Wirkstoff(e) Cromoglicins├Ąure
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Sandoz Pharmaceuticals AG
Suchtgift Nein
ATC Code S01GX01
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und Antiallergika

Zulassungsinhaber

Sandoz Pharmaceuticals AG

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Cromodyn┬« Cromoglicins├Ąure RAPPAI
Cromabak┬« 2% Cromoglicins├Ąure TH├ëA PHARMA
Lomusol┬« Cromoglicins├Ąure SANOFI-AVENTIS
Opticrom Allergo┬« Cromoglicins├Ąure Opella Healthcare Switzerland AG
Nalcrom┬« Cromoglicins├Ąure PROREO PHARMA

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof├╝r wird es verwendet?

Cromo ophta Sandoz sind Augentropfen in Ampullen, die den Wirkstoff Natriumcromoglicat enthalten. Sie werden verwendet zur Linderung und Behandlung verschiedener allergischer Augenbindehautentz├╝ndungen wie z.B. der im Fr├╝hjahr auftretenden Heufieber-Konjunktivitis, der chronisch-allergischen Konjunktivitis und der Fr├╝hjahrs-Keratokonjunktivitis (Entz├╝ndung von Hornhaut und Augenbindehaut).

Cromo ophta Sandoz soll fr├╝hzeitig und regelm├Ąssig angewendet werden. Die volle Wirksamkeit wird nach 2ÔÇô4 Wochen konsequenter Anwendung erreicht.

Anzeige

Was m├╝ssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Was sollte dazu beachtet werden?

Bei schweren allergischen Erkrankungen sollte die Ursache durch eine spezielle allergologische Bilanz ermittelt werden, um die ausl├Âsenden Ursachen zu beseitigen.

Hinweis f├╝r Kontaktlinsentr├Ąger

Das Tragen von Kontaktlinsen ist bei allergischen Augenbeschwerden generell nicht angezeigt. Setzen Sie daher die Kontaktlinsen erst wieder ein, wenn die Allergie wieder abgeklungen ist. Wenn Sie jedoch auf das Tragen von Kontaktlinsen angewiesen sind, entfernen Sie diese unmittelbar vor dem Eintropfen und setzen Sie sie fr├╝hestens 15 Minuten nach der Applikation wieder ein. Denken Sie daran, dass bei allergischen Erscheinungen und w├Ąhrend der Behandlung mit Cromo ophta Sandoz Ihre Augen empfindlicher gegen├╝ber Kontaktlinsen sind.

Wann darf Cromo ophta Sandoz nicht angewendet werden?

Bei einer bekannten oder vermuteten ├ťberempfindlichkeit gegen├╝ber Natriumcromoglicat oder einem der anderen Inhaltsstoffe sollte Cromo ophta Sandoz nicht angewendet werden.

Wann ist bei der Anwendung von Cromo ophta Sandoz Vorsicht geboten?

Bei Kindern unter 4 Jahren nur auf ausdr├╝ckliche ├Ąrztliche Verordnung anwenden.

Wenn Ihnen die Ursache der Augenentz├╝ndung unklar ist oder wenn sich die mit Cromo ophta Sandoz behandelten Augenbeschwerden nach 2Ôłĺ3 Behandlungstagen verschlechtern oder neue Symptome auftreten, sollten Sie unverz├╝glich Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre ├ärztin, Apothekerin oder Drogistin benachrichtigen.

Dieses Arzneimittel enth├Ąlt 1,94 mg Phosphate pro ml entsprechend 0,38ÔÇô0,77 mg Phosphat pro 4ÔÇô8 Tropfen (0,2ÔÇô0,4 ml) Tagesdosis Cromo ophta Sandoz pro Auge.

Informieren Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

  • an anderen Krankheiten leiden,
  • Allergien haben
  • oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder ├Ąusserlich anwenden oder ein anderes Produkt f├╝r die Augen verwenden.

Darf Cromo ophta Sandoz w├Ąhrend einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Aufgrund der bisherigen Erfahrungen ist bei bestimmungsgem├Ąsser Anwendung kein Risiko f├╝r das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgef├╝hrt. Vorsichtshalber sollten Sie w├Ąhrend der Schwangerschaft und Stillzeit m├Âglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, den Apotheker oder Drogisten bzw. die ├ärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenn nicht anders vom Arzt oder von der ├ärztin verordnet, gilt f├╝r Erwachsene und Kinder ├╝ber 4 Jahre: 1Ôłĺ2 Tropfen Cromo ophta Sandoz viermal t├Ąglich in den Bindehautsack jedes Auges einbringen.

Auch nach Abklingen der Beschwerden sollte die Behandlung mit Cromo ophta Sandoz solange fortgef├╝hrt werden, wie Kontakt zu den allergisierenden Substanzen (Pollen, Tierhaare, usw.) besteht.

Halten Sie sich an der in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt bzw. der Ärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihrer Ärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Gebrauchsanweisung

Beutel vorsichtig ├Âffnen. Eine Ampulle herausnehmen und darauf achten, dass der obere Plastikverschluss der Ampulle nicht bricht. Beutel wieder schliessen, indem die Ecke vorsichtig umgebogen wird. Ampulle am unteren Ende festhalten und am oberen Verschluss von der Ampulle abdrehen. In die Augen tr├Âpfeln und nicht verwendeten restlichen Inhalt sofort wegwerfen.

Anzeige

Was sind m├Âgliche Nebenwirkungen?

Folgende Nebenwirkungen k├Ânnen bei der Anwendung von Cromo ophta Sandoz auftreten:

Ein leichtes Brennen oder Stechen unmittelbar nach dem Eintr├Ąufeln der Augentropfen kann gelegentlich vorkommen. Selten sind andere lokale Reizerscheinungen aufgetreten. In sehr seltenen F├Ąllen wurde ├╝ber ├ťberempfindlichkeitsreaktionen berichtet. In diesen F├Ąllen kann Cromo ophta Sandoz die Verkehrst├╝chtigkeit und die F├Ąhigkeit zum Bedienen von Maschinen beeintr├Ąchtigen.

Wenn Sie an einer schweren Sch├Ądigung der Hornhaut (durchsichtige Schicht an der Vorderseite des Auges) leiden, k├Ânnen Phosphate aufgrund einer Calciumanreicherung w├Ąhrend der Behandlung in sehr seltenen F├Ąllen Tr├╝bungen (wolkige Flecken) der Hornhaut verursachen.

In Augenpr├Ąparaten enthaltene Wirkstoffe k├Ânnen in den Blutkreislauf gelangen. Nebenwirkungen k├Ânnen deshalb ausser am Auge auch an anderen Stellen des K├Ârpers auftreten.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Dies gilt insbesondere auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Verbleibende Restl├Âsung in der Ampulle sofort wegwerfen.

Haltbarkeit

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Beh├Ąlter mit ┬źEXP┬╗ bezeichneten Datum verwendet werden.

Die Haltbarkeit der Augentropfen betr├Ągt nach dem ├ľffnen des Alubeutels 12 Monate.

Aufbewahrung/Lagerung

In der verschlossenen Originalpackung (Lichtschutz), bei Raumtemperatur 15ÔÇô25┬░C und ausser Reichweite von Kindern lagern. Weitere Ausk├╝nfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre ├ärztin, Apothekerin oder Drogistin. Diese Personen verf├╝gen ├╝ber die ausf├╝hrliche Fachinformation.

Anzeige

Weitere Informationen

Was ist in Cromo ophta Sandoz enthalten?

1 ml Augentropfen, L├Âsung im Einzeldosisbeh├Ąltnis enth├Ąlt den Wirkstoff: Natriumcromoglycat 20 mg.

Hilfsstoffe:

Natriumchlorid, Ethylendiamintetraacetat, Sorbitol, Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat, Dinatriumhydrogenphosphat-Dodecahydrat und Wasser f├╝r Injektionszwecke..

Zulassungsnummer

53534 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Cromo ophta Sandoz? Welche Packungen sind erh├Ąltlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ├Ąrztliche Verschreibung.

In Packungen mit 20 oder 40 Einzeldosen zu 0,5 ml.

Zulassungsinhaberin

Sandoz Pharmaceuticals AG, Risch; Domizil: Rotkreuz

Diese Packungsbeilage wurde im August 2019 letztmals durch die Arzneimittelbeh├Ârde (Swissmedic) gepr├╝ft.

Anzeige

Wirkstoff(e) Cromoglicins├Ąure
Zulassungsland Schweiz
Hersteller Sandoz Pharmaceuticals AG
Suchtgift Nein
ATC Code S01GX01
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur Abgabe ohne aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Dekongestiva und Antiallergika

Teilen

Anzeige

Ihr pers├Ânlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit├Ątslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo ├Âffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ├╝ber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm├Âglichkeiten f├╝r h├Ąufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k├Ânnen f├╝r die Korrektheit der Daten keine Haftung ├╝bernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F├╝r Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden