Dalacin - Lösung zur äußerlichen Anwendung

ATC Code
D10AF01
Dalacin - Lösung zur äußerlichen Anwendung

Pfizer

Standardarzneimittel
Wirkstoff(e)
Clindamycin
Suchtgift Psychotrop
Nein Nein
Zulassungsdatum 26.11.1987
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Aknemittel zur topischen Anwendung

Anzeige

Alle Informationen

Kurzinformationen

Zulassungsinhaber

Pfizer

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung enthält als Wirkstoff das Antibiotikum Clindamycin. Dieses ist wirksam gegen jene Bakterien, die an der Entstehung von Akne beteiligt sind.

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Falls einer der hier aufgelisteten Punkte auf Sie zutrifft, dürfen Sie dieses Arzneimittel nicht einnehmen.

Wie wird es angewendet?

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, tragen Sie die Dalacin-Lösung bitte zweimal täglich dünn auf die sorgfältig gereinigte und getrocknete Haut auf.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Sehr häufige Nebenwirkungen:

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern. Die Flasche im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen. Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Was ist es und wofür wird es verwendet?

Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung enthält als Wirkstoff das Antibiotikum Clindamycin. Dieses ist wirksam gegen jene Bakterien, die an der Entstehung von Akne beteiligt sind. Dadurch wird die Bildung von Mitessern (Komedonen) und entzündlichen Pusteln vermindert.

Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung wirkt bei verschiedenen (entzündlichen und pustulösen) Formen der Akne vulgaris.

Anzeige

Was müssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung darf nicht angewendet werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Clindamycin oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,
  • wenn Sie allergisch gegen Lincomycin sind,
  • wenn bei Ihnen bereits früher durch Antibiotika verursachte Darmentzündungen aufgetreten sind.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung anwenden.

Wenn bei Ihnen während der Behandlung starker Durchfall (möglicherweise mit Fieber und schweren Bauchkrämpfen, die von Blut- und Schleimabgang begleitet sein können) auftritt, beenden Sie bitte die Behandlung und informieren Sie unverzüglich Ihren Arzt.

Vermeiden Sie bitte eine intensive Sonnen- bzw. UV-Bestrahlung einige Tage vor und während der Behandlung.

Bringen Sie die Dalacin-Lösung nicht mit Augen, Schleimhäuten und Wunden in Berührung, da die enthaltene Alkoholbasis Reizungen und Brennen der Augen, der Schleimhäute und der Haut (insbesondere bei Hautschürfwunden) hervorrufen kann. Bei unbeabsichtigtem Kontakt mit empfindlichen Stellen ist die Lösung mit reichlich kühlem Leitungswasser zu entfernen. Aufgrund des unangenehmen Geschmacks sollten Sie die Dalacin-Lösung im Bereich des Mundes vorsichtig auftragen.

Anwendung von Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden, kürzlich andere Arzneimittel angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel anzuwenden.

Dalacin verstärkt die Wirkung von Arzneimitteln, die zu einer Entspannung der Muskulatur führen.

Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt um Rat.

Schwangerschaft
Über eine Anwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft entscheidet Ihr Arzt.

Stillzeit
Es ist nicht bekannt, ob Clindamycin nach der Anwendung auf der Haut in die Muttermilch ausgeschieden wird.

Nach allgemeiner Anwendung wurde Clindamycin allerdings in der Muttermilch nachgewiesen. Deshalb sind negative Auswirkungen auf die Magen-Darm-Flora, wie Durchfälle oder Blut im Stuhl, sowie Hautausschläge beim gestillten Säugling nicht auszuschließen.

Ihr Arzt wird den Nutzen einer Behandlung mit Dalacin gegen ein mögliches Risiko für Ihr Baby abwägen.

Im Allgemeinen erübrigt sich die Verwendung eines Aknetherapeutikums durch die hormonelle Umstellung in diesem Zeitraum.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Es sind keine oder nur vernachlässigbare Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen zu erwarten.

Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung enthält Propylenglycol (50 mg/ml)
Dieser Bestandteil kann Hautreizungen hervorrufen.

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie nicht sicher sind.

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahre:

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, tragen Sie die Dalacin-Lösung bitte zweimal täglich dünn auf die sorgfältig gereinigte und getrocknete Haut auf. Dies geschieht durch Betupfen der betroffenen Stellen mit dem auf der Flasche angebrachten Schwämmchen. Kreisende Bewegungen sind zu vermeiden. Ist das Schwämmchen trocken, drehen Sie die Flasche um, bis wieder eine genügende Durchfeuchtung erreicht ist.

Über die Anwendungsdauer entscheidet Ihr Arzt.

Kinder bis 12 Jahre:

Die Sicherheit und Wirksamkeit bei Kindern bis zu 12 Jahren wurde nicht untersucht, daher kann eine Anwendung bei dieser Altersgruppe nicht generell empfohlen werden.

Wenn Sie eine größere Menge von Dalacin – Lösung zur äußerlichen Anwendung angewendet haben, als Sie sollten

Wenden Sie sich in diesem Fall an einen Arzt.

Wenn Sie die Anwendung von Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung vergessen haben

Falls Sie auf eine Anwendung vergessen haben, holen Sie diese bitte nicht nach und setzen Sie die Behandlung einfach wie vorgeschrieben fort.

Wenn Sie die Anwendung von Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung abbrechen

Für eine erfolgreiche Behandlung ist es unbedingt notwendig, dass Sie die vom Arzt vorgeschriebene Dosierung und die Behandlungsdauer genau einhalten. Wenn Sie die Behandlung vorzeitig abbrechen, können sich noch nicht abgetötete Bakterien weiter vermehren. Dadurch entsteht die Gefahr eines neuerlichen Ausbruchs der Erkrankung.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Sehr häufig auftretende Nebenwirkungen (bei mehr als 1 von 10 Personen):

Häufig auftretende Nebenwirkungen (bei weniger als 1 von 10 Personen):

  • Ölige Haut

Gelegentlich auftretende Nebenwirkungen (bei weniger als 1 von 100 Personen):

  • Beschwerden des Magen-Darm-Traktes

Selten auftretende Nebenwirkungen (bei weniger als 1 von 1.000 Personen):

Nebenwirkungen mit nicht bekannter Häufigkeit

  • Entzündungen des Haarbalges
  • Brennen und Reizung der Augen, Augenschmerzen
  • Durch Antibiotika ausgelöste Dickdarmentzündung (pseudomembranöse Colitis)
  • Bauchschmerzen
  • Entzündliche Reaktionen am Auftragungsort (Kontaktdermatitis)

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN ÖSTERREICH

Fax: + 43 (0) 50 555 36207 Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Nicht über 25°C lagern. Die Flasche im Umkarton aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Nach dem ersten Öffnen der Flasche 30 Tage haltbar.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Weitere Informationen

Was Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung enthält

  • Der Wirkstoff ist Clindamycin-Phosphat. 1 ml Lösung enthält 10 mg Clindamycin.
  • Die sonstigen Bestandteile sind Propylenglycol, Isopropylalkohol, gereinigtes Wasser, Natriumhydroxidlösung und Salzsäurelösung.

Wie Dalacin-Lösung zur äußerlichen Anwendung aussieht und Inhalt der Packung

In der Packung befindet sich eine weiße Kunstoffflasche (HDPE) mit einem weißen Schraubverschluss (Polypropylen) und einem Applikatorschwämmchen aus Kunststoff (Polyethylen, Neopren, Nylon). Die Flasche enthält 30 ml klare, farblose Lösung.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer: Pfizer Corporation Austria Ges.m.b.H., Wien

Hersteller: Pfizer Manufacturing Belgium NV, Puurs, Belgien

Pfizer Service Company BVBA, Zaventem, Belgien

Zulassungsnummer: 1-18361

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im März 2015.

Dein persönlicher Arzneimittel-Assistent

Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten für häufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Packungsbeilage des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können für die Korrektheit der Daten keine Haftung übernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. Für Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden

This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.