Atosiban EVER Pharma 6,75 mg/0,9 ml Injektionslösung

ATC Code
G02CX01
Medikamio Hero Image

EVER Valinject GmbH

Standardarzneimittel Human
Wirkstoff
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 24.11.2016
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Andere gynäkologika

Anzeige

Alle Informationen

Autor

EVER Valinject GmbH

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Atosiban Ever Pharma enthält Atosiban. Atosiban Ever eingesetzt werden, um eine
vorzeitige Geburt Ihres Kindes hinauszuzögern.   wird eingesetzt bei
erwachsenen Schwangeren in der 24. bis 33.   .
Atosiban Ever Pharma verringert die Stärke der aktionen Ihrer Gebärmutter (Uterus). Die
Kontraktionen treten außerdem weniger häufig   geschieht dadurch, dass die Fähigkeit des
natürlichen körpereigenen Hormons Kontraktionen der Gebärmutter (Uterus) auszulösen,
blockiert wird.    

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Atosiban Ever Pharma wird Ihnen im Krankenhaus von einem Arzt, medizinischem Fachpersonal oder

einer Hebamme verabreicht. Der Arzt entscheidet über die Dosierung. Das Fachpersonal stellt sicher, dass die Lösung klar und frei von Partikeln ist.

  • Atosiban Ever Pharma wird intravenös in drei aufeinander folgenden Stufen verabreicht:
  • Die erste Injektion von 6,75 mg in 0,9 ml wird langsam über eine Minute in die Vene injiziert.
  • Es folgt eine Dauerinfusion (Tropf) mit einer Dosis von 18 mg/Stunde über 3 Stunden.
  • Dann folgt eine Dauerinfusion (Tropf) mit einer Dosis von 6 mg/Stunde für bis zu 45 Stunden oder bis die Uteruskontraktionen nachgelassen haben.

Die Gesamtdauer der Behandlung darf 48 Stunden nicht überschreiten.

Weitere Behandlungszyklen mit Atosiban Ever Pharma können durchgeführt werden, falls Kontraktionen auftreten sollten. Die Behandlung mit Atosiban Ever Pharma kann bis zu wiederholt werden.

Während der Behandlung mit Atosiban Ever Pharma sollte bei Ihnen die sowie
Herzfrequenz des ungeborenen Kindes kontrolliert werden.  
Es wird empfohlen, nicht mehr als drei Behandlungswiederholungen während Schwangerschaft
durchzuführen.  
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?  
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel haben, die aber nicht bei jedem
auftreten müssen. Die beobachteten Nebenwirkungen sind in der Regel leicht.
Nebenwirkungen für das ungeborene Kind oder das sind nicht bekannt.
Folgende Nebenwirkungen können bei der dieses Arzneimittels auftreten:
Sehr häufig (bei mehr als 1 von 10  
- Übelkeit.  
Häufig (bei weniger Behandelten)
- Kopfschme .  
-    
- .  

-

Herzschlag.

Niedriger Blutdruck. Symptome können Schwindel oder Benommenheit sein.

  • Reaktionen an der Injektionsstelle.
  • Hohe Blutzuckerwerte.

Gelegentlich (bei weniger als 1 von 100 Behandelten)

  • Fieber.
  • Schlaflosigkeit.
  • Juckreiz.
  • Hautausschlag.

Selten (bei weniger als 1 von 1000 Behandelten)

- Nach der Geburt des Kindes kann die Kontraktionsfähigkeit der Gebärmutter verringert Dies
kann zu Blutungen führen.  

Allergische Reaktionen.

Es kann bei Ihnen zu Kurzatmigkeit oder einem Lungenödem (Flüssigkeitsansammlung in der Lunge)

kommen, insbesondere wenn Sie mit mehr als einem Kind der Medikamente
bekommen, die zur Verzögerung der Geburt Ihres Kindes z.B. Medikamente
gegen Bluthochdruck.  
Meldung von Nebenwirkungen    
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, an Ihren Arzt, Ihre Hebamme oder Ihren
Apotheker. Dies gilt auch für   nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Sie können Nebenwirkungen auch Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen,
Traisengasse 5, 1200 Wien,   (0) 50 555 36207, Website: http://www.basg.gv.at/
anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen
über die Sicherheit dieses mittels Verfügung gestellt werden.
5. Wie ist Pharma aufzubewahren?
Bewahr Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und Etikett angegebenen Verfalldatum
  ht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.

Kühlschrank lagern (2°C - 8°C).

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Nach dem Öffnen der Durchstechflasche muss das Arzneimittel sofort angewendet werden.

Sie dürfen Atosiban Ever Fharma nicht verwenden, wenn Sie vor der Anwendung Folgendes bemerken: sichtbare Partikel oder eine Verfärbung.

Weitere Informationen

Der Wirkstoff ist Atosiban.

  • Jede Durchstechflasche Atosiban Ever Pharma 6,75 mg/0,9 ml Injektionslösung enthält Atosibanacetat entsprechend 6,75 mg Atosiban in 0,9 ml. Jeder ml der Injektionslösung enthält 7,5 mg Atosiban (als Acetat).
  • Die weiteren Inhaltsstoffe sind Mannitol, Salzsäure 1 M (zur Einstellung des pH-Wertes), Natriumhydroxid (zur Einstellung des pH-Wertes) und Wasser für Injektionszwecke
Wie Atosiban Ever Pharma aussieht und Inhalt der Packung    
Atosiban Ever Pharma 6,75 mg/0,9 ml Injektionslösung ist eine klare, farblose ohne .
Eine Packung enthält eine Durchstechflasche mit 0,9 ml Lösung.    
Behältnis und Verschlusssystem bestehen aus einer farblosen Durchstechflasche die mit  
einem Brombutyl-Gummistopfen und einer Aluminiumkappe mit Flip-off Kunststoff

verschlossen ist.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer

EVER Valinject GmbH

Oberburgau 3

4866 Unterach Österreich

Hersteller

EVER Pharma

Otto-

Z.Nr.: 137295

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Belgien:Atosiban EVER Pharma 6,75 mg/0,9 ml, Oplossing voor injectie, Solution injectable, Injektionslösung
Dänemark:Atosiban EVER Pharma 6,75 mg/0,9 ml injektionsvaeske, opløsning
Deutschland:Atosiban EVER Pharma 6,75 mg/0,9 ml Injektionslösung
Finnland:Atosiban EVER Pharma 6.75 mg/0.9 ml injektioneste, liuos
Frankreich:Atosiban EVER Pharma 6.75 mg/0.9 ml solution injectable
Italien:Atosiban EVER Pharma
Niederlande:Atosiban EVER Pharma 6,75 mg/0,9 ml oplossing voor injectie
Norwegen:Atosiban EVER Pharma 6.75 mg/0.9 ml injeksjonsvaeske, opplosning
Polen:Atosiban EVER Pharma
Portugal:Atosiban EVER Pharma 6.75 mg/0.9 ml Solução injetável
Schweden:Atosiban EVER Pharma 6.75 mg/0.9 ml injektionsvätska, lösning
Spanien:Atosiban EVER Pharma 6.75 mg/0.9 ml solución inyectable EFG
Tschechien:Atosiban EVER Pharma 6,75 mg/0,9 ml injekèní roztok
Diese Packungsbeilage wurde überarbeitet im 09.2016.
ANWEISUNG FÜR MEDIZINISCHE FACHPERSONAL
Die folgenden   medizinisches Fachpersonal bestimmt: (siehe auch Abschnitt 3)
Gebrauchsanweisung    
Vor der Atosiban Ever Pharma muss die Lösung untersucht werden, um

sie klar und frei von Partikeln ist.

Pharma wird intravenös in drei aufeinander folgenden Stufen verabreicht:

erste intravenöse Injektion von 6,75 mg in 0,9 ml wird langsam über eine Minute in die Vene

.

Es folgt eine Dauerinfusion mit einer Dosierungsrate von 24 ml/Stunde über 3 Stunden.

- Dann folgt eine Dauerinfusion mit einer Dosierungsrate von 8 ml/Stunde für bis zu 45 Stunden oder bis die Uteruskontraktionen nachgelassen haben.

Die Gesamtdauer der Behandlung darf 48 Stunden nicht überschreiten. Weitere Behandlungszyklen mit Atosiban Ever Pharma können durchgeführt werden, falls erneut Kontraktionen auftreten sollten. Es wird empfohlen, nicht mehr als drei Behandlungswiederholungen während einer Schwangerschaft durchzuführen.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.