CEFUROX BASICS 250 mg Tabletten

Abbildung CEFUROX BASICS 250 mg Tabletten
Wirkstoff(e) Cefuroxim
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Basics GmbH
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 31.01.2005
ATC Code J01DC02
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Andere Beta-Lactam-Antibiotika

Kurzinformationen

Zulassungsinhaber

Basics GmbH

Medikamente mit gleichem Wirkstoff

Medikament Wirkstoff(e) Zulassungsinhaber
Cefuroxim Aristo 125 mg/5ml Granulat zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen Cefuroxim Aristo Pharma GmbH
Zinnat 500mg Cefuroxim EURIM-PHARM Arzneimittel GmbH
Cefuroxim Hexal 750mg Cefuroxim HEXAL AG
Zinacef Hikma 250 mg Cefuroxim HIKMA Farmaceutica (Portugal)
Cefuroxime 750 mg Generics Cefuroxim Generics (UK) Ltd.

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

CEFUROX BASICS ist ein Antibiotikum fĂŒr Erwachsene und Kinder ab 3 Monate. Es tötet Bakterien ab, die Infektionen verursachen. Es gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Cephalosporine genannt werden. Der enthaltene Wirkstoff ist Cefuroximaxetil.

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Wenn sie allergisch gegen einen der Inhaltsstoffe sind oder bereits einmal eine allergische Reaktion nach einer Einnahme von Antibiotika hatten, dĂŒrfen Sie die Tabletten nicht einnehmen.

Bevor Sie CEFUROX BASICS 250 mg Tabletten zu sich nehmen sprechen Sie bitte mit einem Arzt oder Apotheker. Falls Sie an einer der hier aufgelisteten Beschwerden leiden, darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden.

Wie wird es angewendet?

Die ĂŒbliche CEFUROX BASICS-Dosis betrĂ€gt je nach Schweregrad und Art der Infektion 2-mal tĂ€glich 250 mg bis 500 mg.

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

HĂ€ufige Nebenwirkungen:

Hier finden Sie NĂ€heres zu den selteneren Nebenwirkungen.

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf. Nicht ĂŒber 25 °C lagern.

Die Kurzinformation

Alle fĂŒr die Kurzinformation herangezogenen Informationen stammen von der Gebrauchsinformation des jeweiligen Medikaments. Kurzinformationen sollen Ihnen dabei helfen einen schnellen Überblick ĂŒber ein Medikament zu gewinnen. Diese Informationen sind aus GrĂŒnden der Lesbarkeit bewusst verkĂŒrzt und beinhalten nicht alle Anwendungsgebiete, Gegenanzeigen und Nebenwirkungen. Bitte lesen Sie die gesamte Gebrauchsinformation - speziell bei Fragen zu Gegenanzeigen, Dosierungen und Nebenwirkungen.
Markus FalkenstÀtter, BSc

Markus FalkenstÀtter, BSc
Autor

Markus FalkenstÀtter ist Autor zu pharmazeutischen Themen in der Medizin-Redaktion von Medikamio. Er befindet sich im letzten Semester seines Pharmaziestudiums an der UniversitÀt Wien und liebt das wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der Naturwissenschaften.

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer

Mag. pharm. Stefanie Lehenauer
Lektor

Stefanie Lehenauer ist seit 2020 freie Autorin bei Medikamio und studierte Pharmazie an der UniversitÀt Wien. Sie arbeitet als Apothekerin in Wien und ihre Leidenschaft sind pflanzliche Arzneimittel und deren Wirkung.

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

CEFUROX BASICS ist ein Antibiotikum fĂŒr Erwachsene und Kinder ab 3 Monate. Es tötet Bakterien ab, die Infektionen verursachen. Es gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln, die Cephalosporine genannt werden.

CEFUROX BASICS wird angewendet zur Behandlung von Infektionen:

  • des Halsbereiches
  • der Nasennebenhöhlen
  • des Mittelohres
  • der Lungen oder des Brustraumes
  • der Harnwege
  • der Haut und des Weichteilgewebes

CEFUROX BASICS kann außerdem angewendet werden:

  • zur Behandlung der Lyme-Borreliose (einer durch Zecken ĂŒbertragenen Infektion)

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

CEFUROX BASICS darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen irgendein Cephalosporin-Antibiotikum oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie schon einmal eine schwere allergische Reaktion (Überempfindlichkeitsreaktion) gegen irgendein anderes Betalaktam-Antibiotikum (Penicilline, Monobactame und Carbapeneme) hatten.
    Wenn Sie glauben, dass dies auf Sie zutrifft, dĂŒrfen Sie CEFUROX BASICS ohne vorherige RĂŒcksprache mit Ihrem Arzt nicht einnehmen.


Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie CEFUROX BASICS einnehmen.
Sie mĂŒssen auf bestimmte Symptome wie allergische Reaktionen, Pilzinfektionen (z.B. Soor) und starke DurchfĂ€lle (pseudomembranöse Kolitis) achten, solange Sie CEFUROX BASICS einnehmen, um das Risiko fĂŒr weitere Komplikationen zu senken (siehe auch Abschnitt 4. „Beschwerden, auf die Sie achten mĂŒssen“).
Besondere Vorsicht bei der Einnahme von CEFUROX BASICS ist erforderlich, wenn Sie an einer stark eingeschrĂ€nkten Nierenfunktion leiden (siehe auch Abschnitt 3. „Wie ist CEFUROX BASICS einzunehmen?“).

Wenn bei Ihnen eine Blutuntersuchung vorgesehen ist
CEFUROX BASICS kann die Ergebnisse von Blutzuckermessungen sowie einer bestimm-ten, als Coombs-Test bezeichneten, Blutuntersuchung beeintrÀchtigen.


Wenn bei Ihnen eine Blutuntersuchung vorgesehen ist:
Informieren Sie die Person, die die Blutentnahme durchfĂŒhrt, dass Sie CEFUROX BASICS einnehmen.


Kinder
FĂŒr Kinder unter 3 Monaten wird CEFUROX BASICS nicht empfohlen, da ĂŒber die Si-cherheit und Wirksamkeit in dieser Altersgruppe nichts bekannt ist.


Einnahme von CEFUROX BASICS zusammen mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einneh-men/anwenden, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beab-sichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden, auch wenn es sich um nicht ver-schreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

  • Arzneimittel zur Senkung des SĂ€uregehaltes in Ihrem Magen (z.B. Antazida zur Behandlung von Sodbrennen) können die Wirkungsweise von CEFUROX BASICS beein-trĂ€chtigen.
  • Arzneimittel gegen Gicht (Probenecid)
  • Arzneimittel zur Hemmung der Blutgerinnung (orale Antikoagulantien)
  • Cefuroximaxetil/möglicherweise nierenschĂ€digende Arzneimittel und Schleifendi-uretika
    CEFUROX BASICS kann die möglicherweise nierenschÀdigende Wirkung von Aminogly-kosiden und von stark wirkenden harntreibenden Medikamenten (wie z.B. Furosemid und EtacrynsÀure) verstÀrken. Lassen Sie daher bei gleichzeitiger Gabe, insbesondere bei eingeschrÀnkter Nierenfunktion, Ihre Nierenfunktion vom Arzt kontrollieren.
  • Antibabypille
    CEFUROX BASICS kann die Wirksamkeit der Antibabypille beeintrĂ€chtigen. Wenn Sie wĂ€hrend der Behandlung mit CEFUROX BASICS die Pille einnehmen, mĂŒssen Sie zu-sĂ€tzlich eine mechanische Methode zur EmpfĂ€ngnisverhĂŒtung (z.B. Kondome) an-wenden. Fragen Sie diesbezĂŒglich Ihren Arzt um Rat.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie solche Arzneimittel einnehmen.


Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/GebÀrfÀhigkeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ih-ren Arzt oder Apotheker um Rat.
Ihr Arzt wird den Nutzen einer Behandlung mit CEFUROX BASICS gegen ein mögliches Risiko fĂŒr Ihr Baby abwĂ€gen.


VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen
CEFUROX BASICS kann bei Ihnen Schwindel auslösen und weitere Nebenwirkungen her-vorrufen, die Ihre ReaktionsfĂ€higkeit beeintrĂ€chtigen können. Fahren Sie nicht Auto und bedienen Sie keine Maschinen, wenn Sie sich nicht wohl fĂŒhlen.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.


Nehmen Sie CEFUROX BASICS unmittelbar nach einer Mahlzeit ein. Dies fördert die Wirksamkeit der Behandlung.


Nehmen Sie CEFUROX BASICS im Ganzen mit etwas Wasser ein.

Die empfohlene Dosis betrÀgt

Erwachsene
Die ĂŒbliche CEFUROX BASICS-Dosis betrĂ€gt je nach Schweregrad und Art der Infektion 2-mal tĂ€glich 250 mg bis 500 mg.

Kinder
Die ĂŒbliche CEFUROX BASICS-Dosis betrĂ€gt 10 mg/kg Körpergewicht (bis zu einer Höchst-dosis von 125 mg) bis zu 15 mg/kg Körpergewicht (bis zu einer Höchstdosis von 250 mg) 2-mal tĂ€glich, abhĂ€ngig vom:

  • Schweregrad und Art der Infektion

FĂŒr Dosierungen, die mit CEFUROX BASICS 250 mg Tabletten nicht erreicht werden können, stehen andere Darreichungsformen mit dem Wirkstoff Cefuroximaxetil zur VerfĂŒgung.
CEFUROX BASICS wird fĂŒr Kinder unter 3 Monaten nicht empfohlen, da ĂŒber die Sicherheit und Wirksamkeit in dieser Altersgruppe nichts bekannt ist.


AbhĂ€ngig von der Art der Erkrankung bzw. davon, wie Sie oder Ihr Kind auf die Behandlung ansprechen, muss die Anfangsdosis unter UmstĂ€nden verĂ€ndert oder mehr als eine Behand-lung durchgefĂŒhrt werden.


Patienten mit Nierenproblemen
Wenn bei Ihnen Probleme mit den Nieren bestehen, wird Ihr Arzt die Dosis möglicherweise anpassen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn das bei Ihnen der Fall ist.


Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von CEFUROX BASICS eingenommen haben, als Sie sollten
Wenn Sie zu viel CEFUROX BASICS einnehmen, können bei Ihnen neurologische Störun-gen auftreten, insbesondere kann bei Ihnen das Risiko fĂŒr AnfĂ€lle (KrampfanfĂ€lle) erhöht sein.


Verlieren Sie keine Zeit. Suchen Sie unverzĂŒglich Ihren Arzt oder die Notaufnahme des nĂ€chstgelegenen Krankenhauses auf. Zeigen Sie dort, wenn möglich, die CEFUROX BASICS Packung vor.


Wenn Sie die Einnahme von CEFUROX BASICS vergessen haben
Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen ha-ben. Nehmen Sie einfach die nÀchste Dosis zur gewohnten Zeit ein.


Wenn Sie die Einnahme von CEFUROX BASICS abbrechen
Brechen Sie die Einnahme von CEFUROX BASICS nicht ohne Anweisung Ihres Arztes ab.
Es ist wichtig, dass Sie CEFUROX BASICS ĂŒber die gesamte vorgesehene Dauer der Behandlung einnehmen. Beenden Sie die Einnahme nicht vorzeitig, auch wenn es Ihnen schon wieder besser geht, es sei denn, Ihr Arzt weist Sie dazu an. Wenn Sie die Behand-lung nicht vollstĂ€ndig zu Ende fĂŒhren, kann die Infektion erneut auftreten.


Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch CEFUROX BASICS Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.


Beschwerden, auf die Sie achten mĂŒssen
Bei einer kleinen Zahl von Patienten, die CEFUROX BASICS einnehmen, treten allergische Reaktionen oder potentiell schwerwiegende Hautreaktionen auf. Zu den Symptomen dieser Reaktionen gehören:

  • schwere allergische Reaktion
    Anzeichen dafĂŒr umfassen erhabenen und juckenden Hautausschlag, Schwellungen, manchmal des Gesichts oder der Mundhöhle, wodurch es zu Atemproblemen kommen kann.
  • Hautausschlag, der mit Blasenbildung einhergehen kann und an kleine Zielscheiben erinnert (dunkler Fleck im Zentrum, der von einer blasseren Zone und einem außen ge-legenen dunklen Ring umgeben ist)
  • ein ausgedehnter Ausschlag mit Blasenbildung und AbschĂ€lung der Haut (dies kön-nen Anzeichen eines Stevens-Johnson-Syndroms oder einer toxischen epidermalen Nek-rolyse sein)
  • Pilzinfektionen
    Arzneimittel wie CEFUROX BASICS können zu einem vermehrten Wachstum von Hefe-pilzen (Candida) im Körper fĂŒhren, die ihrerseits Pilzinfektionen (z.B. Soor) hervorrufen können. Diese Nebenwirkung tritt mit grĂ¶ĂŸerer Wahrscheinlichkeit auf, wenn Sie CEFUROX BASICS ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum einnehmen.
  • starke DurchfĂ€lle (pseudomembranöse Kolitis)
    Arzneimittel wie CEFUROX BASICS können eine EntzĂŒndung des Dickdarms auslösen, die zu starken DurchfĂ€llen, in der Regel mit Blut- und Schleimbeimengungen, Magen-schmerzen und Fieber fĂŒhren kann. Beenden Sie die Einnahme von CEFUROX BASICS sofort, da dies lebensbedrohlich sein kann. Nehmen Sie keine Mittel, die den Darm ru-higstellen und wenden Sie sich an Ihren Arzt.
  • Jarisch-Herxheimer-Reaktion

Bei einigen Patienten können wĂ€hrend der Behandlung einer Lyme-Borreliose mit CEFUROX BASICS erhöhte Körpertemperatur (Fieber), SchĂŒttelfrost, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und HautausschlĂ€ge auftreten. Dieses PhĂ€nomen wird als Jarisch-Herxheimer-Reaktion bezeichnet. Die Symptome halten fĂŒr gewöhnlich ein paar Stunden bis zu einen Tag lang an.


Setzen Sie sich unverzĂŒglich mit einem Arzt oder medizinischem Fachpersonal in Verbindung, wenn eines dieser Symptome bei Ihnen auftritt.


HĂ€ufige Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

HÀufige Nebenwirkungen, die bei Blutuntersuchungen in Erscheinung treten können:

  • Erhöhung eines bestimmten Typs weißer Blutkörperchen (Eosinophilie)
  • Erhöhung von Leberenzymen

Gelegentliche Nebenwirkungen (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen)

  • Erbrechen
  • HautausschlĂ€ge

Gelegentliche Nebenwirkungen, die bei Blutuntersuchungen in Erscheinung treten können:

  • Verminderung der BlutplĂ€ttchen (Zellen, die an der Blutgerinnung beteiligt sind)
  • Verminderung der weißen Blutkörperchen
  • positiver Coombs-Test

Andere Nebenwirkungen
Andere Nebenwirkungen traten bei einer sehr kleinen Zahl von Patienten auf, ihre genaue HĂ€ufigkeit ist aber nicht bekannt:

  • starke DurchfĂ€lle (pseudomembranöse Kolitis)
  • allergische Reaktionen
  • Hautreaktionen (einschließlich schwere Hautreaktionen)
  • erhöhte Körpertemperatur (Fieber)
  • GelbfĂ€rbung der weißen Teile der Augen oder der Haut
  • LeberentzĂŒndung (Hepatitis)

Nebenwirkungen, die bei Blutuntersuchungen in Erscheinung treten können:

  • vorzeitiger Zerfall roter Blutkörperchen (hĂ€molytische AnĂ€mie)


Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem
Bundesinstitut fĂŒr Arzneimittel und Medizinprodukte
Abt. Pharmakovigilanz
Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3
D-53175 Bonn
Website: www.bfarm.de
anzeigen.
Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.


Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung und dem Umkarton angege-benen Verfalldatum nach „Verwendbar bis“ nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.


Nicht ĂŒber 25 °C lagern.


Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arznei-mittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was CEFUROX BASICS 250 mg Tabletten enthÀlt

Der Wirkstoff ist Cefuroximaxetil.
Jede Tablette enthÀlt 300,72 mg Cefuroximaxetil, entsprechend 250 mg Cefuroxim.

Die sonstigen Bestandteile sind:
Natriumdodecylsulfat, hochdisperses Siliciumdioxid, mikrokristalline Cellulose, Croscarmello-se-Natrium, StearinsÀure (Ph.Eur.)

Wie CEFUROX BASICS 250 mg Tabletten aussieht und Inhalt der Packung
CEFUROX BASICS 250 mg Tabletten sind weiße, unbefilmte, kapselförmige Tabletten mit eingeprĂ€gtem „C“ auf der einen Seite und „250“ auf der anderen Seite.
CEFUROX BASICS 250 mg Tabletten sind in Blisterpackungen mit 10, 12, 14, 20, 24 oder 30 Tabletten erhÀltlich.

Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.


Pharmazeutischer Unternehmer
Basics GmbH
Hemmelrather Weg 201
51377 Leverkusen
Tel.: 0214-40399-0
Fax: 0214-40399-199
E-Mail: info@basics.de
Internet: www.basics.de

Hersteller
Sun Pharmaceutical Industries Europe B.V.
Polarisavenue 87
2132 JH Hoofddorp
Niederlande
oder
Alkaloida Chemical Company Zrt.
Kabay JĂĄnos u. 29
4440 Tiszavasvari
Ungarn

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im Februar 2017.

Anzeige

Zuletzt aktualisiert: 01.03.2023

Quelle: CEFUROX BASICS 250 mg Tabletten - Beipackzettel

Wirkstoff(e) Cefuroxim
Zulassungsland Deutschland
Hersteller Basics GmbH
BetÀubungsmittel Nein
Zulassungsdatum 31.01.2005
ATC Code J01DC02
Abgabestatus Apothekenpflichtig
Verschreibungsstatus verschreibungspflichtig
Pharmakologische Gruppe Andere Beta-Lactam-Antibiotika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden