Acnatac 10 mg/g + 0,25 mg/g Gel

Abbildung Acnatac 10 mg/g + 0,25 mg/g Gel
Wirkstoff(e) Clindamycin Tretinoin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Mylan √Ėsterreich GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 26.03.2013
ATC Code D10AF51
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Aknemittel zur topischen Anwendung

Zulassungsinhaber

Mylan √Ėsterreich GmbH

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Acnatac enthält die Wirkstoffe Clindamycin und Tretinoin.

Clindamycin ist ein Antibiotikum. Es begrenzt das Wachstum von Bakterien bei Akne und die durch diese Bakterien verursachte Entz√ľndung.

Tretinoin normalisiert das Wachstum der oberfl√§chlichen Hautzellen und bewirkt eine normale Absto√üung der Zellen, die die Haarb√§lge in Aknebereichen verstopfen. Dies verhindert die Ansammlung von Talg und die Bildung von fr√ľhen Aknel√§sionen (Mitesser und Pickel).

Diese Wirkstoffe sind wirksamer, wenn sie kombiniert werden als wenn sie getrennt verwendet werden.

Acnatac wird auf der Haut zur Behandlung von Akne bei Patienten ab 12 Jahren angewendet.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Acnatac darf NICHT angewendet werden:

  • wenn Sie schwanger sind.
  • wenn Sie planen, schwanger zu werden.
  • wenn Sie allergisch gegen Clindamycin, Tretinoin oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie allergisch gegen Lincomycin sind.
  • wenn Sie an einer chronisch-entz√ľndlichen Darmerkrankung (z.B. Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa) leiden.
  • wenn Sie fr√ľher eine Kolitis (Dickdarmentz√ľndung) im Zusammenhang mit einer Antibiotikaeinnahme hatten, die durch lang anhaltende oder ausgepr√§gte Durchf√§lle oder Bauchkr√§mpfe gekennzeichnet war.
  • wenn Sie oder ein Mitglied Ihrer Familie an Hautkrebs erkrankt sind/waren.
  • wenn Sie an einem akuten Ekzem leiden, das durch entz√ľndete, rote, trockene und schuppende Haut gekennzeichnet ist.
  • wenn Sie an einer Rosazea leiden, einer Hautkrankheit, die im Gesicht auftritt und durch R√∂tung, Pickel und schuppende Haut gekennzeichnet ist.
  • wenn Sie an anderen akuten entz√ľndlichen Hauterkrankungen leiden (z.B. Follikulitis), insbesondere in der Umgebung des Mundes (periorale Dermatitis).
  • wenn Sie an bestimmten Sonderformen der Acne vulgaris leiden, die gekennzeichnet sind durch pustul√∂se und tiefe zystische, kn√∂tchenf√∂rmige Aknel√§sionen (Acne conglobata und Acne fulminans).

Wenden Sie Acnatac nicht an und sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Der Kontakt dieses Arzneimittels mit Mund, Augen, Schleimh√§uten und offener oder ekzemat√∂ser Haut ist zu vermeiden. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie das Arzneimittel auf empfindlichen Hautbereichen anwenden. Bei versehentlichem Kontakt mit den Augen mit reichlich lauwarmem Wasser sp√ľlen.
  • Wenn Sie eine Frau im geb√§rf√§higen Alter sind, sollten Sie Acnatac nur verwenden, wenn Sie eine Verh√ľtungsmethode anwenden (siehe auch Abschnitt "Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsf√§higkeit")
  • Wenn lang anhaltende oder ausgepr√§gte Durchf√§lle oder Bauchkr√§mpfe auftreten, setzen Sie das Arzneimittel ab und sprechen Sie unverz√ľglich mit Ihrem Arzt.
  • Wenn Sie ein atopisches Ekzem (chronische, juckende Hautentz√ľndung) haben, sprechen Sie bitte vor der Anwendung dieses Arzneimittels mit Ihrem Arzt.
  • Bestrahlung mit nat√ľrlichem oder k√ľnstlichem Licht (z.B. H√∂hensonne) ist zu vermeiden. Der Grund daf√ľr ist, dass dieses Arzneimittel Ihre Haut f√ľr Sonnenbrand und andere unerw√ľnschte Wirkungen der Sonne empfindlicher machen kann.
  • Ein wirksamer Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor (LSF) von mindestens 30 und sch√ľtzende Kleidung (z.B. ein Hut) sollten immer verwendet werden, wenn Sie sich im Freien befinden.
  • Falls es dennoch zu einem Sonnenbrand in Ihrem Gesicht kommt, setzen Sie das Arzneimittel solange ab, bis Ihre Haut geheilt ist.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn unter der Anwendung dieses Arzneimittels eine akute Entz√ľndung Ihrer Haut auftritt.
  • Acnatac soll nicht gleichzeitig mit anderen Pr√§paraten angewendet werden, die auf die Haut aufgetragen werden, einschlie√ülich Kosmetika (siehe auch Abschnitt "Anwendung von Acnatac zusammen mit anderen Arzneimitteln").

Anwendung von Acnatac zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Dies gilt auch f√ľr Arzneimittel, die Sie ohne Rezept kaufen k√∂nnen und f√ľr pflanzliche Arzneimittel. Der Grund daf√ľr ist, dass Acnatac die Wirkweise anderer Arzneimittel beeinflussen kann. Umgekehrt k√∂nnen einige andere Arzneimittel die Wirkweise von Acnatac beeintr√§chtigen.

Wenn Sie irgendwelche Pr√§parate angewendet haben, die Schwefel, Salicyls√§ure, Benzoylperoxid, Resorcin oder Schleifmittel enthalten, m√ľssen Sie warten, bis die Wirkung dieser Stoffe abgeklungen ist, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen. Ihr Arzt wird Ihnen mitteilen, wenn Sie mit der Anwendung von Acnatac beginnen k√∂nnen.

Verwenden Sie während der Behandlung mit Acnatac keine medizinischen Seifen, Reinigungsmittel oder Waschlösungen mit stark austrocknender Wirkung. Sie sollten vorsichtig sein, wenn Sie folgende Präparate anwenden, die austrocknend wirken können: Peelingseifen, Seifen, Kosmetika und Präparate mit hohem Alkoholgehalt, Adstringentien, Duftstoffen oder Zitrusextrakten.

Sie sollten Ihren Arzt um Rat fragen, bevor Sie dieses Arzneimittel zusammen mit anderen Arzneimitteln anwenden, die Erythromycin oder Metronidazol, Aminoglykoside, andere Antibiotika oder Kortikosteroide enthalten, oder wenn Sie neuromuskulär blockierende Arzneimittel wie z.B. Muskelrelaxanzien, die bei der Narkose angewendet werden, erhalten.

Warfarin und gleichartige Medikamente zur Blutverd√ľnnung: Die Wahrscheinlichkeit von Blutungen kann erh√∂ht sein. Regelm√§√üige Blutuntersuchungen k√∂nnen erforderlich sein, um die Blutgerinnung zu √ľberpr√ľfen.

Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit

VERWENDEN Sie Acnatac NICHT, wenn Sie schwanger sind oder planen, schwanger zu werden. Ihr Arzt kann Ihnen weitere Informationen geben.

Wenn Sie stillen, sollten Sie dieses Arzneimittel nicht anwenden. Es ist nicht bekannt, ob Acnatac in Ihre Muttermilch √ľbergehen und Ihr Baby sch√§digen kann.

Wenn Sie eine Frau im geb√§rf√§higen Alter sind, sollten Sie eine Verh√ľtungsmethode anwenden, w√§hrend Sie dieses Arzneimittel verwenden sowie f√ľr 1 Monat nach Ende der Behandlung.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es ist unwahrscheinlich, dass Acnatac Ihre Verkehrst√ľchtigkeit oder Ihre F√§higkeit, Maschinen zu bedienen, beeintr√§chtigt.

Acnatac enthält Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat und Butylhydroxytoluol (Ph.Eur.).

Methyl-4-hydroxybenzoat (E218) und Propyl-4-hydroxybenzoat (E216) können allergische Reaktionen, auch Spätreaktionen, hervorrufen.

Butylhydroxytoluol (Ph.Eur.) (E321) kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis), Reizungen der Augen und der Schleimhäute hervorrufen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Anweisung Ihres Arztes an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt:

Eine erbsengroße Menge Acnatac sollte einmal täglich vor dem Zubettgehen angewendet werden.

Art der Anwendung

Waschen Sie Ihr Gesicht vorsichtig mit einer milden Seife und warmem Wasser und tupfen Sie Ihre Haut mit einem Handtuch trocken. Dr√ľcken Sie eine erbsengro√üe Menge Gel auf die Fingerspitze. Tupfen Sie das Gel auf die Stirn, das Kinn, die Nase und beide Wangen und verteilen Sie das Gel vorsichtig gleichm√§√üig auf dem ganzen Gesicht.

Verwenden Sie nicht mehr als die von Ihrem Arzt verordnete Menge und wenden Sie das Präparat nicht öfter als angewiesen an. Zu viel Arzneimittel kann die Haut reizen und bringt keine schnelleren oder besseren Ergebnisse.

Dauer der Behandlung

Um die besten Ergebnisse mit Acnatac zu erzielen, ist es notwendig, das Arzneimittel richtig anzuwenden und nicht abzusetzen, sobald Ihre Akne besser zu werden beginnt. Normalerweise kann es mehrere Wochen dauern, bis Sie eine optimale Wirkung feststellen können. In einigen Fällen kann dies bis zu 12 Wochen dauern. Wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt, wenn die Symptome länger als 12 Wochen andauern, da Ihr Arzt Ihre Behandlung gegebenenfalls neu beurteilen muss.

Wenn Sie eine größere Menge von Acnatac angewendet haben als Sie sollten

Sie werden keine schnelleren oder besseren Ergebnisse erzielen, wenn Sie mehr Acnatac anwenden als empfohlen. Wenn Sie zu viel anwenden, kann es zu ausgeprägter Rötung, Abschälen und Beschwerden kommen. In solchen Fällen sollte das Gesicht mit einer milden Seife und lauwarmem Wasser vorsichtig gewaschen werden. Die Anwendung dieses Arzneimittels sollte solange unterbrochen werden, bis alle diese Symptome wieder abgeklungen sind.

