses Arzneimittel wird angewendet zur:

  • Analgosedierung (ein sehr entspannter Wachzustand mit gleichzeitiger Gelassenheit oder Benommenheit) wĂ€hrend einer medizinischen Untersuchung oder eines medizinischen Verfahrens bei Erwachsenen und Kindern
  • Sedierung von Erwachsenen und Kindern auf der Intensivstation
  • AnĂ€sthesie von Erwachsenen, entweder allein oder zusammen mit anderen Arzneimitteln
  • PrĂ€medikation (zur HerbeifĂŒhrung von Entspannung, Gelassenheit und Benommenheit vor einer AnĂ€sthesie) bei Erwachsenen und Kindern

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Midazolam B. Braun darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch (ĂŒberempfindlich) gegen Midazolam, Benzodiazepine oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind
  • wenn Sie schwere Atemprobleme haben und Sie Midazolam zur Analgosedierung benötigen

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Midazolam B. Braun bei Ihnen angewendet wird.

WĂ€hrend Ihnen dieses Arzneimittel verabreicht wird, werden Sie sehr sorgfĂ€ltig ĂŒberwacht werden. Ihr Arzt wird ebenfalls dafĂŒr sorgen, dass alle zur Behandlung von NotfĂ€llen und einer Wiederbelebung notwendigen GerĂ€te und Arzneimittel zur VerfĂŒgung stehen.

Ihr Arzt wird besondere Vorsicht walten lassen und möglicherweise Ihre Dosis besonders sorgfÀltig anpassen, wenn:

  • Sie Ă€lter als 60 Jahre sind
  • Sie eine langfristige Erkrankung haben (wie etwa Atemprobleme oder Nieren-, Leber- oder Herzprobleme)
  • Sie geschwĂ€cht sind (wenn Sie eine Krankheit haben, die mit SchwĂ€che, Abgeschlagenheit und Energielosigkeit einhergeht)

Informieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie dieses Arzneimittel erhalten, wenn:

  • Sie an Myasthenia gravis leiden (eine neuromuskulĂ€re Erkrankung, die MuskelschwĂ€che verursacht)
  • Sie regelmĂ€ĂŸig große Mengen Alkohol trinken oder frĂŒher ein Alkoholproblem hatten
  • Sie regelmĂ€ĂŸig Drogen nehmen oder frĂŒher ein Drogenproblem hatten

Wenn Sie dieses Arzneimittel ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum hinweg verabreicht bekommen, können Sie:

  • eine Toleranz gegenĂŒber Midazolam entwickeln. Die Wirksamkeit des Arzneimittels lĂ€sst nach und es wirkt bei Ihnen nicht mehr so gut
  • eine AbhĂ€ngigkeit von diesem Arzneimittel entwickeln und Entzugssymptome bekommen
    (siehe „Wenn Sie die Anwendung von Midazolam B Braun abbrechen“ in Abschnitt 3)

Midazolam verursacht eine GedĂ€chtnislĂŒcke ab dem Zeitpunkt der Verabreichung. Die Dauer der GedĂ€chtnislĂŒcke ist abhĂ€ngig von der Dosis. Sorgen Sie dafĂŒr, dass Sie jemand nach Entlassung aus dem Krankenhaus oder der Arztpraxis nach einem chirurgischen oder diagnostischen Verfahren nach Hause begleitet.

Kinder

Kinder mĂŒssen sorgfĂ€ltig ĂŒberwacht werden. Bei SĂ€uglingen unter 6 Monaten beinhaltet dies die Überwachung der Atmung und des Sauerstoffgehalts.

Wenn Ihr Kind kardiovaskulĂ€re Erkrankungen (Herzprobleme) hat, ist es besonders wichtig, dass Sie dies Ihrem Arzt sagen. Ihr Kind wird sorgfĂ€ltig ĂŒberwacht und die Dosierung vorsichtig angepasst werden.

Anwendung von Midazolam B. Braun zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Mehrere Arzneimittel können die Wirkung von Midazolam beeinflussen. Sie fĂŒhren entweder zu einer VerstĂ€rkung oder VerlĂ€ngerung der Wirkung oder beidem.

Informieren Sie Ihren Arzt vor allem dann, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:

  • Beruhigungsmittel (zur Behandlung von AngstzustĂ€nden oder zum Einschlafen)
  • Hypnotika (Schlafmittel)
  • Sedativa (machen gelassen oder schlĂ€frig)
  • Antidepressiva (Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen)
  • Schmerzmittel
  • Antihistaminika (zur Behandlung von Allergien)
  • Arzneimittel zur Behandlung von Pilzinfektionen (Ketoconazol, Voriconazol, Fluconazol, Itraconazol)
  • Makrolidantibiotika (Erythromycin, Clarithromycin)
  • Cimetidin oder Ranitidin (Arzneimittel zur Behandlung von MagengeschwĂŒren)
  • Diltiazem (zur Behandlung von Bluthochdruck)
  • Proteinaseinhibitoren (Arzneimittel zur Behandlung von HIV) wie Saquinavir
  • Atorvastatin (zur Behandlung von hohen Cholesterinspiegeln)
  • Rifampicin (zur Behandlung mykobakterieller Infektionen wie Tuberkulose)
  • das pflanzliche Arzneimittel Johanniskraut

Anwendung von Midazolam B. Braun zusammen mit Nahrungsmitteln, GetrÀnken und Alkohol

Wenn Sie mit Midazolam behandelt wurden, dĂŒrfen Sie keine alkoholischen GetrĂ€nke zu sich nehmen, da Alkohol die Wirkung von Midazolam auf unkontrollierte Weise verstĂ€rkt. Dies kann zu schweren unerwĂŒnschten Wirkungen auf Atmung, HerztĂ€tigkeit und Kreislauf fĂŒhren.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Wenn Sie schwanger sind, werden Sie Midazolam nur erhalten, wenn Ihr Arzt dies im Rahmen Ihrer Behandlung fĂŒr unbedingt notwendig erachtet.

Wenn Sie Ihr Kind stillen, mĂŒssen Sie das Stillen nach Verabreichung von Midazolam fĂŒr 24 Stunden unterbrechen.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Sie dĂŒrfen sich nicht an das Steuer eines Fahrzeugs setzen und keine Werkzeuge oder Maschinen bedienen, solange Sie sich nicht vollstĂ€ndig von der Wirkung von Midazolam erholt haben. Ihr Arzt wird Sie beraten, wann dies der Fall sein wird.

Dieses Arzneimittel kann Sie schlĂ€frig oder vergesslich machen oder Ihre KonzentrationsfĂ€higkeit und Koordination beeintrĂ€chtigen. Sorgen Sie dafĂŒr, dass jemand Sie nach der Entlassung nach Hause begleitet.

Midazolam B. Braun enthÀlt Natrium

Dieses Arzneimittel enthĂ€lt 3,5 mg Natrium (Hauptbestandteil von Kochsalz/Speisesalz) pro Milliliter. Dies entspricht 0,2 % der fĂŒr einen Erwachsenen empfohlenen maximalen tĂ€glichen Natriumaufnahme mit der Nahrung.

Dieses Arzneimittel enthĂ€lt 2,2 mg Natrium (Hauptbestandteil von Kochsalz/Speisesalz) pro Milliliter. Dies entspricht 0,1 % der fĂŒr einen Erwachsenen empfohlenen maximalen tĂ€glichen Natriumaufnahme mit der Nahrung.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Dosierung:

Ihr Arzt bestimmt die richtige Dosis fĂŒr Sie oder Ihr Kind, je nachdem welche Behandlung Sie oder Ihr Kind erhalten und je nach Ihrem Zustand oder dem Zustand Ihres Kindes.

Art der Anwendung:

Midazolam B. Braun wird (als Injektion) in eine Vene (intravenös) oder in einen Muskel (intramuskulÀr) gespritzt.

Die Injektionslösung kann auch in einer grĂ¶ĂŸeren Menge FlĂŒssigkeit verdĂŒnnt werden und durch eine KanĂŒle in der Vene (als Infusion) verabreicht werden.

Die rektale Verabreichung mit einem speziellen Applikator ist ebenfalls möglich, falls eine Injektion oder Infusion nicht durchfĂŒhrbar ist.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Midazolam B. Braun erhalten haben, als Sie sollten

Dieses Arzneimittel wird Ihnen von einem Arzt verabreicht werden. Sollten Sie versehentlich zu viel Midazolam erhalten, kann dies zu Benommenheit, Verwirrtheit, Teilnahmslosigkeit oder einem Verlust des natĂŒrlichen Zusammenspiels der Muskeln (Koordination) fĂŒhren. Bei schwerer Vergiftung kann es zu Reflexverlust, Blutdruckabfall, kardiorespiratorischer Depression (Atmung und Herzschlag werden langsamer oder stoppen ganz) und Bewusstlosigkeit (Koma) kommen.

Die Behandlung einer Überdosierung besteht hauptsĂ€chlich aus einer Überwachung der Vitalfunktionen (Herz- und KreislauftĂ€tigkeit sowie Atmung). Sie werden entsprechende unterstĂŒtzende Behandlungsmaßnahmen erhalten, sollten diese erforderlich sein.

Bei schwerer Vergiftung kann Ihnen ein spezielles Gegenmittel zur Aufhebung der Wirkung von Midazolam verabreicht werden.

Wenn die Anwendung von Midazolam B. Braun abgebrochen wird

Wenn die Behandlung plötzlich nach einer langfristigen Anwendung abgebrochen wird, können Entzugssymptome auftreten, darunter:

  • Kopfschmerzen,
  • Muskelschmerzen,
  • Angst- und SpannungszustĂ€nde, Unruhe, Verwirrtheit oder schlechte Laune (Reizbarkeit),
  • Schlafprobleme (Insomnie),
  • Stimmungsschwankungen,
  • Halluzinationen (Dinge sehen und möglicherweise hören, die nicht da sind),
  • KrĂ€mpfe (Konvulsionen).

Ihr Arzt wird zum Ende Ihrer Behandlung mit Midazolam hin Ihre Dosis schrittweise verringern, um ein Auftreten dieser Wirkungen zu vermeiden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen. Die folgenden Nebenwirkungen wurden beobachtet (HĂ€ufigkeit nicht bekannt).

Die folgenden Nebenwirkungen können schwerwiegend sein. Wenn eine der folgenden Nebenwirkungen auftritt, informieren Sie sofort Ihren Arzt; er wird die Behandlung mit diesem Arzneimittel abbrechen:

  • Anaphylaktischer Schock (eine lebensbedrohliche allergische Reaktion). Anzeichen können sein: plötzlich auftretender Ausschlag, Juckreiz oder erhabener Ausschlag (Quaddeln) und Schwellungen des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder anderer Körperteile. Es können auch Kurzatmigkeit, Keuchen oder Atemschwierigkeiten (Bronchospasmus) bei Ihnen auftreten
  • Herzinfarkt (Herzstillstand). Anzeichen können sein: Brustkorbschmerzen, die in den Nacken und die Schultern sowie den linken Arm ausstrahlen können, Atemschwierigkeiten oder -komplikationen (kann manchmal zu Atemstillstand fĂŒhren)
  • Ersticken und plötzliche Blockade der Atemwege (Laryngospasmus)

Lebensbedrohliche Nebenwirkungen treten hĂ€ufiger bei Erwachsenen ĂŒber 60 Jahren auf sowie bei Personen, die bereits Atemschwierigkeiten oder Herzprobleme haben, und insbesondere dann, wenn die Injektion zu schnell gegeben oder eine hohe Dosis verabreicht wird.

Weitere Nebenwirkungen

Störungen des Immunsystems

Allgemeine allergische Reaktionen (Hautreaktionen, Herz- und Blutsystemreaktionen)

Verhaltensstörungen

  • Körperliche Unruhe
  • Ruhelosigkeit
  • Feindseligkeit, JĂ€hzorn oder Aggression
  • Erregung
  • TĂ€tlichkeiten

Muskelprobleme

Muskelzuckungen und Muskelzittern (unkontrollierbares Zittern der Muskeln)

Seelische und nervliche Störungen

  • Verwirrtheit
  • Euphorie (ein ĂŒbermĂ€ĂŸiges GefĂŒhl von GlĂŒck oder Erregung)
  • Halluzinationen (Dinge sehen und möglicherweise hören, die nicht da sind)
  • Benommenheit und lĂ€ngere Sedierungsdauer
  • Verminderte Wachheit
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Schwierigkeiten, die Muskeln koordiniert zu bewegen
  • KrĂ€mpfe (Konvulsionen) bei frĂŒhgeborenen SĂ€uglingen und Neugeborenen
  • vorĂŒbergehender GedĂ€chtnisverlust. Die Dauer hĂ€ngt direkt von der verabreichten Menge Midazolam ab. Diese Wirkung kann nach der Behandlung einsetzen. In EinzelfĂ€llen hielt diese Wirkung ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum an.
  • ArzneimittelabhĂ€ngigkeit
  • Entzugssymptome, manchmal mit KrĂ€mpfen (Konvulsionen)

Herz- und Kreislaufstörungen

  • Niedriger Blutdruck
  • Langsamer Herzschlag
  • Erweiterung der BlutgefĂ€ĂŸe (Vasodilatation)

Atemprobleme

Schluckauf.

Magen-, Darm- und Mundprobleme

  • Übelkeit (Nausea)
  • Erbrechen
  • Verstopfung
  • Mundtrockenheit

Hautprobleme

  • Hautausschlag
  • Quaddeln (erhabener Ausschlag)
  • Juckreiz

Wirkungen an der Verabreichungsstelle

Allgemein

MĂŒdigkeit (ErmĂŒdung)

Verletzung, Vergiftung und durch Eingriffe bedingte Komplikationen

  • StĂŒrze und KnochenbrĂŒche. Dieses Risiko ist bei Patienten, die zeitgleich Sedativa nehmen (einschließlich alkoholischer GetrĂ€nke), sowie bei Ă€lteren Patienten erhöht.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Ihr Arzt oder Apotheker ist fĂŒr die Aufbewahrung dieses Arzneimittels verantwortlich. Beide sind auch fĂŒr die korrekte Entsorgung von nicht verbrauchtem Midazolam verantwortlich.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Etikett und dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nicht ĂŒber 25 °C aufbewahren.

Die chemische und physikalische AufbrauchstabilitÀt betrÀgt nachweislich 24 Stunden bei Raumtemperatur und 3 Tage bei 5 °C.

Unter mikrobiologischen Gesichtspunkten sollten VerdĂŒnnungen sofort nach Herstellung verwendet werden. Bei nicht sofortiger Verwendung trĂ€gt der Anwender die Verantwortung fĂŒr Lagerzeiten und -bedingungen vor Gebrauch, wobei eine Aufbewahrungsdauer von 24 Stunden bei 2 bis 8 °C nicht ĂŒberschritten werden sollte, es sei denn, die Art und Weise des VerdĂŒnnens schließt das Risiko einer mikrobiologischen Kontamination aus.

BehĂ€ltnisse im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schĂŒtzen.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Midazolam B. Braun enthÀlt

  • Der Wirkstoff ist: Midazolam (als Midazolamhydrochlorid). 1 ml Midazolam B. Braun enthĂ€lt 1 Milligramm Midazolam.
    • 1 Ampulle zu 5 ml enthĂ€lt 5 Milligramm Midazolam.
    • 1 Flasche zu 50 ml enthĂ€lt 50 Milligramm Midazolam.
    • 1 Flasche zu 100 ml enthĂ€lt 100 Milligramm Midazolam.
      1 ml Midazolam B. Braun enthÀlt 5 Milligramm Midazolam.
    • 1 Ampulle zu 1 ml enthĂ€lt 5 Milligramm Midazolam.
    • 1 Ampulle zu 3 ml enthĂ€lt 15 Milligramm Midazolam.
    • 1 Ampulle zu 10 ml enthĂ€lt 50 Milligramm Midazolam.

Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid, SalzsĂ€ure 10 % und Wasser fĂŒr Injektionszwecke.

Wie Midazolam B. Braun aussieht und Inhalt der Packung

Midazolam B. Braun ist eine klare farblose Lösung von Midazolamhydrochlorid in Wasser.

Midazolam B. Braun ist erhÀltlich in

  • 5-ml-Ampullen aus farblosem Glas, in Packungen mit 10 Ampullen
  • transparenten 5-ml-Polyethylenampullen, in Packungen mit 4, 10 oder 20 Ampullen
  • transparenten 50-ml- und 100-ml-Polyethylenflaschen, in Packungen mit 10 Flaschen
  • 1-ml-Ampullen aus farblosem Glas, in Packungen mit 10 Ampullen
  • 3-ml-Ampullen aus farblosem Glas, in Packungen mit 10 Ampullen
  • 10-ml-Ampullen aus farblosem Glas, in Packungen mit 5 oder 10 Ampullen
  • transparenten 10-ml-Polyethylenampullen, in Packungen mit 4, 10 oder 20 Ampullen

Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

B. Braun Melsungen AG

Carl-Braun-Straße 1

34212 Melsungen

Deutschland

Postanschrift

B. Braun Melsungen AG

34209 Melsungen

Deutschland

Telefon: +49-5661-71-0

Fax: +49-5661-71-4567

Hersteller

B. Braun Melsungen AG

Carl-Braun-Straße 1

34212 Melsungen

Deutschland

B. Braun Medical, S.A. Carretera de Terrassa, 121 08191 RubĂ­ (Barcelona) Spanien

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des EuropÀischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

BelgienMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
DĂ€nemarkMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
DeutschlandMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
EstlandMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
FrankreichMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
GriechenlandMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
ItalienMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
LettlandMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
LitauenMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
LuxemburgMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
MaltaMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
NorwegenMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
Polen1 mg/ml strength: Midazolam B. Braun
PortugalMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
SlowenienMidazolam B. Braun 1 mg/ ml raztopina za injiciranje/infundiranje
SpanienMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
Tschechische RepublikMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
ZypernMidazolam B. Braun 1 mg/ ml
BelgienMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
DĂ€nemarkMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
DeutschlandMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
EstlandMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
FrankreichMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
GriechenlandMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
ItalienMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
LettlandMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
LitauenMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
LuxemburgMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
MaltaMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
NorwegenMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
Polen5 mg/ml strength: Midazolam B. Braun
PortugalMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
SlowenienMidazolam B. Braun 5 mg/ ml raztopina za injiciranje/infundiranje
SpanienMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
Tschechische RepublikMidazolam B. Braun 5 mg/ ml
ZypernMidazolam B. Braun 5 mg/ml

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im Oktober 2020.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die folgenden Informationen sind fĂŒr medizinisches Fachpersonal bestimmt:

Warnhinweise

Paradoxe Wirkungen

Im Zusammenhang mit Midazolam wurden paradoxe Wirkungen wie Agitiertheit, unfreiwillige Bewegungen (einschließlich tonisch/klonischer KrĂ€mpfe und Muskeltremor), HyperaktivitĂ€t, Feindseligkeit, WutausbrĂŒche, AggressivitĂ€t, paroxysmale Erregung und TĂ€tlichkeiten berichtet. Diese Reaktionen treten bei höherer Dosierung auf und/oder wenn die Injektion zu schnell verabreicht wird. Am hĂ€ufigsten wurden diese Reaktionen bei Kindern und Ă€lteren Patienten berichtet.

Handhabung

Dieses Arzneimittel ist unmittelbar nach dem Öffnen des BehĂ€ltnisses zu verwenden.

Dauer der Haltbarkeit nach VerdĂŒnnung

Die chemische und physikalische AufbrauchstabilitÀt betrÀgt nachweislich 24 Stunden bei Raumtemperatur und 3 Tage bei 5 °C.

Unter mikrobiologischen Gesichtspunkten sollten VerdĂŒnnungen sofort nach Herstellung verwendet werden. Bei nicht sofortiger Verwendung trĂ€gt der Anwender die Verantwortung fĂŒr Lagerzeiten und -bedingungen vor Gebrauch, wobei eine Aufbewahrungsdauer von 24 Stunden bei 2 bis 8 °C nicht ĂŒberschritten werden sollte, es sei denn, die VerdĂŒnnung hat unter kontrollierten und validierten aseptischen Bedingungen stattgefunden.

Anweisungen zur VerdĂŒnnung und zu InkompatibilitĂ€ten sowie ausfĂŒhrliche Verschreibungshinweise siehe Fachinformation (Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels).

Das Arzneimittel ist in EinzeldosisbehÀltnissen erhÀltlich. Nicht verwendeter Inhalt geöffneter Ampullen muss sofort entsorgt werden.

Darf nur verwendet werden, wenn die Lösung klar und farblos und die Ampulle unbeschÀdigt ist.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 04.07.2022

Quelle: Midazolam B. Braun 1 mg/ml - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Midazolam
Zulassungsland Deutschland
Hersteller B. Braun Melsungen Aktiengesellschaft
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 07.02.2002
ATC Code N05CD08
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Hypnotika und Sedativa

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden