Kinpeygo 4 mg Hartkapseln mit verÀnderter Wirkstofffreisetzung

Abbildung Kinpeygo 4 mg Hartkapseln mit verÀnderter Wirkstofffreisetzung
Wirkstoff(e) Budesonid
Zulassungsland EuropĂ€ische Union (Österreich)
Hersteller STADA Arzneimittel AG
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 15.07.2022
ATC Code A07EA06
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Intestinale Antiphlogistika

Zulassungsinhaber

STADA Arzneimittel AG

Gebrauchsinformation

Was ist es und wofĂŒr wird es verwendet?

Kinpeygo enthĂ€lt den Wirkstoff Budesonid, ein Corticosteroid, das hauptsĂ€chlich lokal im Darm wirkt, um die EntzĂŒndung zu verringern, die mit der primĂ€ren Immunglobulin-A (IgA)-Nephropathie einhergeht.

Kinpeygo wird zur Behandlung der primÀren IgA-Nephropathie bei Erwachsenen ab 18 Jahren angewendet.

Anzeige

Was mĂŒssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Kinpeygo darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen Budesonid oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
  • wenn Sie einen Leberfunktionsverlust haben, den Ihr Arzt als „schwer“ bezeichnet hat.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Kinpeygo einnehmen:

  • wenn Sie sich einer Operation unterziehen mĂŒssen.
  • wenn Sie Leberprobleme haben.
  • wenn Sie Corticosteroide einnehmen bzw. vor Kurzem eingenommen haben.
  • wenn Sie vor Kurzem eine Infektion hatten.
  • wenn Sie eine aktive oder ruhende Tuberkuloseinfektion, eine unbehandelte Pilz-, bakterielle, systemische virale oder parasitĂ€re Infektion oder Herpes simplex am Auge haben.
  • wenn Sie hohen Blutdruck haben.
  • wenn Sie Diabetes haben oder wenn jemand aus Ihrer Familie an Diabetes erkrankt ist.
  • wenn Sie an spröden Knochen (Osteoporose) leiden.
  • wenn Sie an MagengeschwĂŒren leiden.
  • wenn Sie an Glaukom (erhöhtem Augeninnendruck) oder Katarakt leiden oder wenn jemand in Ihrer Familie ein Glaukom (erhöhter Augeninnendruck) hatte.

Wenn einer der oben genannten Punkte auf Sie zutrifft, besteht bei Ihnen möglicherweise ein erhöhtes Risiko fĂŒr Nebenwirkungen. Ihr Arzt wird ĂŒber die geeigneten Maßnahmen und darĂŒber entscheiden, ob Sie dieses Arzneimittel nach wie vor einnehmen dĂŒrfen.

Achten Sie auf Nebenwirkungen

Wenn bei Ihnen verschwommenes Sehen oder andere Probleme mit dem Sehvermögen auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 4.

Windpocken oder Masern

Krankheiten wie Windpocken und Masern können schwerwiegender sein, wenn Sie dieses Arzneimittel einnehmen. Wenn Sie diese Erkrankungen noch nicht hatten, halten Sie sich wÀhrend der Einnahme dieses Arzneimittels von Personen mit Windpocken oder Masern fern. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie glauben, dass Sie sich wÀhrend der Einnahme dieses Arzneimittels mit Windpocken oder Masern infiziert haben.

Untersuchungen der Nebennierenfunktion

Kinpeygo kann die Ergebnisse von Untersuchungen der Nebennierenfunktion (ACTH- Stimulationstest), die von Ihrem Arzt angeordnet wurden, beeintrĂ€chtigen. Teilen Sie Ihrem Arzt mit, dass Sie Kinpeygo einnehmen, bevor Untersuchungen bei Ihnen durchgefĂŒhrt werden.

Kinder und Jugendliche

Kinpeygo sollte nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden. Die Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern im Alter von unter 18 Jahren wurde nicht untersucht.

Einnahme von Kinpeygo zusammen mit anderen Arzneimitteln

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kĂŒrzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen. Dies schließt nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel und pflanzliche Arzneimittel ein.

Der Grund dafĂŒr ist, dass Kinpeygo-Kapseln die Wirkung einiger Arzneimittel beeinflussen können und dass einige Arzneimittel Einfluss auf die Wirkung von Kinpeygo-Kapseln haben können.

Informieren Sie insbesondere dann Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines der folgenden Arzneimittel einnehmen:

  • Ketoconazol oder Itraconazol – zur Behandlung von Infektionen, die durch einen Pilz verursacht werden.
  • Arzneimittel gegen HIV, die als Proteaseinhibitoren bezeichnet werden – wie Ritonavir, Indinavir und Saquinavir.
  • Erythromycin – ein Antibiotikum zur Behandlung von Infektionen.
  • Cyclosporin – wird angewendet, um Ihr Immunsystem zu unterdrĂŒcken.
  • Carbamazepin – zur Behandlung von Epilepsie und Nervenschmerzen.
  • Herzglykoside – wie Digoxin – Arzneimittel zur Behandlung von Herzerkrankungen.
  • Diuretika – zur Entfernung von ĂŒberschĂŒssiger FlĂŒssigkeit aus dem Körper.

Wenn einer der oben genannten UmstÀnde auf Sie zutrifft (oder Sie nicht sicher sind), sprechen Sie vor der Anwendung von Kinpeygo mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Einnahme von Kinpeygo zusammen mit Nahrungsmitteln und GetrÀnken

Essen Sie wÀhrend der Einnahme von Kinpeygo keine Grapefruit und trinken Sie keinen Grapefruitsaft. Dies kann die Wirkung des Arzneimittels beeinflussen.

Schwangerschaft und Stillzeit

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel wÀhrend der Schwangerschaft nicht ein, ohne vorher mit Ihrem Arzt zu sprechen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel nicht ein, wenn Sie stillen, es sei denn, Sie haben Ihren Arzt gefragt. Budesonid geht in geringen Mengen in die Muttermilch ĂŒber. Ihr Arzt wird Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie die Behandlung fortsetzen und nicht stillen sollten oder ob Sie die Behandlung wĂ€hrend der Stillzeit abbrechen sollten.

VerkehrstĂŒchtigkeit und FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen

Es ist nicht zu erwarten, dass Kinpeygo Ihre VerkehrstĂŒchtigkeit und Ihre FĂ€higkeit zum Bedienen von Maschinen beeintrĂ€chtigt.

Kinpeygo enthÀlt Saccharose

Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach RĂŒcksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer ZuckerunvertrĂ€glichkeit leiden.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wie ist Kinpeygo einzunehmen?

Die empfohlene Dosis von Kinpeygo betrÀgt 16 mg (4 Kapseln Kinpeygo 4 mg) einmal tÀglich. Nehmen Sie das Arzneimittel morgens, mindestens 1 Stunde vor einer Mahlzeit ein.

  • Schlucken Sie die ganze Kapsel mit einem Glas Wasser.
  • Öffnen, zerdrĂŒcken oder kauen Sie die Kapsel nicht, da dies die Freisetzung des Arzneimittels beeinflussen könnte. Die Kapseln haben einen speziellen Überzug, um sicherzustellen, dass das Arzneimittel im richtigen Teil Ihres Darms freigesetzt wird.

Wenn die Behandlung abgesetzt werden soll, wird Ihr Arzt die Dosis in den letzten 2 Wochen der Behandlung auf einmal tĂ€glich 8 mg (2 Kapseln Kinpeygo 4 mg) reduzieren. Falls Ihr Arzt dies fĂŒr erforderlich hĂ€lt, kann die Dosis fĂŒr weitere 2 Wochen auf 4 mg einmal tĂ€glich (1 Kapsel Kinpeygo 4 mg) reduziert werden.

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Kinpeygo eingenommen haben, als Sie sollten

Wenn Sie eine grĂ¶ĂŸere Menge von Kinpeygo eingenommen haben, als Sie sollten, wenden Sie sich unverzĂŒglich an Ihren Arzt oder Apotheker. Nehmen Sie den Umkarton mit.

Wenn Sie fĂŒr lĂ€ngere Zeit eine grĂ¶ĂŸere Menge eingenommen haben, als Sie sollten, können die in Abschnitt 4 aufgefĂŒhrten möglichen Nebenwirkungen auftreten.

Wenn Sie die Einnahme von Kinpeygo vergessen haben

Wenn Sie eine Dosis Kinpeygo vergessen haben, warten Sie und nehmen Sie das Arzneimittel am nÀchsten Tag wie gewohnt ein.

Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie die Einnahme von Kinpeygo abbrechen

Brechen Sie die Einnahme von Kinpeygo nicht ohne vorherige RĂŒcksprache mit Ihrem Arzt ab. Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels plötzlich abbrechen, können Sie krank werden.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten mĂŒssen.

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie eine der folgenden Nebenwirkungen bei der Einnahme dieses Arzneimittels bemerken:

HĂ€ufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen)

  • Erhöhter Blutdruck
  • Anschwellen der Arme oder Beine, wie etwa Anschwellen des Knöchels
  • Symptome des Cushing-Syndroms wie z. B. rundes Gesicht, vermehrte Körperbehaarung, Gewichtszunahme und Akne
  • Verdauungsstörungen
  • MuskelkrĂ€mpfe
  • Ausschlag oder juckende Haut
  • Gewichtszunahme
  • Diabetes mellitus

Selten (kann bis zu 1 von 1 000 Behandelten betreffen)

Verschwommenes Sehen

Meldung von Nebenwirkungen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch fĂŒr Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt ĂŒber das in Anhang V aufgefĂŒhrte nationale Meldesystem* anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen ĂŒber die Sicherheit dieses Arzneimittels zur VerfĂŒgung gestellt werden.

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Bewahren Sie dieses Arzneimittel fĂŒr Kinder unzugĂ€nglich auf.

Sie dĂŒrfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Flaschenetikett angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

FĂŒr dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

Anzeige

Weitere Informationen

Was Kinpeygo enthÀlt

  • Der Wirkstoff ist: Budesonid. Jede Hartkapsel mit verĂ€nderter Wirkstofffreisetzung enthĂ€lt 4 mg Budesonid.
  • Die sonstigen Bestandteile sind:

Kapselinhalt Zucker-StĂ€rke-Pellets, Hypromellose, Macrogol, CitronensĂ€ure-Monohydrat, Ethylcellulose, mittelkettige Triglyceride, ÖlsĂ€ure (siehe auch Abschnitt 2 „Kinpeygo enthĂ€lt Saccharose“).

KapselhĂŒlle: Hypromellose, Macrogol, Titandioxid (E171), Poly(methacrylsĂ€ure-co- methylmethacrylat), Talkum,

Dibutyldecandioat

Druckfarbe: Schellack, Eisen(II, III)-oxid (E172).

Wie Kinpeygo aussieht und Inhalt der Packung

Kinpeygo 4 mg Hartkapseln mit verĂ€nderter Wirkstofffreisetzung sind 19 mm weiß beschichtete, opake Kapseln mit dem Aufdruck „CAL10 4 MG“ in schwarzer Farbe.

Die Kapseln sind in einer weißen Flasche aus Polyethylen hoher Dichte (HDPE) mit einem weißen kindergesichertem Verschluss aus Polypropylen (F) und einer Induktionsversiegelung erhĂ€ltlich. Dieses Arzneimittel ist erhĂ€ltlich in Flaschen mit 120 Hartkapseln mit verĂ€nderter Wirkstofffreisetzung und in Mehrfachpackungen mit 360 Hartkapseln mit verĂ€nderter Wirkstofffreisetzung, die aus 3 Flaschen mit jeweils 120 Hartkapseln mit verĂ€nderter Wirkstofffreisetzung bestehen.

Es werden möglicherweise nicht alle PackungsgrĂ¶ĂŸen in den Verkehr gebracht.

Pharmazeutischer Unternehmer

STADA Arzneimittel AG

Stadastrasse 2-18

61118 Bad Vilbel

Deutschland

Hersteller

Tjoapack Netherlands B.V.

Nieuwe Donk 9

4879 AC Etten-Leur

Noord-Brabant

Niederlande

Falls Sie weitere Informationen ĂŒber das Arzneimittel wĂŒnschen, setzen Sie sich bitte mit dem örtlichen Vertreter des pharmazeutischen Unternehmers in Verbindung :

België/Belgique/Belgien Lietuva
EG (Eurogenerics) NV UAB „STADA Baltics“
TĂ©l/Tel: +32 24797878 Tel: +370 52603926
Đ‘ŃŠĐ»ĐłĐ°Ń€ĐžŃ Luxembourg/Luxemburg
STADA Bulgaria EOOD EG (Eurogenerics) NV
TeĐ».: +359 29624626 TĂ©l/Tel: +32 24797878
Česká republika Magyarország
STADA PHARMA CZ s.r.o. STADA Hungary Kft
Tel: +420 257888111 Tel.: +36 18009747
Danmark Malta
STADA Nordic ApS Pharma.MT Ltd.
Tlf: +45 44859999 Tel: + 356 21337008
Deutschland Nederland
STADAPHARM GmbH Centrafarm B.V.
Tel: +49 61016030 Tel.: +31 765081000
Eesti Norge
UAB „STADA Baltics“ STADA Nordic ApS
Tel: +370 52603926 Tlf: +45 44859999
ΕλλΏΎα Österreich
STADA Arzneimittel AG STADA Arzneimittel GmbH
΀ηλ: +30 2106664667 Tel: +43 136785850
España Polska
Laboratorio STADA, S.L. STADA Poland Sp. z o.o.
Tel: +34 934738889 Tel: +48 227377920
France Portugal
EG Labo - Laboratoires EuroGenerics Stada, Lda.
TĂ©l: +33 146948686 Tel: +351 211209870
Hrvatska RomĂąnia
STADA d.o.o. STADA M&D SRL
Tel: +385 13764111 Tel: +40 213160640
Ireland Slovenija
Clonmel Healthcare Ltd. Stada d.o.o.
Tel: +353 526177777 Tel: +386 15896710
Ísland Slovenská republika
STADA Nordic ApS STADA PHARMA Slovakia, s.r.o.
Tlf: +45 44859999 Tel: +421 252621933
Italia Suomi/Finland
EG SpA STADA Nordic ApS, Suomen sivuliike
Tel: +39 028310371 Puh/Tel: +358 207416888
ÎšÏÏ€ÏÎżÏ‚ Sverige
STADA Arzneimittel AG STADA Nordic ApS
΀ηλ: +30 2106664667 Tel: +45 44859999
Latvija United Kingdom (Northern Ireland)
UAB „STADA Baltics“ STADA Arzneimittel AG
Tel: +370 52603926 Tel: +49 61016030

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt ĂŒberarbeitet im

Dieses Arzneimittel wurde unter „Besonderen Bedingungen“ zugelassen. Das bedeutet, dass weitere Nachweise fĂŒr den Nutzen des Arzneimittels erwartet werden.

Die EuropÀische Arzneimittel-Agentur wird neue Informationen zu diesem Arzneimittel mindestens jÀhrlich bewerten und, falls erforderlich, wird die Packungsbeilage aktualisiert werden.

Anzeige

Wirkstoff(e) Budesonid
Zulassungsland EuropĂ€ische Union (Österreich)
Hersteller STADA Arzneimittel AG
Suchtgift Nein
Psychotrop Nein
Zulassungsdatum 15.07.2022
ATC Code A07EA06
Abgabestatus Abgabe durch eine (öffentliche) Apotheke
Verschreibungsstatus Arzneimittel zur einmaligen Abgabe auf aerztliche Verschreibung
Pharmakologische Gruppe Intestinale Antiphlogistika

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-QualitĂ€tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo öffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen ĂŒber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten fĂŒr hĂ€ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir können fĂŒr die Korrektheit der Daten keine Haftung ĂŒbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. FĂŒr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden