Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz 300 mg/25 mg - Filmtabletten

Abbildung Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz 300 mg/25 mg - Filmtabletten
Wirkstoff(e) Irbesartan Hydrochlorothiazid (HCT)
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Sandoz
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code C09DA04
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten, Kombinationen

Zulassungsinhaber

Sandoz

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz ist eine Kombination von zwei Wirkstoffen, Irbesartan und Hydrochlorothiazid.

Irbesartan gehört zu einer Klasse von Arzneimittel, die als Angiotensin-II- Rezeptorantagonisten bekannt sind. Die Wirkung dieser Arzneimittel beruht darauf, dass sie die Blutgefäße erweitern und dadurch den Blutdruck senken.

Hydrochlorothiazid gehört zu einer Art von Arzneimitteln, die Diuretika (entwässernde Tabletten) genannt werden.

Die Kombination beider Wirkstoffe von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz senkt den Blutdruck mehr, als wenn jeder Wirkstoff alleine gegeben w√ľrde.

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz wird f√ľr die Behandlung von hohem Bluthochdruck (Hypertonie) eingesetzt, wenn die Behandlung mit Irbesartan oder Hydrochlorothiazid allein bei Ihnen zu keiner ausreichenden Blutdrucksenkung gef√ľhrt hat.

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz darf NICHT eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Irbesartan, Hydrochlorothiazid oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie allergisch gegen Sulfonamid-Derivate (z. B. andere Thiazide, manche Antibiotika wie z. B. Sulfamethoxazol/Trimethoprim) sind. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie Ihren Arzt.

Error!1

  • nach dem 3. Schwangerschaftsmonat (es ist auch besser Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz in der fr√ľhen Schwangerschaft nicht einzunehmen ‚Äď siehe Abschnitt zur Schwangerschaft).
  • wenn Sie eine schwere Einschr√§nkung Ihrer Leberfunktion haben.
  • wenn Sie eine schwere Einschr√§nkung Ihrer Nierenfunktion haben, oder Ihre Nieren Schwierigkeiten bei der Harnproduktion haben.
  • wenn Sie einen anhaltend erh√∂hten Kalzium- oder erniedrigten Kaliumspiegel im Blut haben.
  • wenn Sie Diabetes mellitus oder eine beeintr√§chtigte Nierenfunktion haben und Sie mit Aliskiren behandelt werden (einem anderen Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck)

Kinder und Jugendliche

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz sollte Kindern und Jugendlichen (unter 18 Jahren) nicht gegeben werden.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Diese Tabletten werden im Allgemeinen in den folgenden Fällen nicht empfohlen:

  • wenn Sie an prim√§rem Aldosteronismus (Conn-Syndrom) leiden, d. h. an einem Tumor der Nebennieren, der mit Muskelschw√§che, √ľberm√§√üigem Durst und h√§ufigem Wasserlassen einhergeht.
  • wenn Sie Leber- oder Nierenprobleme haben.
  • wenn Sie gleichzeitig Lithium wegen einer psychischen Erkrankung einnehmen (siehe auch Abschnitt ‚ÄěBei Einnahme von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz mit anderen Arzneimitteln‚Äú).
  • wenn Sie Aliskiren, ein Arzneimittel zur Behandlung von Bluthochdruck, einnehmen

Sie m√ľssen Ihren Arzt informieren, wenn Sie vermuten, dass Sie schwanger sind oder schwanger werden k√∂nnten.

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz wird in der fr√ľhen Schwangerschaft nicht empfohlen und darf nach dem 3. Schwangerschaftsmonat nicht eingenommen werden, da es Ihrem Kind in diesem Stadium ernsthaft schaden kann (siehe Abschnitt zur Schwangerschaft).

Sie sollten Ihren Arzt oder Apotheker auch informieren:

  • wenn Sie Diuretika (Wassertabletten) einnehmen.
  • wenn Sie eine salzarme Di√§t einhalten m√ľssen.
  • wenn Sie an schwerem Erbrechen und/oder Durchfall leiden oder gelitten haben.
  • wenn Sie an Herzschw√§che (Herzinsuffizienz) leiden.
  • wenn Sie verengte Nierenarterien haben (Nierenarterienstenose).
  • wenn Sie vor kurzem eine Nierentransplantation hatten.
  • wenn Sie eine Aorten- oder Mitralklappenstenose (Verengung der Herzklappen) oder eine hypertrophe Kardiomyopathie (eine Krankheit die eine Verdickung des Herzmuskels verursacht) haben.
  • wenn Sie an Diabetes (Zuckerkrankheit) leiden.
  • wenn Sie an einer Erkrankung leiden, die mit Gelenkschmerzen, Hautausschl√§gen und Fieber einhergeht (systemischer Lupus erythematodes oder einfach Lupus oder SLE).
  • wenn Sie w√§hrend der Behandlung eine erh√∂hte Empfindlichkeit der Haut gegen√ľber Sonnenlicht (Photosensibilisierungsreaktion) bemerken.
  • wenn Sie einen hohen Kalzium- oder Kaliumspiegel haben oder Sie eine kaliumarme Di√§t einhalten m√ľssen.
  • wenn bei Ihnen eine Operation geplant ist oder Sie Narkosemittel (auch beim Zahnarzt) erhalten sollen.
  • wenn Sie ungew√∂hnlichen Durst, Mundtrockenheit, ein allgemeines Schw√§chegef√ľhl, Schl√§frigkeit, Muskelschmerzen oder -kr√§mpfe, √úbelkeit, Erbrechen oder einen stark beschleunigten Puls haben, da dies auf eine zu starke Wirkung von Hydrochlorothiazid (das in Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz enthalten ist) hindeuten kann.

Error!2

  • wenn sich Ihr Sehverm√∂gen √§ndert oder wenn Sie Schmerzen in einem oder in beiden Augen haben, w√§hrend Sie Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz einnehmen. Dies k√∂nnte das Anzeichen eines Glaukoms (Gr√ľner Star), einem steigenden Augeninnendruck, sein. Sie sollten die Einnahme von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz abbrechen und einen Arzt aufsuchen.

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt falls Sie Athlet sind und sich einem Dopingtest unterziehen m√ľssen, da einer der Wirkstoffe von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz bei Dopingkontrollen zu einem positiven Resultat f√ľhren kann.

Eine missbräuchliche Anwendung des Arzneimittels Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz zu Dopingzwecken kann die Gesundheit gefährden.

Bei Einnahme von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden, k√ľrzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.

Es ist wichtig, dass Sie es Ihrem Arzt mitteilen, wenn Sie eins der folgenden Arzneimittel anwenden:

  • Lithium (Arzneimittel zur Behandlung von manischen oder depressiven Erkrankung)
  • Aliskiren und andere Arzneimittel zur Senkung des Blutdruckes
  • Kaliumerg√§nzungsmittel
  • kaliumhaltige Salzersatzstoffe
  • kaliumsparende Arzneimittel
  • andere Diuretika (entw√§ssernde Tabletten)
  • bestimmte Abf√ľhrmittel
  • Arzneimittel zur Behandlung von Gicht
  • hochdosierte Vitamin-D-Pr√§parate
  • Arzneimittel gegen Herzrhythmusst√∂rungen
  • Arzneimittel gegen Diabetes (Antidiabetika zum Einnehmen oder Insulin)
  • blutdrucksenkende Arzneimittel
  • Steroide
  • Arzneimittel zur Behandlung von Krebs
  • schmerzstillende Arzneimittel oder Arzneimittel gegen Arthritis
  • Colestyramin und Colestipol Harze zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut
  • Carbamazepin (Arzneimittel bei Epilepsie)

Bei Einnahme von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken

Trinken Sie keinen Alkohol, solange Sie diese Tabletten einnehmen. Alkohol und Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz können sich gegenseitig in ihren Wirkungen verstärken.

Unter Alkoholeinfluss k√∂nnen Sie w√§hrend der Behandlung mit diesem Arzneimittel ein st√§rkeres Schwindelgef√ľhl beim Aufstehen haben, insbesondere beim Aufstehen aus einer sitzenden Position.

Eine sehr salzhaltige Ernährung kann die Wirkung dieser Tabletten verringern.

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden.

Schwangerschaft und Stillzeit

Error!3

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Sie m√ľssen Ihren Arzt informieren, wenn Sie vermuten, dass Sie schwanger sind oder schwanger werden k√∂nnten. Ihr Arzt wird Ihnen normalerweise raten, die Einnahme von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz zu beenden, bevor Sie schwanger werden oder sobald Sie wissen, dass Sie schwanger sind, und er wird Ihnen ein anderes Arzneimittel anstelle von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz verschreiben. Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz wird w√§hrend der Schwangerschaft nicht empfohlen und darf nach dem 3. Schwangerschaftsmonat nicht eingenommen werden, weil es Ihr Kind ernsthaft sch√§digen kann, wenn es nach dem dritten Monat der Schwangerschaft eingenommen wird.

Stillzeit

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie stillen, oder wenn Sie stillen m√∂chten. Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz wird f√ľr M√ľtter, die stillen, nicht empfohlen. Ihr Arzt wird Ihnen eine andere Behandlung empfehlen, wenn Sie vorhaben zu stillen. Dies gilt vor allem, wenn Ihr Kind neugeboren ist oder wenn es eine Fr√ľhgeburt war.

Verkehrst√ľchtigkeit und F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen

Achtung: Dieses Arzneimittel kann die Reaktionsf√§higkeit und Verkehrst√ľchtigkeit beeintr√§chtigen.

Es wurden keine Studien zur Verkehrst√ľchtigkeit oder der F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen durchgef√ľhrt.

Es ist unwahrscheinlich, dass Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz Ihre Aufmerksamkeit beeintr√§chtigt. Infolge der Blutdrucksenkung k√∂nnen Sie sich jedoch schwindelig oder schwach f√ľhlen. Dies gilt besonders zu Beginn der Behandlung oder nach einer Dosissteigerung. Falls Sie dies feststellen, kann Ihre Verkehrst√ľchtigkeit und Ihre F√§higkeit zum Bedienen von Maschinen eingeschr√§nkt sein.

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz enthält Lactose

Dieses Arzneimittel enth√§lt Lactose. Nehmen Sie Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz erst nach R√ľcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unvertr√§glichkeit gegen√ľber bestimmten Zuckern leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz wird von Ihrem Arzt verordnet werden, wenn Ihre vorausgegangene Behandlung gegen hohen Blutdruck nicht zu einer ausreichenden Blutdrucksenkung gef√ľhrt hat.

Ihr Arzt wird Sie informieren, wie die Umstellung von der bisherigen Behandlung auf diese Tabletten erfolgen soll.

Anwendung bei Erwachsenen und älteren Patienten

Die √ľbliche Dosis betr√§gt einmal t√§glich 1 Tablette.

Error!4

Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren)

Die Anwendung von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren wird nicht empfohlen.

Schlucken Sie Ihre Tablette(n) mit ausreichend Fl√ľssigkeit (z.B. einem Glas Wasser). Sie k√∂nnen Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz unabh√§ngig von den Mahlzeiten einnehmen. Nehmen Sie Ihre Tagesdosis m√∂glichst immer zur gleichen Zeit ein.

Wenn Sie eine größere Menge von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie zu viele Tabletten eingenommen haben, wenden Sie sich sofort an die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses oder an Ihren Arzt. Sie können in einem solchen Fall Symptome eines niedrigen Blutdrucks wie z. B. Schwindel oder Schwäche bekommen. In so einem Fall kann es helfen, wenn Sie sich hinlegen und die Beine hochlagern.

Wenn Sie die Einnahme von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz vergessen haben

Es ist wichtig, dass Sie Ihr Arzneimittel jeden Tag einnehmen. Wenn Sie jedoch vergessen haben, eine oder mehrere Dosen einzunehmen, nehmen Sie eine Dosis ein, sobald Sie daran denken, und fahren Sie dann mit der Behandlung wie verordnet fort. Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz abbrechen

Konsultieren Sie immer Ihren Arzt, wenn Sie die Einnahme dieses Arzneimittels beenden wollen. Selbst wenn Sie sich gut f√ľhlen, kann die weitere Einnahme erforderlich sein.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten m√ľssen.

Wenn Sie irgendeine der folgenden Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich bitte sofort an Ihren Arzt:

  • Schwellungen von Gesicht, Lippen, Mund, Zunge, Augen oder Hals (Angio√∂dem)
  • Atemprobleme, Schwindel (schwere √úberempfindlichkeit).

Dies sind Symptome einer schwerwiegenden allergischen Reaktion, die sofort behandelt werden muss, normalerweise in einem Krankenhaus.

Wenden Sie sich auch in folgendem Fall sofort an Ihren Arzt:

  • Gelbsucht (Gelbf√§rbung der Haut und/oder Augen)

Weitere Nebenwirkungen:

Häufig (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 100):

  • Schwindel
  • √úbelkeit/Erbrechen
  • abnormales Wasserlassen
  • M√ľdigkeit
  • Anstieg von Harnstoffstickstoff, Kreatinin und Kreatinkinase im Blut

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000):

Error!5

  • Durchfall
  • Schwindel beim Aufstehen
  • Ohnmacht
  • niedriger Blutdruck
  • schneller Puls (erh√∂hte Herzfrequenz)
  • Schwellungen
  • Hitzegef√ľhl mit Hautr√∂tungen
  • sexuelle St√∂rungen, Libidover√§nderungen
  • verringerte Kalium- und Natriumwerte im Blut

Nicht bekannt (H√§ufigkeit auf Grundlage der verf√ľgbaren Daten nicht absch√§tzbar):

  • Hautausschlag, Nesselsucht, Juckreiz
  • hohe Kaliumspiegel im Blut
  • Kopfschmerzen
  • Klingeln, Summen, Rauschen oder Knacken in den Ohren
  • Husten
  • Verdauungsst√∂rungen (Dyspepsie)
  • Appetitlosigkeit
  • Leberfunktionsst√∂rungen oder Hepatitis (Leberentz√ľndung)
  • Gelenk- und Muskelschmerzen
  • Nierenprobleme (Niereninsuffizienz)
  • Kurzsichtigkeit, erh√∂hter Augeninnendruck (Glaukom)

Nebenwirkungen bei Einnahme von Irbesartan alleine

Zusätzlich wurden zu den oben genannten Nebenwirkungen gelegentlich auch Brustschmerzen beobachtet (betrifft 1 bis 10 Behandelte von 1.000).

Nebenwirkungen bei Einnahme von Hydrochlorothiazid alleine

Appetitverlust, Magenverstimmung, Magenkr√§mpfe, Verstopfung, Gelbsucht (Gelbf√§rbung der Haut und/oder der Augen), Entz√ľndungen der Bauchspeicheldr√ľse, die sich durch schwere Schmerzen im Oberbauch kennzeichnen, oft auch in Verbindung mit √úbelkeit und Erbrechen, Schlafst√∂rungen, Depression, eingeschr√§nkte Sehkraft, Mangel an wei√üen Blutk√∂rperchen, was zu einer H√§ufung von Infektionen f√ľhren kann, Fieber, Verminderung der Blutpl√§ttchen (Zellen die f√ľr die Blutgerinnung verantwortlich sind), Verminderung der roten Blutk√∂rperchen (An√§mie) gekennzeichnet durch M√ľdigkeit, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit bei k√∂rperlicher Bet√§tigung, Schwindel und Bl√§sse, Nierenerkrankungen, Erkrankungen der Lunge bis hin zur Lungenentz√ľndung oder Fl√ľssigkeitsansammlung in der Lunge, erh√∂hte Sonnenempfindlichkeit der Haut, Entz√ľndungen der Blutgef√§√üe, Hauterkrankungen die durch ein gro√üfl√§chiges Sch√§len der haut an allen K√∂rperstellen gekennzeichnet sind, hautbedingter Lupus erythematodes, mit Ausschl√§gen im Gesicht, Nacken oder der Kopfhaut, allergische Reaktionen, Schw√§che und Muskelzuckungen, ver√§nderte Herzfrequenz, verminderter Blutdruck nach Lage√§nderung, Schwellungen der Speicheldr√ľsen, hoher Blutzucker, Zucker im Urin, Erh√∂hung bestimmter Blutfettwerte, hohe Harns√§urespiegel im Blut, die Gicht verursachen k√∂nnen.

Es ist ebenfalls bekannt, dass sich die mit Hydrochlorothiazid in Zusammenhang gebrachten Nebenwirkungen bei höheren Dosierungen von Hydrochlorothiazid verstärken können.

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch f√ľr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Sie k√∂nnen Nebenwirkungen auch direkt √ľber das nationale Meldesystem anzeigen.

Bundesamt f√ľr Sicherheit im Gesundheitswesen Traisengasse 5

1200 WIEN

Error!6

Fax: + 43 (0) 50 555 36207

Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, k√∂nnen Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen √ľber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verf√ľgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel f√ľr Kinder unzug√§nglich auf.