Eine √úberdosierung kann auch zu Nebenwirkungen im Magen und Darm f√ľhren, wie Bauchschmerzen, √úbelkeit, Erbrechen und Durchfall. In solchen F√§llen sollten Sie die Anwendung dieses Arzneimittels abbrechen und Ihren Arzt kontaktieren.

Acnatac ist nur zur Anwendung auf der Haut bestimmt. Suchen Sie bei versehentlichem Verschlucken sofort Ihren Arzt auf oder gehen Sie unverz√ľglich in die n√§chstgelegene Krankenhausnotaufnahme.

Wenn Sie die Anwendung von Acnatac vergessen haben

Wenn Sie vergessen, Acnatac vor dem Zubettgehen anzuwenden, sollten Sie die nächste Dosis zur gewohnten Zeit anwenden. Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Gelegentlich: kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen

  • Akne, trockene Haut, R√∂tung der Haut, vermehrte Talgbildung, Lichtempfindlichkeitsreaktionen, Juckreiz, Ausschlag, schuppiger Ausschlag, schuppende Haut, Sonnenbrand
  • Reaktionen an der Anwendungsstelle wie Brennen, entz√ľndete Haut, Trockenheit, R√∂tung der Haut

Selten: kann bis zu 1 von 1.000 Behandelten betreffen

  • √úberempfindlichkeit
  • Schilddr√ľsenunterfunktion (m√∂gliche Symptome sind Ersch√∂pfung, Schw√§che, Gewichtszunahme, trockenes Haar, raue, blasse Haut, Haarausfall, erh√∂hte K√§lteempfindlichkeit)
  • Kopfschmerzen
  • Augenreizung
  • Gastroenteritis (Entz√ľndung im Magen-Darm-Trakt), √úbelkeit
  • Entz√ľndete Haut, Herpes simplex (Fieberbl√§schen), makul√§rer Hautausschlag (kleine, flache, rote Flecken), Hautblutungen, brennendes Gef√ľhl der Haut, Verlust der Hautpigmentierung, Hautreizung
  • Symptome am Anwendungsort wie Reizung, Schwellung, oberfl√§chliche Hautsch√§digung, Verf√§rbung, Juckreiz, Schuppen
  • Hitzegef√ľhl, Schmerzen

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut f√ľr Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg- Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de (Deutschland) oder dem Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen, Traisengasse 5, 1200 Wien, Fax: + 43 (0) 50 555 36207, Website:

http://www.basg.gv.at/ (√Ėsterreich) anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Nicht √ľber 25 ¬įC lagern. Nicht einfrieren.

Tube gut verschlossen halten.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Schachtel und der Tube angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Dauer der Haltbarkeit nach dem ersten √Ėffnen: 3 Monate

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Acnatac enthält

  • Die Wirkstoffe sind Clindamycin und Tretinoin.
    1 g Gel enthält 10 mg (1%) Clindamycin (als Clindamycin-2-dihydrogenphosphat) und 0,25 mg (0,025%) Tretinoin.
  • Die sonstigen Bestandteile sind: Butylhydroxytoluol (Ph.Eur.) (E321), Citronens√§ure, Natriumedetat (Ph.Eur.),
    Polysorbat 80, Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.) (E218), Propyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.) (E216), Trometamol, Carbomer 981, Glycerol, gereinigtes Wasser.

Wie Acnatac aussieht und Inhalt der Packung

Dieses Arzneimittel ist ein durchsichtiges gelbes Gel.

Dieses Arzneimittel ist in Aluminiumtuben mit 30 g Gel oder 60 g Gel erhältlich. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

(DE) MEDA Pharma GmbH & Co. KG Benzstrasse 1

61352 Bad Homburg

Telefon (06172) 888-01, Telefax (06172) 888-27 40, medinfo@medapharma.de

(AT) Mylan √Ėsterreich GmbH, 1110 Wien

Hersteller

MEDA Pharma GmbH & Co. KG

Benzstr. 1

61352 Bad Homburg

Madaus GmbH

51101 Köln

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter folgender Bezeichnung zugelassen:

√Ėsterreich, Bulgarien, Zypern, Tschechische Republik, Deutschland, D√§nemark, Griechenland, Finnland; Island, Italien, Polen, Portugal, Rum√§nien, Schweden, SlowakeiAcnatac
UngarnAcnex
Malta, Vereinigtes Königreich, IrlandTreclin
Estland, Spanien, Litauen, Lettland, NiederlandeTreclinac
Belgien, LuxemburgTreclinax
Norwegen, SlowenienZalna
FrankreichZanea

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im September 2020.

(AT) Z.Nr.: 1-31861

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 26.07.2023

Quelle: Acnatac 10 mg/g + 0,25 mg/g Gel - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Clindamycin Tretinoin
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Mylan √Ėsterreich GmbH
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 26.03.2013
ATC Code D10AF51
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Aknemittel zur topischen Anwendung

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden