Estragest TTS¬ģ

Abbildung Estragest TTS¬ģ
Zulassungsland Schweiz
Hersteller NOVARTIS PHARMA
Suchtgift Nein
ATC Code G03FA01
Pharmakologische Gruppe Gestagene und Estrogene in Kombination

Zulassungsinhaber

NOVARTIS PHARMA

Gebrauchsinformation

Was ist es und wof√ľr wird es verwendet?

Estragest TTS wird zur Hormonersatztherapie verwendet. Es enth√§lt zwei Hormone, Estradiol und Norethisteronacetat, und ist somit ein Kombinationspr√§parat. Estradiol ist ein nat√ľrliches weibliches Sexualhormon, das bis zum Eintritt der Menopause in ausreichender Menge von den Eierst√∂cken der Frau produziert wird. Norethisteronacetat ist ein Gestagen mit √§hnlicher Wirkung wie das weibliche Hormon Progesteron. W√§hrend der fruchtbaren Jahre der Frau spielt Progesteron, welches ebenfalls von den Eierst√∂cken vor der Menopause produziert wird, eine Rolle bei der Regulierung des Monatszyklus. Estragest TTS liefert Ihrem K√∂rper diejenigen Hormone, die nach der Menopause nicht mehr produziert werden.

Estragest TTS ist eine Hormonersatztherapie zur Linderung der Beschwerden, die in der Zeit der Wechseljahre (nach Ihrer letzten Regelblutung) auftreten k√∂nnen. Es wird nur Frauen verabreicht, bei denen die Menopause mehr als 24 Monate zur√ľckliegt.

Da das Risiko der Osteoporose nach der Menopause erh√∂ht ist, kann ein D√ľnnerwerden der Knochen zu Frakturen f√ľhren. Estragest TTS kann ebenfalls zur Vorbeugung von Osteoporose verwendet werden, zusammen mit der Einnahme von ausreichend Calcium (mind. 1

Anzeige

Was m√ľssen Sie vor dem Gebrauch beachten?

Eine Hormonersatztherapie kann mit erh√∂hten Risiken, wie Brustkrebs und Geb√§rmutterkrebs, Herz-Kreislaufkrankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall, ven√∂sen Thrombosen und Lungenembolien (Blutgerinnsel) verbunden werden. In seltenen F√§llen wurde bei Langzeittherapie eine Abnahme des Erinnerungsverm√∂gens und der geistigen Leistungsf√§higkeit festgestellt. Ihr Arzt, bzw. Ihre √Ąrztin wird mit Ihnen diese Risiken besprechen und gegen√ľber dem erwarteten Nutzen abw√§gen.

Sie sollten Estragest TTS erst nach einer √§rztlichen Untersuchung anwenden. Estragest TTS ist nicht f√ľr alle Frauen geeignet.

Verwenden Sie Estragest TTS nicht,

? wenn Sie fr√ľher einmal ungew√∂hnlich oder allergisch auf Estrogene, Progesterone oder einen anderen Bestandteil des Pflasters (siehe ¬ęWas ist in Estragest TTS enthalten?¬Ľ) reagiert haben,

? wenn Sie an einer der folgenden Krankheiten oder Störungen leiden:

Brust- oder Gebärmutterkrebs, oder einem anderen estrogenabhängigen Krebs (oder wenn dies bei Ihnen schon einmal festgestellt wurde);

nicht gekl√§rte Ver√§nderungen der Vaginalblutungen: machen Sie Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin darauf aufmerksam, denn erst wenn deren Ursache gekl√§rt ist, wird er sich bei Ihnen f√ľr oder gegen eine Anwendung von Estragest TTS entscheiden k√∂nnen;

schwere Lebererkrankung;

Porphyrie (eine Stoffwechselstörung);

? wenn Sie eine Thrombose (Bildung eines Blutgerinnsels) in den Blutgef√§ssen der Beine (tiefe Venenthrombose) oder der Lunge (Lungenembolie) haben oder einmal hatten; zudem sollten Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin mitteilen, wenn Sie an einer Erkrankung der Blutgef√§sse, die auf Gerinnselbildung beruht (Venenentz√ľndung, Schlaganfall, Herzinfarkt) leiden oder gelitten haben, oder wenn bei Ihnen die Tendenz besteht Blutgerinnsel zu bilden;

? wenn Sie mehrere Fehlgeburten gehabt haben;

? wenn Sie schwanger sind oder stillen.

Estragest TTS ist nur angezeigt bei Frauen, deren Menopause 2 bis 4 Jahre zur√ľckliegt je nach Indikation.


In verschiedenen wissenschaftlichen Untersuchungen wurde berichtet, dass das Risiko f√ľr Brustkrebs bei Frauen, die eine Hormonsubstitutionstherapie anwenden, leicht erh√∂ht ist. Dieses erh√∂hte Risiko nimmt in den ersten f√ľnf Jahren nach dem Absetzen der Hormonsubstitution langsam ab und ist dann wieder vergleichbar mit demjenigen von Frauen, die keine Hormonsubstitutionstherapie angewendet haben.

Ihr Arzt bzw. Ihre √Ąrztin wird Nutzen und Risiken einer Hormonsubstitutionstherapie mit Ihnen besprechen und die notwendigen Kontrollen vor und regelm√§ssig w√§hrend der Therapie durchf√ľhren.

Können Sie Estragest TTS anwenden, wenn Sie an anderen Krankheiten oder Störungen leiden?

Informieren Sie vor der Anwendung von Estragest TTS Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin, wenn einer der folgenden Umst√§nde auf Sie zutrifft oder wenn Sie eine der folgenden Krankheiten haben:

Brustkrebserkrankung in der Familie;

Beschwerden im Unterleib;

Knoten oder andere Veränderung in der Brust;

ein Myom oder eine andere gutartige Geschwulst in der Gebärmutter;

Endometriose (Erkrankung der Gebärmutter mit Schmerzen und Blutungen);

Herz-, Nieren- oder Lebererkrankung;

durchgemachte Gelbsucht oder Juckreiz infolge von Estrogenzufuhr oder während der Schwangerschaft;

Epilepsie, Migräne oder Asthma;

Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit);

Bluthochdruck;

hoher Blutfettspiegel.

Teilen Sie Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin auf jeden Fall mit, wenn bei Ihnen eine erh√∂hte Thromboseneigung (Neigung zur Bildung von Blutgerinnseln) besteht. Dieses Risiko erh√∂ht sich mit dem Alter und wenn Sie:

oder jemand in ihrer engsten Familie einmal eine Thrombose der Bein- oder Lungengefässe hatten;

einen systemischen Lupus erythematosus haben (eine Bindegewebserkrankung);

√ľbergewichtig sind;

Krampfadern haben.

Informieren Sie Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin auch rechtzeitig, wenn Sie Estragest TTS verwenden und bei Ihnen ein Krankenhausaufenthalt oder ein operativer Eingriff bevorsteht. Die Gefahr einer tiefen Venenthrombose kann n√§mlich im Anschluss an eine Operation, eine schwere Verletzung oder bei Ruhigstellung zeitweilig erh√∂ht sein.

Können Sie Estragest TTS bei gleichzeitiger Behandlung mit anderen Arzneimitteln anwenden?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin, bevor Sie gleichzeitig mit Estragest TTS ein anderes Arzneimittel anwenden. Es k√∂nnte n√§mlich notwendig sein, dass die Dosierung ver√§ndert oder das Arzneimittel abgesetzt werden muss.

Dies gilt sowohl f√ľr rezeptpflichtige als auch f√ľr rezeptfreie Arzneimittel, besonders aber f√ľr:

Barbiturate und Meprobamat (Beruhigungsmittel);

Hydantoine und Carbamazepin (Arzneimittel zur Behandlung von Epilepsie);

Phenylbutazon (ein Arzneimittel zur Linderung von Schmerz und Entz√ľndung);

Rifampicin (ein Antibiotikum zur Behandlung von Tuberkulose).

Kann Estragest TTS bei Kindern angewendet werden?

Nein. Estragest TTS ist nicht f√ľr Kinder geeignet.

Dieses Arzneimittel wurde Ihnen persönlich verordnet. Geben Sie es nicht an andere Personen weiter.

Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin oder Apothekerin, wenn Sie an anderen Krankheiten leiden, Allergien haben oder andere Arzneimittel (auch selbstgekaufte!) einnehmen oder √§usserlich anwenden, insbesondere die oben erw√§hnten Arzneimittel.


Nein. Falls Sie schwanger sind oder stillen, d√ľrfen Sie Estragest TTS nicht anwenden. Die Anwendung von Estrogen w√§hrend der Schwangerschaft kann f√ľr das Kind sch√§dlich sein.

Anzeige

Wie wird es angewendet?

Wenden Sie das Arzneimittel genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers bzw. Ihrer √Ąrztin oder Apothekerin an. Ver√§ndern Sie nicht die Dosierung und beenden Sie die Behandlung nicht ohne vorherige R√ľcksprache mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin.

Was ist die √ľbliche Dosierung?

Beginnen Sie mit der Anwendung von Estragest TTS erst, wenn Ihre letzte Regelblutung mindestens 24 Monate (zur Behandlung der postmenopausalen Beschwerden) bzw. 4 Jahre (zur Vorbeugung der Osteoporose) zur√ľckliegt.

Estragest TTS wird kontinuierlich angewendet. Das Pflaster wird alle 3 bis 4 Tage gewechselt.

Wenn Sie bereits andere Hormonersatzpr√§parate angewendet haben, beginnen Sie die Behandlung mit Estragest TTS genau zu dem von Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin festgelegten Zeitpunkt.

Wenn Sie bisher noch keine Hormonersatzpräparate verwendet haben, können Sie jederzeit mit der Anwendung des Pflasters beginnen.

√Ąndern Sie nicht von sich aus die verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer √Ąrztin oder Apothekerin.

Werden Sie Blutungen haben, wenn Sie Estragest TTS verwenden?

Im ersten Monat können unregelmässige Blutungen auftreten. Dies kann lästig sein, doch in der Regel werden die Blutungen danach schwächer, treten seltener und schliesslich bei den meisten Frauen gar nicht mehr auf.

Die meisten Frauen, die Estragest TTS verwenden, haben nach einiger Zeit (meist nach dreimonatiger Behandlung), keine Blutungen mehr. Dies ist das Ziel der Behandlung mit Estragest TTS und kein Grund zur Besorgnis. Wenn Sie mehr dar√ľber wissen m√∂chten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bzw. Ihrer √Ąrztin oder Apothekerin.

Wo wird das Pflaster angebracht?

W√§hlen Sie zum Aufkleben des Pflasters eine Hautstelle unterhalb der Taille. Die meisten Patientinnen bevorzugen eine Hautstelle am Ges√§ss, da es dort seltener zu Hautreizungen kommt. Wir empfehlen deshalb, Estragest TTS wann immer m√∂glich an einer Hautstelle am Ges√§ss anzubringen. Sie k√∂nnen auch eine Stelle am unteren Teil des R√ľckens oder am Unterleib ausprobieren. Direkt an der Taille sollten Sie kein Pflaster aufkleben, da es sich bei engsitzender Kleidung l√∂sen kann. An der gew√§hlten Hautstelle darf die Haut nicht entz√ľndet, rissig oder gereizt sein. Damit das Pflaster haftet, muss diese Hautstelle sauber, trocken und frei von Cr√®mes, Lotionen, √Ėl oder Puder sein. Kleben Sie ein neues Pflaster immer an einer neuen Hautstelle auf. Warten Sie eine Woche, bevor Sie ein neues Pflaster wieder auf eine schon einmal benutzte Hautstelle kleben. Kleben Sie das Pflaster niemals auf die Br√ľste oder an eine Hautstelle in der N√§he der Br√ľste. Setzen Sie die Stelle mit dem Pflaster nie direkt der Sonne aus.

√Ėffnen des Beutels

Jedes Pflaster ist in einem Beutel luftdicht eingeschlossen.

Reissen Sie den Beutel an der durch eine Kerbe gekennzeichneten Stelle auf (nicht mit der Schere aufschneiden) und nehmen Sie das Pflaster heraus.

Entfernen der Schutzfolie

Die Klebeseite des transdermalen Systems, mit der das Pflaster auf der Haut angebracht wird, ist von einer steifen durchsichtigen Schutzfolie bedeckt. L√∂sen Sie diese Schutzfolie, indem Sie das Pflaster am Rand zwischen Daumen und Zeigefinger reiben. Dann halten Sie das Pflaster am Rand fest, ziehen die Schutzfolie ab und werfen sie weg. Vermeiden Sie dabei nach M√∂glichkeit eine Ber√ľhrung mit der Klebeschicht.

Dann kleben Sie das Pflaster auf.

Aufkleben des Pflasters

Das Pflaster wird mit der Klebeseite auf die ausgew√§hlte Hautstelle gedr√ľckt und 10?20 Sekunden lang mit der Handfl√§che fest angepresst. Vermeiden Sie dabei nach M√∂glichkeit eine Ber√ľhrung mit der Klebeschicht. Vergewissern Sie sich, dass es gut haftet, besonders an den R√§ndern. Pr√ľfen Sie aber nicht, ob es haftet, indem Sie es nochmals von der Haut abziehen.

Wann und wie wird das Pflaster ausgewechselt?

Das Pflaster muss 2√ó pro Woche, d.h. alle 3?4 Tage erneuert werden. Nehmen Sie den Wechsel immer an den gleichen 2 Wochentagen vor, z.B. Montag und Donnerstag. W√§hlen Sie 2 Tage, die Sie sich gut merken k√∂nnen. Als Ged√§chtnisst√ľtze finden Sie in der Packung Aufkleber, auf denen die Wochentage aufgedruckt sind.

Nehmen Sie den Aufkleber f√ľr den Wochentag, an dem Sie mit der Behandlung beginnen, aus der Packung und kleben Sie ihn innen in die Schachtel.

F√ľr den Wechsel ziehen Sie das alte Pflaster von der Haut ab, falten es mit der Klebeseite nach innen zusammen und werfen es in den Hauskehricht (nicht ins WC werfen). Da das Pflaster immer noch etwas Wirkstoff enth√§lt, m√ľssen Sie darauf achten, dass es f√ľr Kinder unerreichbar ist. Kleben Sie ein neues Pflaster auf eine andere Hautstelle.

Weitere n√ľtzliche Informationen

Mit einem vorschriftsm√§ssig aufgeklebten Pflaster k√∂nnen Sie baden, schwimmen, duschen und Sport treiben. Sollte sich das Pflaster beim Baden oder Duschen l√∂sen, lassen Sie einfach das Wasser vom Pflaster abtropfen, trocknen die Haut gr√ľndlich ab und kleben das Pflaster wie gewohnt wieder auf die Haut.

Achten Sie beim Sonnenbaden darauf, dass das Pflaster von der Kleidung bedeckt ist.

Wenn Sie ein Solarium benutzen, halten Sie das Pflaster entweder bedeckt oder nehmen Sie es ab und kleben es anschliessend nach dem Duschen, wenn die Haut vollkommen trocken und abgek√ľhlt ist, wieder auf.

Beim Schwimmen tragen Sie das Pflaster unter dem Badeanzug.

Kleben Sie das Pflaster nie auf die feuchte/verschwitzte Haut oder direkt nach einem heissen Bad oder einer heissen Dusche auf. Warten Sie, bis Ihre Haut vollkommen trocken und abgek√ľhlt ist.

Die Wirkstoffe in dem Pflaster sind in einem farblosen Gel enthalten. Das bedeutet nicht, dass das Pflaster leer ist.

Was tun Sie, wenn Sie einmal ein Pflaster vergessen haben?

Wenn Sie vergessen haben, das Pflaster zum vorgesehenen Zeitpunkt zu wechseln, ist das kein Grund zur Beunruhigung. Wechseln Sie es, sobald Sie daran denken. Anschliessend sollten Sie aber dann das Pflaster wieder alle 3?4 Tage zum vorgesehenen Zeitpunkt erneuern.

Anzeige

Was sind mögliche Nebenwirkungen?

Unter Hormonersatztherapie wurden in seltenen Fällen Brustkrebs, venöse Thrombosen oder Lungenembolien (Blutgerinnsel), Schlaganfälle sowie Herzinfarkte beobachtet.

Solange Sie Estragest TTS anwenden, sollten Sie sich regelmässig, zumindest aber 1× pro Jahr, ärztlich untersuchen lassen. In einigen Fällen sind auch häufigere Untersuchungen erforderlich.

In der ersten Zeit der Behandlung k√∂nnen Schmierblutungen auftreten. Sobald sich der K√∂rper aber an die Behandlung gew√∂hnt hat, h√∂ren diese Schmierblutungen in den meisten F√§llen auf und Sie werden auch keine ¬ęRegelblutung¬Ľ haben. Das ist ganz normal. Falls unregelm√§ssige Blutungen oder Schmierblutungen allerdings immer noch auftreten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin, damit die Behandlung gegebenenfalls entsprechend ver√§ndert werden kann.

Sprechen Sie unverz√ľglich mit Ihrem Arzt bzw. Ihrer √Ąrztin, wenn Sie erste Anzeichen einer Venenentz√ľndung oder einer Bildung eines Blutgerinnsels vermuten. Dies √§ussert sich durch ungew√∂hnliche oder stumpfe Schmerzen, Kr√§mpfe oder Beschwerden in Ihren Beinen (Waden) oder durch ungew√∂hnliche Schwellung der Glieder, durch heftige oder dr√ľckende Schmerzen oder das Gef√ľhl von Schwere im Brustkasten, durch unbegr√ľndeten schweren, schmerzvollen Husten, durch schweren Schwindel, Kraftlosigkeit, oder durch das pl√∂tzliche Gef√ľhl von Schw√§che oder Starrheit oder Schweregef√ľhl entlang der einen Seite Ihres K√∂rpers. Ihr Arzt bzw. Ihre √Ąrztin wird dann die Symptome abkl√§ren und Sie anweisen, ob die Behandlung abgebrochen werden sollte.

Betreffend das Risiko f√ľr Brustkrebs siehe Abschnitt ¬ęWann ist bei der Anwendung von Estragest TTS Vorsicht geboten¬Ľ.

Wie f√ľr alle Frauen werden auch f√ľr Frauen, die eine Hormonersatztherapie erhalten, regelm√§ssige Brustuntersuchungen durch einen Arzt bzw. eine √Ąrztin und durch Selbstuntersuchung empfohlen.

Falls Sie irgendwelche weitere Fragen haben, fragen Sie Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin. Er/sie wird mit Ihnen diese besprechen und Sie auf alle m√∂glichen Risiken und Vorteile, die eine Hormonersatztherapie bei Langzeitanwendung in Ihrem besonderen Fall haben kann, hinweisen.

Wie alle Arzneimittel kann Estragest TTS neben seinen erw√ľnschten auch unerw√ľnschte Wirkungen haben.

Wenden Sie sich unverz√ľglich an Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin, falls Sie eine der folgenden Wirkungen feststellen:

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Estragest TTS auftreten:

Selten

Gelbf√§rbung von Augen oder Haut (Anzeichen einer Gelbsucht); Atemschwierigkeiten (pl√∂tzlich auftretend) oder Engegef√ľhl in der Brust; Schmerzen in den Unterschenkeln, den Oberschenkeln oder in der Brust, pl√∂tzlich auftretende Atemnot, Bluthusten, schneller Puls oder Schwindel (Anzeichen thromboembolischer St√∂rungen, Blutgerinnsel).

Gelegentlich

Allgemeiner Juckreiz oder Schwellung (Anzeichen einer allergischen Reaktion).

Wenden Sie sich sobald wie m√∂glich an Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin, falls Sie eine der folgenden Nebenwirkungen feststellen:

Selten

Erhöhung des Blutdrucks.

Gelegentlich

Ausschlag oder Juckreiz √ľber grosse Hautfl√§chen.

Viele Nebenwirkungen verschwinden wieder, ohne dass Sie die Behandlung abbrechen m√ľssen. Falls eine der nachfolgenden Nebenwirkungen jedoch andauert oder sehr unangenehm ist, informieren Sie bitte Ihren Arzt bzw. Ihre √Ąrztin.

Häufig

Juckreiz unter dem Pflaster; Hautr√∂tung nach dem Entfernen des Pflasters; empfindliche oder schmerzhafte Br√ľste, V√∂llegef√ľhl; Bl√§hungen; Kopfschmerzen.

Gelegentlich

√úbelkeit; Migr√§ne; Schwindel; Bauchkr√§mpfe; Ver√§nderungen der Menstruationsblutung; Unterleibsschmerzen; monatlich auftretende Reizbarkeit oder Stimmungsschwankungen (Anzeichen pr√§menstrueller Spannung); Blutungen zwischen den Perioden (¬ęSchmierblutungen¬Ľ), starke unregelm√§ssige Blutungen oder anhaltende Schmierblutungen (Anzeichen einer Endometriumhyperplasie); ungew√∂hnliche Gewichtsver√§nderungen und/oder Schwellungen oder Ansammlung von Fl√ľssigkeit in den Unterschenkeln; Schmerzen in den Beinen oder im R√ľcken; verst√§rktes Auftreten von Krampfadern; Appetit- oder Hautver√§nderungen.

Selten

Abnahme des Erinnerungsvermögens und der geistigen Leistungsfähigkeit.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt oder Apotheker bzw. Ihre √Ąrztin oder Apothekerin informieren.

Die spezielle Anwendungsweise von Estragest TTS macht eine √úberdosierung unwahrscheinlich (z.B. wenn Sie ein neues Pflaster aufgeklebt und vergessen haben, das gebrauchte Pflaster vorher zu entfernen).

Anzeige

Wie soll es aufbewahrt werden?

Das Arzneimittel vor und nach der Verwendung f√ľr Kinder unerreichbar aufbewahren, denn es kann f√ľr sie sch√§dlich sein.

Das Arzneimittel soll nicht √ľber 25

Anzeige

Weitere Informationen

Estragest TTS (125/25) ist ein rundes Pflaster, das 2 Hormone enthält, und zwar 5 Milligramm eines Estrogens (Estradiol in Form von Hemihydrat) und 15 Milligramm eines Gestagens (Norethisteronacetat).

Die Wirkstoffe dieser Pflaster gelangen durch die Haut in die Blutbahn. Wenn Sie dieses Pflaster auf der Haut tragen, nimmt der Körper etwa 25 Mikrogramm Estradiol und 125 Mikrogramm Norethisteron pro Tag auf.

Um die Wirksamkeit zu ermöglichen, enthält Estragest TTS, wie die meisten Arzneimittel, noch Hilfsstoffe.

Anzeige

Zulassungsland Schweiz
Hersteller NOVARTIS PHARMA
Suchtgift Nein
ATC Code G03FA01
Pharmakologische Gruppe Gestagene und Estrogene in Kombination

Teilen

Anzeige

Ihr persönlicher Arzneimittel-Assistent

afgis-Qualit√§tslogo mit Ablauf Jahr/Monat: Mit einem Klick auf das Logo √∂ffnet sich ein neues Bildschirmfenster mit Informationen √ľber medikamio GmbH & Co KG und sein/ihr Internet-Angebot: medikamio.com/ This website is certified by Health On the Net Foundation. Click to verify.
Medikamente

Durchsuche hier unsere umfangreiche Datenbank zu Medikamenten von A-Z, mit Wirkung und Inhaltsstoffen.

Wirkstoffe

Alle Wirkstoffe mit ihrer Anwendung, chemischen Zusammensetzung und Arzneien, in denen sie enthalten sind.

Krankheiten

Ursachen, Symptome und Behandlungsm√∂glichkeiten f√ľr h√§ufige Krankheiten und Verletzungen.

Die dargestellten Inhalte ersetzen nicht die originale Beipackzettel des Arzneimittels, insbesondere im Bezug auf Dosierung und Wirkung der einzelnen Produkte. Wir k√∂nnen f√ľr die Korrektheit der Daten keine Haftung √ľbernehmen, da die Daten zum Teil automatisch konvertiert wurden. F√ľr Diagnosen und bei anderen gesundheitlichen Fragen ist immer ein Arzt zu kontaktieren. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zu finden