Sie d√ľrfen dieses Arzneimittel nach dem auf der Blisterpackung, dem Au√üenkarton und der Flasche nach ‚ÄěVerwendbar bis‚Äú angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

PVC/PVDC/Alu-Blisterpackung: Nicht √ľber 30¬įC lagern.

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu sch√ľtzen.

HDPE-Flasche und Alu/Alu-Blisterpackung:

In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu sch√ľtzen.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz enthält

Die Wirkstoffe sind: Irbesartan und Hydrochlorothiazid.

Jede Filmtablette enthält 300 mg Irbesartan und 25 mg Hydrochlorothiazid.

Die sonstigen Bestandteile sind:

Tablettenkern:

Mikrokristalline Cellulose

Lactose-Monohydrat (weitere Informationen: siehe Ende von Abschnitt 2) Croscarmellose-Natrium

Hochdisperses wasserfreies Siliciumdioxid Hypromellose 3 mPas

Silicifizierte mikrokristalline Cellulose Magnesiumstearat

Tabletten√ľberzug:

Hypromellose 6 mPas

Hydroxypropylcellulose Macrogol 6000

Lactose-Monohydrat (weitere Informationen: siehe Ende von Abschnitt 2) Titandioxid (E171)

Eisenoxid (schwarz und rot) (E172) Talkum

Wie Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz aussieht und Inhalt der Packung

Error!7

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz ist eine dunkelrosa, ovale, bikonvexe Filmtablette mit der Prägung 300 auf einer Seite und 25H auf der anderen Seite.

PVC/PVDC/Alu-Blisterpackung:

7, 14, 28, 30, 56, 84, 90, 98, 100 Filmtabletten.

Alu/Alu-Blisterpackung:

7, 14, 28, 30, 56, 84, 90, 98, 100 Filmtabletten.

HDPE-Flasche:

100, 250 Filmtabletten

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Pharmazeutischer Unternehmer:

Sandoz GmbH, A-6250 Kundl

Hersteller:

Lek Pharmaceuticals d.d., 1526 Laibach, Slowenien

Salutas Pharma GmbH, 39179 Barleben, Deutschland

Salutas Pharma GmbH, 70839 Gerlingen, Deutschland

Lek Pharmaceuticals d.d., 9220 Lendava, Slowenien

Lek S.A., 02-672 Warschau, Polen

Dieses Arzneimittel ist in den Mitgliedsstaaten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) unter den folgenden Bezeichnungen zugelassen:

Belgien

Irbesartan/Hydrochloorthiazide Sandoz 305 mg filmomhulde tabletten

Dänemark

Irbesartan/Hydrochlorothiazide Sandoz

Deutschland

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz 300 mg/25 mg Filmtabletten

Frankreich

IRBESARTAN/HYDROCHLOROTHIAZIDE Sandoz 300 mg/25 mg,

 

comprimé pelliculé

Italien

Irbesartan Idroclorotiazide Sandoz 300 mg/25 mg compresse rivestite con

 

film

Niederlande

Irbesartan/Hydrochloorthiazide Sandoz 300 mg/25 mg, filmomhulde tabletten

Norwegen

Irbesartan/Hydrochlorothiazide Sandoz

Polen

Irbesartan Hydrochlorothiazid Sandoz 300 mg/25 mg, tabletki powlekane

Schweden

Irbesartan/Hydrochlorothiazide Sandoz

Slowenien

Irbesartan/hidroklorotiazid Sandoz 300 mg/25 mg filmsko obloŇĺene tablete

Spanien

Irbesart√°n/Hidroclorotiazida Sandoz 300 mg/25 mg comprimidos recubiertos

 

con película EFG

Slowakei

Irbesartan/hidroklorotiazid Sandoz 300 mg/25 mg filmsko obloŇĺene tablete

Tschechien

Irbesartan/Hydrochlorothiazid Sandoz 300 mg/25 mg, potahované tablety

Ungarn

Irbesartan/ Hydrochlorothiazide Sandoz 300 mg/25 mg g filmtabletta

Z.Nr.: 1-29157

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt √ľberarbeitet im M√§rz 2014.

Error!8

Anzeige

Wirkstoff(e) Irbesartan Hydrochlorothiazid (HCT)
Zulassungsland √Ėsterreich
Hersteller Sandoz
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
ATC Code C09DA04
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur wiederholten Abgabe gegen aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten, Kombinationen

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden